Autor Thema: Next on Star Trek - EDA  (Gelesen 38312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.013
    • Star Trek - Defender
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #30 am: 12.06.11, 12:15 »
Wir könnten ja ein paar mehr leute abstürzen lassen.

sagen wir vier.

Harris - der will schnell wieder weg wegen der zwillinge
M'rass - hoher alienfaktor
Amelie - sie könnte die Verletzte sein, wodurch ein gewisses Problem entsteht da die anderen keine Ärzte sind.
Navina - ein absturz mit ihrem "Lieblings" patienten könnte interessant werden.

der rest kann ja eine Such- und rettungsoperation organisieren.

Cool! M'Rass kann ja für die anderen auf die Jagd gehen und Rick die toten Mäuse ans Krankenlager bringen :P.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.437
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #31 am: 12.06.11, 12:34 »
Wir könnten ja ein paar mehr leute abstürzen lassen.

sagen wir vier.

Harris - der will schnell wieder weg wegen der zwillinge
M'rass - hoher alienfaktor
Amelie - sie könnte die Verletzte sein, wodurch ein gewisses Problem entsteht da die anderen keine Ärzte sind.
Navina - ein absturz mit ihrem "Lieblings" patienten könnte interessant werden.

der rest kann ja eine Such- und rettungsoperation organisieren.

Cool! M'Rass kann ja für die anderen auf die Jagd gehen und Rick die toten Mäuse ans Krankenlager bringen :P.
da ärgerst du den falschen. während seines Überlebenstrainings hat Rick sich von dingen ernährt, die würden andere nicht mal jagen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Oddys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.310
  • Leiter des Projekts Lichterstaub
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #32 am: 12.06.11, 12:54 »
Warum immer Navina. ^^

Das mit der doppelten Estrella ist aus Star Gate Univers geklaut. *hust*  Da gefällt mir Idee drei bei weiten besser.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.013
    • Star Trek - Defender
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #33 am: 12.06.11, 13:02 »
Wir könnten ja ein paar mehr leute abstürzen lassen.

sagen wir vier.

Harris - der will schnell wieder weg wegen der zwillinge
M'rass - hoher alienfaktor
Amelie - sie könnte die Verletzte sein, wodurch ein gewisses Problem entsteht da die anderen keine Ärzte sind.
Navina - ein absturz mit ihrem "Lieblings" patienten könnte interessant werden.

der rest kann ja eine Such- und rettungsoperation organisieren.

Cool! M'Rass kann ja für die anderen auf die Jagd gehen und Rick die toten Mäuse ans Krankenlager bringen :P.
da ärgerst du den falschen. während seines Überlebenstrainings hat Rick sich von dingen ernährt, die würden andere nicht mal jagen.

 Wie wärs dann mit Amelie? :andorian
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #34 am: 12.06.11, 17:18 »
Ey das sind wirklich hervorragende Ideen.

Die gefallen mir alle.

Was das Abenteuer auf einem fremden Planeten angeht, könnten wir das gern auch um einige Ideen aus meinem ROman "Opferung" erweitern.

Dazu müsste es auf dem Planeten nur eine Präwarpzivilisation geben und eine weitere nichthumanoide Spezies. ;)
Und wir hätten wohl dann auch eine größere Anzahl von Nebencharakteren, so dass wir alle zum Zuge kommen können.


Aber ansonsten sind das wirklich klasse Ideen, die ihr hier vorschlägt.
Super.
« Letzte Änderung: 12.06.11, 17:41 by David »

Oddys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.310
  • Leiter des Projekts Lichterstaub
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #35 am: 21.06.11, 13:01 »
Die Estrella ist damit das wohl glückloseste Schiff das jemals in der Sternenflotte gedient hat. ^^

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.437
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #36 am: 21.06.11, 13:24 »
Die Estrella ist damit das wohl glückloseste Schiff das jemals in der Sternenflotte gedient hat. ^^
Oddys, dass ist das los eines jeden RPG schiffes. die schlittern von einer Katastrophe in die nächste.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Oddys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.310
  • Leiter des Projekts Lichterstaub
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #37 am: 21.06.11, 13:47 »
Merk schon, war mir anfangs nur nicht so ganz klar. ^^

Wäre es aber nicht so würde es auch schnell langweilige werden.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #38 am: 21.06.11, 17:33 »
Noch ma zum Thema Shuttleabsturz.


=A= Idee 1 =A=
Das Außenteam könnte dabei in eine Art Höhle stürzen und der Planet ist vielleicht gar nicht unbewohnt.

Das könnte in einem zweiten Handlungsfaden dann evtl. diplomatische Probleme nach sich ziehen, während die Gruppe auf dem Planeten vielleicht - neben Verletzungen - auch noch einen Weg aus ihrer Misere finden muss.

Vielleicht sind sie in eine Höhle gestürzt oder in eine alte Anlage, die sich in Wirklichkeit als religiöser Ort herausstellt (dann sind wir wieder beim Thema Diplomatie).
Das Team müsste dann einen Ausweg finden, was sich aber als schwierig erweisen würde - ohne moderne technische Hilfsmittel.

Ich merk schon, bei mir ratterts bereits.
Das könnte eine wirklich spannende Story werden.


Vorteile: Viel Interaktion zwischen Hauptcharakteren, keine neuen Charaktere vonnöten
Nachteile: weniger Spielraum für kreative Ideen


oder

=A= Idee 2 =A=
Es gibt keinen Absturz und das Außenteam kommt in Kontakt mit Einheimischen (kulturelle Entwicklungsstufe ist noch offen).
Und wie das dann weiter geht... nun ja, nicht jeder wird die "Fremden vom Himmel" willkommen heißen.

Das könnte dann schließlich in unterschiedlichen Reaktionen enden und das Team würde letztlich in tödliche Gefahr geraten.


Vorteile: mehr Charaktere, mehr Spieler können sich an den Szenen beteiligen, viel Spielraum für kreative Ideen
Nachteile: Die Story wird umfangreicher, je mehr Leute an einer Szene beteiligt sind, desto länger wird es dauern, die Story zu schreiben.

bottom line
So, nun seid ihr gefragt.
Für beide Ideen habe ich ein Grundgerüst fertig.
Ich würde sowohl die erste, als auch die zweite Idee gut finden, beide haben Vor- und Nachteile - wie beschrieben.

Ich finde, wir sollten demnächst abstimmen, sollte nicht jemand von euch noch eine ganz andere Idee für die Handlung auf dem Planeten haben.
Und dann können wir ja weiter planen.

Es soll ja auch nur ein grober Rahmen sein, der den Roten Faden der nächsten Story markiert.
« Letzte Änderung: 21.06.11, 17:39 by David »

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.437
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #39 am: 21.06.11, 18:22 »
Warm nur ein  entzweder oder?

ses gäbe ja auch noch eine dritte Mölichkeit.

Absturz mitten in der Botanik

außerdme wäre Möglichkeit 2 sowieso nicht machbar wegen der "Obersten Direktive"
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #40 am: 21.06.11, 18:26 »
Warm nur ein  entzweder oder?

ses gäbe ja auch noch eine dritte Mölichkeit.

Absturz mitten in der Botanik

Auch das wäre eine Lösung.

außerdme wäre Möglichkeit 2 sowieso nicht machbar wegen der "Obersten Direktive"

Das ist zwar korrekt, aber es könnte ja auch sein, dass sich der Kontakt gar nicht vermeiden ließe.
Und dann hätten unsere Leute das Problem, mit den Fremden klarzukommen.

Ich stand bei meinem Roman "Opferung" vor derselben Frage.
Habe es dann aber recht einfach gelöst.
Man versucht den Kontakt zu vermeiden, aber dann stürzten meine beiden Charaktere von einem Abhang.
Die "Einheimischen" bekommen das mit und helfen den "Fremden" schließlich.

Kontakt hergestellt.
Also - wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.013
    • Star Trek - Defender
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #41 am: 21.06.11, 18:36 »
Das ist zwar korrekt, aber es könnte ja auch sein, dass sich der Kontakt gar nicht vermeiden ließe.
Und dann hätten unsere Leute das Problem, mit den Fremden klarzukommen.

Sie können sich ja tarnen: Navina als wandernde Gauklerin, M'Rass als Ihre dressierte Raubkatze, die irgendwann mal tollwütig wird :P ... während Amelie und Rick verletzt im Shuttle rumliegen und auf die Hilfe der eingeborenen Knochenflicker angewiesen sind  :böse.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #42 am: 21.06.11, 18:40 »
Guter Vorschlag, Lairis.
Alles weitere würde sich ergeben und einen Teil aus meinen alten Planungen würde einfließen.

Infos hier:
http://de.trekspace.wikia.com/wiki/Antalus
http://de.trekspace.wikia.com/wiki/Tokara_Forest

etc., etc., etc.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.013
    • Star Trek - Defender
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #43 am: 21.06.11, 18:45 »
War nicht ganz ernst gemeint. Aber wenn ihr das durchziehen wollt, hätte ich nicht dagegen. Wär bestimmt lustig - vor allem M'Rass und Navina ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Oddys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.310
  • Leiter des Projekts Lichterstaub
Antw:Next on Star Trek - EDA
« Antwort #44 am: 22.06.11, 08:45 »
Die Ureinwohner bekommen dann aber einen gewaltigen Herzschlag wenn M'Rass anfängt zu sprechen. ^^

Ansich finde ich die Idee auch gut muss man dann halt noch näher ausarbeiten.

Was ich ja dann noch interessant fände wäre eine Folge in der die Estrella zufällig über ein geheimes Forschungslabor der Liga stolpert und dann die Estrella und vorallem Taren mal zeigen kann was in ihnen steckt.

Das kann man dann ja so erweitern das die eine Hälfte der Crew die Station erfoscht (was man da vorfindet kann man sich ja noch ausdenken), während die Estrella plötzlich aus dem Hinterhalt angegriffen wird. Dann hätten wir wieder den Doppelhandlungsstrang der  mir bisher ziemlich gut gefällt. So hätten wir auch die Möglichkeit die Estrella mal technisch ein wenig genauer zu beleuchten.

 

TinyPortal © 2005-2019