Autor Thema: X Men (90er Jahre Zeichentrickserie)  (Gelesen 376 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.300
X Men (90er Jahre Zeichentrickserie)
« am: 22.08.21, 19:11 »
Hab seit Monaten endlich die X Men Zeichentrickserie aus den 90ern sehen können. Hier mein Urteil.

Die Optik
Die Optik der Serie ist SEHR 90er Jahre mäßig, mit Aquarell Hintergründen und sehr kontrastreich kolorierten Personen. Computertechnologie sieht möglichst riesig und kompliziert aus etc. Sie sticht nicht besonders aus der Masse der 90er Jahre Cartoons und Animes raus. Sieht aber immer noch deutlich besser aus als das meiste Neueste. Bei West Cartoons ist der beste Vergleich wahrscheinlich Ninja Turtles.

Es tauchen sehr viele Aliens auf und sehr viele haben nen klischee Rom Look. Den Raumschiffen merkt man den Star Wars Einfluss DEUTLICH an.

Die Technik ist Klischee Sci Fi Lächerlichkeit. Insbesondere, dass man fast alles Medizinische scheinbar macht, indem man die Patienten in riesige Glasröhren steckt.

Bei sehr vielen Szenen merkt man übrigens, dass die Serie der Haupteinfluss der X Men und Marvel vs Capcom Spiele von Capcom war. Manchmal sind die Stages fast eins zu eins übernommen.

Die Handlung.
Sehr viele Handlungsbögen sind sachen aus den Comics. Das ist eine der COmic Akkuratesten Umsetzungen bei Marvel, die ich bisher gesehen hab. Die Comic Übernommenen Stories sind denen der späteren Filmserie meist deutlich überlegen. Dark Phoenix ist zum Beispiel tausend mal besser als beide Filme. Das Ganze hat mehr Sci Fi Elemente als die Filme. Weshalb manches etwas übertrieben lächerlich wirkt. Beispielsweise versucht man die Mutanten direkt mit den Sentinels umzubringen. Anstatt die erst später einzusetzen.

So gut wie alle Stories, die sie aus den Comics übernommen haben, haben die zu einem zusammenhängenden Story Arc verbunden. Auf Days of the Future Past kommen die z.B. mehrfach zurück. Und Cables Story wird darin später integriert.

Man teased auch ständig andere Marvel Figuren wie Dr. Strange und Deadpool. Daraus wird aber meistens nichts. Interessant ist ein Mehrteiler mit Immortus, der ähnliche Konzepte wie die dieses Jahr erschienene Loki Serie verwendet.

Wegen so etwas lohnt sich die Serie zu gucken.

Die Stand Alone/Filler Folgen, die sind aber wiederum der letzte Rotz. Das ist meist Science Fiction Trash Hoch 10. Die erinnern massiv an die schlechtesten TOS FOlgen und wirken oft wie eine Variante von Futurama, die man ernst gemeint hat. Das Strotzt auch vor Sci Fi Klischees (Alienroboter, die die Menschheit "Assimilieren" wollen, eine der Frauen dabei wird von nem Alien entführt, der sie heiraten will. Und Ähnliches.) Das ist ein Trashfest hoch 10.

Eine Standalone Folge ist zwar besser, aber die ist dafür quasi ne X Men Version des Films Alarm im Weltraum. Das Monster ist de Facto fast hundertprozentig identisch zu dem aus dem Film. Sowohl in Optik, als auch in Eigenschaften Story Arc.

Eine interessante Sache ist, dass man damals wohl Magnetos Hintergrundgeschichte erzählen, aber das Thema Holocaust umschiffen wollte. Das fällt definitiv auf.

Die Serie besteht aus sehr vielen Mehrteilern. Manchmal ist sogar die Hälfte einer Staffel ein einziger Mehrteiler.

Interessanterweise erinnern manche Konzepte in Folgen (insbesondere der Dinosaurier Dschungel am Südpol) sogar an ganz alte, theosophische Science Fiction der 30er, und an Sachen aus dem 19. Jahrhundert.

Die Figuren:

Niemand ist unsymphatisch. Professor Xavier wirkt schon bevor er von Patrick Stewart gespielt wurde, oft wie ne Variante von Picard.  Cyclops ist was Farblos. Jean Grey fand ich auch meist eher langweilig. Die Witze über die Synchronisation stimmen aber definitiv. Deren Schmerzensschreie klingen oft echt merkwürdig sexuell. Wirkt oft unfreiwillig komisch.

Wolverine ist oft was eindimensional und wird oft auf sein Cholerikertum reduziert.

Jubilee war schon als ich 10 war mein Lieblingscharakter bei den X Men (glaub ich hab ein wenig auf die gestanden, damals) und finde die auch in der Serie am Symphatischsten. Die ist auch irgendwie am Menschlichsten geschrieben.



Urteil:

Jemand der in den 90ern aufgewachsen ist, sollte das definitiv gucken. Das ist pure Nostalgie. Gefällt mir insgesamt auch deutlich besser, als die späteren X Men Zeichentrickserien. Wer ne Comic Akkurate Umsetzung von vielen Geschichten sehen will, dem ist die Serie auch empfohlen. Die Serie ist auch deutlich besser als die ersten 3 Singer Filme.

Wer nichts mit den X Men zu tun hat, muss sich aber darauf gefasst machen, ne ziemliche Standard Serie zu sehen, die nicht sonderlich heraus ragt.

Was negativ auffällt, sind wie gesagt die Filler.
« Letzte Änderung: 22.08.21, 19:24 by SSJKamui »

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.494
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:X Men (90er Jahre Zeichentrickserie)
« Antwort #1 am: 23.08.21, 23:38 »
Also soweit ich mich an die Serie erinnern kann, war sie echt gut. Ich hab sie jetzt länger nicht gesehen, wie ich sie heute finden kann ich nicht sagen, manche Serien von damals die ich geliebt hab fand heute leider nicht mehr so gut.
Ich weiß noch das ich Gambit damals echt cool fand.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.145
Antw:X Men (90er Jahre Zeichentrickserie)
« Antwort #2 am: 24.08.21, 08:07 »
Ich habe sie damals nur vereinzelt gesehen.

Hat sie eienr der großen Streaminganbiter im Angebot?

**********************************************

@ronny
Das man als Erwachsener Serien doof findet, die man als Kind gemaocht hat, kenne ich auich.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.300
Antw:X Men (90er Jahre Zeichentrickserie)
« Antwort #3 am: 24.08.21, 12:31 »
Disney Plus hat sie.

(Ist eines der wenigen Highlights am "Retro" Angebot. Das hätten die echt ausbauen können mit dem 90er Jahre Spider Man, dem Japano Spider Man etc. Aber leider gibt es das nicht, sondern eigentlich nur die Serie. Der Rest ist alles Neuer.

Ach ja. Und komischerweise haben die den ersten Power Rangers Film.)
« Letzte Änderung: 24.08.21, 12:33 by SSJKamui »

 

TinyPortal © 2005-2019