Autor Thema: DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread  (Gelesen 100942 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PercyKeys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.113
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #300 am: 03.03.23, 08:16 »
Endlich! DIS wurde ja offensichtlich trotz schlechter Qualität in die Länge gezogen und kann froh sein, dass es überhaupt so viele Staffeln bekommen hat.

drrobbi

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.140
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #301 am: 03.03.23, 13:13 »
dem schließ ich mich an...Endlich isse weg vom Fenster....
Ich werde die letzte Staffel noch gucken, aber nur aus Prinzip weil ichs ja angefangen hab.
Für mich war das sowieso kein ST sonder nur SciFi was ein wenig was mit ST zu tun hat.
Konfuzius sagt: Wenn alle Stricke reißen, dann bist du zu dick für die Schaukel :-)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.452
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #302 am: 03.03.23, 13:21 »
DSC hat - was allerdings für viele (potenzielle) Serien (und Filme) gegolten hätte - die Fan-Base halt ziemlich in Aufruhr versetzt und auch gespaltet.
Rückblickend war der Ansatz, ein paar Dinge auf den Prüfstand zu stellen, nicht unbedingt falsch. Nur erwies sich in meinen Augen eigentlich keine der kreativen oder inhaltlichen Neuausrichtungen als geglückt. Deswegen wird für mich persönlich auch nicht viel von DSC übrig bleiben.

Und bzw. aber: Ist das Teil einer Art Konsolidierungstendenz, an deren Ende vielleicht nur SNW verlängert wird, oder sehen es die Verantwortlichen so, dass damit Raum für Neues geschaffen wird?

TrekMan

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.516
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #303 am: 20.03.23, 20:33 »
Ich traure nicht darum. Mir hat die Umsetzung von DSC weder dramaturgisch, stilistisch noch vom Cast her gefallen. Die Dialoge waren zumeist unsinnig. Die Hauptdarstellerin kann sich weder weder durch ihre Persönlichkeit noch  durch ihre Rolle hervortun.

Ich habe mir alle Episoden bis Ende Staffel 4 angesehen, um mir ein Bild zu machen. Aber es wurde nicht wirklich besser. Einziger Lichtblick war in Staffel zwei die Figur des Pike. Aber bedingt durch die obskure Story half das auch nicht viel.   
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

PercyKeys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.113
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #304 am: 20.03.23, 20:53 »
Paradoxerweise werde ich Staffel 1 als sehr gelungene Miniserie in Erinnerung behalten. Ab Staffel 2 wurde der Plot so dermaßen absurd, dass ich gerne Alles ab Staffel 2 in die tonne trete und dafür Staffel 1 - insbesondere auch wegen Lorca und dem Auftritt von Mudd - sehr gerne ein warmes Plätzchen in meinem Herz biete. :-)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.452
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #305 am: 20.03.23, 21:11 »
Einziger Lichtblick war in Staffel zwei die Figur des Pike. Aber bedingt durch die obskure Story half das auch nicht viel.
Ja, Pike hatte schon was, wobei es sich in der dunklen Umgebung leichter glänzen lässt.



Paradoxerweise werde ich Staffel 1 als sehr gelungene Miniserie in Erinnerung behalten.
Ein Raumschiff, das sich mit einem Riesenbärtierchen als Navigator schneller als das Licht durch ein Netzwerk von Weltraumpilzen bewegt... wie kann da eine gelungene Miniserie entstehen? Die Geschichten der ersten Staffel rund um einen verheerenden, der sich dann mir nichts, dir nichts plötzlich in Wohlgefallen auflöst... Also tut mir leid, aber die erste Staffel DSC war handwerklich so was von schlecht.

Spaceteller

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 256
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #306 am: 20.03.23, 22:17 »
Ein Raumschiff, das sich mit einem Riesenbärtierchen als Navigator schneller als das Licht durch ein Netzwerk von Weltraumpilzen bewegt... wie kann da eine gelungene Miniserie entstehen?

Die Beschreibung klingt wie eine Mischung aus Dune, Farscape und Lexx. Prinzipiell kann man das schon machen, nur lässt sich das denkbar schlecht an Star Trek andocken.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.452
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #307 am: 20.03.23, 22:20 »
Die Beschreibung klingt wie eine Mischung aus Dune, Farscape und Lexx. Prinzipiell kann man das schon machen, nur lässt sich das denkbar schlecht an Star Trek andocken.
Es hieß ja auch, dass da vielleicht sogar ein Rechtstreit am Laufen war, weil das Konzept frapierend einem Computerspiel von einem Ägypter glich. Aber ich erinnere mich weder an Details noch daran, wie es letztlich ausging.
Es ist eine sehr wilde Idee, die man in einem anderen Zusammenhang benutzen könnte, und vor allem mit großem Augenzwinkern. Aber ST hat sich in vielen Punkten doch bemüht, ernsthafter an die Science Fiction heranzugehen, und in meinen Augen war der Kardinalfehler, dass es unnötig abstrus war.

Spaceteller

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 256
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #308 am: 20.03.23, 22:46 »
Es hieß ja auch, dass da vielleicht sogar ein Rechtstreit am Laufen war, weil das Konzept frapierend einem Computerspiel von einem Ägypter glich. Aber ich erinnere mich weder an Details noch daran, wie es letztlich ausging.

Das hatte ich auch im Hinterkopf. Laut Wikipedia ist der letztlich unterlegen: "The lawsuit was dismissed (...) finding that the series and video game were not 'substantially similar as a matter of law', and that the only similarities were the space setting and the use of alien tardigrades."

https://en.wikipedia.org/wiki/Star_Trek:_Discovery#Lawsuit

Angeblich sollte ja schon DS9 darauf zurückgehen, das Michael J. Straczinski die Idee für Babylon 5 zuerst Paramount angeboten hatte. Als Außenstehender ist das immer schwer zu beurteilen.

Aber es ist schon seltsam, welche Blüten es mittlerweile treibt, dass es immer größere Medienkonglomerate gibt, die ihre Marken maximal auswerten wollen, während der Bezug dazu immer mehr abnimmt. Gegen die kommt ja mittlerweile ohnehin keiner mehr an. Fanfilme werden unterbunden, während sie selbst lieber woanders abkupfern.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.452
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #309 am: 20.03.23, 22:52 »
Wie Du schreibst: Die Hintergründe durchschaut man nicht oder nur schwer. Die Figuren, Raumreisen via Bärtierchen... vielleicht Dinge, auf die man zwangläufig verfallen muss ;) Mich hätte es  aber nicht gewundert, wenn Abdin gewonnen hätte.
Aber auch ohne diese Parallelen... Die Prämisse war für so eine Serie so oder so eben etwas seltsam.
« Letzte Änderung: 20.03.23, 22:54 by Max »

Spaceteller

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 256
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #310 am: 20.03.23, 23:24 »
(...) Raumreisen via Bärtierchen... vielleicht Dinge, auf die man zwangläufig verfallen muss (...)

Vor einige Jahren gab es viel populärwissenschaftliche Berichterstattung, dass Bärtierchen vielleicht die einzigen Lebewesen sein könnten, die den Aufenthalt im Weltraum überstehen könnten. Tatsächlich habe ich damals wahrscheinlich zum ersten Mal überhaupt von diesen Tieren gehört. Der deutsche Name klingt ja auch etwas albern. "Tardigrade" weckt für Englischsprachige dagegen wahrscheinlich schnell Assoziationen zur Tardis aus Doctor Who. Da kommt man eigentlich schnell auf Reisen durch Raum und Zeit, so originell ist das vielleicht wirklich nicht. Und das ist ja dann wohl auch das Problem der Serie gewesen.

PercyKeys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.113
Antw:DISCOVERY: Allgemeiner Sammel- und Diskussionsthread
« Antwort #311 am: 21.03.23, 09:45 »
@ Max: ja für mich war die Geschichte in Staffel 1 zwar auch nicht vollends logisch, aber mir gefielen die Elemente für sich sehr. Der Sporenantrieb, der Zwist mit den Klingonen, das Spiegeluniversum, die kleine Story mit Mudd... und vor allem die Tatsache, dass Burnam noch nicht Space-Jesus war, hat mir insgesamt gut gefallen.

 

TinyPortal © 2005-2019