Autor Thema: RPG: Deck 5 - Sicherheitszone.  (Gelesen 2464 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.409
RPG: Deck 5 - Sicherheitszone.
« am: 05.04.11, 13:17 »
Die Sicherheitszone oder der „Bunker“, wie er im allgemeinen Sprachgebrauch bei der Sternenflotte hieß, war ein etwa 30 Jahre altes Zugeständnis an die Tatsache, dass auch Angehörige der Sternenflotte, Familien hatten und die Trennungszeit aufgrund jahrelanger Missionen doch zu groß war, was sich auch negativ auf die Moral der einzelnen Crewmitglieder auswirkte.

Daher hatte man begonnen, auch Zivilisten auf den Raumschiffen der Sternenflotte zuzulassen. Diese Politik hatte ihre Hochzeit während der 60er Jahre des 24. Jh.  gehabt. Damals waren insbesondere Schiffe der Galaxyklasse speziell angepasste Einrichtungen für die Beförderung von Ehepartnern und Kindern gehabt, inklusive Räume für eine Schule.
Jedoch hatten Verluste unter den Zivilisten bei Kämpfen wie bei Wolf 359 oder Katastrophen wie der Absturz der Enterprise - D eher die Meinung derjenigen bestärkt, die eine solche Politik ablehnend gegenüber standen.

Bereits mit Beginn des Dominionkrieges waren alle Zivilisten von den Schiffen der Sternenflotte verbannt worden und neuere Schiffe wurden ohne „Bunker“ gebaut. Und es war daher schwer, eine Sondererlaubnis zu bekommen, Angehörige an Bord mitzunehmen. Die USS Estrella del Alba verfügte über eine solche Einrichtung, einen speziell abgeschotteten und zusätzlich gepanzerten Bereich, tief im Inneren der Diskussektion auf Deck 5. Aus Sicherheitsgründen gab es auch nur einen Zugang, der bei Gefechtsalarm von mindestens vier Sicherheitsbeamten geschützt wurde.

Richard T. Harris der Sicherheitschef stellte dafür immer vier seiner besten Phasergewehrschützen ab, denn zu den elf Zivilisten an Bord zählten auch seine beiden vierjährigen Töchter Esther und Sarah. Auch die anderen sieben waren bis auf eine Ausnahme Kinder von Sternenflottenoffizieren, die als Paar ihren Dienst gemeinsam auf der Estrella versahen.
Diese einzige Ausnahme war Teresa Mahony. Sie war die Frau eines Biologen aus der Wissenschaftsabteilung. Dass sie bei ihren Mann leben konnte, war ihren Abschluss in Pädagogik  zu verdanken, da sie somit die Stelle der Lehrerin für die zehn Kinder an Bord übernehmen konnte.

Als die Katastrophe auf der Estrella begonnen hatte, waren so nach und nach alle Kinder eingetroffen und hatten sich in den Schutzraum zusammen mit ihrer Lehrerin begeben. Man mochte es kaum glauben, aber alle waren recht ruhig und keiner weinte. Vor dem Schutzraum hatte ein Team unter der Führung von Ensign Steve Osaran Stellung bezogen. Man war zwar abgeschnitten von der Kommunikation aber das änderte nichts an der Aufgabe.

Steve sah kurz zur Seite und betrachtete seinen Kollegen, den Junior Chief Lei Wu. Der Tibeter strahlte die Ruhe eines buddistischen Mönches aus. Er wirkte wie eine Statue und sein Gesicht war noch maskenhafter als das der Vulkanierin T’Sel, die ebenfalls zum Team gehörte. Komplettiert wurde das Team durch Crewmen Eliza Crown.  Sie hatte die Kinder des Sicherheitschefs abgeliefert und war dann  beim Sicherungsteam geblieben.

Doch dann piepste einer der Tricorder. „Da kommt jemand.“, meldete Lei. „Mindestens vier Personen.“
„Freund oder Feind?“, hakte Ensign Osaran nach. Der Halbbajoraner strich sich nervös über die leicht ausgeprägten Knochenkäme auf seiner Nase.
„Die Lebenszeichen gehören zu Föderationsspezies.“, erklärte Chief Wu ruhig. „Nur kann man das auch simulieren.“

Steve hob sein Gewehr: „Sicherheitsdienst, USS Estrella. Identifizieren sie sich.“
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


ulimann644

  • Gast
Antw:RPG: Deck 5 - Sicherheitszone.
« Antwort #1 am: 05.04.11, 13:54 »
"Wenn Sie uns den Pelz versengen, dann können Sie etwas erleben!", rief ein hochgewachsener Lieutenant der Task-Forces ihm entgegen. Wie seine Begleiter trug er den typischen MACO-Kampfanzug - einschließlich des Schutzhelms, dessen Visier aber noch geöffnet war.

Als die Vier bei Steve Osaran ankamen meldete der Offizier: "Ich bin Lieutenant Vernon von der ICICLE. Bei mir sind Ensign La´Ruun, Corporal Ricoon und Sergeant Xun-Jang. Wir sollen Sie unterstützen - Befehl von Lieutenant-Commander Filiz."
« Letzte Änderung: 05.04.11, 14:09 by ulimann644 »

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.409
Antw:RPG: Deck 5 - Sicherheitszone.
« Antwort #2 am: 05.04.11, 14:05 »
Steve nahm erleichtert sein Gewehr wieder herunter, denn eigentlich war er ein friedliebender Mensch/ Bajoraner. Einmal war er sogar gefragt wurden, wie sich das mit seiner Arbeit beim Sicherheitsdienst vereinbaren ließ. Der mnann hatte da nur geantwortet: "Besser jemand wie ich ist bei der Sternenflotte, als jemand mit einer anderen Ansicht."

Dennoch blickte er etwas neidisch auf die Kampfanzüge der MACOs. "Ich bin Ensign Steve Osaran. Bei Mir sind Junior Chief Lei Wu und die Crewmen ähm - women T'Sel und Eliza Crown." dann lächelte er: "ich freue mich, dass sie uns unterstützen."

Der Ensign überlegte kurz und fragte dann: "Können sie mir sagen, wie es aussieht, Sir?"
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


ulimann644

  • Gast
Antw:RPG: Deck 5 - Sicherheitszone.
« Antwort #3 am: 05.04.11, 14:16 »
Vernon nickte knapp und erklärte ruhig: "Fünf Schiffe der Lyraner sind aufgetaucht. Aber das dürfte kein Problem für die ICICLE sein." Er grinste und fügte mit etwas süffisantem Ton hinzu: "Vielleicht darf die ESCORT auch etwas mitmischen - aber ich fürchte, dass die ICICLE nicht viel übrig lassen wird. Und falls wider Erwarten doch eins der Schiffe Entertrupps auf die ESTRELLA beamt, dann werden wir ihnen einheizen und ihre Hintern in einen anderen Quadranten treten, so dass sie das Wiederkommen vergessen."

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.409
Antw:RPG: Deck 5 - Sicherheitszone.
« Antwort #4 am: 09.04.11, 13:45 »
Plötzlich piepste der Kommunikator von Eliza:
"Harris an Crown.", ertönte die Stimme des Sicherheitsschefs aus dem kleinen gerät.
Die Frau sah mit einen Lächeln zu ihren Teamleiter. beide wussten,was ihren direkten Vorgesetzten zu den Anruf veranlasste.

"Crown, hier.", erwiderte die Frau daher.
"Crewmen, darf ich fragen, wo sie und meine Töchter stecken?"
Crewmen Crown griente kurz und erklärte dann "Esther und Sarah sind genauso wie alle anderen Zivilisten im Bunker. Und ich stehe mit dem Team vorm Eingang. Außerdem gibt es ein paar nette Jungs von dem MACOs, die uns unterstützen. Alles in Ordnung, Boss."

Sie machte eine Pause und ergänzte dann: "Falls eine von den Mädchen nach einer Klettertour fragen sollte, dann wollen sie durch die Jeffriesröhren. ich musste ihnen ja irgendwie erklären, warum wir nicht den Turbolift benutzen."
"Sehr gut."
Dann fragte Richard nach: "Haben sie etwas von meiner Frau gehört."
"Nein, Sir.", musste die Frau berichten.

Ihr Vorgesetzter schien bemüht zu sein, es sich nicht anmerken zu lassen, aber Eliza kannte ihn mittlerweile sehr gut und konnte es an seiner Stimme hören."Ist gut. Danke für ihre Hilfe, Crewmen. Sollte es Probleme geben, melden sie sich bei mir."
"Natürlich, Sir."

Dann war die Verbindung auch schon wieder geschlossen. Und auch Eliza begann zu überlegen. Wo steckte nur Claire Harris.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


 

TinyPortal © 2005-2019