Autor Thema: [CCP] Episode 1+2  (Gelesen 1780 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.308
    • http://www.dmcia.de/ffboard
[CCP] Episode 1+2
« am: 30.08.18, 09:53 »
So, kommen wir zur Pilotfolge.

Es muss ein Skript und Drehbuch erstellt werden. Da es sich, so gesehen, um Kurzgeschichten handelt, darf es natürlich auch mal etwas enger zu recht gehen.

Aktuell sieht die Storyidee so aus:

Episode 1

Ein Föderationsschiff fliegt per Warp durch den Weltraum. Per Logbuch bekommt man mit das man gerade vom äußersten Rand wieder auf dem Weg zur nächsten Sternenbasis ist, man hier unterwegs sei um in den umliegenden Sektoren Stabilität zu bringen, jedoch nicht die Souveränität  der einzelnen Völker beeinträchtigen möchte.
Plötzlich springt der Kollisionsalarm und das Schiff springt aus dem Warp mitten in eine Planetenatmosphäre, hinein. Der Schwung war jedoch so enorm das man binnen weniger Sekunden auf dem lebensfeindlichen Planeten aufschlägt und explodiert.

Unity One
Admiral Belar ist in seinem Büro und redet mit einem Offizier. Dieser teilt ihm mit das die USS (Schiff vom Anfang) zusammen mit der Crew verloren sein. Man hätte aber den Schiffsschreiber bergen können und nach ersten Auswertungen stellte man fest das sich plötzlich Gravitationsänderungen in mehreren benachbarten Systemen ereigneten, der Bordcomputer jedoch mit den bestehenden flog und man daher auf den Planten prallte. Der Bordcomputer registrierte die Änderungen war, aber dazu war es dann bereits zu spät.
Auf die Frage dahin, warum das passiert sei, wüsste man keine Antwort. Belar entscheidet, trotz der aktuell angespannte Situationen auf der anderen Seite, ein Forschungsschiff schicken.
Man müsste herausfinden ob dies ein natürlichen Ursprung hat oder vielleicht von Hand herbeigeführt, als Beispiel nennt er zb. Dr. Soran.

Irgendein Planet.
Die zukünftige XO der Independence ist zusammen mit einem MACO Team auf einem Planeten unterwegs und bekämpft den Feind. Mit ihr zusammen sind auch die MACO-Offiziere die mit auf die Independence kommen. Man kann eine gefährliche Situation entschärfen und den Kampf für sich gewinnen.
Jedoch stirbt der ein oder andere.
Am Ende wird die zukünftige XO per Intercom gerufen und man stellt fest dass man auf dem Holodeck ist. Ihr wird mitgeteilt dass sie sowie die MACO Einheit auf die Independence versetzt werden. Sie bemerkt das es sich ja eigentlich um ein Forschungsschiff handelte, das gerade zwar TaskForce Fit gemacht wird, aber nicht für Fronteinsätze gedacht ist. Außerdem fragte sie sich was sie da suche.
Ihr wird mitgeteilt das der XO beim Terroranschlag auf Unity One, vergangenen Monat, ums Leben kam und sie den Posten nun bekleiden wird. Das MACO Team auf die Independence stationiert wird und das man einen speziellen Auftrag von oben erhalten habe.


Episode 2

Die Kommandantin der Independence sitzt im Vorraum von Admiral Belar und wartet. Ihr persönliches Logbuch ist dabei zu lesen. Die Verschiebung der Independence zur Task Force, der Terroranschlag auf die Station und das damit verbundene ableben ihres XOs, die Veränderungen die gerade in ihrem Umfeld passieren und ob das so alles richtig sei.
Nun wird sie hereingebeten.
Es folgt ein Gespräch mit Admiral Belar was nun ansteht, welche Mission man bekommen wird und so weiter und so fort. Ebenso das eine neue XO an Bord kommen wird.
Die Kommandantin ist innerlich froh das es ein Forschungsauftrag wurde.

An Bord geht alles seinen geregelten Weg. Die Kommandantin holt sich den Status der wichtigsten Stationen persönlich (Hauptsächlich um auch den Rest der Hauptcrew kennen zu lernen.)
Anschließend trifft die XO mit dem MACO Team ein. Es gibt ein Gespräch zwischen KO und XO, dabei bemerkt man recht schnell das die beide aktuell eine Antipathie zueinander entwickeln, da die XO ein komplett anderer Schlag von Person ist, wie der alte XO.
Zu guter Letzt verlässt die Independence Unity One und fliegt los.



So, Episode 2 fehlt etwas.

Theoretisch würde ich sagen, die Episode geht weiter als das Schiff UO verlässt. Man erreicht das gewünschte System und bemerkt schnell das die Sensordaten verrücktspielen. Recht schnell kommt ihnen auch ein Schlachtschiff entgegen, an Bord jemand der ebenfalls diese Phänomene interessant findet und seinen Anspruch darauf erhebt (Der wiederkehrende Gegenspieler/in).
Dieser greift das Schiff an, doch man kann sich wehren. Plötzlich wird sein Schiff von einer der auftauchenden Anomalien festgehalten und droht zu zerreißen. Man rettet sein Schiff und er zieht von dannen (Seine Sensoren aufrüsten) mit der drohung das er wiederkommt. Man könne der Föderation nicht alleine das Recht für diesen Abschnitt der Galaxy zulassen.

Zb. Hat jemand mehr Ideen?

Man kann hier gerne über, auch zusammen, Szenen Schreiben oder entwerfen. Oder sogar ein ganzes Drehbuch reinpacken. Eigene Ideen sind gerne gesehen.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.231
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:[CCP] Episode 1+2
« Antwort #1 am: 30.08.18, 20:35 »
Hmm, ich weiß, ich bin da wahrscheinlich wie eine alte, hängende Schallplatte, aber...
... ich fände es - auch wenn wir hier Gott sei Dank nicht den klassischen medialen Zwängen unterliegen - echt gut, wenn die erste Folge mit einem Cliffhanger enden würde. Dass die Erste Offizierin auf die "Independence" versetzt wird, fällt für mein Dafürhalten in der dramaturgischen Wirkung hinter den anderen Aspekten der Folge - der "Absturz" des Schiffs, der Holodeck-Kampf - zurück.
Deswegen wäre es, so schätze ich, auch nicht schlecht, wenn es in der zweiten Folge die Begegnung mit dem Antagonisten gibt.
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

 

TinyPortal © 2005-2019