Autor Thema: FanFiction-News:  (Gelesen 53219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News: "Dunkler Spiegel" (Mai 2014)
« Antwort #360 am: 20.05.14, 01:31 »
So, weiter gehen die Arbeiten an "Dunkler Spiegel".

David's Besuch in der Holosuite ist vorbei und er hat es geschafft zu verhindern, dass Quark ihn hinterher über den Tisch ziehen will.

Jetzt begegnet David unverhofft seiner Freundin Mila auf dem Promenadendeck, aber nichts ist so, wie es scheint.
Ich muss mir allerdings überlegen, wie die Reaktion der Trill ausfällt.
Immerhin muss diese gut passen, so das David völlig irritiert ist und sich fragt, ob er vielleicht irgendetwas falsch gemacht haben könnte... (bei einer Trill,... hm, das wird schwierig).

Anschließend könnte er ziemlich ins Grübeln kommen und vielleicht später bei Vic um Rat fragen, was da schief gelaufen sei.

Dann wäre der Stein für die Haupthandlung ins Rollen gebracht und ich müsste weniger knobeln, da ich schon einige Szenen und eine großen Teil der Handlung im Kopf habe, wie es weitergehen soll.

Es hapert leider an solch kleinen Details, wie eben jetzt.
Hat da einer ne Idee?
Aber bitte nicht sowas, dass Mila ihn anherrscht, er hätte sie an der Luftschleuse abholen können oder so.
Denn schließlich denkt der Kadett ja, dass Mila eigentlich hätte auf einer Mission an Bord der USS Amelie sein müssen.
Es muss schon passen.

Und nicht vergessen:
Es handelt sich nicht um Mila Kell, sondern um Mila Kell aus dem Spiegeluniversum, was David aber nicht wissen darf.

Ist dieser Stein aus dem Weg geräumt, werde ich bestimmt schnell weiter vorankommen.
Aber im Moment zerbreche ich mir diesbezüglich den Kopf

Vom Prinzip her, bräuchte Spiegel-Mila ja nur einen Grund, auf David's Spiegel-Pendant sauer zu sein.
Und asbald erkennt die junge Frau, dass es sich gar nicht um den David aus Ihrem Universum handelt.
Usw., usf.,... so könnte ich mir das vorstellen.
Allerdings habe ich für die weitere Geschichte schon ein paar Ideen, um den Bogen wieder zu schließen, aber die verrate ich hier nicht.
Sonst würde ich euch ja den Spaß beim Lesen nehmen, wenn das Buch fäddich ist.

=A=

So, der nächste Abschnitt des Romans beginnt, aber ein wenig knabbere ich an der ein oder anderen Szene.
Erst mal muss ich David nun etwas zu tun geben, der ja völlig von der Reaktion seiner Freundin(?) überrumpelt wurde.

Okay, ich habe David ein Gespräch mit Ezri Dax gegeben, das recht,... amüsant ausgefallen ist.
Jetzt geht es weiter.

=A=

Ich hoffe, dass mir während des Schreibens am Roman auch Ideen für neue Szenenbilder kommen.
Die will ich natürlich für "Dunkler Spiegel" auch wieder basteln.
Ein oder zwei habt ihr ja schon zu sehen bekommen.
Leider habe ich noch keine weitere Idee, aber wenn, dann bastel und poste ich natürlich wieder ;)

=A=

So, auch am heutigen Sonntag gehen die Arbeiten am neuen Roman weiter, wenn auch leider etwas langsamer, als gehofft.
88 Seiten sind bislang zu Papier gebracht, allerdings sind 5 Szenen im Text noch nicht fertig geworden und müssen noch fertiggestellt werden.

3 Wochen sind seit dem Beginn der Arbeiten vergangen, was einem Schnitt von knapp 30 Seiten pro Woche, bzw. 4 Seiten pro Tag entspricht (begonnen habe ich den Roman am 4. Mai).

Ich finde, das kann sich doch wirklich sehen lassen, oder?

Heute möchte ich - wenn möglich - mindestens 3 Szenen komplett schreiben und den Kiel für den großen Hauptteil legen.
Das wird alles andere, als einfach, denn noch immer habe ich das Gefühl, ich hetze zu sehr durch die Story.
Diese mit Nebenschauplätzen zu füllen/strecken ist nicht immer von Vorteil, auch wenn es hier und da natürlich passieren wird.
Viel wichtiger wäre es mir, die Haupthandlung durch zusätzliche Ereignisse/Ideen zu erweitern.

Aber ich denke, ich bin wieder auf einem guten Weg.
Wie lang "Dunkler Spiegel" werden wird,... nun ja... das kann ich im Moment nicht sagen.
Mehr als 100 Seiten werden es auf jeden Fall.
300 (wie in "Ferne Welten"), werden es - denke ich - wohl nicht.
Wenn es 200+x werden, ist das - denke ich - angemessen.

Ich bin sehr zuversichtlich, den Roman bis zum festgesetzten Zieldatum (Dezember 2014) fertigzustellen.
Da soll er - spätestens - fertig sein.
Aber mein Wunschziel ist natürlich der Ende des Sommers (19. September).

=A=

30.5.


So, ich habe heute zwei Szenen fertig bekommen und bin richtig heiß darauf, weiter zu arbeiten.
Inzwischen ist "Dunkler Spiegel auf stolze 115 Seiten angewachsen und nun geht es richtig ans Eingemachte.
Allerdings muss ich jetzt erst mal wieder David Albers etwas auf DS9 zu tun geben.

Zuletzt hat er nach Mila gesucht - ohne zu wissen - dass er es eigentlich mit der Spiegelversion zu tun hat.
Die ist im Moment anderweitig beschäftigt und nicht verfügbar.

Daher muss ich mir jetzt erst mal etwas Neues einfallen lassen.
Nur Sightseeing auf der berühmten Raumstation ist ja auf Dauer auch langweilig.
Doch leider stelle ich fest, dass ich mir dafür noch keine Idee zurecht gelegt habe.

Dass ich die letzten 4 Szenen so schnell fertig bekomme, habe ich nicht erwartet und ich war der Meinung: "egal. da kannst du in Ruhe noch ein paar Tage überlegen."

Fehlentscheidung!
Jetzt grübel ich schon wieder ne Stunde.
Hab zwischendurch STO gezockt, aber im Moment scheint mein Router etwas instabil zu sein, oder so.
Alle paar Minuten flieg ich aus dem Game und das macht keinen Spaß.

Es heißt also: Kopf anstrengen und überlegen, wie ich die Überleitung zu den nächsten zwei großen Abschnitten hinbekomme.
Und dann isses schon auch nicht mehr allzuweit bis zum langsam näher kommenden Ende des Romans.
Aber das wird wohl noch die ein oder andere Woche dauern, fürchte ich.

Für Vorschläge bezüglich "was zu tun für David" bin ich weiterhin offen, denn mir gehen langsam die Ideen aus, da ich da nicht völlig "off topic" gehen will.
Aber keine Sorge,... Spiegel-Mila wird ihn noch ganz schön fordern, denn die dunkle Frau verfolgt ja einen hinterhältigen Plan und dazu wird sie David's Hilfe brauchen . ;)

Es sind mehr die kleinen ZWischensequenzen, die mir - mal wieder - Sorgen machen.
Und diese Zeiträume will ich nicht einfach mit einem, zusammenfassenden Absatz von 'ner 3/4 Seite abfrühstücken.
Das ist - IMO - unprofessionell.
« Letzte Änderung: 29.05.14, 23:49 by David »

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #361 am: 02.06.14, 23:23 »
3.6.

Und zack!
So eben hat David festgestellt, dass er gerade nicht mit seiner Mila im Bett war ;)

Ich finde, die beiden Szenen und die jetzt laufende, sind mir recht gut gelungen.
Jetzt muss ich allerdings einen guten Weg finden wie ich David das Heft aus der Hand nehme und es Spiegel-Mila wieder überreiche.

Das wird nicht ganz einfach werden.
Aber gerade die letzte Szene, in der die dunkle Frau aus dem Spiegeluniversum sich verplappert hat viel Spaß gemacht (okay, das Hüpfen durch die Betten auch ;)).

Aber jetzt beginnt der nächste große Abschnitt und ich würde sagen. Der Roman ist (jetzt 153 Seiten) etwas mehr als halb fertig.
Ist also noch viel zu tun.

Der Urlaub hat meine kreativen Säfte erstaunlich gut angezapft (okay, blödes Wortspiel, wenn man bedenkt, was für eine Szene ich gerade geschrieben habe  :deli).
Ich hätte nicht gedacht, die Story so weit voranzubringen und gleichzeitig auch mit mehr Leben zu füllen, ohne nur Nonsens-Szenen zu schreiben.

Ich bin sehr zufrieden, so kurz vor meinem Erholungsurlaub, zu dem ich morgen aufbreche.
[...]
Letzter Zwischenstand: 161 Seiten.
Spiegel-Mila hat gerade einen ... Deal mit David abgeschlossen und dieser hat jetzt kaum eine Wahl.
Das wird noch richtig spannend.

=A=

4.6.


Okay,... ich habe zwei neue Szenen angefangen und heute im Hotel immerhin 6 Seiten geschrieben.
In 11 Tagen (seit dem Beginn dieses Romans) sind nun schon 167 Seiten zusammengekommen.
Ein Schnitt von 5 Seiten pro Tag. Das kann sich doch sehen lassen, oder? :)

Kurzabriss:

Ihr werdet eine Ex-Freundin von David kennen lernen, die er zufällig auf DS9 trifft.
Ich möchte hier nicht vorweggreifen, da ich mir noch genau überlegen muss, wie tief die Beziehung ging und wie dieses "Wiedersehen" ablaufen soll.
Aber keine Sorge,... auch wenn David nicht gerade glücklich über das Ende dieser Beziehung war (seine allererste), so wird es sicher kein Drama geben und knistern soll es auch nicht.
Eher ein freundliches Wiedersehen.
Die Szene soll vor allem ein wenig mehr Licht auf David's Leben vor der Sternenflotte werfen.
Die Dame ist eine Bajoranerin und hört auf den Namen Mobis Sibann, wobei der Name ein Anagramm einer real existierenden Person ist, mit der ich vor Jahren mal ein Date hatte.
Warum die Beziehung nicht funktionierte, muss ich mir allerdings auch noch überlegen.

Zweite Szene, die in Arbeit ist:
Spiegel-Mila verfolgt weiter ihre Pläne mit David, doch ihr altes Leben scheint sie wieder einzuholen...

Mehr dazu verrate ich jetzt aber noch nicht.
Ihr sollt den Roman ja lesen und nicht schon vorher zu sehr gespoilert werden. ;)
« Letzte Änderung: 04.06.14, 01:25 by David »

CaptainCalvinCat

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 302
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #362 am: 07.06.14, 15:31 »
Wie Ihr vermutlich festgestellt haben werdet, sind meine Kapitel relativ lang - zu lang, um sie - sagen wir mal - an einem Tag so runterschreiben zu können. Dass dies funktioniert, liegt an zwei Punkten.
1) Sind diese Spiegelungen eine ge-updatet-e Version eine Geschichte, die auch schon Spiegelungen hieß (und die ich hier auch reinstellen könnte, wenn gewünscht).
2) Ist diese Geschichte ebenfalls schon abgeschlossen.

Das aktuelle Projekt trägt den Namen "Libellen und fliegende Teppiche" und wird eine weitere Zeitreise beinhalten. Auch diese Story werde ich natürlich hier posten und da - wie schon gesagt - selbst die PDF-Fassung der Schweinehunde 14,2 Megabyte umfasst (hier aber anscheinend nur 5 MB hochgeladen werden können, werden auch die Spiegelungen und der Nachfolger "Libellen und fliegende Teppiche" im Forum gepostet werden.

Weitere Geschichten sind in Planung.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.387
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #363 am: 07.06.14, 16:17 »
@ CCC Wenn du die Hier nicht hochladen kannst wie währe es wenn du sie auf einem anderen Server Hoch lädst (wenn du niemanden findest ich habe auf meinem noch gut 98,3 GB frei)
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

CaptainCalvinCat

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 302
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #364 am: 08.06.14, 14:15 »
Danke für das Angebot - aber, wenn ich ehrlich bin, wegen mir müssen da keine Umstände gemacht werden. Ich kann die Stories Kapitel für Kapitel hier in den entsprechenden Thread stellen und... so schwer zu lesen sehen die nicht aus - jedenfalls aus meiner Warte. ^^

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #365 am: 08.06.14, 19:30 »
Es läuft weiterhin wirklich gut, mit den Arbeiten am aktuellen Roman.
Gerade habe ich wieder eine,... wie soll ich sagen,... weniger spannende, aber recht fiese Szene abgeschlossen und der Roman steht jetzt bei 199 Seiten.

Es wird nicht mehr lange dauern, bis Band IV fertig gestellt sein wird.

Ich hoffe, heute noch zwei angefangene Szenen fertigstellen zu können und dann kann ich den letzten Teil und den Showdown angehen.
Ich muss da allerdings noch ein wenig herumfeilen, da ich zwar noch ein paar Ideen habe, diese sich aber nicht so ganz einfach einfügen lassen - zumindest nicht im Moment.

Ich schätze, ich brauche noch etwa 40-60 Seiten, bis ich durch bin, "Dunkler Spiegel" wird also nicht so lang werden, wie "Ferne Welten".

Ich freue mich darauf, diesen dunklen Roman abzuschließen, denn Band Nr. 5 soll in jedem Falle dann endlich wieder eine eher "helle Geschichte" werden.
Ich bin auch da schon wieder fließig dabei, das Skript fertigzustellen, damit es möglichst im Anschluss an die Fertigstellung des aktuellen Romans weitergehen kann.

Schaffe ich das, wird 2014 das erste Jahr, in dem zwei Romane von ST-Cadets fertig werden und läuft es dann bei dem auch so super, wie mit "Dunkler Spiegel", könnte ich sogar zum Ende des Jahres Band 6 angehen.

Was soll ich sagen,... bislang war 2014 ein unglaublich produktives Jahr für mich.
Vielleicht merkt sich das ja einer von euch freundlicherweise (Zaunpfahlwink bezüglich Meisterwahlen) ;).

=A=

Und wieder eine Szene fäddich.  :auction
« Letzte Änderung: 08.06.14, 20:16 by David »

Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.590
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #366 am: 08.06.14, 20:11 »

Toll, ich finde es gut und Du hast recht, wenn es läuft sollte man dran bleiben. Ich freu mich schon darauf Deine Story zu lesen, einen weiteren Vorgeschmack hast Du ja auch schon gepostet, den werde ich mir jetzt in aller Ruhe ansehen.

Mach weiter so, es beflügelt einen ja, wenn es gut läuft. Nutze das aus sooft Du kannst.
=/\=
Rogers Portfolio


Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News: STC-04 "Dunkler Spiegel"
« Antwort #367 am: 10.06.14, 15:33 »
So, ich habe noch eine Woche Urlaub und ich bin immer noch optimistisch, den vierten Roman bis dahin fertigstellen zu können.
Aber es wird nicht ganz einfach.
Habe die letzten beiden Tage mal ne Auszeit genommen.

Es liegen weiterhin noch schwere Szenen vor mir, deren Planung noch nicht ausgereift ist.
Dazu kommen 9 unfertige Szenen, an denen ich leider etwas hardere.

Ich hoffe jedoch, dass ich noch das ein oder andere schaffe, denn motiviert bin ich.
Es liegt eher an einem "leeren kreativen Tank", dass ich jetzt wieder langsamer vorankomme.

Aber noch ist Zeit.
Heute will ich mindestens 2 Szenen schaffen, je nachdem, zu welcher mir Ideen einfallen.

=A=

12.6.

So, heute muss ich wieder Einiges tun, um im Zeitplan zu bleiben.
David und Nog brauchen immer noch einen Plan, um die Frau aus dem Spiegeluniversum zu besiegen und Spiegel-Mila selbst, muss jetzt einen Weg finden, unbemerkt in das interne Sensorensystem von DS9 einzudringen, um David überwachen zu können.

Ich könnte mir ein paar knifflige technische Situationen vorstellen, so im Stil von "Mission Impossible" oder so, aber das ist alles noch nicht ausgereift, da ich noch nicht so recht weis, was allen drei Charakteren bevorstehen soll.
Ich bin zwar schon seit ein paar Tagen unentwegt am Überlegen, aber eine gute Idee hat sich bislang nicht so recht einstellen wollen.

Ich hoffe jedoch, das mir vielleicht im Laufe des Tages doch noch etwas einfällt.
Aber vielleicht gelingt es mir ja, die durch übersprungene, unfertige Szenen gerissene Lücken zu schließen.
[...]
*uff*, es läuft leider noch nicht so gut, heute.
Ich hardere mit den aktuellen Szenen, speziell mit den Dialogen.

=A=

13.6.

tja, lief gestern wirklich nicht so doll.
Es sind ein paar Szenen, die eigentlich nur zur Überbrückung dienen und der Crew von DS9 etwas zu tun geben sollen.
Es soll nicht alles so durchgehetzt gehen.
Auch eine neue Szene ist in Arbeit und lässt jemand Neues nach DS9 kommen, welcher noch interessant sein wird.
Diese Ankunft wird aber nicht ganz so einfach von statten gehen und ich habe noch keine Idee, wie ich das im Roman einfügen soll.

=A=

14.6.

So, heute will ich die angefangenen Szenen abschließen.
Außerdem müssen David und Nog (sein neuer Verbündeter) einen Plan entwickeln, wie sie die "Frau aus dem Spiegel" besiegen können.
Bislang ist mir nix eingefallen, was mich jetzt ausbremst.
10 offene Szenen stehen zu Buche, so wie der gesamte Rest der Geschichte.

Doch es scheint so, als hätte ich - für's Erste - meine "kreativen Torpedos" verschossen und muss wohl erst mal nachladen.
Ich hoffe, ich kann meine letzten 4 Tage des Urlaubs noch nutzen und noch ein paar Seiten schaffen.

Eine Fertigstellung des Romans bis dahin,... das glaube ich mittlerweile nicht mehr.
Die WM nimmt einen Teil meiner Aufmerksamkeit in Anspruch.

Dennoch bleibe ich optimistisch, den Roman vielleicht bis zum 30.6. beenden zu können.
Die Chance ist da - wenn, ja wenn, mir die Ideen nicht ausgehen.

=A=

19.6.


Uff, neun Tage nix passiert.
Also hier mal ein kleines Update zum Roman "Dunkler Spiegel".
214 Seiten sind geschrieben und ich habe noch 10 offene Szenen, plus Weitere, die noch hinzukommen, um den Roman dann abzuschließen.
Ich hoffe noch immer, das Werk binnen 11 Tagen fertigstellen zu können und jetzt (0:40) will ich mich wieder - nach ein paar Tagen kreativer Regenerationspause - in die Arbeit stürzen.
Ich finde es ein wenig schade, dass ich jetzt, nachdem es bis vor ein paar Tagen noch so gut lief, ausgebremst werde.
Ich hoffe nur, das ist jetzt nicht von Dauer, denn je länger ich mit Band 4 beschäftigt bin, desto weniger Zeit habe ich, Band 5 noch in diesem Jahr zu schreiben, was mein "erklärtes Wunschziel" ist.
Das ist mir noch nie gelungen und wäre ein großer Erfolg für mich.

Das Problem ist, dass mir zu 3 Szenen absolut nix einfallen will.
Streichen kann/möchte ich sie jedoch nicht, denn sie sind für die Handlung sehr wichtig.

Ich schätze mal, dass der Roman, fertig wohl gut 300 Seiten umfassen wird und damit im Umfang an Band III anknüpft.
Wirklich beabsichtigt war das eigentlich nicht, aber damit kann ich gut leben.

20.6.
Wieder zwei Szenen fertig, bleiben noch 11 und der Epilog.
Nun umfasst der Roman bereits 223 Seiten und ich denke, ich schaffe heute Nacht noch eine Szene.
Wahnsinn, dass das aktuell so gut bei mir läuft

=A=

Es juckt mich in den Fingern, asbald den nächsten Band anzugehen aber ich entscheide definitiv erst nach Fertigstellung von Band IV, welches Buch es sein wird.
Nach Abschluss von "Dunkler Spiegel" mache ich einen Strich und verschaffe mir erst mal einen Überblick, wie weit alle meine Ideen inzwischen gedien sind und das Buch, dessen Skript am weitesten ist und für das ich am meisten Motivation habe, kommt dann als Nächstes an die Reihe.

Favorisieren tu ich im Moment 3:
  • "Kleine Graue Freunde" (muss ja komplett neu verfasst werden - Thx Sony VAIO  :wall)
  • "Alioth's Töchter" (endlich die Chance, Milas familiären Hintergrund zu zeigen)
  • "Tempus Fluvium" (Der Zeitreiseroman)

Leider muss ich zugeben, dass ich für den Letzten in der Liste immer noch kein vollständiges Skript habe - zumindest nicht so vollständig, dass ich beginnen kann. Aber die Lust auf dieses Werk ist mittlerweile so groß, dass ich eigentlich am liebsten schon heute damit beginnen würde.
Aber das wäre ein Fehler, da - wie gesagt - das Skript noch nicht komplett ist und ich lieber warten möchte, bis Band IV abgeschlossen ist.
Bei zu vielen "Baustellen" ist mir das Risiko zu groß, dass ich am Ende gar nix gebacken kriege.

Ich hoffe also, mir gelingt die Fertigstellung von "Dunkler Spiegel" bis zum Ende des Monats, dann kann ich Anfang Juli mit Band V beginnen und spätestens dann werde ich wohl auch sicher entscheiden können, auf welchen neuen Roman ich mich festlege.

Aber ich bin recht optimistisch.
Immerhin scheint meine Muse wieder da zu sein - sonst hätte ich wohl kaum Ideen für 3 neue Romane entwickeln können (auch wenn die Skripte noch Lichtjahre von der Fertigstellung entfernt sind ;))

Also, das waren meine FF-News Mitte Juni 2014.
Ich hoffe, auch ihr seid kreativ gut drauf und sprüht nur vor Ideen.

Ich lass euch wissen, wenn "Dunkler Spiegel" fäddich is.

euer

David


=A=

21.6.

Wieder eine Szene am Roman fertiggestellt.
Es bleiben (Änderungen vorbehalten) noch 7+1.
Aber gerade an diesen habe ich doch schon ziemlich zu knabbern.
Für zwei davon ist mir noch gar nix eingefallen, allerdings sind das eher... Füllszenen, recht weit vorn in der Handlung, einfach um das Tempo ein wenig zu drosseln.
Möglicherweise kann ich die auch - mit ein paar Anpassungen - zu einer Szene kombinieren.

Ich hatte befürchtet, dass ich zum Ende hin, wieder einen Hänger haben werde.
Dennoch ärgert es mich, da ich in der vergangenen Woche wirklich eine Menge geschafft habe.

Gerade zu den ersten drei dieser offenen Szenen will mir partout nix einfallen, der Rest wird schon irgendwie klappen (eine Szene davon soll auch sehr actiongeladen werden)

Binnen der nächsten 10 Tage will ich unbedingt fertig werden.

=A=

Oh man!! Es ist zum aus-der-Haut-fahren.
Nur noch 4 Tage bis zur gesetzten Deadline und ich kriege die letzten 7 Szenen nicht fertig.
Keine Ahnung, woran das liegt.
Nur zwei der Szenen sind "Füllszenen", um das Tempo am Anfang ein wenig herauszunehmen, der Rest sind Szenen, die tatsächlich die Handlung voranbringen und dann auch abschließen sollen - der Showdown quasi.

Ich hatte wirklich gehofft, es bis zum Ende diesen Monats zu schaffen, aber danach sieht es nun leider nicht mehr aus.
Es ist echt sch***** wenn man gut 2-3 Wochen lang denkt "hey, das läuft ja gut" und zum Ende hin geht fast gar nix mehr.

=A=

26.6.

So, eine neue Szene angefangen heute, dieses mal eine Actionszene.
Mal sehen, ob ich die hinbekomme.
Sie wird hoffentlich nicht allzulang.
Dann noch die drei übersprungenen Szenen, das Finale und der Epilog, dann bin ich fertig.

=A=

29.6.

So, ein weiteres Update:
240 Seiten sind geschrieben und nur noch 5 Szenen sind offen, davon 3, welche den Roman beenden sollen.
Dazu kommen 2 Füllszenen, um die Handlung zu entschleunigen.
Alle Actionszenen sind durch und dann müssen David und Nog natürlich noch Kira und/oder Commander Vaughn die ganzen Vorfälle im Frachtraum irgendwie erklären.
Ich schätze mal, Spiegel-Mila hat jetzt 2 Optionen:
- Rückkehr ins Spiegeluniversum (was sie sicher nicht will) oder
- Knast (wohl auch nicht gerade Favorit).

Aber so ist das nun mal, wenn man zu viel Blödsinn anstellt ;)

Ich hoffe wirklich, ich bekomme im Laufe des Tages genug Ideen, um diese letzten Szenen abzuschließen, damit Band 4 endlich fertig wird.
Mein Tagesschnitt ist auf 6,5 Seiten gesunken, da ich zum Ende hin ausgebremst wurde, aber ich finde, das kann sich immer noch sehen lassen ;)
Denn ich brenne schon darauf, Band 5 zu beginnen.
« Letzte Änderung: 29.06.14, 00:58 by David »

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #368 am: 05.07.14, 16:22 »
So, wieder eine Szene an "Dunkler Spiegel" komplettiert.
Bin fast durch, aber es läuft sehr schleppend.

Daher konzentriere ich mich am heutigen Abend voll und ganz auf "Kleine Graue Freunde".

Es stehen einige Szenen an Bord des Raumschiffes "Amelie" an.
Ich möchte diese vor Allem zur Charaktervorstellung nutzen.
Aber auch Mila Kell - die Protagonistin - soll "Screentime" haben.
Derzeit ist sie im Casino und soll da in Kürze mit einem der anderen Figuren in Kontakt kommen.
Allerdings kann ich mich noch nicht entscheiden, wer?

Amelié würde ich gern auf später verschieben.
Die Bordärztin und meine Kadettin werden später in der Handlung noch genug Szenen gemeinsam haben - das bringt die Handlung mit sich.

Ich werde froh sein, wenn ich diese Szenen durch habe und die Amelie sich Eclipse nähert (so heißt die Raumstation der Grey).
Dann werden die Szenen sicherlich auch wieder flüssiger ablaufen und ich werde schneller vorankommen.

Aber jetzt will ich diesen Abschnitt der Handlung nutzen, um den einen oder anderen Charakter vorzustellen.

Mal sehen, wie eweit ich heute noch komme ;)

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #369 am: 19.07.14, 20:04 »
Meine Güte, schon wieder 2 Wochen ins Land gegangen.
Macht ihr alle ne kreative Pause ? ;)

Ich habe ja mittlerweile "Dunkler Spiegel" fertig und arbeite nun eifrig am Roman "Kleine Graue Freunde".

Mittlerweile hat das Raumschiff Amelie die Station der Grey erreicht.
Jetzt muss man erstmal eine gute Möglichkeit finden, wie man die Außenteams rüberbringt.

Ich habe überlegt, dass der beschädigte Reaktor der Station sogenannte "Iota-Strahlung" aussendet, wodurch man nicht beamen kann.
Bleiben also nur drei Möglichkeiten:
  • mit dem Schiff selbst andocken
  • Shuttles schicken
  • Weltraumspaziergang

Das Schiff anzudocken finde ich nicht so prickelnd und ich glaube, in der ersten Version der Geschichte (die ja bekanntlich auf dem VAIO verloren ging) hatte ich mich für den Weltraumspaziergang entschieden.

Ich denke, ich halte es dieses mal auch so.

Zur Erklärung:
Iota-Strahlung ist für organische Lebewesen nicht gefährlich, stört aber Transporterfelder, wodurch die Gefahr besteht, dass die Außenteams wie eine Zwiebel zerhackt werden.

Kontikinx1404

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.915
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #370 am: 20.07.14, 12:07 »
Meine Güte, schon wieder 2 Wochen ins Land gegangen.
Macht ihr alle ne kreative Pause ? ;)

David, momentan herrscht das Sommerloch, die Hitze macht träge. ;D

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:FanFiction-News: August 2014
« Antwort #371 am: 16.08.14, 23:35 »
17. August 2014

Nach gut einer Woche kreativer Pause habe ich heute die Arbeiten an "Kleine Graue Freunde" wieder aufgenommen.
Aktueller Stand: 179 Seiten.

In letzer Zeit fehlten mir sowohl Zeit, als auch ein wenig Motivation für meinen 5. Roman, doch heute läuft es wieder besser.
9 übersprungene Szenen müssen geschlossen werden und dann geht die Arbeit am Rest der Geschichte weiter voran.

Es gibt viel zu tun.
Während die Techniker der USS Amelie weiterhin den Grey bei den Reparaturen helfen und weiterhin viel über die gegenseitige Kultur ausgetauscht wird, muss sich Sicherheitschef Ängström auf eine detektivische Mission begeben.
Er muss nun - diskret - herausfinden, ob die Grey Mila Kell tatsächlich von Bord des Schiffes entführt haben oder nicht.
Für meine Kadetten könnten diese Nachforschungen existenziell wichtig sein, denn entspringen die von ihr geschilderten Erlebnisse lediglich Vorurteilen gegenüber den Grey, kann das Milas Karriere in der Flotte ziemlich beeinträchtigen.

Ein Sternenflottenoffizier, der/sie sich von seinen/ihren Vorurteilen im Umgang mit Aliens beeinflussen lässt, ist ein No-Go.

Entsprechend wird der kommende Tag in der Geschichte Mila nicht an Bord von Eclipse zeigen.

Ich muss mir als Nächstes neue Ideen für die Grey und die Außenteams einfallen lassen.
Sie "nur bei der Arbeit (Reparaturen, Diagnosen, etc.) zu zeigen, wird auf Dauer langweilig, da müssen neue Ideen her.

Auch für Ameilé und Napi, aber auch für die anderen Grey, fehlen mir jetzt Ideen.
Außer vielleicht Folgendes:

Napi wird zweifellos weiterhin auf der Raumstation umherschweben, um ihre Studien fortzusetzen.
Sie wird dabei wieder einem der Aliens begegnen (vielleicht Lt. Keyser - Ameliés Assistentin) und natürlich neugierig die Frage stellen, wo das Alien abgeblieben ist, das sie gern studieren wollte (Mila).

Es könnte da eine interessante Szene folgen, wie die kleine Grey auf Milas Ängste reagiert.
Wie könnte ein Kind darauf reagieren, dass jemand Angst vor ihm hat?
Zweifellos wird Napi das gar nicht verstehen können und allerhand Fragen stellen.

Weitere Szenen:
- Mila unterhält sich mit Counselor Lisea (immerhin muss ja geklärt werden, ob die Trill sich die Entführung eingebildet hat, oder ob doch etwas wahres dran ist)
- Ich muss eine glaubwürdige Erklärung finden, dass Mila wieder zum Außenteam stoßen kann (okay, man sollte sich seinen Ängsten immer stellen - logi also, dass Mila wieder zur Station zurückkehrt - aber das sollte nicht so leicht von statten gehen.)
- Ich brauche eine Gefahr, welche die gesamte Station bedroht, wodurch die Mission spannend wird. DA habe ich noch keinen konkreten Einfall.

Alles Weitere - bis auf ein paar Details - habe ich schon im Kopf und ich bin gespannt darauf, wie sich die Geschichte weiter entwickelt
Wird Mila ihre Vorurteile überwinden?
Wird Napi es schaffen, mit der Trill Freundschaft zu schließen?
Was wird aus dem Zuhause der Grey? Muss Eclipse aufgegeben werden und müssen die Grey mit Hilfe der Föderation eine neue Heimat finden?

Das Alles wird sich im Verlauf des Romans noch entwickeln.
Die Ideen sind mir noch längst nicht ausgegangen, aber ich muss erst mal dafür sorgen, dass die einzelnen Handlungsstränge sauber ineinandergreifen werden, damit ich auf das Finale hinarbeiten kann, dass ich bereits voll im Kopf habe.

Ich bin sicher, dass mir die Fertigstellung von STC-05 bis zum Ende des Jahres gelingt - vielleicht sogar etwas früher.

Dieser Roman ist sehr komplex geworden und könnte IMO mein bislang bester werden.
Ich hoffe nur, er erreicht nicht die Dimensionen (Seitenlänge) von "Ferne Welten".

Ein wenig Kürzer wäre mir lieb, aber darauf hat man als Autor ja bekanntlich nur wenig bis gar keinen Einfluss.
Doch ich stelle fest, dass mir mittlerweile die Finger jucken, einen neuen Roman zu beginnen.
Neben den beiden Romanen, die ihr offenbar favorisiert, sammeln sich im Kopf auch schon allerhand Ideen für "Konsequenzen", "Mikrokosmos" und "Vier Freunde - ein Ziel".

Genug Stoff also, um im diesem und im kommenden Jahr zwei neue Romane zu Papier zu bringen.
Bessere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft meiner Romanreihe kann es eigentlich kaum geben, oder? ;)

Aber der Weg ist noch weit.
45 Tage arbeite ich nun an Band V mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 4 Seiten pro Tag.
Ich hoffe, ich kann das Tempo jetzt wieder erhöhen und mein gestecktes Ziel zur Fertigstellung einhalten.

Seid also gespannt, wie es weiter geht.

=A=

23.8.
Die nächsten anstehenden Szenen:
  • Flashbackszene für meine 4 Kadetten, die den letzten gemeinsamen Abend vor der Praxiszeit feiern
  • Peshtal-Adza spielt Doktor Madison mal wieder einen Streich auf dem Holodeck
  • Abschluss der Szene "Weltraumspaziergang"
  • Erster Kontakt des Außenteams mit den Grey
  • Füllszene für die Besatzung, die nicht zum Außenteam gehört
  • Captain Ghrex unterhält sich mit dem Kommandostab von Eclipse
  • Aufklärung der möglichen Entführung von Kadett Kell
  • diverse Füllszenen
Dazu kommen noch 3 weitere Szenen, aber ich stelle fest, dass ich mich nach der gut 1-wöchigen Pause erst mal wieder in den Roman hineindenken muss.

Es wird ein hartes Stück Arbeit werden, alle Lücken im Text zu füllen, bevor ich die Handlung weiter vorantreibe.
Möglicherweise habe ich mich auch ein wenig... verrannt, wodurch ich Schwierigkeiten habe, die Story fortzusetzen, doch ich bleibe dran.
« Letzte Änderung: 23.08.14, 02:26 by David »

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.973
    • Star Trek - Defender
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #372 am: 18.08.14, 12:40 »
David, ich freu mich ja, dass es so gut bei dir läuft - gebe dir aber einen freundschaftlichen Rat: Wenn du zu jeder neuen Szene eine News raushaust, die wahrscheinlich länger ist, als die Szene selbst, spoilerst du nicht nur sinnlos rum - du übersättigst den Leser. Statt auf deine FF neugierig zu machen, erreichst du das genaue Gegenteil: man will nix mehr von Cadets sehen und hören - schon gar nicht, an welchem Tag um welche Uhrzeit du welche Szene fertiggestellt oder nicht fertiggestellt hast. Sicher ist dieser Thread für Produktionsfortschritte gedacht - aber du übertreibst  :cböse.
Wenn es dir ein inneres Bedürfnis ist, alle deine Produktionsfortschritte tagebuchartig festzuhalten, schlage ich vor, du legst dir einen Blog zu (Wordpress ist wirklich einfach zu händeln).
Aber hier im Forum nervt es langsam - zumal andere New dadurch völlig untergehen :(.

LG, Lairis.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.356
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #373 am: 18.11.14, 22:59 »
Ich möchte hier mal den Stand der Dinge mein Crossover-Projekt betreffend kundtun:

Ich habe inzwischen ganze sieben verschiedene Szenarien und Geschichtsverläufe durchexerziert (d.h. im Groben sieben verschiedene, ausführliche Exposes bis hin zu fast ganzen Romanen verfasst).
Zufrieden bin ich bislang mit keiner der Versionen, gerade weil ich auf keinen Fall eine 08/15-Geschichte nach dem Motto "Mein Universum ist cooler als eures" schreiben will. Es soll sich irgendwie "richtig" anfühlen, zumindest aber plausibel.

Die Grundtendenz bei der Entwicklung der einzelnen Szenarien ist:
Es wird immer indirekter.

Zuerst habe ich einen und später sogar mehrere STAR-WARS-Charaktere in der StarTrek-Galaxie stranden lassen - und zwar dauerhaft, weil ich zeigen wollte, wie diese mit ihrem Exil und dem für sie ungewohnten Frieden umgehen, und welchen Einfluss sie auf die Föderation und die anderen Mächte haben.
Dieser Einfluss war mir am Ende definitiv zu groß und zu nachhaltig.

In den darauf folgenden Ansätzen habe ich ein Volk aus der STAR-WARS-Galaxie vor fast einer Million Jahren in unsere Milchstraße einwandern lassen, wo es sich in der langen Zeitspanne drastisch weiter entwickelt hat. Zunächst stieß man noch auf lebende Individuen dieses Volkes, aber das brachte wiederum ein gravierendes Problem mit sich:
Die Technologie war so weit fortgeschritten, dass ein sogar noch stärkerer Einfluss als bei den ersten Szenarien zu befürchten war. Zwar habe ich das Volk als sehr zurückhaltend beschrieben, so dass es seine Technologie mit keinen "unterentwickelten" Völkern teilt, aber dennoch hat es diplomatische Kontakte zu allen bekannten Mächten geknüpft.

In den danach folgenden Szenarien habe ich das besagte Volk daher bereits vor einigen Tausend Jahren aussterben lassen, und die auf dem Planeten verbliebene Technologie wurde von einer Ausarbeitung zur nächsten immer weiter zerstört, bis praktisch gar nichts mehr übrig war und nur ein paar unscheinbare Artefakte Anlass zum Rätseln gaben.
Durch andere "Zufälle" werden trotzdem immer mehr Teile zu dem Puzzle hinzugefügt, bis sich ein zwar immer noch sehr lückenhaftes, aber doch aussagekräftiges Bild ergibt.
An dieser Stelle habe ich dann doch noch ein "heißes" Crossover eingebaut, nämlich in Form eines kurzen "Ausflugs" in die ferne, alte Galaxie.

Die gerade aktuelle Fassung reduziert die STAR-WARS-Einflüsse praktisch nur noch auf einen unbewussten "Cargo-Kult", d.h. es kommen Namen, Gegenstände und sogar eine mit bestimmten Kräften "gesegnete" Vulkanierin vor. Es werden mystische Andeutungen auf Vorgänge aus sehr alter Zeit und eben jener sehr fernen Galaxie gemacht, ohne dass jemals wirklich ein komplettes, handfestes Bild zustandekommt (der Leser weiß am Ende mehr als die Charaktere auf Seiten der Föderation und ihrer Alliierten).
Eine "heiße" Passage, die ich gerade ausprobiere, werde ich wohl wieder herauslöschen und stattdessen eine "Zwischenschicht" einführen, d.h. einen Besuch der Iconianer aus einer Zeit, kurz bevor sie ihre Portale entwarfen. Das dürfte so etwa 500.000 bis 400.000 Jahre her sein. Diese Iconianer werden noch einige weitere Informationen geben, aber alle aus indirekter Hand und bereits zu ihrer Zeit Hunderttausende von Jahren in der Vergangenheit liegend.

Mit etwas Glück werde ich das Endergebnis noch in diesem Jahr veröffentlichen, aber ich möchte keine absolute Garantie darauf geben.
Sicher ist nur, dass ich nicht noch eine achte, vollkommen andere Version ausarbeiten möchte. Wenn, dann allenfalls eine Zusammensetzung aus den besten Passagen aller bisherigen Szenarien, aber das wäre dann wirklich die endgültige Version.

Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.590
Antw:FanFiction-News:
« Antwort #374 am: 19.11.14, 00:01 »

Meine Herren, dass hört sich nach vielen Kopfgedanken, schlaflosen Nächten und jeder Menge Arbeit an, den Frust über das verfehlen des beschriebenen Ziels mal nicht eingerechnet.

Für mich hört sich das nach einem sehr hoch gesteckten Ziel an. Aber ich kann natürlich auch verstehen, wenn man eine ganz bestimmte Richtung anpeilt und das dann irgendwie aus dem Ruder läuft, dass man dann damit nicht zufrieden sein will. Ich hoffe, dass Du mit deiner jetzigen Idee den gewünschten Abschluss und Erfolg findest.

Ein Teil von mir fände es allerdings auch spannend, die verschiedenen Versionen als parallele Welten zu betrachten und die Entwicklung in jeder dieser (Versionen) zu sehen, so dass dein langer kreativer Einsatz nicht zum Großteil ungelesen bleibt.  :)

Welche Realität Du dann als die aktive Bestehende nutzt ist dann ja Dir überlassen.
=/\=
Rogers Portfolio


Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

 

TinyPortal © 2005-2019