Autor Thema: Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren  (Gelesen 28546 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #195 am: 07.08.11, 16:11 »
Dheran und Pasqualina dürften auch einen gewissen Einblick bekommen haben, als der Voth in ICICLE 1 von dem angemessenen Übergang der ISS TITAN berichtete (wovon Dheran wiederum dem Admiral berichtete...)

Interessant in dieser Hinsicht wäre, ob der Fleetadmiral beide zum Stillschweigen vergattert hat...??

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #196 am: 07.08.11, 16:19 »
Sie dürften aber nicht alles wissen.
Der Admiral hat die beiden ganz sicher zum stillschweigen verdonnert. Noch wissen es ja nur ausgewählte Personen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #197 am: 07.08.11, 17:14 »
Sie dürften aber nicht alles wissen.
Der Admiral hat die beiden ganz sicher zum stillschweigen verdonnert. Noch wissen es ja nur ausgewählte Personen.

So sehe ich das auch. Wobei die Frage ist: Was weiß man allgemein über das MU? Zumindest die Captains sollten - wie bei der Omega-Direktive - in gewisse Zusammenhänge eingeweiht werden. (In gewisse - nicht in alle...)

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #198 am: 07.08.11, 17:32 »
Ich denke, dass alle inzwischen über Kirks Kontakt mit dem MU bescheid wissen. Allerdings denke ich auch, dass die Missionen von Siskos Mannschaft im MU noch geheim sind.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #199 am: 07.08.11, 17:45 »
Ich denke, dass alle inzwischen über Kirks Kontakt mit dem MU bescheid wissen. Allerdings denke ich auch, dass die Missionen von Siskos Mannschaft im MU noch geheim sind.

Top - so in etwa hatte ich mir das vorgestellt.

Zusammenfassend:
Allgemein weiß man, dass es ein MU gibt - und wohl auch, dass die Leute da etwas finster drauf sind.
Einzelheiten über Kirks Eingreifen in die MU-Geschichte oder die Exkursionen bei VOY oder DS9 sind hingegen nicht allgemein bekannt, sondern nur bei SFI und S31.

War das so in etwa korrekt ??

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #200 am: 07.08.11, 18:26 »
Korrekt. Aber Voyager? Wann hatten die denn Kontakt zum MU?
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.203
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #201 am: 07.08.11, 18:52 »
Entweder er spielt auf diese alternative Voyager aus "Der Zeitzeuge".

oder er meint den Kontakt wie er in EF 1 beschreiben wird.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #202 am: 07.08.11, 19:09 »
Entweder er spielt auf diese alternative Voyager aus "Der Zeitzeuge".

oder er meint den Kontakt wie er in EF 1 beschreiben wird.

Nur z.T. - hauptsächlich kam ich darauf, weil ich kürzlich eine Zusammenfassung von Shatners Roman-Trilogie "Das Spiegeluniversum" gelesen habe. Teilweise kam ich aber auch darauf, weil ich an der Zeitlinie (Non-Canon) für das MU im WIKI gestrickt habe.

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #203 am: 04.07.12, 09:15 »
Sodele JJ - nach der aktuellen TIMELINE-Episode gibt es wieder etwas zu koordinieren.
Und zwar in Bezug auf das erste Zusammentreffen zwischen Reneé und Tar´Kyren. Da gibt es bereits - durch die Unterhaltung beider - und durch Diskussionen zwischen uns beiden - eine Menge Infos:

- Zeitpunkt des Zusammentreffens: Um den 20-22 Dezember 2360 auf der SS ESTRELLA VESPERTINA (Ein Transportschiff, welches die Route Erde/Andoria regelmäßig fliegt.)
- Das Schiff ist eigentlich voll ausgebucht, als Reneé an Bord kommt (hat sie das Team dabei, oder reist sie nach...??)
- Der Captan (Nachname Valosan) quartiert Reneé beim großen Blauen ein, da er - so wie sie - zur Sternenflotte gehört. Valosan muss schon etwas älter sein, da er 26 Jahre später bereits im Ruhestand ist.
- Es entsteht ein edler Wettstreit zwischen Reneé und Tar´Kyren, da jeder großmütig auf das Bett verzichten will um auf der Couch zu schlafen. Dabei erwischt es den Andorianer.
- Später liegen sie BEIDE im Bett (dort sollen sie sich noch eine Weile ironisch unterhalten) Dheran mit dem Rücken zu Reneé gewandt.
- So dicht neben Tar´Kyren kommt dann der Punkt, an dem es auch Reneé "erwischt". Bereits während des Dialogs vibriert sie am gesamten Körper.
- Als Tar mitten in der Unterhaltung wegschnarcht dreht sich Reneé (leicht sauer!!) auf die andere Seite.
- Am nächsten Tag erst sprechen sie beim Essen von Reneés Grund nach Andoria zu reisen und Tar ist Feuer und Flamme für das, was Reneé dort tut. Spontan erklärt er sich bereit Reneé (und ihr Team) zu unterstützen, da er sich in besagter Gegend auskennt. (Vermutlich war er bereits mit Hat´Meran des öfteren dort...)
- Sie brechen zu zweit auf, nachdem das Forscherteam bereits aufgegeben hat (oder dabei ist aufzugeben)
- Mindestens zweimal geht es dabei durch unterirdisches Gewässer (einmal durch das Wasser einer warmen Quelle - einmal stürzt Reneé in kaltes Wasser)
- Der Sturz ins kalte Wasser erfolgt am Vorabend der Entdeckung von Ker´Dhoran - der Eisstadt.
- Tar kann Reneé nur durch Körperwärme vor einer Unterkühlung retten. Später (gemeinsam im Schlafsack) passiert es dann... ;)
- Als sie morgens wach werden bemerken sie, dass sie am Rand eines gewaltigen Felsdoms geruht haben. Licht fällt über raffiniert angelegte "Lichtschächte" in den Dom, wird von einem Prismensystem aus Eis gebrochen und in allen Farben des Regenbogens im Dom selbst verteilt.
- Es stellt sich nun heraus, dass Reneé während der gefährlichen Exkursion eine Flasche mit Schampus dabei hatte, die sie nun "köpfen" (und zwar exakt am Neujahrstag - kann aber auch, nach Standardzeit genau von Silvester auf Neujahr liegen...).

Das sind soweit die Fakten, denen in ORIGINS - TRAPPED UNDER ICE möglichst nicht widersprochen werden sollte.
Platz für die Ideen, die du dazu per PN mal gepostet hattest ist dabei reichlich vorhanden.
Desweiteren wäre es sehr begrüßenswert, wenn wir dabei - sobald einer von uns mit der Story anfängt (ich gehe mal davon aus, dass du das eher auf die Reihe bekommst) - in engem PN-Kontakt bleiben und (ich würde sagen kapitelweise) darüber diskutieren, was fehlt, was verändert werden kann/sollte etc. pp.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #204 am: 07.07.12, 10:24 »
@ Uli

Zitat
Sodele JJ - nach der aktuellen TIMELINE-Episode gibt es wieder etwas zu koordinieren.
Und zwar in Bezug auf das erste Zusammentreffen zwischen Reneé und Tar´Kyren. Da gibt es bereits - durch die Unterhaltung beider - und durch Diskussionen zwischen uns beiden - eine Menge Infos:

Oh ja, da ist echt einiges zusammengekommen. Ich schaue gleich mal drüber.

Zitat
- Zeitpunkt des Zusammentreffens: Um den 20-22 Dezember 2360 auf der SS ESTRELLA VESPERTINA (Ein Transportschiff, welches die Route Erde/Andoria regelmäßig fliegt.)

Hiermit bin ich absolut einverstanden.

Zitat
- Das Schiff ist eigentlich voll ausgebucht, als Reneé an Bord kommt (hat sie das Team dabei, oder reist sie nach...??)

Naja das Team ist ein reguläres Wissenschaftlerteam der Sternenflotte und arbeitet bereits daran, als die beiden Andoria erreichen, um zu helfen. Ich dachte, das wäre schon geklärt. In dem Fall würde ich sagen, dass sie nachreist. Einen Grund dafür sollten wir uns noch ausdenken, vielleicht dass Renee ins SFC beordert wurde, um dem Wissenschaftsrat persönlich Bericht zu erstatten und der Ausgrabungsleiter nicht weg wollte.

Zitat
- Der Captan (Nachname Valosan) quartiert Reneé beim großen Blauen ein, da er - so wie sie - zur Sternenflotte gehört. Valosan muss schon etwas älter sein, da er 26 Jahre später bereits im Ruhestand ist.

Auch das ist kein Problem. Da du den Nachnamen erfunden hast, darf ich dann den Vornamen beisteuern?

Zitat
- Es entsteht ein edler Wettstreit zwischen Reneé und Tar´Kyren, da jeder großmütig auf das Bett verzichten will um auf der Couch zu schlafen. Dabei erwischt es den Andorianer.

Genau wie besprochen.

Zitat
- Später liegen sie BEIDE im Bett (dort sollen sie sich noch eine Weile ironisch unterhalten) Dheran mit dem Rücken zu Reneé gewandt.
- So dicht neben Tar´Kyren kommt dann der Punkt, an dem es auch Reneé "erwischt". Bereits während des Dialogs vibriert sie am gesamten Körper.
- Als Tar mitten in der Unterhaltung wegschnarcht dreht sich Reneé (leicht sauer!!) auf die andere Seite.
- Am nächsten Tag erst sprechen sie beim Essen von Reneés Grund nach Andoria zu reisen und Tar ist Feuer und Flamme für das, was Reneé dort tut. Spontan erklärt er sich bereit Reneé (und ihr Team) zu unterstützen, da er sich in besagter Gegend auskennt. (Vermutlich war er bereits mit Hat´Meran des öfteren dort...)

Findet ebenfalls meine volle Zustimmung. Es ist nur nich Renees Ausgrabungsteam. Dafür ist sie imo noch zu jung. Als Ausgrabungsleiter würde ich folgendes Vorschlagen: Commander Dr. T'Nor / Vulkanierin und Expertin für Archäologische Ausgrabungen, ihr Adjutant: Lieutenant Commander Greven / Tellarit und Bergbauingenieur.

Zitat
- Sie brechen zu zweit auf, nachdem das Forscherteam bereits aufgegeben hat (oder dabei ist aufzugeben)

Ja, aber bitte erst nach einigen Monaten der intensive Suche. Und ein Abbruch scheibt mir auch zu extrem, vielleicht wollen sie die Suche einfach nur auf ein anderes Gebiet verlegen und Renee und Dheran sind als einzige davon überzeugt, die Stadt dort zu finden.

Zitat
- Mindestens zweimal geht es dabei durch unterirdisches Gewässer (einmal durch das Wasser einer warmen Quelle - einmal stürzt Reneé in kaltes Wasser)
- Der Sturz ins kalte Wasser erfolgt am Vorabend der Entdeckung von Ker´Dhoran - der Eisstadt.
- Tar kann Reneé nur durch Körperwärme vor einer Unterkühlung retten. Später (gemeinsam im Schlafsack) passiert es dann... ;)
- Als sie morgens wach werden bemerken sie, dass sie am Rand eines gewaltigen Felsdoms geruht haben. Licht fällt über raffiniert angelegte "Lichtschächte" in den Dom, wird von einem Prismensystem aus Eis gebrochen und in allen Farben des Regenbogens im Dom selbst verteilt.
- Es stellt sich nun heraus, dass Reneé während der gefährlichen Exkursion eine Flasche mit Schampus dabei hatte, die sie nun "köpfen" (und zwar exakt am Neujahrstag - kann aber auch, nach Standardzeit genau von Silvester auf Neujahr liegen...).

Genau wie besprochen.

Zitat
Das sind soweit die Fakten, denen in ORIGINS - TRAPPED UNDER ICE möglichst nicht widersprochen werden sollte.
Platz für die Ideen, die du dazu per PN mal gepostet hattest ist dabei reichlich vorhanden.
Desweiteren wäre es sehr begrüßenswert, wenn wir dabei - sobald einer von uns mit der Story anfängt (ich gehe mal davon aus, dass du das eher auf die Reihe bekommst) - in engem PN-Kontakt bleiben und (ich würde sagen kapitelweise) darüber diskutieren, was fehlt, was verändert werden kann/sollte etc. pp.
Beitrag editieren

Ich denke, dass ich dich eher anfangen lassen werde. Da du da klarere Vorstellungen hast als ich. Das mit dem engen PN Kontakt habe ich mir dann allerdings auch gedacht.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #205 am: 07.07.12, 11:29 »
@ Uli

Zitat
Sodele JJ - nach der aktuellen TIMELINE-Episode gibt es wieder etwas zu koordinieren.
Und zwar in Bezug auf das erste Zusammentreffen zwischen Reneé und Tar´Kyren. Da gibt es bereits - durch die Unterhaltung beider - und durch Diskussionen zwischen uns beiden - eine Menge Infos:

Oh ja, da ist echt einiges zusammengekommen. Ich schaue gleich mal drüber.

Zitat
- Zeitpunkt des Zusammentreffens: Um den 20-22 Dezember 2360 auf der SS ESTRELLA VESPERTINA (Ein Transportschiff, welches die Route Erde/Andoria regelmäßig fliegt.)

Hiermit bin ich absolut einverstanden.

Zitat
- Das Schiff ist eigentlich voll ausgebucht, als Reneé an Bord kommt (hat sie das Team dabei, oder reist sie nach...??)

Naja das Team ist ein reguläres Wissenschaftlerteam der Sternenflotte und arbeitet bereits daran, als die beiden Andoria erreichen, um zu helfen. Ich dachte, das wäre schon geklärt. In dem Fall würde ich sagen, dass sie nachreist. Einen Grund dafür sollten wir uns noch ausdenken, vielleicht dass Renee ins SFC beordert wurde, um dem Wissenschaftsrat persönlich Bericht zu erstatten und der Ausgrabungsleiter nicht weg wollte.

Zitat
- Der Captan (Nachname Valosan) quartiert Reneé beim großen Blauen ein, da er - so wie sie - zur Sternenflotte gehört. Valosan muss schon etwas älter sein, da er 26 Jahre später bereits im Ruhestand ist.

Auch das ist kein Problem. Da du den Nachnamen erfunden hast, darf ich dann den Vornamen beisteuern?

Zitat
- Es entsteht ein edler Wettstreit zwischen Reneé und Tar´Kyren, da jeder großmütig auf das Bett verzichten will um auf der Couch zu schlafen. Dabei erwischt es den Andorianer.

Genau wie besprochen.

Zitat
- Später liegen sie BEIDE im Bett (dort sollen sie sich noch eine Weile ironisch unterhalten) Dheran mit dem Rücken zu Reneé gewandt.
- So dicht neben Tar´Kyren kommt dann der Punkt, an dem es auch Reneé "erwischt". Bereits während des Dialogs vibriert sie am gesamten Körper.
- Als Tar mitten in der Unterhaltung wegschnarcht dreht sich Reneé (leicht sauer!!) auf die andere Seite.
- Am nächsten Tag erst sprechen sie beim Essen von Reneés Grund nach Andoria zu reisen und Tar ist Feuer und Flamme für das, was Reneé dort tut. Spontan erklärt er sich bereit Reneé (und ihr Team) zu unterstützen, da er sich in besagter Gegend auskennt. (Vermutlich war er bereits mit Hat´Meran des öfteren dort...)

Findet ebenfalls meine volle Zustimmung. Es ist nur nich Renees Ausgrabungsteam. Dafür ist sie imo noch zu jung. Als Ausgrabungsleiter würde ich folgendes Vorschlagen: Commander Dr. T'Nor / Vulkanierin und Expertin für Archäologische Ausgrabungen, ihr Adjutant: Lieutenant Commander Greven / Tellarit und Bergbauingenieur.

Zitat
- Sie brechen zu zweit auf, nachdem das Forscherteam bereits aufgegeben hat (oder dabei ist aufzugeben)

Ja, aber bitte erst nach einigen Monaten der intensive Suche. Und ein Abbruch scheibt mir auch zu extrem, vielleicht wollen sie die Suche einfach nur auf ein anderes Gebiet verlegen und Renee und Dheran sind als einzige davon überzeugt, die Stadt dort zu finden.

Zitat
- Mindestens zweimal geht es dabei durch unterirdisches Gewässer (einmal durch das Wasser einer warmen Quelle - einmal stürzt Reneé in kaltes Wasser)
- Der Sturz ins kalte Wasser erfolgt am Vorabend der Entdeckung von Ker´Dhoran - der Eisstadt.
- Tar kann Reneé nur durch Körperwärme vor einer Unterkühlung retten. Später (gemeinsam im Schlafsack) passiert es dann... ;)
- Als sie morgens wach werden bemerken sie, dass sie am Rand eines gewaltigen Felsdoms geruht haben. Licht fällt über raffiniert angelegte "Lichtschächte" in den Dom, wird von einem Prismensystem aus Eis gebrochen und in allen Farben des Regenbogens im Dom selbst verteilt.
- Es stellt sich nun heraus, dass Reneé während der gefährlichen Exkursion eine Flasche mit Schampus dabei hatte, die sie nun "köpfen" (und zwar exakt am Neujahrstag - kann aber auch, nach Standardzeit genau von Silvester auf Neujahr liegen...).

Genau wie besprochen.

Zitat
Das sind soweit die Fakten, denen in ORIGINS - TRAPPED UNDER ICE möglichst nicht widersprochen werden sollte.
Platz für die Ideen, die du dazu per PN mal gepostet hattest ist dabei reichlich vorhanden.
Desweiteren wäre es sehr begrüßenswert, wenn wir dabei - sobald einer von uns mit der Story anfängt (ich gehe mal davon aus, dass du das eher auf die Reihe bekommst) - in engem PN-Kontakt bleiben und (ich würde sagen kapitelweise) darüber diskutieren, was fehlt, was verändert werden kann/sollte etc. pp.
Beitrag editieren

Ich denke, dass ich dich eher anfangen lassen werde. Da du da klarere Vorstellungen hast als ich. Das mit dem engen PN Kontakt habe ich mir dann allerdings auch gedacht.

Gruß
J.J.

Die in Bezug auf das Team vorgebrachten Vorschläge sind folgerichtig. Beim Team hast du freie Hand.
Die Namen gefallen mir.

Beim Vornamen von Valosan kannst du dich austoben. Da ich nicht erwähnt habe woher er genau kommt hast du auch da freie Hand.

Der Weg von R und T vom Aufbruch bis zum Sturz von R ins Eiswasser liegt in deiner Hand, eingedenk der beiden Wasser-Vorkommnisse - da bin ich absolut offen für Vorschläge...

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #206 am: 08.07.12, 10:27 »
@ Uli

Zitat
Die in Bezug auf das Team vorgebrachten Vorschläge sind folgerichtig. Beim Team hast du freie Hand.
Die Namen gefallen mir.

Danke dir. Was das angeht, habe ich die wohl umfangreichsten Pläne.

Zitat
Beim Vornamen von Valosan kannst du dich austoben. Da ich nicht erwähnt habe woher er genau kommt hast du auch da freie Hand.

Dann nehmen wir doch eine exotische Rasse und erfinden diese. Was meinst du? Der Name könnte zum Beispiel so lauten: Captain Jerinek Valosan.

Zitat
Der Weg von R und T vom Aufbruch bis zum Sturz von R ins Eiswasser liegt in deiner Hand, eingedenk der beiden Wasser-Vorkommnisse - da bin ich absolut offen für Vorschläge...

Gut. Ich denke, irgendein Eismonster wird ihnen auch noch begegnen und vielleicht die eine oder andere antike Falle oder Rätsel.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #207 am: 08.07.12, 21:18 »
@JJ
Das mit dem Ungeheuer kann man auf "Andorianischer Stier" ändern - die wären canonisch.
Riesige, weiße Tiere mit roten Augen wären doch interessant...

Der Name für Valosan ist klasse.

Prima - soweit wären wir uns dann einig.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #208 am: 10.07.12, 18:09 »
@ Uli

Zitat
@JJ
Das mit dem Ungeheuer kann man auf "Andorianischer Stier" ändern - die wären canonisch.
Riesige, weiße Tiere mit roten Augen wären doch interessant...

Einverstanden. Andorianischer Stier ist genial. Ich denke da an eine Art Minotaurus in Weiß und ohne Hufe, weil die ja auf dem glatten Boden eher hinderlich sind.

Zitat
Der Name für Valosan ist klasse.

Toll, dann haben wir ein Agreement.

Zitat
Prima - soweit wären wir uns dann einig.

Perfekt.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Antw:Koordinierungsstelle der UNITY ONE Autoren
« Antwort #209 am: 11.07.12, 09:22 »
@ Uli

Zitat
@JJ
Das mit dem Ungeheuer kann man auf "Andorianischer Stier" ändern - die wären canonisch.
Riesige, weiße Tiere mit roten Augen wären doch interessant...

Einverstanden. Andorianischer Stier ist genial. Ich denke da an eine Art Minotaurus in Weiß und ohne Hufe, weil die ja auf dem glatten Boden eher hinderlich sind.

Ja - Hufe wären störend auf Eis.
Etwas mit langen (gefährlichen) Krallen (Zacken, Zangen, Widerhaken) wäre da sicherlich passender. Vielleicht so groß, dass er nicht durch die kleineren Gänge passt, durch die Humanoide nur kriechen, oder sich geduckt bewegen, können...??

 

TinyPortal © 2005-2019