Autor Thema: Belars kleine 3D Werft  (Gelesen 1491 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.043
    • DeviantArt Account
Belars kleine 3D Werft
« am: 27.07.17, 00:50 »

Hallo Leute,

11 Jahre und einige Stunden Bauzeit hat es nun gedauert, bis ich mein erstes, eigenes Modell erstellt habe.
Ich habe seit Gründung unseres Forums immer mit etwas Wehmut auf die tollen Modelle geblickt, die hier über die Jahre entstanden sind und wollte schon immer meine eigenen Sachen bauen.
Aber dies blieb mir bis heute verwehrt.
Sven1310 hat mich zwar immer wieder dazu ermutigt, doch habe ich es nie geschafft auch nur ein einziges Tutorial durchzustehen und habe immer aufgegeben.
Über meine Aufgabe habe ich mich stets sehr geärgert.

Aber nicht heute.
Heute habe ich endlich mal ein Tutorial überstanden und es der Reihe nach abgearbeitet.
Euch wird auffallen, dass ich die Umrandung, wie im Video gezeigt, weggelassen habe.
Ich hatte sie zwar, aber ich habe es nicht geschafft, sie an den Würfel anzupassen.

Ich habe stattdessen noch ein wenig mit Beleuchtung (da habe ich ja schon etwas Erfahrung) rumgespielt.

Hier mal das Tutorialvideo:



In all den Jahren habe ich Photoshop kennen und lieben gelernt und seit einigen Jahren kann ich in C4D nun auch endlich rendern.
Aber ich konnte nie selbst ein Modell erstellen.

Mein Würfel ist bei weitem nicht perfekt und ich bin auch ein wenig vom Tutorial abgewichen. Ich wollte zum Beispiel, dass die Kugel im Inneren des Würfels leuchtet.

Hier nun meine ersten, selbstgemachten Bilder:

         

VOLLBILD:

http://imageshack.com/a/img924/4116/GKyYlq.jpg
http://imageshack.com/a/img923/7080/WyugIi.jpg
http://imageshack.com/a/img922/2289/GEP4s3.jpg
http://imageshack.com/a/img922/8993/4PpT0E.jpg
http://imageshack.com/a/img922/845/MFopI9.jpg
http://imageshack.com/a/img922/5843/EwakLL.jpg

Ich kann nicht versprechen, dass ich jemals in der Lage sein werde, ein Raumschiff zu bauen.
Aber ich bleibe jetzt am Ball.
Ich kann auch nicht versprechen, dass dieser Thread hier so stark von mir genutzt wird, wie meine 2D Schmiede.
Aber wenn ich was habe, kommt es hier rein.

Für heute bin ich erstmal stolz wie Bolle und bin gespannt, was ihr zu meinen ersten Gehversuchen jetzt und in Zukunft sagen werdet.

Herzliche Grüße
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Sg Trooper

  • Master Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 765
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #1 am: 27.07.17, 07:38 »
Herzlichen Glückwunsch zum ersten selbst erstellten Modell.
Ich kann teilweise nachvollziehen wie das mit dem moddeln ist. Kann frustrierend sein weil man teilweise mit den ganzen Begriffen in den Tutorials nichts anfangen kann. Ich habe vor 3 Jahren nach einem Tutorial mal eine Erde in Blender gebastelt. Stück für Stück das Video auf dem Laptop laufenlassen und das ganze dann auf meinem Desktop nachgeahmt. Dann hatte ich die Szene 3 mal als Jpg gerendert. Ein paar Monate später wollte ich nochmal dran arbeiten. Blender verweigerte aber seine Dienste, Pc ist jedesnal abgeschmiert wie ich die Projekt Datei laden wollte. Frustriert habe ich das Thema 3D erst mal ad acta gelegt.
Ob ich mich nochmal daran traue weiss ich noch nicht. Vor allem nicht zur Zeit (siehe Thread Club der Dauerdepressiven). Desshalb ziehe ich den Hut vor dir das du an der Sache dranbleiben willst. Das Bild gefällt mir absolut und viel Erfolg bei zukünftigen Projekten.

Suthriel

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 961
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #2 am: 27.07.17, 08:34 »
Alles Gute zum ersten komplett selbst erstellten Modell :) Damit hast du den ersten Schritt in eine neue und größere Welt gemacht ;) Das Tutorial ist aber in meinen Augen etwas witzig, weils das typische moderne Problem hat, auch wenn das Video von 2012 ist:
- erster Schritt einen simplen Würfel erzeugen
- zweiter Schritt: ein simples Licht erzeugen
- dritter Schritt: offenbaren, das man ohne Superduper-Highend-Studio Version wohl nichts mehr machen kann, und direkt  mal MoGraph als Overkill ausgraben  :Ugly

Da geht's zwar nur um die Beleuchtung, aber sowas finde ich persönlich immer doof, wenn alle grundsätzlich davon ausgehen, das jeder die 3.500,- Euro teure Studio Version hat und alles nur auf die Zusatzmodule ausrichtet. Da hätte ich es besser gefunden, wenn er evtl noch die schlichte 3 Punkt Beleuchtung zeigt, oder das ganze einfach mit einem Array-Objekt löst, das selbst der einfachsten Prime-Version zur Verfügung steht.
Aber gut, für den Würfel selbst und das modellieren spielt das erstmal keine Rolle. Wenns ums ausleuchten geht, dann schon eher.


Ich sollte auch irgendwann mal Modelliertuts wälzen.. oder wieder ausgraben, hab ja genug, damit ich irgendwann auch mal meine Sachen (weiter) bauen kann. Aber momentan kreist mein Geist mehr um gravimetrische Linsen (zB schwarze Löcher ^.^) und Objekte retexturieren.
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.244
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #3 am: 27.07.17, 08:48 »
Glückwunsch. Freut mich das Du durchgehalten hast. Glaub mir, das ist nicht selbstverständlich.  :respect :respect :respect

Das ist für eine erste Arbeit doch wirklich mehr als anständig. Hut ab, sehr schön. :respect :respect :respect

@ Sg Trooper

Den Fehler den die Meisten aus meiner Sicht machen ist schlicht falsches vorgehen. Erst sollte man siche eine Übersicht über den Arbeitsplatz verschaffen und dann step by step die Werkzeuge und Arbeitsbereiche durchgehen. Es gibt schöne Schulungs DVD's die genau das machen. Wenn man dann mit dem ersten eigenen Model oder einem Tutorial in dieser Richtung startet, ist alles nur noch halb so wild und der Frustfaktor ist dann einfach bei weitem nicht so hoch. Allerdings sollte man dazu betonen dass das Program generell den PC nicht zum abschmieren bringen sollte. Egal um welches es sich handelt. ^^

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.043
    • DeviantArt Account
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #4 am: 27.07.17, 10:48 »
@ Trooper

Zitat
Herzlichen Glückwunsch zum ersten selbst erstellten Modell.
Ich kann teilweise nachvollziehen wie das mit dem moddeln ist. Kann frustrierend sein weil man teilweise mit den ganzen Begriffen in den Tutorials nichts anfangen kann. Ich habe vor 3 Jahren nach einem Tutorial mal eine Erde in Blender gebastelt. Stück für Stück das Video auf dem Laptop laufenlassen und das ganze dann auf meinem Desktop nachgeahmt. Dann hatte ich die Szene 3 mal als Jpg gerendert. Ein paar Monate später wollte ich nochmal dran arbeiten. Blender verweigerte aber seine Dienste, Pc ist jedesnal abgeschmiert wie ich die Projekt Datei laden wollte. Frustriert habe ich das Thema 3D erst mal ad acta gelegt.
Ob ich mich nochmal daran traue weiss ich noch nicht. Vor allem nicht zur Zeit (siehe Thread Club der Dauerdepressiven). Desshalb ziehe ich den Hut vor dir das du an der Sache dranbleiben willst. Das Bild gefällt mir absolut und viel Erfolg bei zukünftigen Projekten.

Vielen, herzlichen Dank für die netten Worte.
Ich fand das Video eigentlich ziemlich gut erklärt und konnte dann auch mit den Begriffen etwas anfangen.
Es sind allerdings nicht alle Videos so. Dieses hier habe ich ganz gut verstanden und es war nachvollziehbar, was er da gemacht hat.
Dass das mit der Erde bei dir damals nicht geklappt hat, ist schade. Ich habe mal einen Apfel versucht und bin ebenfalls schnell gescheitert.
Eins weiß ich, bis zum eigenen Raumschiff bin ich noch ewig weit entfernt. Aber ich habe gestern festgestellt, wieviel Spass das bereitet.
Dass du im Moment nicht den Kopf dafür hast, kann ich sehr gut verstehen. Ich hätte da auch keine Muse.
Aber wann habe ich mal drei Wochen am Stück Zeit, um sowas zu beginnen? Wenn nicht jetzt, dann nie.

@ Suthriel

Zitat
Alles Gute zum ersten komplett selbst erstellten Modell :) Damit hast du den ersten Schritt in eine neue und größere Welt gemacht ;) Das Tutorial ist aber in meinen Augen etwas witzig, weils das typische moderne Problem hat, auch wenn das Video von 2012 ist:
- erster Schritt einen simplen Würfel erzeugen
- zweiter Schritt: ein simples Licht erzeugen
- dritter Schritt: offenbaren, das man ohne Superduper-Highend-Studio Version wohl nichts mehr machen kann, und direkt  mal MoGraph als Overkill ausgraben  :Ugly

Da geht's zwar nur um die Beleuchtung, aber sowas finde ich persönlich immer doof, wenn alle grundsätzlich davon ausgehen, das jeder die 3.500,- Euro teure Studio Version hat und alles nur auf die Zusatzmodule ausrichtet. Da hätte ich es besser gefunden, wenn er evtl noch die schlichte 3 Punkt Beleuchtung zeigt, oder das ganze einfach mit einem Array-Objekt löst, das selbst der einfachsten Prime-Version zur Verfügung steht.
Aber gut, für den Würfel selbst und das modellieren spielt das erstmal keine Rolle. Wenns ums ausleuchten geht, dann schon eher.


Ich sollte auch irgendwann mal Modelliertuts wälzen.. oder wieder ausgraben, hab ja genug, damit ich irgendwann auch mal meine Sachen (weiter) bauen kann. Aber momentan kreist mein Geist mehr um gravimetrische Linsen (zB schwarze Löcher ^.^) und Objekte retexturieren.

@ Suthriel

Auch dir vielen Dank.
Witzig, dass du das mit der neuen Welt sagst.
Jemand auf DeviantArt hat mir etwas ähnliches geschrieben.
Er sagte, ich hätte eine Büchse der Pandora geöffnet, die mich wohl nie mehr loslassen würde.
Ich hoffe, er hat recht.

MoGraph ist bei mir in der Version vorhanden.
Ich wusste gar nicht, dass es die in anderen nicht gibt.
Ich hab da jetzt kein Problem gesehen. Ich dachte, das wäre normal so.
Hatte ja keine Ahnung, dass es ohne das Tool schwerer fällt, etwas zu bauen.
Von daher, hey, bin ich froh, es zu haben.  ;)

@ Sven1310

Zitat
Glückwunsch. Freut mich das Du durchgehalten hast. Glaub mir, das ist nicht selbstverständlich.  :respect :respect :respect

Das ist für eine erste Arbeit doch wirklich mehr als anständig. Hut ab, sehr schön. :respect :respect :respect

Vielen, dank.
Gerade von dir bedeutet mir das unglaublich viel.
Ich bin der beste Beweis dafür, dass das nicht selbstverständlich ist. Wie oft, habe ich aufgegeben?
Aber gestern war ich wohl sowohl in der richtigen Stimmung, als auch im kreativen Fluss und hatte den Willen, mich da durchzubeißen.
Ich kanns nur schwer beschreiben, aber gestern war alles perfekt.
Der Auslöser war, dass mit totlangweilig war und ich nicht wusste, was ich kreatives anstellen sollte. Ich hatte ne Menge Ideen, aber nix hat mir gefallen.
Also startete ich Youtube, hab ein Tutorial gesucht und drauflosgearbeitet bis spät in die Nacht.
Ich denke, ich wollte einfach mal was neues machen.

UND JETZT HAB ICH BLUT GELECKT (sorry für die Farbe)

Gruß
J.J.
« Letzte Änderung: 27.07.17, 11:02 by Fleetadmiral J.J. Belar »
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Kontikinx1404

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.810
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #5 am: 27.07.17, 11:03 »
Glückwunsch zum ersten fertig gestellten 3D Model.
Das mit dem durchalten bei Tutorials ist ja so eine sache. Mir fehlt da auch häufig die ausdauer. Um so mehr freue ich mich für dich, das du durch gehalten hast.
Der Würfel sieht schon gut aus.

Da du jetzt unter die 3D Modler gehst, können wir in Zukunft doch sicher auf weitere Modelle von Dir hoffen.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.043
    • DeviantArt Account
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #6 am: 27.07.17, 11:04 »
@ Kontiki

Vielen Dank.
Ich kann nichts versprechen, aber ich denke da wird sicher noch das ein oder andere kommen.
Das erste eigene, kleine Schiff, wäre nun mein erstes Langzeitziel.
Aber ich fange ganz klein an.
Wälze ein Tutorial nach dem anderen und versuche das Programm kennenzulernen.
Es wird also in nächster Zeit Kugeln, Würfel und Pyramiden regnen, wie es scheint.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.839
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #7 am: 27.07.17, 19:22 »
Glückwunsch zum ersten Modell.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Suthriel

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 961
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #8 am: 27.07.17, 19:50 »
@ Suthriel
MoGraph ist bei mir in der Version vorhanden.
Ich wusste gar nicht, dass es die in anderen nicht gibt.
Ich hab da jetzt kein Problem gesehen. Ich dachte, das wäre normal so.
Hatte ja keine Ahnung, dass es ohne das Tool schwerer fällt, etwas zu bauen.
Von daher, hey, bin ich froh, es zu haben.  ;)

Seit der R12 gibt es Mograph nur in der Broadcast und der Studio-Version, und da die meisten Tuts zeigen, das sie nicht die in anderen Bereichen begrenzte Broadcast Version haben, bleibt oft nur die Studio-Version übrig ^.^
Es ist in diesem Fall für Beleuchtung genutzt worden, fürs modellieren dieses Würfels also erstmal total unerheblich, aber mir gehts bei sowas eher um den eigentlichen Hintergedanken, was ein Tutorial eigentlich machen soll: Es soll Leuten zeigen, wie und vor allem, warum etwas so geht... Und grade das warum vermisse ich stellenweise... bis oft:/
Ebenso werden oft auch nicht mögliche Alternativwege angesprochen, und auch nicht eventuell davon ausgegangen, das Zuschauer gar nicht die Studio-Version haben,  sondern es wird gleich High-End-Modul XY genommen aka vorausgesetzt, oder gar noch schlimmer, teures Zusatzplugin Z genommen, von dem man eigentlich ausgehen sollte, das sich das eben nicht jeder leisten kann (Hobbyisten meist gar nicht).

Ich hab absolut nichts dagegen, das dort MoGraph zum Einsatz kommt, aber so lernst du zB an dieser Stelle nicht mögliche Alternativwege, sondern weisst nur, MoGraph kann das, wenn ich da klicke. Ich hab mir das Video grade auch mal angeschaut, und leider sagt er auch nicht, warum er eigentlich seine 9 Lichter erstellt, anstatt zb sein Flächenlicht nur in Länge und Breite auszudehnen, bis es seinen Wunschmaßen entspricht. So kann jeder nur mutmaßen, wieso weshalb, warum ^.^ ok, vermutlich weil er mehr Licht wollte  :party


Kannst ja mal hier reinschauen, was welche Version hat, die Einteilung ist recht beständig seit R12.

https://www.maxon.net/de/produkte/infosites/produktvergleich/

Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.398
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #9 am: 27.07.17, 19:51 »
Herzlichen Glückwunsch!  :Hallo

Ich habe von 3D und Modellieren nicht den Hauch einer Ahnung, daher kann ich lediglich etwas über das Ergebnis sagen, und das gefällt mir sehr gut. Ich finde, der Würfel ist richtig schön geworden, vor allem mit dem leuchtenden Innenleben und den verschiedenen Umgebungsfarben.
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.008
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #10 am: 27.07.17, 20:16 »
Dann brauch ich ja gar nichts mehr machen für Unity One!  :happy5

Sehr schön das du da dran geblieben bist, im Grunde ist das alles gar nicht so schwer! Ich bin gespannt was du in Zukunft so Zauberst!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #11 am: 27.07.17, 20:21 »
@Belar:
Für den Anfang schon ziemlich cool :thumb.
Ich hab mich ja an C4D noch nicht rangewagt. Wieviel kostet das Programm eigentlich?
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.043
    • DeviantArt Account
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #12 am: 28.07.17, 14:27 »
@ Lairis77

Ist ein tolles, aber auch kompliziertes Programm.
Das braucht wie PS Jahre, wie mir scheint. Zumindest bei mir.
Das Programm kostet im Moment und in meiner Version 3.570€  :deli

https://www.computerworks-shop.de/cinema-4d/neulizenz/product/cinema-4d-studio-r18-einzellizenz.html?gclid=EAIaIQobChMIpO76gYqs1QIV1EAbCh1yug9oEAQYAiABEgJlyvD_BwE#p_780-0

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.934
    • Star Trek - Defender
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #13 am: 28.07.17, 18:48 »
Na toll, das ist mehr, als Conan und ich zusammen in einem Monat verdienen :P.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.244
Antw:Belars kleine 3D Werft
« Antwort #14 am: 28.07.17, 18:49 »
Die alternative wäre wenn du einen Studenten kennst der dir hilft.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb