Autor Thema: Scifi Browser Strategiespiele  (Gelesen 1895 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hazard

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 211
Scifi Browser Strategiespiele
« am: 23.06.24, 10:53 »
Hallo Forum,

ich habe vor einer Weile ein Scifi Strategiespiel gespielt, das mich eine zeitlang fesselte bis ich mir mehr Gedanken darüber gemacht habe.

Es war nicht das erste Spiel dieser Art, daß ich spielte, doch es hatte eine Besonderheit: Man konnte entgültig vernichtet werden. Das heißt die Planeten konnten bombardiert werden bis nur noch Trümmer und kein Leben mehr vorhanden waren.

Diese Besonderheit des Spiels führte dazu, daß während der Existenz dieses Spiels auf dem Markt eine einzige Allianz die Dominanz erkämpfte und begann die anderen konkurierenden Allianzen systematisch zu vernichten. Das wiederrum führte zu Beschwerden bei den Entwicklern, die daraufhin die Möglichkeit der Vernichtung durch Einstellungen der Politik der Allianzen entschärften. Und dies wiederrum führte dazu, daß die dominierende Allianz allen anderen Spielern und Allianzen inoffiziell den Krieg erklärte, gleichgültig ob konkurrenzfähig, oder nicht. Ich erfuhr die Geschichte des Spiels von einem Veteranen, der dies schon seit Jahren spielte und weit fortgeschritten war.

Ich bin Programmierer und spiele schon lange mit dem Gedanken ein eigenes Scifi-Strategiespiel zu entwickeln, weil ich bei den Spielen auf dem Markt immer wieder die Erfahrung mache, daß das eine oder andere Element fehlt, oder besser gemacht werden könnte.

Was die Möglichkeit des entgültigen Triumpfes angeht habe ich gemischte Gedanken. Einerseits sehe ich die Möglichkeit der ernsthaften Bedrohung, den diese Komponente mit sich bringt was zur Folge hat, daß man wie im wahren Leben zu diplomatischen Entscheidungen gezwungen werden könnte, wenn man nicht vernichtet werden will, andererseits dürfte das Groß der Spieler auf der Welt dem Spiel keine große Priorität in ihrem Leben einräumen, so daß Fanatiker, die das Spiel 24/7 spielen einen ungeheuren Vorteil hätten und letztendlich den Sieg davon tragen dürften - und es stellt sich die Frage: Was dann? Was ist, wenn eine Fraktion alles erobert, bzw. alles vernichtet hat? Das Spiel zurücksetzen? Mitsammt der ganze Entwicklung von vielen Jahren? Würde das nicht demotivierend auf die Spieler wirken, die dem Spiel dann den Rücken kehren würden?

Ich spielte das Spiel um mich zu entspannen. Das lag daran wie die Forschung und der Bau von Gebäuden programmiert wurden, während Krieg mir überhaupt nicht lag. Keinerlei Motivation dazu. Ging eher darum Menschen kennen zu lernen und eine gute Zeit zu haben. Andere verfolgten offensichtlich andere Ziele. Am Ende lies ich es sein, denn ich dachte in die Zukunft und die könnte jede Menge Stress bedeuten, den ich nicht haben wollte.

Gruß,
Hazard

EDIT:

Ergänzend möchte ich sagen, daß das Spiel Spezies hatte, die nicht von den Spielern gespielt, aber bekämpft werden konnten. (Der übliche Spieler gegen KI Kampf.) Die Macher des Spiels brachten ein Element ins Spiel, das in meinen Augen das Potential zur Kompensation von extrem aktiven und agressiven Spielern bot, jedoch so nicht umgesetzt wurde, oder nicht richtig funktionierte wie die Geschichte des Spieles zeigt. Wie ursprünglich die Borg in Star Trek könnten diese Spezies nämlich diese hochagressiven Spieler mittels weit überlegener Technik aufs Korn nehmen und umgekehrt für jede Menge Verwüstung in ihrem Gebiet sorgen, was sie zurück werfen würde und den anderen eine Verschnaufpause böte.
« Letzte Änderung: 23.06.24, 12:14 by Hazard »

 

TinyPortal © 2005-2019