Autor Thema: Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"  (Gelesen 12087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Die Erde im Ausnahmezustand: Durch Sabotage ist auf dem ganzen Globus der Stromausgefallen, die Angst vor Hunger und Krieg treibt viele Menschen zu Plünderungsaktionen.
Eine Auseinandersetzung zwischen Plünderern und Sternenflotte endet in einem furchtbaren Unglück mit mehreren Toten. Daraufhin verhängt Admiral Layton eine ganztägige Ausgangssperre - und provoziert eine harte Auseinandersetzung mit Captain Lairis.
Es scheint, als könne nur die USS DEFENDER die Lage auf der Erde stabilisieren - aber dann kommt Lieutenant van de Kamp hinter das dunkle Geheimnis des Schiffsprototypen ...

(50 Seiten DIN A4)[enid] 95 [/enid]
« Letzte Änderung: 18.10.11, 22:03 by Lairis77 »
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #1 am: 28.03.08, 20:07 »
Leseprobe:

Prescott verweilte noch lange auf dem Balkon und ließ seinen Blick über San Francisco schweifen. Die Ostfront des Gebäudes zeigte nicht auf das Akademiegelände, sondern auf die ganz normalen Straßen der Stadt. Sie sah so friedlich aus, beinahe idyllisch … Selbst die gelb uniformierten Sicherheitsoffiziere, die aus dem sechsten Stock betrachtet kaum größer als Meerschweinchen wirkten, störten diesen Eindruck nicht.
Aber auch das Wort „Friedhof“ kam von „Frieden“.
„Alle mal herhören!“ dröhnte es plötzlich vom Himmel herab, so dass Prescott erschrocken zusammenzuckte. Es war unmöglich, festzustellen, woher die Stimme kam – aber sie sorgte dafür, dass seine Nackenhärchen senkrecht standen. „Meine sehr verehrten Damen und Herren, Hermaphroditen, Formwandler und künstliche Intelligenzen! Hier spricht das Sicherheitskommando der Sternenflotte. Auf Befehl Admiral Laytons wird die Ausgangssperre erweitert und gilt jetzt rund um die Uhr.“
Entnervtes Stöhnen, aufgeregtes Schnattern und ungläubiges Schimpfen drang aus den Straßen und den Gängen des Krankenhauses. „Prima, die Formwandler werden sich besonders gern daran halten“, bemerkte eine weibliche Stimme voller Sarkasmus.
Prescott fuhr herum. Er hatte nicht mitbekommen, dass Captain Lairis ihm Gesellschaft leistete, und er fragte sich, ob es alle bajoranischen Ex-Freiheitskämpfer so gut verstanden, sich heimlich anzuschleichen. Doch eine Sekunde später wurde ihm klar, weshalb er die Ankunft von Lairis nicht bemerkt hatte: Das Dröhnen vom Impulstriebwerken schwoll an und ein Gleiter der Sternenflotte bewegte sich im Tiefflug über der Stadt.
Ein Räuspern kam aus dem Com-System des Gleiters, dann fuhr die körperlose Stimme fort: „Ich bitte Sie, die Ruhe zu bewahren. Diese Maßnahme dient zu Ihrer eigenen Sicherheit, liebe Mitbürger! Nach einer schweren Brandkatastrophe bei Clancey’s Superstore hat die Admiralität beschlossen, energischer gegen Unruhen und Plünderungen vorzugehen und das Übel an der Wurzel auszureißen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.“
„Wie kommen sie darauf, dass wir dafür Verständnis haben?“ murrte Lairis. „Entschuldigen Sie mich, Commander.“ Mit einer Miene, als wollte sie jemandem den Hals umdrehen, eilte sie davon und Prescott fragte sich besorgt, was sie vorhatte.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #2 am: 02.06.08, 06:30 »
Hab deine Geschichte jetzt angefangen und bin fast durch. Diese Woche folgt noch die Kritik. Aber vorab sei mal gesagt, daß das mal wieder eine tolle Story mit vielen schönen Witzen und Hommagen ist. Und daß Sisko auftaucht finde ich genial. Hast du  sehr gut verknüpft. :respect: :respect:

