Forum > Serien & Filme

Star Trek: Prodigy

<< < (3/3)

Alexander_Maclean:
Ich habe mich auch sehr an SW Rebels erinnert. Gerade Dal ist von der Art her sehr wie Ezra.

Aber wie du sagtest Ungewohnt, aber nicht schlecht.

Max:

--- Zitat von: Alexander_Maclean am 23.11.21, 16:10 ---Falle es jemand interssiert. Die erste Folge gibt esauf Youtube in Englisch.

Keine Ahnung wie lange.

https://www.youtube.com/watch?v=to9YZpYK-xM

--- Ende Zitat ---
Ich hatte bis jetzt noch keine Gelegenheit, es zu schauen; vielleicht heute Abend.
Hoffentlich bleibt es online, immerhin scheint der Kanal ja doch offiziell zu sein?

Thunderchild:
Btw, wer sich für die Soundtracks interessiert, hier gibts alle von Star Trek Prodigy. Die Playlist wird nach jeder Folge aktualisiert und erweitert.

https://www.youtube.com/watch?v=GBLXzDOrLQc&list=PLjDmYNtHSn9ge6hvbeATtSbnQKKZT6DYB&index=1

Max:
Also so ganz mein Fall ist (diese erste Folge von) "Prodigy" nicht  :-\
Jetzt kann man natürlich sagen, das Star Trek-Universum wäre so groß, dass eine Vielzahl von Welten und Spezies mit ihren Eigenheiten darin Platz fände und das stimmt auch. Aber für mich hat es sich wirklich nicht nach Star Trek angefühlt. Obwohl die schon genannten SW-Serien nicht kenne, hatte selbst ich bei manchen Figuren schon allein wegen der Option entsprechende Assoziationen.
Dreadnok, Gwyn und "the Divinver" haben für mich - hmm, ob ich es beschreiben kann? - wahlweise was Magisches an sich oder geben mir Half-Life-2-Vibes.

Aber alles ist spannend inszeniert und zum Beispiel so überhastet zu wirken wie manch eine LOW-Folge. Und ich mag auch einige Details wie dass es am Anfang so manche Verständigungsschwierigkeit gab und erst der Universalübersetzer des Sternenflottenschiffs eine Kommunikation und damit eine echte Interaktion erlaubt.
Die "Protostar" ist auch irgendwie ein cooles Schiff!

Was ich mich frage, ist aber auch, an welche Altersgruppe sich die Serie primär richten soll. Vielleicht bin ich zu naiv, aber für kleine Kinder würde ich es für zu aufregend halten und ob sich Jugendliche noch für so ein Serienkonzept interessieren, weiß ich auch nicht.

Ich weiß gar nicht auf welcher Plattform man die Serie in Deutschland überhaupt verfolgen könnte.


--- Zitat von: Thunderchild am 23.11.21, 23:13 ---Btw, wer sich für die Soundtracks interessiert, hier gibts alle von Star Trek Prodigy. Die Playlist wird nach jeder Folge aktualisiert und erweitert.

https://www.youtube.com/watch?v=GBLXzDOrLQc&list=PLjDmYNtHSn9ge6hvbeATtSbnQKKZT6DYB&index=1

--- Ende Zitat ---
Danke für den Hinweis und den Link, Thunderchild :)
Michael Giacchino ist echt ziemlich dick im Geschäft!

Will Pears:
Also ich bin schon recht begeistert. Es ist ein sehr Star Wars-mäßiger Anfang und ich hoffe, dass verliert sich noch, aber ich mag das Setting, das die damit etabliert haben. Es erinnert mich an eine actionmäßigere Version mancher VOY Plots und ich liebe, dass es so viele Aliens sind, die wirklich Aliens sind. Ich denke, dass das Star Trek Feeling im Laufe noch nachkommt.

Das mit der Kommunikation fand ich super. Und auch das Schiff ist super interessant. Bin sehr gespannt, wie das noch weiter geht.

Ich denke, dass es wieder so sein wird wie bei Clone Wars und ähnlichem: Primär 12+, aber eigentlich gucken es vor allem sehr viele in ihren 20ern und 30ern :D

In Deutschland kann man das doch bestimmt wie Discovery erst mal nicht verfolgen. Das scheint ja Paramounts neue Strategie bzgl. Star Trek zu sein :S

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln