Autor Thema: Episode 3: Konkurrenten oder Partner?  (Gelesen 1979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.356
Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« am: 25.11.12, 21:54 »
Hier wie angekündigt die dritte Episode.

Diesmal bekommt die Föderation in Hinblick auf den erweiterten Erstkontakt (ein Handelsabkommen mit einer rohstoffreichen Früh-Warp-Zivilisation soll zustande kommen) Konkurrenz in Form einer alten und einer neuen Macht im Alpha- und Beta-Quadranten.
Obendrein zeigt das frühe, in sich vereinte Warpvolk nur wenig Kompromissbereitschaft im Handel mit der ideologisch geradezu gegensätzlich ausgerichteten Föderation...

Umfang:
34 bzw. 94 Seiten (E-Book-Reader-Version)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.083
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #1 am: 26.11.12, 19:21 »
So, ich habe die Datei heruntergeladen und bin schon gespannt, was mich so erwarten wird :)

EDIT: Beim ersten Überfliegen aufgefallen - ist die "Morning Star" Alex' Serienschiff und damit eine Hommage? :)
« Letzte Änderung: 26.11.12, 19:24 by Max »

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.249
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #2 am: 26.11.12, 20:44 »
Nette Hommage. :)

Mal überlegen: 2395 ist Tobias vermutlich schon Commodore oder Rear Admiral.

Da gibt es also drei Kandidaten für den Center Seat.

Commander Lionel
Lieutenant Alexia Milton
oder Lt. Kenstavros, der stellvertretende sicherheitschef.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.356
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #3 am: 26.11.12, 20:58 »
Nun, meine Fan-Fictions hier beruhen alle auf unserem alten TREKNews-RPG, und als Alex dort noch Mitspieler war hat er auch mal die Morning Star eingeführt.
Ich habe aber nicht vor, weiter auf sie einzugehen was jetzt Besatzung oder dergleichen betrifft, ich dachte nur die Erwähnung wäre nicht ganz unpassend, zumal die neuen Handelspartner der Föderation mehr oder weniger einen Narren an der Sovereign-Klasse gefressen haben :)

Soweit ich allerdings mitbekommen habe, ist die "Morning Star"-FanFiction jetzt im "Unity One"-Universum angesiedelt, und mit dem hat mein Fanon nichts zu tun (das einzige, was bei mir in Richtung Task Forces geht, sind kleinere Sonderverbände wie der, zu dem die Sentinel gehört).

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.249
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #4 am: 26.11.12, 21:12 »
ich hatte die Morning star mal im RPG erwähnt?

grübel.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.083
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #5 am: 29.11.12, 14:01 »
So, gelesen :)

Also ich muss gestehen, dass sich mir der Einstieg wieder ein wenig zu sehr nach einer summarischen Ansprache bestimmter Themen geht. Als Leser werde ich persönlich lieber schnell von einer Geschichte als von Hintergrundinfos "abgeholt". Das ist aber vielleicht Geschmackssache.Immerhin geht es danach schnell zur Sache :)
Die Gesellschaftsform der Veterici fand ich eine schön düstere Vision eines zum politischen System erhobenen Kapitalismus.
Was schon sehr interessant war zu lesen: die ganz eigentümliche Einstellung, die man zu den Veterici finden musste, weil man ja scheinbar unbedingt mit ihnen handelseinig werden wollte (also trotz "sozialer Differenzen"), ihre Gesellschaftsform aber nie wirklich gutheißen konnte,
Das Auftauchen der Kazon war dramaturgisch ein wenig unspektakulär inszeniert, fand ich. Wenn ich so darüber nachdenke, wäre es vielleicht sinnvoll gewesen, hier auf die Sicht eines Brückencrewmitglieds zu wechseln, das sieht, wie ein fremdes Schiff erscheint, einen Ausruf des Erstaunens von sich gibt und dann die Form erkennt... die Kazon! In Anbetracht des Raums, den beispielsweise Führungen einnehmen, muss man so eine dramatische Wendung nicht in einem knappen Satz unterbringen, sondern kann sie dehnen. Auch die Befreiungsaktion kam mir merkwürdig distanziert vor, was der Bedeutung mMn nicht ganz gerecht wird. Die Betrachtungsweise der geretteten Veterici macht die Sache skurril, wobei das schon wiederum angenehm originell auf mich wirkte.
Das Thema der Folge ist nicht uninteressant, wobei ich gestehen muss, dass ich für Wirtschaftsverhandlungen keine Leidenschaft aufbringen kann ;) :D Einerseits ist es gut, dass Du auf ein Geflecht von Parteien setzt, andererseits weiß ich gewöhnlich eine Reduktion auch zu schätzen und die Kazon plus die Klingonen noch irgendwie auch noch ins Spiel zu bringen, war mir persönlich ein wenig zu viel.

Mal sehen, was mich in Folge 4 erwartet :) :)

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.356
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #6 am: 29.11.12, 15:06 »
Eigentlich waren es ja die Orioner, die nur ein gestrandestes Kazon-Schiff "assimiliert" haben (und sie waren von Anfang an als Kontrahenten in dieser Angelegenheit im Spiel).

Die stellenweise vielleicht etwas überflüssig wirkenden Themen am Anfang bilden auch mit die Grundlage für kommende Folgen (zumindest ein Teil davon, denn in Folge 4 wird die Sentinel wie hier schon angedeutet tatsächlich einer weiteren Nachrüstung unterzogen und für die eigentliche Haupthandlung auf ein sehr eigenwilliges Ersatzschiff umgestiegen).

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.083
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Episode 3: Konkurrenten oder Partner?
« Antwort #7 am: 30.11.12, 13:36 »
Eigentlich waren es ja die Orioner, die nur ein gestrandestes Kazon-Schiff "assimiliert" haben (und sie waren von Anfang an als Kontrahenten in dieser Angelegenheit im Spiel).
Wobei sich mir dann die Frage stellte, ob man dann überhaupt auf ein Kazon-Schiff zurückgreifen muss. Aber das ist Geschmackssache, ich setze da wie gesagt halt meistens auf reduziertere Settings.

 

TinyPortal © 2005-2019