Aber eins muss ich noch dazu sagen. Zu der Zeit, als auf der Erde der Strom ausgefallen war und das Kriegsrecht verhängt wurde, war kein Tellarite der Chef von Utopia Planitia sondern ein gewisser Flagoffizier vom Planeten Trill, den wir alle kennen  ;)

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.064
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #3 am: 02.06.08, 11:46 »
Die hab ich ja noch gar nicht gelesen, werd ich auf jeden fall schnellst möglich nachholen!! :]
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #4 am: 02.06.08, 11:59 »
Es gibt ja auch schon die ersten vier Folgen hier zum Download. Die vierte ist glaube ich die aktuelle.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #5 am: 03.06.08, 15:18 »
Stimmt, Episode 4 ist die aktuellste.

@Ronny:
Besser mit Episode 1 anfangen :D.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Aber eins muss ich noch dazu sagen. Zu der Zeit, als auf der Erde der Strom ausgefallen war und das Kriegsrecht verhängt wurde, war kein Tellarite der Chef von Utopia Planitia sondern ein gewisser Flagoffizier vom Planeten Trill, den wir alle kennen  ;)


Entschuldige diesen eklatanten Kontinuitätsfehler. :Beten :D.
Witzige Vorstellung, dass sich Lairis mit Belar anlegt ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #6 am: 03.06.08, 20:57 »
Hehe. kein Problem. Aber irgendwann würde ich die beiden schon gerne mal aufeinandertreffen lassen. Eine gemeinsame Mission würde mir gefallen. Und was den Kontinuitätsfehler angeht. Ich bin ja nicht Roddenberry. Nicht alles muss mit Unity One verknüpft werden. aber erwähnen, werde ich die Defender und ihren Captain sicher auch mal bei UO oder TDWC. Natürlich nur mit deiner Erlaubnis.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #7 am: 05.06.08, 10:18 »
Gern. Man könnte ja mal ein Crossover schreiben, wenn passt. TDWC bietet sich an und inzwischen hast du sicher ein Gefühl für Captain Lairis und ihre dummen Sprüche ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #8 am: 05.06.08, 22:05 »
Das wäre in der Tat was, was mich schon immer gereizt hat, zwei Universen von zwei Autoren zu vereinen. Ich würde sagen, TDWC eignet sich dafür bestens. Wenn die Serie weit genug fortgeschritten ist und es reinpasst, komme ich auf dich zurück.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #9 am: 06.06.08, 09:45 »
Hi liebe Lairis!

Auch dieses mal kann ich dir für diese Geschichte nur gute Noten geben und dir bescheinigen, daß ich mich bestens unterhalten gefühlt habe. Captain Lairis wächst mir von mal zu mal mehr ans Herz. Nicht zuletzt durch ihre absolut trockenen und zynischen Sprüche und den rabenschwarzen Humor. Wie sie Layton die Stirn bietet, finde ich immer wieder genial und auch sein Charakter ist sehr gut fortgeführt worden. Vom Feeling her, hat die Geschichte eine Spannung in mir erzeugt, wie wenn ich ein echtes Buch zum kaufen gelesen hätte. Deine Charaktere sind vielschichtig, liebenswert und deine Story ist durch fundierte Recherche absolut Hieb- und Stichfest und steht auf einem soliden, plausiblen Fundament. Nur der Umstand, daß ein Tellarit und kein Trill die Utopia Planitia Yards leitet, ist ein kleiner Kontinuitätsfehler (wir haben darüber gesprochen  ;)  ) Und wie immer ist Lairis dein Opfer und muss ziemlich leiden, was sehr gut rüberkommt. Man fühlt wirklich mit. Der Anfang mit der Brandkatastrophe ist dir sehr gut gelungen zu beschreiben. Das war imho die emotional stärkste Stelle in der Geschichte. Ich hatte das Gefühl, dabei zu sein.

Alles in allem eine der besten Geschichten, die ich je im FF Bereich gelesen habe. An dir kann ich mir noch eine Scheibe abschneiden. Es ist wohl nicht verwunderlich, daß ich mein momentanes Buch zur Seite gelegt habe und direkt mit der Lektüre von Episode III begonnen habe.

Weiter so.

FAZIT: Wers nicht liest, ist doooooof :unw

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #10 am: 06.06.08, 21:32 »
Lieber J.J.,

dein Lob geht runter wie Öl. :D
Ich denke ja nicht, dass ich so gut bin, wie du sagst, aber ich danke dir!
Gute Unterhaltung ist das, was ich schreiben will, und deinen Geschmack hab ich immerhin getroffen :eBounce.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Captain Lairis wächst mir von mal zu mal mehr ans Herz. Nicht zuletzt durch ihre absolut trockenen und zynischen Sprüche und den rabenschwarzen Humor.


Den hat sie von mir. Auch wenn sie sonst nicht viel von mir hat ;).

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Und wie immer ist Lairis dein Opfer und muss ziemlich leiden, was sehr gut rüberkommt. Man fühlt wirklich mit.


Ja, die Arme hat wirklich die A***karte gezogen am Anfang :(. Weiß auch nicht, wie sie es immer wieder schafft, von einem Schlamassel ins nächste zu geraten, aber es ist gar nicht mal Absicht sondern ergibt sich irgendwie aus der Handlung.
Das ganze gifelt in Episode 4, wo sie auf einem echten Höllenplaneten abstürzt.
Aber danach sind die anderen dran mit leiden ;).

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
 Der Anfang mit der Brandkatastrophe ist dir sehr gut gelungen zu beschreiben. Das war imho die emotional stärkste Stelle in der Geschichte. Ich hatte das Gefühl, dabei zu sein.


Das hatte ich beim Schreiben auch. Hab jedenfalls schon besser geschlafen als in dieser Nacht :Blink.
Aber ich brauchte einen dramatischen Background für Prescott, weshalb er plötzlich vom \"Ich führe jeden Befehl aus\"-Musteroffizier zum Renegaten wird und sich Lairis anschließt.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Es ist wohl nicht verwunderlich, daß ich mein momentanes Buch zur Seite gelegt habe und direkt mit der Lektüre von Episode III begonnen habe.


Oh, ich fürchte, dann musst du noch mal anfangen zu lesen. Im ersten Kapitel waren einige Logikfehler, die mir schon eine Weile quer im Magen liegen - und heute bin ich endlich dazu gekommen, das Teil zu überarbeiten. Morgen lade ich es hoch.
Falls du schon weiter bist, reicht es, Kapitel 1 noch mal zu lesen.  

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Das wäre in der Tat was, was mich schon immer gereizt hat, zwei Universen von zwei Autoren zu vereinen. Ich würde sagen, TDWC eignet sich dafür bestens. Wenn die Serie weit genug fortgeschritten ist und es reinpasst, komme ich auf dich zurück.


Und was machen wir dann mit dem Tellariten? :D

Liebe Grüße, Adriana.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #11 am: 07.06.08, 12:08 »
@ Lairis77

Zitat
Lieber J.J.,

dein Lob geht runter wie Öl. großes Grinsen
Ich denke ja nicht, dass ich so gut bin, wie du sagst, aber ich danke dir!


Also ich empfinde es so. Für mich bist du gut.

Zitat
Gute Unterhaltung ist das, was ich schreiben will, und deinen Geschmack hab ich immerhin getroffen


Und das kriegst du mit Leichtigkeit hin. Ich hoffe mal, daß die anderen auch noch auf den Geschmack kommen.

Zitat
Den hat sie von mir. Auch wenn sie sonst nicht viel von mir hat


Wenn ich eins liebe, dann ist es schwarzer humor. ich liebe Charaktere, die sowas bissig, aber auch liebenswürdig rüberbringen.

Zitat
Ja, die Arme hat wirklich die A***karte gezogen am Anfang unglücklich. Weiß auch nicht, wie sie es immer wieder schafft, von einem Schlamassel ins nächste zu geraten, aber es ist gar nicht mal Absicht sondern ergibt sich irgendwie aus der Handlung.
Das ganze gifelt in Episode 4, wo sie auf einem echten Höllenplaneten abstürzt.
Aber danach sind die anderen dran mit leiden Augenzwinkern.


Jap, richtig gute Charaktere haben ein Eigenleben. Das Phänomen kenne ich auch. Ich freu mich schon auf den vierer. Aber im Moment genieße ich noch Teil 3.

Zitat
Das hatte ich beim Schreiben auch. Hab jedenfalls schon besser geschlafen als in dieser Nacht Blink.
Aber ich brauchte einen dramatischen Background für Prescott, weshalb er plötzlich vom \"Ich führe jeden Befehl aus\"-Musteroffizier zum Renegaten wird und sich Lairis anschließt.


Och mit sowas hab ich keine Probleme. Ich kann an einem Abend Stalingrad und Full Metal Jacket gucken, eine Runde Call of Duty spielen und danach noch eine Schlacht schreiben, ohne Alpträume zu bekommen. Bin halt ziemlich abgestumpft.

Zitat
Oh, ich fürchte, dann musst du noch mal anfangen zu lesen. Im ersten Kapitel waren einige Logikfehler, die mir schon eine Weile quer im Magen liegen - und heute bin ich endlich dazu gekommen, das Teil zu überarbeiten. Morgen lade ich es hoch.
Falls du schon weiter bist, reicht es, Kapitel 1 noch mal zu lesen.


Seltsam, ich hab keine Logikfehler entdecken können. Ich bin so ungefähr in der hälfte der Geschichte. Aber ich werde das ganze Kapitel dann nochmal lesen.

Zitat
Und was machen wir dann mit dem Tellariten? großes Grinsen

Liebe Grüße, Adriana.


Der war nie hier.  :D
Naja bei Ausbruch des DK ist Belar nicht mehr Kommandant von Utopia Planitia, sondern befehligt eine Flotte.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #12 am: 07.06.08, 12:17 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Seltsam, ich hab keine Logikfehler entdecken können. Ich bin so ungefähr in der hälfte der Geschichte. Aber ich werde das ganze Kapitel dann nochmal lesen.


Ich meinte z.B. die Tatsache, dass der Safe in Laytons Büro nicht wenigstens einen Retina-Scanner hat ;).
Oder auch die Stelle, wo Odo als Deckenplatte dem Fähnrich auf den Kopf fällt. Weiß ja nicht, wie schwer ein Formwandler ist, wenn er sich in ein kleineres Objekt verwandelt - aber falls sich an Odos Masse nichts ändert (es gibt ST-Beckmesser, die so was behaupten), denn wäre der arme Fähnrich Brei - und das würde Odo nicht riskieren.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.086
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #13 am: 07.06.08, 12:30 »
Stimmt, bei dem Safe hab ich mich auch kurzzeitig gefragt, warum da kein Retinascanner drin ist, habs dann aber als unwichtig abgetan. Schließlich war die Erde, ja über 200 Jahre sicher. Mal abgesehen vom Borgangriff. Mit Odo hast du allerdings Recht. Der tötet unter keinen Umständen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 2: "Hinter der Maske, Teil 1"
« Antwort #14 am: 12.06.08, 07:22 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Zitat
Gute Unterhaltung ist das, was ich schreiben will, und deinen Geschmack hab ich immerhin getroffen


Und das kriegst du mit Leichtigkeit hin. Ich hoffe mal, daß die anderen auch noch auf den Geschmack kommen.


Das hoffe ich auch.
Bisher waren die Kritiken gut und das Fett, was ich neulich in der GFFA wegbekommen habe, musste wohl irgendwann kommen.    :diz
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb