Autor Thema: Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"  (Gelesen 22646 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #30 am: 13.12.08, 21:59 »
So ich hab es geschafft den ersten Teil zu lesen, ich freue mich schon auf den zweiten.
Der Anfang war für mich schwer zu lesen,da wie ich finde die Story erst mit der Abschlussfeier als der Anschlag auf den Kongress verübt wurde. Ab da war es wirklich spannend bis zur stelle wo Odo als Ratte auftaucht. Das ist für mich nicht ganz nach zu vollziehen, vielleicht hättest du beschreiben sollen wie sie ihn einschleusen in das Gebäude und wie er den Datenkristall und das Gegenmittel findet.
Klasse sind die Bilder die du zu einigen Szenen erstellt hast, ich finde es war immer eine schöne Abwechslung zum lesen und hoffe das es sie auch in den anderen Teilen gibt.
Toll finde ich auch das du Humor mit einbindest. Wo ich wirklich Lachen musste war als die Empfangsdame zu Lairis Tochter sagte das sie nicht dagegen hätte wenn Wechselbelger im Hotel absteigen solange sie einen Eimer zum schlafen mitbringen. :Rofl
Mir hat es gefallen und freue mich schon auf Teil 2, immerhin will ich ja wissen was mit den Stromausfall ist. ;)

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #31 am: 14.12.08, 12:06 »
@Selius:

Danke fürs Feedback, ich freu mich, dass es dir gefallen hat, auch wenn du am Anfang ein bisschen schwer reingekommen bist.
OK, ich Vergleich zu UO ist die Geschichte wahrscheinlich echt langatmig ;).

Zitat
Original von Selius
Der Anfang war für mich schwer zu lesen,da wie ich finde die Story erst mit der Abschlussfeier als der Anschlag auf den Kongress verübt wurde.


:Wie? Irgendwie verstehe ich den Satz nicht. Entweder es fehlt  irgendwo ein Wort oder ich hab gestern tatsächlich zu viel Glühwein getrunken ;).

Wenn du meinst, die Geschichte beginnt erst mit dem Anschlag, muss ich dir freundlich wiedersprechen. Klar, da beginnt die eigentliche Handlung der Episode - aber für mich gehört die Geschichte mit der Verschrottung der Casablanca unbedingt dazu (zumal dieses Schiff in Episode 3 noch eine sehr wichtige Rolle spielt). Ebenso der Prolog mit Wolf 359, ohne den man IMO den Konflikt zwischen Lairis und Layton nicht versteht.
Ich weiß nicht, wie die anderen das sehen - aber ich finde es schon wichtig, dass man die Charaktere am Anfang ein bisschen kennenlernt. Sonst stellt doch der Leser keinerlei emotionalen Bezug her, wenn ihnen etwas passiert.  ?(  

Zitat
Original von Selius
Ab da war es wirklich spannend bis zur stelle wo Odo als Ratte auftaucht. Das ist für mich nicht ganz nach zu vollziehen, vielleicht hättest du beschreiben sollen wie sie ihn einschleusen in das Gebäude und wie er den Datenkristall und das Gegenmittel findet.


Hast recht, die Szenen ist definitiv zu kurz geraten. Du bist nicht der erste, der das kritisiert.
Odo erzählt zwar, wie er in das Gebäude gelangt ist und den Datenkristall findet, aber vielleicht wäre es geschickter gewesen, davor noch eine Szene aus Sicht von Odo einzufügen.  
Wenn ich mal viiiiiel Zeit habe, mach ich das vielleicht sogar.

Zitat
Original von Selius
Klasse sind die Bilder die du zu einigen Szenen erstellt hast, ich finde es war immer eine schöne Abwechslung zum lesen und hoffe das es sie auch in den anderen Teilen gibt.


Jap, die gibt\'s eigentlich zu jeder Episode, aber ursprünglich waren sie nur für die Website. Seit ich die PDFs für Treknews aufmotze, werden nach und nach die Bilder eingefügt - wobei ich finde, die für Episode 1-3 taugen noch nicht viel.

Zitat
Original von Selius
Mir hat es gefallen und freue mich schon auf Teil 2, immerhin will ich ja wissen was mit den Stromausfall ist. ;)


Der ist nicht meine Erfindung ;).
Aber schön, dass es gelungen ist, Spannung zu erzeugen, obwohl bekannt ist, wie die Sache in Home Front/Paradise Lost  ausgegangen ist.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.686
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #32 am: 14.12.08, 12:14 »
Zitat
Original von Lairis77
@Selius:

Danke fürs Feedback, ich freu mich, dass es dir gefallen hat, auch wenn du am Anfang ein bisschen schwer reingekommen bist.
OK, ich Vergleich zu UO ist die Geschichte wahrscheinlich echt langatmig ;).

Zitat
Original von Selius
Der Anfang war für mich schwer zu lesen,da wie ich finde die Story erst mit der Abschlussfeier als der Anschlag auf den Kongress verübt wurde.


:Wie? Irgendwie verstehe ich den Satz nicht. Entweder es fehlt  irgendwo ein Wort oder ich hab gestern tatsächlich zu viel Glühwein getrunken ;).

Wenn du meinst, die Geschichte beginnt erst mit dem Anschlag, muss ich dir freundlich wiedersprechen. Klar, da beginnt die eigentliche Handlung der Episode - aber für mich gehört die Geschichte mit der Verschrottung der Casablanca unbedingt dazu (zumal dieses Schiff in Episode 3 noch eine sehr wichtige Rolle spielt). Ebenso der Prolog mit Wolf 359, ohne den man IMO den Konflikt zwischen Lairis und Layton nicht versteht.
Ich weiß nicht, wie die anderen das sehen - aber ich finde es schon wichtig, dass man die Charaktere am Anfang ein bisschen kennenlernt. Sonst stellt doch der Leser keinerlei emotionalen Bezug her, wenn ihnen etwas passiert.  ?(  

Ja, ich verstehe Selius auch so, dass ihm der Anfang den Einstieg einfach nicht besonders leicht gemacht hat.
Sicher ist es wichtig, dass man eine Identifikation mit den Figuren aufbaut, aber je nach Gemüt des Lesers ist es halt auch mal mehr mal weniger entscheidend, in gleich Inhalt oder Stilistisch an den Text zu binden, weil er sonst schlicht und ergreifend nicht weiterliest.
Ich bin eigentlich trotz dieser Erkenntnis kein Freund davon, eine Geschichte mit einem Knalleffekt zu beginnen, aber die eröffnende Perspektive braucht der exponierte Textteil am Anfang irgendwie schon.
Jenes anfängliche Stadium zeichnerischer Tätigkeit, in dem Kleinkinder Kopffüßler oder dicke Männchen mit L-Beinen und in Gabelzinken endenden Armen zeichnen, machte er niemals durch; vielmehr mied er die menschliche Gestalt völlig, und als der Papa (Dr. Erich Wind) ihn drängte, doch mal die Mama (Dr. Lisa Wind) zu malen, reagierte er mit einem lieblichen Wellenmuster, das ihm zufolge ihr Schatten auf dem neuen Kühlschrank war.

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #33 am: 14.12.08, 12:18 »
@Max:
Sind das jetzt allgemeine Überlegungen von dir oder beziehen sie sich auf die Geschichte?
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.686
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #34 am: 14.12.08, 12:20 »
Diese Überlegungen sind allgemeinerer Natur. Ich habe bislang leider noch nicht die Zeit gefunden, die Geschichte zu lesen, deswegen kann ich jetzt auch nicht einschätzen, in wie weit diese Anmerkung auch wirklich auf diesen konkreten Fall angewendet werden können / müssen.
Jenes anfängliche Stadium zeichnerischer Tätigkeit, in dem Kleinkinder Kopffüßler oder dicke Männchen mit L-Beinen und in Gabelzinken endenden Armen zeichnen, machte er niemals durch; vielmehr mied er die menschliche Gestalt völlig, und als der Papa (Dr. Erich Wind) ihn drängte, doch mal die Mama (Dr. Lisa Wind) zu malen, reagierte er mit einem lieblichen Wellenmuster, das ihm zufolge ihr Schatten auf dem neuen Kühlschrank war.

Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #35 am: 14.12.08, 19:18 »
Zitat
Irgendwie verstehe ich den Satz nicht. Entweder es fehlt irgendwo ein Wort oder ich hab gestern tatsächlich zu viel Glühwein getrunken


Ne, ich glaube ich habe da wirklich was vergessen. Der Satz muss heißen, Der Anfang war für mich schwer zu lesen,da wie ich finde die Story erst mit der Abschlussfeier so richtig in fahrt kommt, als der Anschlag auf den Kongress verübt wurde.


Zitat
aber für mich gehört die Geschichte mit der Verschrottung der Casablanca unbedingt dazu (zumal dieses Schiff in Episode 3 noch eine sehr wichtige Rolle spielt).


Heeeee, nicht alles verraten.:No


Zitat
Der ist nicht meine Erfindung . Aber schön, dass es gelungen ist, Spannung zu erzeugen, obwohl bekannt ist, wie die Sache in Home Front/Paradise Lost ausgegangen ist.


Sorry bin halt nicht so der StarTrek-Fan. :D

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #36 am: 28.12.08, 20:49 »
So habe mir heute mal deine 1 Episode durchgelesen und muss sagen zuerst war ich skeptisch und ich kam recht langsam in die Matrie . Doch jetzt kann ich nur sagen wow. Ich fühle mich in die gute alte Zeit zurück versetzt. Schade das sie nie verfilmt werden.

Deine Charas komme glaubhaft rüber
Die Story ist Action geladen
Stra Trek Feeling pur

10 von 10 Punkten

Nun werde mir Episode 2 runterladen .


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #37 am: 29.12.08, 11:31 »
Hey, danke! Ich freu mich echt, dass es dir gefallen hat. :eBounce

Was das Verfilmen angeht: Zumindest die Hauptdartsellerin wäre nicht sooo teuer ;).

Wieso warst du skeptisch?
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #38 am: 29.12.08, 11:37 »
Mag komisch klingen aber mich schreckte die dritte Warpgondel ab.


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #39 am: 29.12.08, 11:40 »
Aber eine dritte Warpgondel macht doch eine Geschichte nicht automatisch schlecht.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #40 am: 29.12.08, 11:42 »
Es ging dabei ehr um mein gefühl beim betarchten des Schiffes  das ne dritte Warpgondel bei dem Schiff net inne meine ST Welt passt. Die Geschichte klang von Anfang an cool.


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #41 am: 29.12.08, 11:43 »
Und was ist mit der Escort-A?  :D
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #42 am: 29.12.08, 11:45 »
Zitat
Original von Captain Charles O\'Brian
Mag komisch klingen aber mich schreckte die dritte Warpgondel ab.


Wenigstens war es nicht Lairis\' Nase ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #43 am: 29.12.08, 11:46 »
Das ist was anderes bei ihr war die Goldel von Anfang an da und gehört dazu und fügt sich ins gesamtbild ein bloß ne Soverign hat nur zwei (offiziel) . Die dritte sieht aus als wenn sie Warp abreißt.


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 1: "Böses Erwachen"
« Antwort #44 am: 29.12.08, 11:48 »
Verstehe. Naja, eines Tages klappt es vielleicht und die Defender wird neu designet.
Jedenfalls steht sie in der Todo Liste.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal © 2005-2019