Autor Thema: Doctor Who  (Gelesen 8648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Antw:Doctor Who
« Antwort #30 am: 21.07.17, 22:55 »
In einer der letzten neuen Folgen, die ich gesehen habe, hat der eine Timlord-General bei der Regeneration auch das Geschlecht gewechselt.

Dass der Doctor da irgendwann mal nachzieht, damit habe ich irgendwie gerechnet ...
Aber ich bin mir nicht sicher, wie gut das der Serie am Ende tun wird.

Das Witzige ist ja, dass selbst ein kompletter Reboot bei der Serie aufgrund des Konzepts gar nicht mal so schlimm ausfallen würde, da die Zeitlinie eh fast immer hin und her geändert wird.
Es sei denn natürlich, die TARDIS sieht auf einmal ganz anders aus. Mal sehen, ob die Macher sich demnächst auch noch an die olle Telefonzelle rantrauen ...

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.364
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Doctor Who
« Antwort #31 am: 21.07.17, 23:06 »
Ich persönlich glaube das das einzige was sie an Doctor Who nicht ändern dürfen ist das äußere der Tardis alles andere ist aus meiner Sicht wirklich flexibel.
Doctor Who ne Frau, kein Problem, zumindest aus meiner Sicht.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

VGer

  • Ensign
  • *
  • Beiträge: 1.359
  • you can't take the sky from me
Antw:Doctor Who
« Antwort #32 am: 21.07.17, 23:48 »
Ich habe Vorbehalte ...

... weil ich Jodie Whittaker bis jetzt nur aus ihrer Rolle in Broadchurch kenne (die Serie stammt ja auch aus der Feder des neuen Showrunners Chris Chippy McChipface Chibnall). Damit assoziiere ich sie, denn das hat sie wirklich gut gemacht, diese Rolle hat bei mir Eindruck hinterlassen obwohl ich eigentlich gar kein Fan von Krimiserien bin. Nur: eine verzagte, weinerliche Provinzmutti mit traurigen Rehleinaugen ist wirklich nicht das, was ich mir für den Doctor vorstelle. Ich hoffe wirklich, dass sie eine gute Schauspielerin ist und mehr kann als das. Wenn sie das schafft, aus diesem "typecast" (der wahrscheinlich eh nur in meinem Kopf existiert) herauszuwachsen, dann ist sie mein Doctor.

Ich mochte Capaldi, aber ich schaue seit längerem nur mehr sehr sporadisch. Die letzten zwei Staffeln haben mich nie so fesseln können, dass ich wenn ich mal Zeit für mich hatte oder entspannen wollte gesagt hätte: Je genau das und nichts anderes möchte ich jetzt schauen. Schade, eigentlich. Es kann nur besser werden.
I hola què tal? Som es vostres amics de sa Terra, un planeta de pols i de merda d'un inhòspit sistema solar.
-- Antònia Font.

Ich wär' hier so gerne zuhause, denn die Erde ist mein Lieblingsplanet. Doch ich werde hier nie so zuhause sein wie die Freunde der Realität.
-- Funny van Dannen.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.364
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Doctor Who
« Antwort #33 am: 15.12.17, 10:04 »
So mal wieder mit allem was ich auf DVD habe durch (Staffeln 1-4 und 5-9 den Rest gibts Weihnachten), muss sagen Doctor Who hat für mich an Stargate vorbeigezogen und teilt sich mit Star Trek und Battelstar Galactica jetzt die ersten drei Plätze meiner persönlichen "Lieblings SciFi Universen".
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Leela

  • Gast
Antw:Doctor Who
« Antwort #34 am: 15.12.17, 11:02 »
So mal wieder mit allem was ich auf DVD habe durch (Staffeln 1-4 und 5-9 den Rest gibts Weihnachten), muss sagen Doctor Who hat für mich an Stargate vorbeigezogen und teilt sich mit Star Trek und Battelstar Galactica jetzt die ersten drei Plätze meiner persönlichen "Lieblings SciFi Universen".

Dann kommen aber harte Zeiten in Bezug auf "Lieblings-Sci-Fi Universen" auf Dich zu... die Staffeln mit Matt Smith, also ab Start der 5. Staffel, sind in meinen Augen die absoluten Highlights der Serie - in so ziemlich allem, Stories, Doktor, Companion... Schon die erste Folge der 5. Staffel ist mehr als genial. Später wenn Peter Capaldi übernimmt wird der Ton der Serie leicht anders... aber zum Glück reißt Clara das mehr als raus. Und die Staffel 9 endet mit einem Mehrteiler, der imho zum Besten zählt, was je im TV gezeigt wurde. Insofern, Frohes Fest! XD



Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.364
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Doctor Who
« Antwort #35 am: 15.12.17, 11:57 »
gesehen habe ich ja schon vor nem Jahr alles. Jetzt ist nur "großes DVDs beschaffen und gleich mal Gucken"- Angesagt. Und ich finde im zweiten Durchlauf gefällts mir sogar noch viel besser.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Antw:Doctor Who
« Antwort #36 am: 01.02.18, 09:12 »
Ich muss sagen, dass Doctor Who sich zu meiner absoluten Lieblings-SciFi-Serie entwickelt - auch wenn ich im Moment nur Wiederholungsfolgen sehe. Aber gerade da fällt mir das eine oder andere Detail auf, das die Serie so großartig macht.
Da wären zum einen die Staffel-umspannenden Handlungsbögen, die im Finale jeweils zum größten Teil gelöst werden, aber oft nicht ganz, so dass spätere Handlungsbögen wieder darauf zurückgreifen können. Das erzeugt Kontinutität im ansonsten raumzeitlichen Chaos, das ein zeitreisender Irrer mit blauer Telefonzelle nun mal naturgemäß anrichtet. Davon abgesehen ist die Serie selbst durch gerade diese wiederholten Zeitreisen weitgehend immun gegen Reboot-Versuche, Design-Änderungen wie z.B. bei den Cybermen (die sahen gerade in den 60ern noch vollkommen anders aus als in den neueren Folgen) lassen sich halbwegs plausibel durch veränderte Zeitlinien erklären.

Davon abgesehen liebe ich einfach den britischen Humor, der bei allem Ernst immer wieder durchblitzt. So ist es fast immer ein Genuss, einem gerade frisch regenerierten Doktor bei der Identitätsfindung zuzusehen. Schon Matt Smith hat da einen großen Auftritt hingelegt (Fischstäbchen in Vanillesauce, um nur ein Beispiel zu nennen). Doch den Vogel schießt bisher Peter Capaldi ab: Sein neuer Doktor in der Folge "Tief Durchatmen" kommt rüber wie ein exzentrischer, zerstreuter Professor, der erst langsam wieder seine Brillanz als der alte, bekannte Timelord zurückerlangt. Entsprechende Situations-Komik inklusive.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.364
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Doctor Who
« Antwort #37 am: 01.02.18, 13:54 »
Tolayon, du hast sehr schön in Worte gefasst was mir auch an der Serie gefällt. Was dagegen wenn ich den Text jemanden Vorlese der mich fragt was ich von Doctor Who halte? Besser hätte ich es nicht zusammenfassen können.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Antw:Doctor Who
« Antwort #38 am: 01.02.18, 14:45 »
Kannst du ihm gerne vorlesen ;)

Wobei sich mein Urteil - und wahrscheinlich auch deines - ausschließlich auf die neuen Folgen ab 2005 bezieht; aus der alten Serie bekomme ich eigentlich nur etwas mit, wenn ich auf Wikipedia Hintergrundinformationen nachschlage. Aber es wurden auch schon Szenen aus ihr in neueren Folgen eingebaut, etwa in "Der Name des Doktors", wo Clara Oswald in den Zeitstrom springt und in gefühlt tausendfacher Ausführung dem Doktor zu allen möglichen Zeiten an allen möglichen Orten das Leben rettet. Da schaltet Clara sich z.B. mitten in die allererste Folge ein, in der der Doktor gerade die Tardis stiehlt und sie ihm dazu rät, das Exemplar nebenan zu nehmen anstatt dem, vor dem er gerade steht.

Sg Trooper

  • Master Chief of the Fleet
  • *
  • Beiträge: 806
Antw:Doctor Who
« Antwort #39 am: 02.02.18, 09:29 »
Ich bin auch von der Serie schwer begeistert. Ich kann mich der Einschätzung der Serie nur anschliessen. Schade fand ich das Prosieben die Serie lange sehr stiefmütterlich behandelt hat. Zum Glück hat sich das inzwischen geändert seit der Fox Channel die Serie ins Programm genommen hat.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.032
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Doctor Who
« Antwort #40 am: 02.02.18, 12:04 »
Der ARD-Nebensender "One" bringt auch "Doctor Who"-Folgen, aber ich habe keine Ahnung, aus welcher Staffel sie stammen.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Antw:Doctor Who
« Antwort #41 am: 02.02.18, 12:40 »
Genau da sehe ich sie mir auch immer an - zur Zeit ist es, wie schon oben teilweise angedeutet die erste Staffel mit dem 12. oder je nach Zählweise 13. Doktor (Peter Capaldi).
Wahrscheinlich wird dort nach den Wiederholungen auch die neue Staffel ausgestrahlt.

Was den neuesten, weiblichen Doktor betrifft:
Wie an anderer Stelle schon erwähnt könnte ich mich daran gewöhnen, zumal andere Time-Lords - der "Master" als großer Gegenspieler, aber auch ein General auf Gallifrey - bei Regenerationen auch schon eine Geschlechtsumwandlung durchmachten.

Andererseits würde ich am liebsten Benedict Cumberbatch als neuen Doktor sehen, auch wenn das für den Schauspieler dann schon die dritte große Rolle als "Übermensch" wäre (nach Sherlock Holmes und Khan Singh).

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Antw:Doctor Who
« Antwort #42 am: 08.02.18, 22:24 »
Mir ist heute aufgefallen, dass Cumberbatch seit Neuestem auch noch Dr. Strange aus dem Marvel-Universum spielt - das dürfte dann zusammen mit den bereits aufgeführten anderen "Übermenschen"-Rollen genug sein.

Wen könntet ihr euch vielleicht noch als neuen Doktor vorstellen, bzw. wen hättet ihr am liebsten gesehen, wenn seine nächste Inkarnation wieder ein Mann geworden wäre?

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Antw:Doctor Who
« Antwort #43 am: 10.01.19, 22:37 »
Ich möchte an dieser Stelle mal eine kurze Review zu Staffel 10 ("New Who") verfassen, die ich bereits vor einigen Monaten auf DVD gesehen habe.
Es ist die letzte Staffel mit dem 12. Doktor, Darsteller Peter Capaldi und Showrunner Steven Moffat verabschieden sich zeitgleich mit einem Knall - soweit kann ich jetzt schon ohne groß zu spoilern sagen.

Dabei fängt es noch ziemlich routiniert an; der Doktor - nunmehr Professor an der St.-Lukes-Universität -  findet eine neue menschliche Begleiterin in der Studentin Bill Potts. Neu ist, dass er bereits seit längerem einen zweiten Begleiter hat, den "Cyborg" Nardole.
Dennoch zieht der Doktor zunächst mit Bill allein los, und die ersten Abenteuer laufen wie schon angedeutet nach routiniertem Schema ab, muten zuweilen sogar schon fast langweilig an (von der Pilotfolge mal abgesehen).
Richtig Fahrt nimmt die Staffel erst mit der Folge "Extremis" auf, welche den Auftakt für einen Zweiteiler bildet, der eine Invasion der mal etwas anderen Art behandelt.

Zum großen Finale - wiederum in zwei Teilen - tauchen alte Feinde sowohl der einen als auch der anderen Art wieder auf. Eine Gruppe sogar zum ersten Mal seit den 60er Jahren wieder im leicht modernisierten "TOS"-Look.
Dieses Abenteuer ist dann auch das Ende für Doktor Nummer 12 - wobei noch nicht ganz, es wartet noch ein Weihnachts-Special, das ich noch nicht gesehen habe, bevor der Stab an einen neuen Doktor/ Schauspielerin und Showrunner weitergegeben wird.

Alles in allem bietet Staffel 10 den beiden Männern, welche die Serie in den vergangenen Jahren geprägt haben, einen würdigen Abgang, ja ich neige sogar dazu, sie als die beste des gesamten "New Who" zu betrachten.


Das, was nun kommt - beziehungsweise in Großbritannien bereits gelaufen ist - ist die unter Fans weitestgehend negativ aufgenommene elfte Staffel mit einem neuen weiblichen Doktor und einem Showrunner (Chris Chibnall), welche beide offenbar für eine übertrieben politisch korrekte Richtung stehen.
Ich werde sehen, ob ich mir mal die eine oder andere Episode von Staffel 11 ansehen werde, aber die Kritiken bisher sind eher ernüchternd.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.364
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Doctor Who
« Antwort #44 am: 10.01.19, 23:03 »
Ich muss sagen mit deiner Einschätzung zur 10. Staffel hast du auch meine Meinung getroffen.

Zu dem Weihnachts-Special mir hat es gefallen. Insbesondere da dort wohl einer der Zivilisiertesten Momente im Ersten Weltkrieg thematisiert wird. Und die Begegnung zwischen Doctor 12 und 1 hat definitiv etwas für sich.

Zu der neuen Staffel, ich werde sie mir ganz ohne Voreingenommenheit ansehen.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

 

TinyPortal © 2005-2019