Forum > Fan-Fiction Allgemein

Alex Projekte

<< < (2/78) > >>

Fleetadmiral J.J. Belar:
Dem kann ich mich nur anschließen.
Waterloo bietet viel mehr als Elite Force.
Ich habe auch schonmal dran gedacht, eine Eliteforce Geschichte zu schreiben, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil die Themen doch recht begrenzt sind. Dafür habe ich jetzt meine MACOs. Aber die Waterloo Sache mit den Hologrammen und den menschen auf einem Schiff, könnte echt ne Innovation sein. Interessant wäre auch, eine Deepspace Mission zu starten, mit einem Schiff, das nur von Hologrammen gesteuert wird. Vom Captain bis zum Crewman. Vielleicht in den Kern der Galaxis oder raus aus der Galaxis.

Alexander_Maclean:
Wer mich und meine Schreibweise ein wenig kennt, wird wissen, dass das Ganze nicht allzusehr ins Seichte abrutscht. dazu stelle ich zu hohe Anforderungen an mich selbst.

Außerdem ist hazardteam so ein bisschen der Spielplatz an dem ich das mehr Maß an Action ausprobiere, dass ich mir an anderer Stelle nicht traue. Außerdem bedeutet ja, wie ich mittlerweile auch dank JJ gelernt habe, mehr Action nicht gleich schlechtere Story.

Was Waterloo angeht. Da kommt einiges auf euch zu.

Ich stelle euch mal die vier Ttiel der Episoden vor.( sind aber noch nicht final):

EP 01: Warnungen
EP 02:  Barrakuda
EP 03: Kampf ums Dasein  
EP 04: Nachwirkungen

ulimann644:

--- Zitat ---Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Dem kann ich mich nur anschließen.
Waterloo bietet viel mehr als Elite Force.
Ich habe auch schonmal dran gedacht, eine Eliteforce Geschichte zu schreiben, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil die Themen doch recht begrenzt sind. Dafür habe ich jetzt meine MACOs. Aber die Waterloo Sache mit den Hologrammen und den menschen auf einem Schiff, könnte echt ne Innovation sein. Interessant wäre auch, eine Deepspace Mission zu starten, mit einem Schiff, das nur von Hologrammen gesteuert wird. Vom Captain bis zum Crewman. Vielleicht in den Kern der Galaxis oder raus aus der Galaxis.
--- Ende Zitat ---


Na ja - die Hazards können sicher auch mehr, als nur infiltrieren und herumballern - durch die Tatsache, dass sie einem Shooter entstammen, hat nur noch keiner die Truppe mit mystischen Rätseln konfrontiert, die mehr Grips und \"um die Ecke denken\" erfordern, als ein genaues Schießen...

Alexander_Maclean:

--- Zitat ---Original von ulimann644

--- Zitat ---Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Dem kann ich mich nur anschließen.
Waterloo bietet viel mehr als Elite Force.
Ich habe auch schonmal dran gedacht, eine Eliteforce Geschichte zu schreiben, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil die Themen doch recht begrenzt sind. Dafür habe ich jetzt meine MACOs. Aber die Waterloo Sache mit den Hologrammen und den menschen auf einem Schiff, könnte echt ne Innovation sein. Interessant wäre auch, eine Deepspace Mission zu starten, mit einem Schiff, das nur von Hologrammen gesteuert wird. Vom Captain bis zum Crewman. Vielleicht in den Kern der Galaxis oder raus aus der Galaxis.
--- Ende Zitat ---


Na ja - die Hazards können sicher auch mehr, als nur infiltrieren und herumballern - durch die Tatsache, dass sie einem Shooter entstammen, hat nur noch keiner die Truppe mit mystischen Rätseln konfrontiert, die mehr Grips und \"um die Ecke denken\" erfordern, als ein genaues Schießen...
--- Ende Zitat ---


Wäre zum beispiel eine Idee an die ich gar nicht so gedacht habe. Ich bin bloß gerade dabei ein Konzept für eine Entführungsgeschichte zu entwerfen, bei der am ERnde das Gnaze ohne zu schießen endet.

Für mich stand bei HazardTeam im 2 Punkte im Vordergrund

1. das Verhältnis des teams untereinander eben solche Punkte wie Freundschaft, Loyalität, aber auch Opferbereitschaft werden eine Große Rolle spilen
2. Das es wichtig ist, FÜR was man kämpft, wenn man schon kämpfen muss.
Da gibt es zum beipiel auch die ine Geschichte bei der das Hazardteam swwährend eines Urlaubes in gefahr gerät und sie ohne ihre Superausrüstung operieren müssen. So ein bisschen ala A-Team.

ulimann644:
Ganz ähnlich habe ich das auch immer gesehen - für mich liegt das Hazard-Team rein Aufgabenmäßig irgendwo zwischen einem bewaffneten Forschungsaussenteam und den MACO´s. Wissenschaftlich sollten die eigentlich mehr drauf haben als MACO´s. Mal gehts mehr in die eine- mal mehr in die andere Richtung. Zumindest wäre es toll für eine Geschichte eine solche Bandbreite zu haben und auch zu nutzen

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln