Autor Thema: Multitasking - Tips für synchrones Schreiben  (Gelesen 2958 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Da ich derzeit mit meiner Sekten-Geschichte nicht so richtig vorankomme, habe ich beschlossen, parallel nun auch einen zweiten Roman anzufangen.
Ich hoffe, dadurch den Schreibfluss aufrecht zu halten.

Habt ihr auch schon mal gleichzeit an mehreren Geschichten gearbeitet?

Wie sind da eure Erfahrungen?
Kamt ihr dadurch besser voran oder ist das nix für euch?

Wichtig dabei ist, zu verhindern, dass man sich verzettelt oder Ideen zu vermischen, da sonst beide Stories zu ähnlich werden könnten oder man dadurch das Grundgerüst beider Stories zu zerstören.

Daher sollte man IMO mit Skriptdateien arbeiten, in denen man sich vorab eine Art "Fahrplan" macht.
Ansonsten könnte es nämlich schnell schief gehen.

Der Vorteil ist jedoch, dass wenn man an einer Story mal nicht weiter kommt, man einfach an der zweiten Geschichte schreiben kann, wodurch der Schreibfluss erhalten bleibt, bis einem zur ersten wieder was passendes einfällt.
Außerdem ist es auch praktisch, weil man so Ideen aus dem Kopf zu Papier bringen kann, die sonst stören könnten.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.149
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #1 am: 02.11.11, 08:44 »
Also, ich mache das momentan. Meine 2 Projekte sind Dimensional Prophecy of Zohar Redux 1 und Star trek Ragnarok 2.  Ich habe auch an manchen Tagen relativ wenig Lust auf das Eine und mehr Lust auf das Andere. Teilweise bekomme ich auch mehr Ideen bei dem Projekt, was noch nicht so weit fortgeschritten ist. 

Durch so eine Parallelarbeit kann man auch in einem Projekt Ideen nutzen, die im Anderen nicht möglich sind.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #2 am: 02.11.11, 08:55 »
Hm,... das ist wohl war, aber hattest du nie das Problem, dass du an dem einem Werk geschrieben hast und dann beim drüberlesen feststellst, dass die zuletzt geschriebene Szene besser in das andere Werk passt?

Ich habe Bedenken, zwei Werke synchron zu schreiben, da es passieren könnte, dass ich mir etwas im ersten Werk verbaue, weil ich Ideen im zweiten Werk einsetze.
Und dann könnte es passieren, dass ich dann dort wieder nicht weiter komme.

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #3 am: 02.11.11, 09:12 »
Hätte hätte Fahradkette.... wenn du gar nichts schreibst könnte es sein, dass dir eine Szene nicht einfällt, die du in keinem Roman nie schreiben wirst ;)

Ich denke es liegt am Schreiber selbst ob das sinnvoll ist oder nicht. Wenn man es kann und es sich um ein langfristiges Projekt (was Romane ja normalerweise sind) handelt sollte es schon funktionieren.

Aber man muss es eben können. Ich ertappe mich auf der Arbeit sehr oft, dass ich 2 oder 3 Dinge paralell mache. Manchmal geht das nicht anders, weil man auf Antworten warten muss. Manchmal ist es aber auch kontraproduktiv weil man sich eben nicht voll auf eine Sache konzentrieren kann ;)

Beim Schreiben würde ich sagen: probier es aus!
Dann merkst du normalerweise relativ schnell ob es funktioniert oder ob du damit einfach nicht klar kommst.
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

ulimann644

  • Gast
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #4 am: 02.11.11, 09:34 »
Hm,... das ist wohl war, aber hattest du nie das Problem, dass du an dem einem Werk geschrieben hast und dann beim drüberlesen feststellst, dass die zuletzt geschriebene Szene besser in das andere Werk passt?

Ich habe Bedenken, zwei Werke synchron zu schreiben, da es passieren könnte, dass ich mir etwas im ersten Werk verbaue, weil ich Ideen im zweiten Werk einsetze.
Und dann könnte es passieren, dass ich dann dort wieder nicht weiter komme.

Ich selbst stelle gerade wieder fest, dass es sich bei mir positiv auswirkt, dass ich momentan die MU-Geschichte und die ALAMO-Story zeitgleich schreibe. Kaum hatte ich wieder im MU weitergemacht, da fiel mir eine hervorragende Idee zu der andorianischen Hochzeitszeremonie ein

Und dabei wiederum kam mir eine Idee zur nächsten MU-Szene. Für mich ist das, zumindest bei diesen beiden Serien auch kein Problem, da die Themen völlig andere sind.

Bei DIVIDED und ICICLE ist schon eher die Gefahr vorhanden, dass man bei einer Idee überlegen muss, wo sie besser passt - aber durch das Verwenden von Exposé´s ist das auch nicht so wild.

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.708
    • Euderion.DeviantArt.com
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #5 am: 02.11.11, 09:49 »
Ich hatte es bei meinen Stories früher immer als sehr angenehm empfunden, wenn ich noch eine zweite, dritte oder vierte Story nebenbei schreiben kann. Denn oft genug kommt es, dass man plötzlich nicht mehr so recht weiterkommt. Dann nimmt man sich die nächste Story vor, kann weiterschrieben, und ehe man sich versieht, hat man wieder Ideen für die, wo man zuvor gescheitert ist.

Das einzige was ich etwas problematisch finde, ist das man sich jedesmal erst wieder einarbeiten mu7ss, wenn man sich eine andere Geschichte vornimmt.
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.246
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #6 am: 02.11.11, 10:02 »
Ich schreibe auch parallel mehrere Geschichten. Und dann kommen mir beim schreiben noch weitere Ideen.

das kann also durchaus passieren, dass ich beim schreiben vier - fünf Word Dateien offen haben, manchmal auch mehr.

dazu noch den Musikplayer und den Firefox für recherchen

@thunderchild
Das problem kenne ich.
wenn ich zwischen meinen ST serien wechsele hält es sich zwar in grenzen, wechsele ich aber auf was ganz anderes, dann bekomme ich schon Probleme.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


ulimann644

  • Gast
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #7 am: 02.11.11, 10:50 »
Echtes Multitasking, also zwei oder mehrere Geschichten gleichzeitig geöffnet, habe ich nicht - das wäre selbst mir zu stressig. Bevor ich eine zweite Geschichte öffne, speichere ich die erste, und schließe sie - das gehört bei mir mit zum Umschalten.

Und wenn ich von Trek zu einem anderen Verse wechsele, dann schreibe ich zumeist einen Tag lang gar nicht, und lese erst einmal die letzten Abschnitte, um wieder bei der Sache zu sein...

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.973
    • Star Trek - Defender
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #8 am: 02.11.11, 11:40 »
Ich habe meistens 2 oder mehrere Geschichten gleichzeitig am Laufen. Man hat ja nicht immer Bock auf die selbe Geschichte ;). Das Problem ist wirklich das "Umschalten" und neu einarbeiten, wenn man eine Story unterbrochen hat und zwischendurch in was anderes richtig "eingetaucht" ist. Manchmal bleibt das angefangene Werk deshalb Wochen und Monate liegen :(.
Defender 06 wurde z.B. schon unterbrochen für Resistance 3, Resistance 4, Pieces of Zero, die Weihnachtsgeschichte, Starbacks Flashback ... :andorian.
Je nach Zeit und Muse kann Multitasking-Schreiben entweder dazu führen, dass man schön im Fluss bleibt - oder monatelang einen Haufen unfertiger Geschichten mit sich herum schleppt. Was letztendlich auch nicht schlimm ist, denn ich bin immer dafür, alle Ideen erst mal aufzuschreiben. Selbst wenn die Geschichte am Ende nicht fertig wird, kann man den Plot/die Szene/whatever vielleicht woanders mal gebrauchen. 
Das Zauberwort heißt es Prioritäten setzen ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


ulimann644

  • Gast
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #9 am: 02.11.11, 11:51 »
Yo - Letzteres kann ich nur bestätigen.
Gerade wenn ich bei einer bestimmten Story einen Lauf habe und es unter dreißig Seiten bis zum Ende sind, dann sage ich mir: Jetzt schreibst du es auch zu Ende.

Noch wechsele ich aktuell zwischen "Das Sonneninferno" und der MU-Story hin und her - aber es wird irgendwann der Punkt kommen, wo ich dann fokusiere, und die MU-Geschichte herunterschreiben werde, wenn ich merke, dass das Exposé wohl nicht mehr abgeändert werden wird.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.149
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #10 am: 02.11.11, 12:53 »
Hm,... das ist wohl war, aber hattest du nie das Problem, dass du an dem einem Werk geschrieben hast und dann beim drüberlesen feststellst, dass die zuletzt geschriebene Szene besser in das andere Werk passt?

Schon, aber wofür gibt es denn Copy & Paste? Solche Szenen kann man auch einfach in das andere Werk einfügen mit ein wenig Umschreiben.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.081
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #11 am: 02.11.11, 20:45 »
Wie sind da eure Erfahrungen?
Kamt ihr dadurch besser voran oder ist das nix für euch?
Meine Erfahrungen sind eigentlich durchweg positiv.

Ob man in den richtige Schreibfluss kommt, ist oft eine Frage der Stimmungslage und da ist es recht günstig, wenn man je nach Stimmung auch die dazu passende Geschichte weiterschreiben kann.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.539
    • DeviantArt Account
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #12 am: 05.11.11, 10:55 »
Also ich schreibe auch seit einiger Zeit immer an zwei Geschichten und das aus den selben Gründen, wie sie meisten bereits hier angegeben haben. Gegenwärtig sind es ST_UO ORIGINS und TDWC II.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lord_Doomhammer

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.852
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #13 am: 05.11.11, 13:54 »
Also ich habe früher eigentlich immer mehrere Geschichten gleichzeitig am Laufen gehabt, schlichtweg, weil man je nach Stimmung was anderes schreiben möchte und man so Ausweichmöglichkeiten hat. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man unglaublich viele neue Ideen bekommt dadurch. Man schaut sich selber etwas ab und baut es in den anderen Storys ein...

Hach, ich muss endlich wieder mit dem Schreiben anfangen! :))
\"Fantasy shall be my limit.\"
                                 - Elias Stern

ulimann644

  • Gast
Antw:Multitasking - Tips für synchrones Schreiben
« Antwort #14 am: 05.11.11, 13:56 »
Also ich habe früher eigentlich immer mehrere Geschichten gleichzeitig am Laufen gehabt, schlichtweg, weil man je nach Stimmung was anderes schreiben möchte und man so Ausweichmöglichkeiten hat. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man unglaublich viele neue Ideen bekommt dadurch. Man schaut sich selber etwas ab und baut es in den anderen Storys ein...

Das trifft den Kern der Sache, denke ich...

 

TinyPortal © 2005-2019