Autor Thema: Poser  (Gelesen 29136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #15 am: 19.02.14, 17:53 »
Problem gelöst.
Never mind
« Letzte Änderung: 19.02.14, 18:03 by David »

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #16 am: 03.10.14, 23:25 »
Tja, ich weis nicht was ich noch tun soll.
Poser ist so ein tolles Programm, aber dieser "Gesichtseditor" ist absolut jenseits meiner Fähigkeiten.

Ich habe jetzt über eine Stunde versucht, ein 3-D Gesicht aus 2 Fotos zu machen, aber es sieht immer wieder aus, als hätte ich das Gesicht durch den Wolf gedreht.
Kaum habe ich einen Punkt zur Markierung des Gesichts justiert und mache mich an den Zweiten, verschieben sich alle Anderen, inklusive des zuvor richtig gesetzten.

Es treibt einen in den Wahnsinn.

Die Tutorials, die ich auf youtube finden konnte, haben sich als nutzlos erwiesen.

Ich fürchte, mein Wunsch, alle meine Charaktere in Poser zu erstellen, damit ich mehr Freiheiten habe, wenn es um Cover und Artworks geht, wird unerfüllt bleiben.

Es klappt einfach nicht.

The Animaniac

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.857
  • Scifi-3D-Maniac
    • http://www.scifi-meshes.com
Antw:Poser
« Antwort #17 am: 04.10.14, 15:01 »
Perse sollte man Poser nicht verdammen, es gibt durchaus Meister die Mit Poser und DAZ Dinge jenseits von gut und Böse kreiren, aber das ist sehr Zeitintensiv und lässt sich nicht von Heute auf Morgen lernen, ich würds gerne können:

http://www.daz3d.com/gallery/#?sort=likes




\"All this has happened before, and all this will happen again...\" Prophecies of Pythia

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #18 am: 04.10.14, 15:30 »
Oh ja.
Das Programm ist so vielseitig.

Aber leider liegt das wohl jenseits meiner Fähigkeiten.

Ich habe viele Arbeiten auf deviantART gesehen, die mit PoserPro oder Version 10+ gemacht wurden.
Superarbeiten.

Aber version 5 kann da nicht mithalten.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #19 am: 18.12.14, 19:38 »
Okay, dank meines Geburtstages und eines 100 € Amazon Gutscheins bin ich jetzt am überlegen, welche 3-D Software ich micr zulegen soll.

Ich habe ja schon einige Erfahrung mit Poser5 und komme mittlerweile recht gut damit zurecht (mit Ausnahme des Face-Editors), aber ich möchte gerne jetzt eine neue Fähigkeitsstufe anstreben)

Die Frage ist, ob ich mir eine modernere Version zulegen oder eher in Richtung DAZ gehen soll?
Allerdings - so interpretiere ich die Beschreibungen - muss man sich für DAZ Modelle auch runterladen, was Extrakosten mit sich bringt und das halte ich für unsinnig.

Was würdet ihr mir empfehlen.
Ich weis, es wird sicherlich dauern, bis ich gute Modelle erzeugen kann; alein mit Poser 5 habe ich Monate gebraucht, bis ich damit zurecht kam,aber ich möchte mich halt weiterentwickeln.

Wichtig wäre mir, dass das Programm einen Face-Editor enthält, also dass man mit Fotos einer Person ein 3-D Gesicht für die Figur generieren kann.

Was würdet ihr mir da empfehlen, dass ich zumindest einigermaßen in die Richtung gehen kann, wie es so mancher Künstler auf deviantART tut?

=A=

Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, etwas tiefer zu stapeln und eher in eine Richtung zu gehen, die mich ebenfalls schon lange reizen würde.
Vor einigen Monaten bin ich auf ein sehr interessantes Buch gestoßen, dass einem beibringt, wie man Mangacharaktere und Szenen zeichnet.

Da ich jedoch im Zeichnen nicht begabt bin, suchte ich nach einer Lösung am PC.

"Manga Studio" wäre dafür vielleicht eine Lösung.
Das Programm ist sinnvoll, ganze Szenen, wie in einem Manga - samt Charakteren - zu erzeugen.

Das wäre wirklich etwas, das mich reizen würde.

Stellt euch vor:

STAR TREK - CADETS in Manga Form.
Das wäre genial.

Ich überlege, mich daran zu versuchen und will mir zunächst ein paar Tutorials auf Youtube ansehen, ob ich das überhaupt anwenden kann.
Es wäre wirklich eine völlig neue Entwicklung, da ich - ehrlich gesagt - das Risiko nicht eingehen will, eine Software wie Poser 1x oder DAZ zu kaufen, die ziemlich teuer sind.
Komm ich damit nicht klar, schmeiße ich über 100 € zum Fenster heraus und das kann ich mir nicht leisten.

Dank der Screenshots auf Amazon (http://www.amazon.de/Manga-Studio-Mac-Win-engl/dp/B00BS8WRMM/ref=sr_1_1?s=software&ie=UTF8&qid=1418933352&sr=1-1&keywords=manga+studio+5+deutsch) glaube ich, dass die Benutzeroberfläche Photoshop nicht unähnlich ist und das würde beim Einstieg ja schon mal hilfreich sein.

"Manga Studio" wäre vielleicht der richtige Ansatz.
« Letzte Änderung: 18.12.14, 20:20 by David »

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.458
Antw:Poser
« Antwort #20 am: 18.12.14, 21:25 »

Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, etwas tiefer zu stapeln und eher in eine Richtung zu gehen, die mich ebenfalls schon lange reizen würde.
Vor einigen Monaten bin ich auf ein sehr interessantes Buch gestoßen, dass einem beibringt, wie man Mangacharaktere und Szenen zeichnet.

Da ich jedoch im Zeichnen nicht begabt bin, suchte ich nach einer Lösung am PC.

"Manga Studio" wäre dafür vielleicht eine Lösung.
Das Programm ist sinnvoll, ganze Szenen, wie in einem Manga - samt Charakteren - zu erzeugen.

Das wäre wirklich etwas, das mich reizen würde.

Stellt euch vor:

STAR TREK - CADETS in Manga Form.
Das wäre genial.

Ich überlege, mich daran zu versuchen und will mir zunächst ein paar Tutorials auf Youtube ansehen, ob ich das überhaupt anwenden kann.
Es wäre wirklich eine völlig neue Entwicklung, da ich - ehrlich gesagt - das Risiko nicht eingehen will, eine Software wie Poser 1x oder DAZ zu kaufen, die ziemlich teuer sind.
Komm ich damit nicht klar, schmeiße ich über 100 € zum Fenster heraus und das kann ich mir nicht leisten.

Dank der Screenshots auf Amazon (http://www.amazon.de/Manga-Studio-Mac-Win-engl/dp/B00BS8WRMM/ref=sr_1_1?s=software&ie=UTF8&qid=1418933352&sr=1-1&keywords=manga+studio+5+deutsch) glaube ich, dass die Benutzeroberfläche Photoshop nicht unähnlich ist und das würde beim Einstieg ja schon mal hilfreich sein.

"Manga Studio" wäre vielleicht der richtige Ansatz.

Viel Spass bei dem Lynchmob, der dich dann hier erwarten wird.


(Glaube mir, viele wollten mich für den Ansatz auch Lynchen)

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.206
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Poser
« Antwort #21 am: 18.12.14, 21:50 »
Wieso lynchmob?
Das einzige was ich dir dazu sagen kann ist das du es dir nicht so einfach machen kannst. Auch Manga Studio fängt mit nem leeren Blatt Papier an. Um damit Mangas zeichnen zu können braucht man schon das nötige Können oder muss es sich aneignen. Das gleiche gilt auch für 3D Programme, man muss sich ne Weile damit beschäftigen um da vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Ein Programm wo man einfach auf nen Knopf drückt un das was man haben will erscheint, das gibts leider nicht.
Wenn du dir wirklich ein 3D Programm anschaffen willst dann lad dir doch vorher ne Eingeschränkte Version davon runter. Das bieten die meisten Hersteller an. So kannst du sehen ob du damit klar kommst oder nicht.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #22 am: 18.12.14, 21:52 »
Wie gesagt, ich bin kein absoluter N00b mit 3D, damit ich schon mit Poser5 einige Erfahrungen gemacht habe.

Der nächste Schritt ist ein besseres Programm, aber ich möchte nicht gleich von Warp 2 auf Warp 8 gehen, wenn ihr versteht, was ich meine.

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.206
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Poser
« Antwort #23 am: 18.12.14, 22:05 »
In Poser hast du aber oft vorgefertigte Modell. Bei anderen 3D Programmen fängst du bei null an. Natürlich gibts da auch vorgefertigte Modelle, aber um die dann zu verändern brauchst du doch relativ viel können. Charakter Modelling gehört mit zum schwierigsten was man in 3D machen kann.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #24 am: 18.12.14, 22:34 »
Das stimmt.
Deswegen versuchte ich mich auch in den Face-Editor einzarbeiten, um eigene Gesichter einbauen zu können, was... relativ zufriedenstellend funktionierte.

Siehe Dateianhang.
Das Gesicht habe ich aber nie gut hinbekommen, weil die Oberfläche doch andere Ergebnisse produzierte, als ich wollte.

Die Software, welche ich im MOment verwende, arbeitet da einfacher und besser, auch wenn die QUalität des Ergebnisses mit Poser nicht ganz mithalten kann.

Der Grundgedanke, der hinter meiner Idee für eine neue Investition steht ist aber folgender:

Ich möchte - wenn möglich - ganz von Photomanipulationen wegkommen.
Poser würde mir mit dem Face-Editor diese Möglichkeit bieten, ebenso wie DAZ.

Nur wäre mir wichtig, ein Programm zu nehmen, welches das:
1. genau das kann
2. nicht gleich 300 € kostet und auch für Einsteiger geeignet ist.

[attachment deleted by admin]
« Letzte Änderung: 18.12.14, 22:39 by David »

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.596
Antw:Poser
« Antwort #25 am: 18.12.14, 22:41 »
Viel Spass bei dem Lynchmob, der dich dann hier erwarten wird.

(Glaube mir, viele wollten mich für den Ansatz auch Lynchen)

Hm, diese Aussage überrascht mich jetzt aber schon. Es stimmt, dass viele mit Manga nichts anfangen können - ich persönlich auch nicht -, aber... dass man dich dafür lynchen wollte kann ich nicht so recht glauben?
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #26 am: 18.12.14, 22:48 »
Ich auch nicht.
Es gibt einige Animes und Mangas, die ich wirklich nicht schlecht finde, sogar sehr unterhaltsam.

Und die Zeichentechnik gefällt mir ebenfalls.
Also "Lynchmob" halte ich für übertrieben.

=A=

Das interessante an "Manga Studio" ist, dass es scheinbar auch - Kundenrezensionen nach - für Einsteiger geeignet ist und das wäre wirklich klasse.
Da muss ich aber noch mal genauer recherchieren.

Dennoch sind 80 € nicht zu verachten, auch wenn mein heute erhaltener Geschenkgutschein das locker abdeckt.
[...]
Gerade herausgefunden:
Das Programm kann, muss aber nicht mit Zeichentablett bedient werden.

=A=

Ich habe das Programm erst mal auf meinen Amazon-Wunschzettel gepackt und entscheide in ein paar Tagen, um es noch zu Weihnachten zu bekommen, sollte ich mich dafür entscheiden.
JEtzt heißt es erst mal, ein paar Youtube-Tutorials zu finden, die mir einen besseren Eindruck von der Funktionsweise des PRogramms vermitteln.

=A=

Ich glaube, das ist wirklich eine gute Idee.
Es gibt sogar - für das Programm - ein extra Buch "Manga Studio for Dummies" und da ich ja nun wirklich nicht dumm bin,... wäre es reizvoll.

STAR TREK - CADETS als Manga,... das wäre ein Projekt für die Zukunft ;)
« Letzte Änderung: 19.12.14, 11:21 by David »

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.517
Antw:Poser
« Antwort #27 am: 19.12.14, 12:51 »
Das mit dem "Lynchmob" mag vielleicht etwas übertrieben klingen, aber eine Ablehnung solcher Projekte mag vielleciht daran liegen, dass man STAR TREK überhaupt nicht mit Manga assoziiert.
Als eigenständige Richtung mit ebenso eigenen Charakteren kann man dieses japanische Genre durchaus akzeptieren und mögen (wobei echte Mangas auch in der Übersetzung in umgekehrter Reihenfolge, sprich: von Hinten nach Vorne gelesen werden).

Wenn ich jetzt aber einen typischen Sternenflottenoffizier, vielleicht auch noch Canon-Charakter mit typischen Manga-Gesicht (kleine Nase, übergroße Augen) sehe, wirkt das auf mich sehr irritierend.
Es gibt allerdings auch Manga-Varianten mit naturalistischen Gesichtszügen, gegen so etwas dürfte keiner was einzuwenden haben. Nur eine typisch-klischeehafte Manga-Darstellung in Verbindung mit StarTrek-Charakteren ist für viele erst einmal gewöhnungsbedürftig, und einige können auch schon mal mit regelrechter Ablehnung reagieren.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #28 am: 19.12.14, 14:26 »
Das mag sein.
Da ich aber so gut wie keine Canon-Charaktere nutze, sollte aus der Sicht das ja eigentlich gar kein Problem darstellen.

Auch wenn es für mich wohl... Anfangs gewöhnungsbedürftig sein dürfte, David, Mila, Naomi, Shras und den Professor als Mangafiguren zu sehen.

Aber,... warum nicht.

Kirk, Spock & Co, wurden ja auch animiert.
Und an ungewöhnlich großen Augen habe ich nix auszusetzen.
« Letzte Änderung: 19.12.14, 14:51 by David »

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.308
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:Poser
« Antwort #29 am: 19.12.14, 16:31 »
Ich hab nichts gegen Mangas, aber wenn cadets plötzlich so aussieht, verliert es sehr stark an Glaubwürdigkeit.
Eben, wie schon ja oben erwähnt, verbindet man beides nicht miteinander.

Ich würde da aber auch nicht voreilig sein. Überlege gut.
 

 

TinyPortal © 2005-2019