Autor Thema: DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread  (Gelesen 9704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #105 am: 27.04.18, 13:14 »
Laut David Macks Roman "Desperate Hours" sind die TOS-Uniformen eine Neueinführung für die Consitution-Klasse.
Irgendwo habe ich auch gelesen, dass in dieser Zeit sogar jede Crew eines Schiffs der "Consititution"-Klasse ihre eigenen Uniformen gehabt haben soll. Das wäre nicht uninteressant.

Bekanntlich stehe ich nicht auf die TOS-Uniformen, die mich schon von jeher eher an Pyjama-Pullis erinnert haben (und bevor Max was sagt: Dieser Meinung bin ich schon seit 25 Jahren  :Ugly)
Verunglimpfungen werden jedoch dadurch, dass man sie seit langer Zeit hegt, nicht abgemildert, schätze ich ;) ;) ;)
Aber ich verstehe diese Haltung. Allerdings müsste man sich dann ganz andere Uniformen wünschen, weil weder der Schlafanzugsstil zum Beispiel von TNG noch die Superhelden-Karnevalskostüme aus DSC wirklich ernstzunehmende Uniformen abgeben. Insofern wäre "The Cage" als Referenz gar nicht mal so schlecht; dank des dickeren Stoffs stellten die Oberteile sozusagen einfach Pullover dar und die "Cage"-Feldjacken sind eigentlich ohnehin über jeden Zweifel erhaben, finde ich.



Der Besuch der Enterprise auf Talos IV war 2254.
Discovery spielt ab 2256.
Der Notruf der Enterprise den wir am Ende von Staffel 1 zu sehen bekommen haben dürfte so um den Jahreswechsel 56/57 einzuordnen sein.


Was heißt, die Veränderungen, die zumindest an den Gondeln recht offensichtlich sind, könnten ein Experiment und Praxistest der Ingenieursabteilung gewesen sein, der dann aber, weil er scheiterte zurückgebaut wurde.
Joah. Aber die Veränderungen an den Gondeln sind das eine. Nur die anderen Gestaltungsmerkmale, die sich nicht mit dem Schiff, wie wir es kennen, decken wollen? Mir fällt da vor allem der "Hals" ein, der eine andere Höhe und einen anderen Winkel aufweist. Aber gut, den könnte man auch einfach ausgetauscht haben, wie den Impulsantrieb oder die Hecksektion des Sekundärrumpfs. Aber das hieße halt schlicht, dass es zwischen 2254 und 2266 (oder so) schon zwei Refits gab, wobei das zweite eher ein kompletter Rückbau war.
« Letzte Änderung: 27.04.18, 13:19 by Max »
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.790
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #106 am: 27.04.18, 16:08 »
Das war mir gar nicht so aufgefallen. Vielkeicht wäre auch ein Vergleich der DSC Version und der TOS Version hilfreich. Aber eben aus dem selben Blickwinkel und ihne Lichteffekte.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Kontikinx1404

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.785
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #107 am: 27.04.18, 17:29 »
Laut David Macks Roman "Desperate Hours" sind die TOS-Uniformen eine Neueinführung für die Consitution-Klasse.
Irgendwo habe ich auch gelesen, dass in dieser Zeit sogar jede Crew eines Schiffs der "Consititution"-Klasse ihre eigenen Uniformen gehabt haben soll. Das wäre nicht uninteressant.


Ich bin mir nicht ganz sicher, aber war es nicht so das jedes Schiff seinen eigenen Uniformpatch hatte.  Und später wurde dann der Patch von der Enterprise als Symbol für die
Sternenflotte generell genommen und die Patches auf den Uniformen wurden abgeschaft, bzw jeder hatte den gleichen, egal auf welchem Schiff er dient.

treki-cb

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 160
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #108 am: 27.04.18, 19:18 »
Das hätte man auch gleich von Anfang an als Uniform für alle in DSC machen können. So wie ich das sehe rudert man jetzt etwas zurück um die Fan Gemüter zu beruhigen. Auf den Fotos ist auch ein Enterprise-Korridor zu sehen. Da sieht man das alles an das DSC Design angepasst wurde. Hätte mich auch gewundert wenn sie das nicht gemacht hätten.

Die Macher sollten endlich die Haltung aufgeben das DSC im Prime Universe spielt und zu geben das sie ein Reboot produzieren und es für sich allein steht. Das hätten sie auch gleich von Anfang an machen sollen. Sämtliche Erklärungen wieso dies und das alles anders ist sind für mich nur faule Ausreden.

Laut David Macks Roman "Desperate Hours" sind die TOS-Uniformen eine Neueinführung für die Consitution-Klasse.

Irgendwo habe ich auch gelesen, dass in dieser Zeit sogar jede Crew eines Schiffs der "Consititution"-Klasse ihre eigenen Uniformen gehabt haben soll. Das wäre nicht uninteressant.



Ich bin mir nicht ganz sicher, aber war es nicht so das jedes Schiff seinen eigenen Uniformpatch hatte.  Und später wurde dann der Patch von der Enterprise als Symbol für die
Sternenflotte generell genommen und die Patches auf den Uniformen wurden abgeschaft, bzw jeder hatte den gleichen, egal auf welchem Schiff er dient.


Ja, so kenne ich es auch. Wo bei da waren auch wirklich kuriose Formen da bei: Rechtecke, diverse Blumen und teils undefinierbare Formen. Ich fand das immer sehr kitschig. Wie so vieles in TOS. Hier was zur Erklärung der verschiedenen Patches http://www.startrek.com/article/starfleet-insignia-explained


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #109 am: 30.05.18, 22:39 »
Auf TrekCore sind Bilder einer alternativen Saru-Maskengestaltung zu sehen:

DISCOVERY Makeup Team Reveals Early ‘Saru’ Alien Look

Was haltet Ihr von diesem Alien-Aussehen?
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

MFB

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 301
    • http://rumschreiber.wordpress.com
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #110 am: 31.05.18, 06:47 »
Auf TrekCore sind Bilder einer alternativen Saru-Maskengestaltung zu sehen:

DISCOVERY Makeup Team Reveals Early ‘Saru’ Alien Look

Was haltet Ihr von diesem Alien-Aussehen?


Sieht interessant aus, aber es wäre wohl wirklich schwierig für die anderen Darsteller gewesen, damit zurecht zu kommen. Kann mir vorstellen, dass es schwierig wäre, mit jemanden, der über 5 Augenpaar verfügt, in Augenkontakt zu treten. (Zugegeben: Angesichts der Körpergröße von Darsteller Doug Jones können die anderen Darsteller sowieso einfach nur an ihm nach oben sehen, egal welche Maske er trägt. :D )

Also ich denke, dass mit dem schlussendlichen Make-up die bessere und dezentere Wahl getroffen wurde. Und es stellt sich somit auch nicht die Frage, warum sich bei einer Beute-Spezies mit 5 Augenpaaren vorne nicht auch welche am Hinterkopf gebildet haben.
Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download auf meinem Blog:  http://rumschreiber.wordpress.com/

NEU! Star Trek : Enterprise - Landing on Barbarous Coasts
Weitere Romane: Sailing on Forbidden Seas - The Pillars of Heaven - Where the End begins - Leadership - A Decade of Storm - The Romulan War

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #111 am: 31.05.18, 11:58 »
Sieht interessant aus, aber es wäre wohl wirklich schwierig für die anderen Darsteller gewesen, damit zurecht zu kommen. Kann mir vorstellen, dass es schwierig wäre, mit jemanden, der über 5 Augenpaar verfügt, in Augenkontakt zu treten.
Wahrscheinlich hätte man als Schauspieler dann einfach irgendwo mitten ins Gesicht geschaut ;)
Was mich dabei interessiert hätte - vielleicht wird in einem Video darauf Bezug genommen, aber ich habe mir jetzt nur die Fotos angeschaut -, wäre, ob man dann Augen mittels Motörchen bewegt hätte, damit dieser Saru nicht nur nach vorne stiert.

Die ausstehenden, öh, Hörner finde ich interessant. Für mich spielen sie so ein bisschen mit dem "Teufel-Motiv", dass ja schon bei den Augenbrauen und Ohren von Spock eine Rolle einnahm.


Und es stellt sich somit auch nicht die Frage, warum sich bei einer Beute-Spezies mit 5 Augenpaaren vorne nicht auch welche am Hinterkopf gebildet haben.
Ja stimmt, da ist Dir ein interessanter Punkt aufgefallen. Ich finde, da hast Du Recht: Augen am Hinterkopf wären da nur konsequent gewesen.
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #112 am: 06.06.18, 23:48 »
Da man sich in einer Art Zwischenphase befindet, ist ja gar nicht zu erwarten, dass es besonders viele Neuigkeiten gibt. Die Nachrichten, die so ein bisschen hereintröpfeln, entnehme ich ja der Seite TrekCore.
Die Infohäppchen von heute: Tig Notaro über ihre Rolle und die Sendung "After Trek" steht auf die ein oder Weise zur Disposition.
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

TrekMan

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.264
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #113 am: 11.06.18, 09:27 »
Der Besuch der Enterprise auf Talos IV war 2254.
Discovery spielt ab 2256.
Der Notruf der Enterprise den wir am Ende von Staffel 1 zu sehen bekommen haben dürfte so um den Jahreswechsel 56/57 einzuordnen sein.


Was heißt, die Veränderungen, die zumindest an den Gondeln recht offensichtlich sind, könnten ein Experiment und Praxistest der Ingenieursabteilung gewesen sein, der dann aber, weil er scheiterte zurückgebaut wurde.

Joah. Aber die Veränderungen an den Gondeln sind das eine. Nur die anderen Gestaltungsmerkmale, die sich nicht mit dem Schiff, wie wir es kennen, decken wollen? Mir fällt da vor allem der "Hals" ein, der eine andere Höhe und einen anderen Winkel aufweist. Aber gut, den könnte man auch einfach ausgetauscht haben, wie den Impulsantrieb oder die Hecksektion des Sekundärrumpfs. Aber das hieße halt schlicht, dass es zwischen 2254 und 2266 (oder so) schon zwei Refits gab, wobei das zweite eher ein kompletter Rückbau war.


Hier hat sich Jemand mal die Mühe gemacht und aus der DISCOVERY eine "TOS"-Variante gemacht. Vermutlich hat er sich dazu auch noch die Designunterlagen angesehen. Der Entwurf der DSC wurde ja für TMP erstellt, kam damals aber nicht zum Zug. Das Ergebnis sieht für mich nicht einmal so schlecht aus.
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #114 am: 11.06.18, 10:06 »
Hmm, bei mir hängt sich die Seite ständig auf. Schade, hätte mich interessiert. Vielleicht klappt es wann anders.
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Suthriel

  • Master Chief of Starfleet
  • *
  • Beiträge: 922
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #115 am: 11.06.18, 10:09 »
Hmm, bei mir hängt sich die Seite ständig auf. Schade, hätte mich interessiert. Vielleicht klappt es wann anders.




Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #116 am: 11.06.18, 10:26 »
Herzlichen Dank, Suthriel!

Also, wow, ich bin begeistert! Was für ein gelungener Ansatz, die Grundformen ansprechend und für die Zeit passend umzusetzen! Ein abschließendes Urteil fällt in Unkenntnis der Unterseite freilich schwer. Aber ich bin beeindruckt davon, wie wenig nötig gewesen wäre, um aus der "Discovery" ein durchaus schönes Schiff zu machen. Zudem finde ich, dass dieser Entwurf schon auch für die heutige Rezeption gut - d.h. cool - genug aussieht, obwohl die TOS-Elemente so stark hervortreten. Okay, durch die Veränderungen (vor allem das wichtige Aufrichten der Pylone) besteht nun eine größere Ähnlichkeit zur Ent-J, aber was soll's? :)


Hmm, wir haben ja eigentlich einen eigenen Thread für das Aussehen der "Discovery"... Ich frage mich, ob wir diesen Teil der allgemeinen Diskussion dorthin verschieben sollen...
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

TrekMan

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.264
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #117 am: 12.06.18, 15:13 »
Persönlich finde ich diese Version sogar besser aussehend als "Gretchens" Version.

Hier ist noch eine andere Perspektive mit ein wenig Retro, des Filmemachens.  ;)







« Letzte Änderung: 12.06.18, 15:59 by TrekMan »
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

treki-cb

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 160
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #118 am: 14.06.18, 19:38 »
Ich muss sagen, das sieht nicht schlecht aus. Mir gefällt es, es ist Retro-Modern. Von der Seite  wirkt es durch die "Flügel" zu den Pylonen etwas wuchtig. Und es hat gewisse ähnlichkeiten wie die ersten Entwürfe für ST:Phase 2.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.619
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #119 am: 15.06.18, 10:39 »
Eigentlich wollte ich noch was zu diesem Design schreiben; das will ich noch nachholen.



Aber es gibt eine Eilmeldung!

Die beiden Showrunner Gretchen Berg und Aaron Harberts werden die Serie verlassen bzw. verlassen müssen. Es soll Beschwerden des Autorenstabes gegeben haben.
Das Chaos bei DSC hält also an.
Außerdem bedeutet das, dass nun Alex Kurtzman federführend für die Serie verantwortlich ist.

Hier zwei Links zum Nachlesen:
TrekZone: CBS trennt sich von Berg & Harberts
TrekCore: DISCOVERY Showrunners Berg, Harberts Out for Season 2
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb