Autor Thema: Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze  (Gelesen 3874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« am: 26.12.13, 20:14 »
Im deutschen Fernsehen laufen derzeit einige aktuelle US-Serien aus dem Fantasy-Bereich, für die jeweils einen eigenen Thread aufzumachen mir zu mühselig erscheint.
Daher werde ich die drei betreffenden Serien hier in diesem Thread vorstellen (weitere können bei Bedarf folgen).



Once Upon A Time
(Mi, 20.15 Uhr, Super RTL)

Die Kopfgeldjägerin Emma Swan (Jennifer Morrison) bekommt an ihrem 28. Geburtstag Besuch von ihrem zehnjährigen Sohn Henry, den sie nach der Geburt zur Adoption freigegeben hatte. Er erzählt ihr, dass sie die Tochter von Schneewittchen (in der Serie "Snowhite") und Prinz "Charming" ist, welche zusammen mit anderen Figuren aus der Märchenwelt ohne Erinnerung an ihre frühere Existenz in einem Städtchen namens "Storybrooke" leben.

Im Lauf der ersten Staffel gilt es, den Fluch zu brechen, welcher den besagten Charakteren (unter ihnen auch Snowhites böse Stiefmutter Regina, welche in der Menschenwelt als Bürgermeisterin über Storybrooke herrscht) das Gedächtnis geraubt hat.
Dies gelingt auch am Ende dieser Staffel, doch die Märchenfiguren, welche sich im Lauf der letzten 28 Jahre - wobei sie kaum gealtert sind - an ihre irdischen Identitäten gewöhnt haben, beschließen in Storybrooke zu bleiben. Derweil will Reginas noch bösere Mutter Cora (aka die Herzkönigin aus dem Wunderland) zusammen mit Captain Hook nach Storybrooke gelangen, um dort die Macht an sich zu reißen.

Viele Figuren entstammen den Grimmschen Märchen, andere aber auch aus anderen Quellen einschließlich diverser Fantasy-/ Kinderbücher. Das bereits erwähnte Wunderland, das einst von Alice besucht wurde existiert ebenso wie Captain Hooks und Peter Pans Nimmerland als parallele Dimension zur eigentlichen Märchenwelt.
Daneben gibt es sogar noch die Welt Dr. Frankensteins, praktisch frei von Magie, aber voller finsterer Wissenschaft und ganz stilecht in Schwarz-Weiß gehalten.

Ein weiterer zentraler Charakter ist Rumpelstilzchen, einst ein normaler Mensch, welcher aus enttäuschter Liebe (seine Frau brannte mit Captain Hook durch) zum dunklen Magier wurde. Er war es auch, der Hook im Kampf die Hand abtrennte und von diesem seitdem als "Krokodil" verfolgt wird. In Storybrooke nennt Rumpelstilzchen sich "Mr. Gold", arbeitet vordergründig als Antiquitätenhändler und ist reichster Mann der Stadt.
Neben Regina scheint er in der ersten Staffel der einzige zu sein, der sich zumindest halbwegs an sein früheres Leben erinnern kann.

Die Folgen von "Once Upon a Time" sind so aufgebaut, dass neben der Gegenwart auch immer die Vergangenheit einzelner Figuren in der Märchenwelt beleuchtet wird. Die Verknüpfungen zwischen ihnen sind zum Teil abenteuerlich bis abstrus, aber das scheint wohl unvermeidlich, wenn man praktisch alle Märchen der Welt und noch mehr in einen Topf schmeist.

________________________________________________________________________
________________________________________________________________________



Grimm
(Mo, 21.15 Uhr, VOX)

Der Portlander Polizist Nick Burkhardt erfährt durch Zufall, dass er die Fähigkeit hat bestimmte Wesen zu erkennen. Dies geschieht vor allem, wenn diese Wesen besonders aufgeregt sind; ihre Gesichter verwandeln sich dann für Sekunden in tierisch oder dämonisch erscheinende Fratzen, welche ihre wahre Identität wiederspiegeln.
Da die Wesen zum größten Teil wie aus alten Grusel- und Märchengeschichten wirken, werden die Menschen, welche die Fähigkeiten haben sie zu erkennen, auch "Grimms" genannt.

Manche der Wesen sind von Natur aus eher gutartig, andere böse. Zu Burkhardts besten Freunden zählt der vegetarische "Blutbader" Eddie Monroe, eine Art Werwolf, dessen Verwandte ihrem Namen alle Ehre machen.
Die Mordfälle, die Detective Burkhardt aufklärt, hängen meistens mit den von ihm erkannten Fabelwesen zusammen.

Daneben gibt es noch einen Folgen übergreifenden größeren Story-Bogen, in dem es um alte Relikte und Artefakte geht, hinter denen eine gewisse königliche Familie aus Europa her ist (wobei nicht ganz klar ist, ob auch sie zu den Wesen zählt oder es sich nur um Menschen mit Grimm-artigen Fähigkeiten handelt).

Nick Burkhardt selbst hortet in seinem von den verstorbenen Eltern geerbten Wohnwagen diverse Bücher und Waffen, mit denen er die Identitäten der verschiedenen Kreaturen herausfinden und sie gegebenenfalls auch besiegen kann.
Sein Partner Hank Griffin ist ein normaler Mensch, erlangt aber durch die ständige Gegenwart zu Nick am Anfang der zweiten Staffel ebenfalls die Fähigkeit, zumindest hin und wieder die wahre Natur der märchenhaften Kreaturen zu erkennen.

________________________________________________________________________
________________________________________________________________________



Lost Girl
(Mi, 21.15 Uhr, Super RTL)

Bo ist ein unter Menschen aufgewachsener Succubus, welcher sich des vollen Umfangs seiner Kräfte erst nach und nach bewusst wird. Sie raubt Männern beim Sex die Lebensenergie, was in extremen Fällen bis zum Tode führen kann.
Sie ist nur eine von mehreren Arten sogenannter Fae, übernatürlicher Wesen, welche im Gegensatz zu "Grimm" meist die ganze Zeit über menschlich aussehen und sich nur durch besondere Fähigkeiten auszeichnen.

Fast jeder Fae gehört entweder der dunklen oder hellen Seite an, doch Bo will sich bewusst für keine von ihnen entscheiden. Stattdessen übernimmt sie zusammen mit ihrer menschlichen Partnerin Kenzi als Privatdetektivin besonders schwierige Fälle, oft solche, in die auch Fae verwickelt sind.

Zu den weiteren Figuren der Serie gehört zunächst der Polizist Dyson, ein Fae des Lichts mit dem Bo eine Affäre eingeht (er übersteht den Sex mit einem Succubus weitaus leichter als Normalsterbliche).
Dazu gesellt sich die menschliche Ärztin Lauren, welche für die Faes des Lichts arbeitet und Bo ein Medikament gibt, das ihren Hunger nach menschlicher Lebensenergie zumindest teilweise unterdrückt.

Der Barkeeper Fitzpatrick, von den meisten nur "Trick" genannt, ist ein besondere mächtiger Fae. Einst als Blutkönig bekannt, kann er das Schicksal ändern, indem er es mit seinem eigenen Blut (um-)schreibt. Seine Bar ist ein neutraler Treffpunkt für Faes beider Seiten, Bo nimmt sogar Kenzi regelmäßig mit hierher.

Die Faes sind, wie der Name schon sagt im Grunde ähnliche Wesen wie in der oben beschriebenen Serie "Grimm"; Dyson z.B. kann sich ebenso wie die dortigen Blutbader in ein wolfsartiges Geschöpf verwandeln.
Zu den auffälligsten Faes der Finsternis gehört auch der aus "Sleepy Hollow" bekannte kopflose Reiter (oder in diesem Fall einfach nur Schwertmann/ Auftragskiller), welcher nur aufgehalten werden kann, wenn man seinen Kopf, den er während seiner Aktivitäten ablegt, zerstört. Kenzi tut dies in einer Folge, indem sie ihn ins Feuer wirft und somit Bo das Leben rettet.

Immer wieder wird auch angedeutet, dass Bo ein ganz besonderer Fae ist, welcher drastischen Einfluss auf das Schicksal aller anderen nehmen kann/ wird; doch weigern die Fae des Lichts sich, ihr ihre wahre Vergangenheit zu enthüllen, aus Angst davor sie könnte die falsche Entscheidung treffen. Deshalb ist Bo auch immer unterwegs, um mehr über ihre verstorbene(?) Mutter zu erfahren.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.218
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #1 am: 26.12.13, 20:59 »
Grimm ist nicht ganz zu mein Fall.

Komisch ist es doch bis zu eien egwissen Gard ne Krimiserie.

Bei Once upon a Time bin ich leider zu spät dazu gestoßen. sollte aber irgendwann nochmal ei nsender von vorne anfangen, werde ich auch das anschauen. Was ich aber bsiher geshen habe, isz interessant.

Aber Lost Girl gucke ich sehr gerne an. Und nicht nur wegen der Hauptdarstellerin. ;)

Generell find eich das Figurenenselmbele toll. Mein liebstes Duo sind Kenzi und Trick zusammen. Weil Kenzi eine freche Unbekümmertheit gegenüber den ganzen fae Sachen mitbringt, während Trick ihr gegenüber gerne wie Großvater auftritt.

Gearde inder letzten Folge die Storyline der beiden mit dem Medailion war klasse.

Aber es gab auch neues zu den Succubi. das die ähnlich den Wraith nicht nur Leben nehmen sondern es auch zurückgeben können.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #2 am: 25.02.14, 12:57 »
"Once Upon A Time" macht im deutschen Free-TV seit einigen Wochen Pause. Der Cliffhanger endete aber sehr vielversprechend, unter anderem wurde Peter Pan als eine Art "Bösewicht" im Auftrag einer höheren Macht eingeführt.

"Grimm" endete ebenfalls vor einigen Wochen mit einem spannenden Cliffhanger - Nick Burkhardt wurde von einem Wesen, das als Baron Zambie auftritt, in einen zombieartigen Zustand versetzt und soll nun in einem Sarg als Scheintoter außer Landes geschafft werden, damit der Bruder von Nicks Vorgesetztem (das Mitglied einer der königlichen Familien) freie Bahn für seine dunklen Machenschaften hat.

"Lost Girl" läuft weiterhin auf Super RTL und wird immer spannender. Nur eines habe ich an der Darstellung der "Faes" auszusetzen:
Die allermeisten von ihnn wirken äußerlich viel zu menschlich, auch dann, wenn sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen. Gut, das mag vorrangig der Tarnung dienen und spart den Produzenten einiges an Spezial-Makeup.
Aber irgendwie würde ich mir etwas mehr Verwandlung bei den Faes wünschen, der eine, dem vorübergehend ein Skorpionstachel aus dem Hintern wuchs, war da schon ein guter Anfang.
Enttäuscht war ich wiederum von dem "Todeswurm", welcher die ganze Zeit über die Gestalt einer alten Frau hatte, die mit einer Art "Laserblick" auch große Objekte vaporisieren konnte.


=========================================

Es gibt aber auch wieder zwei neue Serien:

Anstelle von "Once Upon A Time" läuft auf Super RTL gerade "The Secret Circle", eine Teenie-Hexenserie, die mich zugegebenermaßen nicht sonderlich interessiert (erinnert mich ein wenig an die alte Serie "Charmed" aus den 90er Jahren, nur mit wesentlich mehr zauberfähigen Protagonisten und entsprechend viel Verstrickungen und Verschwörungen).


Weitaus interessanter finde ich da "Sleepy Hollow" (Mittwoch, ca. 22.15 Uhr auf ProSieben), das leider genau zeitgleich zu "Lost Girl" läuft:
Der Soldat Ichabod Crane erwacht gut 250 Jahre nach seinem Tod im Sleepy Hollow der Gegenwart, wo er mit Unterstützung der Polizistin Abbie Mills weiterhin Jagd auf dämonische Kreaturen macht, von denen der berühmte kopflose Reiter nur eine ist. Wie sich schließlich herausstellt, ist dieser Kopflose einer der vier apokalyptischen Reiter; er und Crane sind seit dem späten 18. Jahrhundert durch einen Fluch miteinander verbunden, was auch die Wiederauferstehung des Soldaten erklärt.

Klingt alles in allem nach ziemlich großem "Kino", ganz so, als ob die weltweite Apokalypse bevorstehen könnte und in Sleepy Hollow ihren Ausgang nimmt.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.042
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #3 am: 03.03.14, 12:15 »
Das Genre ist nicht so ganz mein Fall, aber ich bin fasziniert von der Bewegung, die auf dem Markt zu herrschen scheint.
Von außen fällt es mir natürlich schwer, die "Identität" der Serien so richtig einzuschätzen.
"Sleepy Hollow" scheint im deutschen Fernsehen nach dem, was ich gehört habe, einen schweren Stand zu haben.

"Once Upon A Time" macht im deutschen Free-TV seit einigen Wochen Pause. Der Cliffhanger endete aber sehr vielversprechend, unter anderem wurde Peter Pan als eine Art "Bösewicht" im Auftrag einer höheren Macht eingeführt.
Peter Pan war mir immer schon suspekt ;)

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #4 am: 13.05.14, 12:51 »
Sleepy Hollow wurde tatsächlich vorzeitig abgesetzt - das war aber nicht unbedingt verwunderlich, hatte die Serie doch gegen das zeitgleich und schon länger laufende "Lost Girl" anzukämpfen.

"Grimm" läuft seit zwei Wochen wieder mit neuen Folgen (genauer gesagt Doppelfolgen jeden Montag); die Auflösung des Cliffhangers vom Ende der letzten Staffel war fast schon langweilig, aber eine längere Odysee Nick Burkhardts durch Europa wollte und konnte die Serie sich wohl nicht erlauben, weshalb das Frachtflugzeug mit dem im Sarg eingeschlossenen Protagonisten noch über den USA abgestürzt ist.

Daher konnte man nach der erfolgreichen Heilung Burkhardts von dem "Zombie"-Virus auch schon gleich in neue reguläre Folgen einsteigen, von denen die letzte gestern Abend sogar richtige Meerjungfrauen (oder das, was ihnen im Serien-Universum am nächsten kommt) als Gaststars zu bieten hatte.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.218
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #5 am: 13.05.14, 13:05 »
Ich denke das "Sleppy Hollow" gegen "Lost Girl" verloren hat nicht nur mit der besseren Etablierung letzter Serie zu tun.

Ich finde Sleppy Hollow war einfach auch zu sehr in Richtung Horrorgenre getrimmt IMO. Und das mag nicht jeder, wie ich beispielsweise.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #6 am: 07.09.14, 19:19 »
Hinsichtlich des Produktionszeitraums zwar keine allzu aktuelle Serie, aber dennoch erwähnenswert wäre hier auch noch "Legend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit". Wie die meisten der hier anderen vorgestellten Serien läuft auch sie zur Zeit auf "Super RTL", jeden Mittwoch ab 23 Uhr.
Ich selbst verfolge sie nur sporadisch, meiner Meinung nach bietet sie für eine Fernsehserie solide Fantasy-Kost, aber nichts wirklich Überragendes.

Interessant ist vielleicht noch, dass in "Legend of the Seeker" verschiedene Personengruppen bestimmte Arten von Magie praktizieren können. So gibt es die "Vollblut"-Magier, welche mehr oder weniger als Allrounder fungieren, und dann auch noch den aus Frauen bestehenden Orden der "Konfessor", welche normalen Menschen durch Berührung ihren Willen aufzwingen können.
Eine weitere Hexengruppierung trägt den schaurig-schönen Namen "Mord-Sith"; ähnlich wie ihre Halb-Namensvetter aus STAR WARS haben auch sie sich der "dunklen Seite" verschrieben und können u.a. kürzlich Verstorbene (vorübergehend) wiederbeleben.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #7 am: 24.09.14, 15:46 »
Heute Abend beginnt auf Super-RTL ab 20.15 Uhr die neue Fantasy-Serie "Once Upon a Time in Wonderland".
Wie der Titel schon sagt ist es ein Ableger von "Once Upon a Time", in welchem das besagte Wunderland als parallele Dimension sowohl zur Menschen- als auch zur "normalen" Märchenwelt existiert.

Auf der irdischen Ebene spielt der neue Serienableger jedoch im viktorianischen Zeitalter anstatt in der Gegenwart.
Die aus dem Wunderland wieder zurückkgekehrte Alice wird in eine Irrenanstalt gesperrt, von wo sie mithilfe einiger Wunderland-Charaktere fliehen und wieder in deren Fantasiewelt zurückkehren kann.


Wer mit "Under the Dome" nicht allzu viel anfangen kann, könnte ja mal einen Blick in diese neue Serie riskieren.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.042
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #8 am: 26.09.14, 21:20 »
Ich habe den Trailer gesehen; nun gut, die Alice-Darstellerin ist nicht so ein Fall ;) ;) Aber ich finde den Ansatz, dass die Serie mal nicht in der Gegenwart spielt!

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #9 am: 26.09.14, 22:36 »
Wobei der "Herzbube" dann doch wieder in der Gegenwart von Storybrooke startet, offenbar ist Zeit in diesem Fantasy-Multiversum relativ...

Und der Großteil der Handlung findet ohnehin im Wunderland statt. Allerdings wurde gegenüber der Originalvorlage einiges verändert - so ist Alice anscheinend bereits als etwas älterer Teenager in der anderen Welt gelandet, und sie hat wohl schon damals mit dem Schwert in der Hand gegen allerlei finstere Kreaturen gekämpft - und einen (sehr menschlich aussehenden) Flaschengeist zur Liebe ihres Lebens erkoren.

Alles in allem finde ich diese neue Serie jetzt doch nicht halbwegs so spannend wie "Under the Dome"...


Es fällt mir übrigens auch auf, dass die Fernsehsender lieber völlig neue Serien einkaufen, als neue Staffeln bereits bestehender Serien auszustrahlen - von der Original-"Once upon a Time"-Serie müsste die neue Staffel eigentlich auch schon fertig sein, und dieses Original finde ich immer noch ansprechender als den "Wonderland"-Ableger.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #10 am: 01.10.14, 20:28 »
Insgesamt sind die Fabelwesen in der neuen Serie weitaus bösartiger, als man sie aus bisherigen Verfilmungen kennt. So würde eine riesenhafte Grinsekatze Alice schon gleich in der erste Folge am liebsten verspeisen, und auch die Raupe (deren Stimme im Original von Iggy Pop gesprochen wird) ist alles andere als ein Menschenfreund.
Kein Wunder, dass Alice in diesem Wunderland immer nur mit einem Schwert durch die Gegend läuft...

Wie auch schon bei der nur "Once Upon A Time" genannten Orignalserie werden auch hier Elemente und Figuren aus anderen Märchen/ Fantasy- und Abenteuergeschichten wie wild integriert. So gab es in der heutigen ersten Episode einen Abstecher zu Robin Hood, bei welchem der Herzbube als Will Scarlett anheuert, um einen magischen Spiegel aus einem Schloss zu stehlen.
Und der finstere Zauberer an der Seite der Roten Königin stammt aus Agrabah, einer Stadt aus "Tausend und eine Nacht", die man u.a. schon aus Disneys "Aladin" kennt.

Alles in allem finde ich, das "Once Upon A Time"-Universum übertreibt es mit der Integration aller Märchen-, Mythen und Fantasy-Gestalten, die zum Teil in verschiedenen Parallel-Dimensionen existieren. Das Ganze wird schnell unübersichtlich und dürfte gerade Gelegenheitszuschauer abschrecken. Wie ich schon geschrieben habe, kommt in der Ursprungs-Serie sogar Dr. Frankenstein vor (in einer eigens schwarz-weiß gehaltenen Welt).
Und in der heutigen ersten "Wonderland"-Episode hatte auch noch Grendel, ursprünglich ein Wesen aus der nordischen Mythologie, seinen Gastauftritt (den es allerdings nicht überlebte).
« Letzte Änderung: 01.10.14, 20:32 by Tolayon »

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #11 am: 26.11.14, 22:00 »
Wie schon erwähnt, wurde Peter Pan am Ende der vorangegangenen Staffel von "Once Upon a Time" als Bösewicht eingeführt.

Dieser erste Eindruck wurde in der jetzigen Staffel vollauf bestätigt, und wie in dieser Serie üblich, werden auch wieder alle anderen Märchen(-Figuren) wild hineingemischt.
So ist Peter Pan unter anderem identisch mit dem Rattenfänger von Hameln (er lockt die Kinder mit seinem Flötenspiel ins Nimmerland, was sogar ziemlich plausibel erscheint).

In der heutigen zweiten Folge auf Super RTL wurde es aber ziemlich kurios:
Peter Pan entpuppte sich als der wieder ewiges Kind gewordene Vater von Rumpelstilzchen!

Auf solche Ideen muss man auch erst mal kommen...

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.042
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #12 am: 26.11.14, 22:37 »
Gut, die Sache mit dem Vater von Rumpelstilzchen  ::) Na ja :)
Aber ansonsten finde ich es sehr schlüssig, dass Peter Pan eine Bösewicht ist. Ich mochte diese Figur irgendwie nie so richtig. Jedenfalls schmeicheln die Adjektive, die mir zu ihm einfallen, Peter Pan nicht wirklich ;)

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.318
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #13 am: 04.02.15, 08:56 »
Ab heute Abend um 20.15 Uhr bringt Super-RTL die neue Serie "Atlantis". Nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Stargate-Serie, ist die britische Produktion eine reine Fantasy-Variante.
Dennoch startet sie zunächst in der heutigen Gegenwart, in welcher der Protagonist Jason, der den Tod seines Vaters mit einem U-Boot aufklären will, durch einen magischen Strudel in die mythische Vergangenheit des sagenhaften Atlantis versetzt wird. Er trifft dort auf allerlei mythische und historische Gestalten; vor allem freundet er sich mit dem (hier stark übergewichtigen) Herkules und dem Mathematiker Pythagoras an.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:Aktuelle Fantasy-Serien in Kürze
« Antwort #14 am: 04.02.15, 11:18 »
Im Prinzip auch wieder nur ein Remake einer 80er Jahre TV Serie und daher nix, was mich jetzt wirllich reizen würde, es mir anzusehen.
Hollywood & Co. haben's nicht mehr drauf

 

TinyPortal © 2005-2019