Autor Thema: Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.  (Gelesen 1860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sg Trooper

  • Master Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 768
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #30 am: 05.10.18, 09:20 »
So say we all.

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.961
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #31 am: 05.10.18, 15:12 »
Ich finde es zum einen sehr schade, dass das Projekt verhindert und damit eingestellt wurde.
Aber persönlich mache ich mir keine Sorgen, dass uns das passiert. Wir sind zu klein.
Und selbst wenn ich solch einen Brief bekommen sollte, dann bin ich ja noch nicht verklagt. Dann baue ich eben um.
Und bis dahin, mache ich weiter wie bisher.

Finde ich etwas merkwürdig diese Argumentation... es läuft etwas in die Richtung "Oh, die Staatsmacht/Gestapo hat unsere Nachbarn abgeholt. Aber uns wird sicher nichts passieren, wie sind zu klein, zu unwichtig." Das ist die Stelle in der Schule wo alle in den Widerstand eingetreten wären, und niemand versteht wieso man sich eher wegduckt und "nichts sieht" bis es einen selber trifft.

Ich weiß jetzt nicht genau wie man das moralisch rechtfertigt oder mit der oft von Star Trek propagierten Moral unter einen Hut bringt, denn tatsächlich läuft das ignorieren darauf hinaus, CBS in seinem Verhalten zu bestärken. Und das führt dazu, dass CBS weniger kreativ sein muss... weniger investieren muss ... weniger Qualität liefern muss... denn Fanprojekte die zeigen was ginge, schafft man sich per Klage vom Hals.

Wird es bald einen virtuellen Rundgang durch die Discovery geben? Vermutlich eher nicht. Und wenn doch, wird er auf die eine oder andere Art etwas kosten. Insofern - weiter wegducken! Weiter fleissig DVD/BR kaufen, weiter Kostüme oder props kaufen! Weiter Discovery schauen (und dafür bezahlen)! Weiter Fan Stuff produzieren und hoffen das die juristische Keule immer die anderen trifft! Schön Werbung machen für CBS - denn sie brauchen noch mehr Geld. Und natürlich aufregen über das Verhalten von CBS - weil, die sind unkreativ und böse. Aber andererseits - so unkreativ und böse das wir unser Verhalten ändern auch nicht.


~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.824
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #32 am: 05.10.18, 16:21 »
Schon wahr.
Nur die "Marktmacht" der Verbraucher möchte ich im Moment auch nicht überschätzen.

Ich bin kein Netflix-Kunde. Beeindruckt CBS das und ich kann mir auf die Schultern klopfen? Eher nicht. Und die Netflix-Kunden? Sollen sie, wenn sie den Dienst für andere Serien nutzen, DSC einfach nicht anschauen und CBS durch geringere Abrufzahlen damit einen Schlag versetzen, von dem sich das Netzwerk dann bestimmt nicht erholen wird? Wenn man sich in den Staaten CBS All Access nicht zulegt bzw. kündigt, gut, das sehe ich ein: Wenn hier Millionen Leute reagieren, macht das einen Unterschied. Aber ansonsten? Ich weiß nicht, was passieren müsste, damit CBS & Co. ihre Politik wirklich ändern.
Denn zudem ein Problem: Nun lass den Absatz einbrechen. Welche Lehren zieht denn so ein Unternehmen daraus? Möglich, dass CBS dann halt einfach entscheidet, die Sache sein zu lassen und DSC einstellt (womit auch schon was gewonnen wäre  :Ugly ;) ;)), statt die Regeln Fan-Kreationen betreffend nun zu lockern.
Das heißt nicht, dass man sich da völlig ergeben muss, nur wäre ich gespannt darauf, wie man wirklich gewisse Ziele - der Ent-D-Rundgang soll zurückkehren - erreichen kann.
(Okay, dass ich im Moment eher pessimistisch unterwegs bin, lässt sich wohl nicht mehr sehr gut verheimlichen ;))
« Letzte Änderung: 05.10.18, 16:56 by Max »
Träumereien siegen immer über das Wirkliche, wenn sie dazu die Gelegenheit erhalten.

Astrid

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.218
  • Leben und leben lassen.
    • http://sajuukkuujas.deviantart.com/
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #33 am: 05.10.18, 17:44 »
Mal so gesehen, jede Firma hat eine Adresse/Kontaktdaten über die man diese erreichen kann.
Wenn man sich schon fan von Star Trek nennt dann denke ich hat man auch das Recht die von CBS anzuschreiben und denen freundlich zu sagen das dieser Stunt mit den Projekt denen mehr schadet anstatt hilft. Wenn man denen mit Profitverlust deswegen kommt dann hören die vieleicht auch. Mal so als plötzliche Idee eingeworfen.
- アストリッド クロイツァー
- Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, egal wie irre sie sind. -

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.961
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #34 am: 05.10.18, 17:48 »
Aber ansonsten? Ich weiß nicht, was passieren müsste, damit CBS & Co. ihre Politik wirklich ändern.

Das ist die "Ich bin ja nur ein einzelner, was kann ich schon machen?" Argumentation.
Ist die Frage was richtig oder falsch ist - wirklich an die Überlegung gebunden, welchen Unterschied mein Verhalten dann im Grossen und Ganzen macht? Tue ich also lieber nichts oder etwas falsches - nur weil, wenn ich das richtige täte, es vielleicht keinen Unterschied macht?
~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.824
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #35 am: 05.10.18, 18:38 »
Mal so gesehen, jede Firma hat eine Adresse/Kontaktdaten über die man diese erreichen kann.
Ich habe mich früher auch an den Aktionen beteiligt, um ENT zu retten; ein Brieflein in nettem Englisch abgefasst. Ich schätze, das war furchtbar naiv und wahrscheinlich würde ich es heute trotz allem wieder machen, auch wenn ich und die Bemühungen anderer keine fünfte, sechste, siebte ENT-Staffel erwirken konnten.
Heutzutage funktioniert viel "viral". CBS kann die Kommentare unter den Videos zu bestimmten Themen (zum Beispiel den Ent-D-Rundgang) auch lesen. Eigentlich regt sich ja Protest, nur wird er sich finanziell nicht ausreichend auswirken und nicht zwangläufig in das münden, was sich die Kommentatoren wünschen, fürchte ich.



Aber ansonsten? Ich weiß nicht, was passieren müsste, damit CBS & Co. ihre Politik wirklich ändern.

Das ist die "Ich bin ja nur ein einzelner, was kann ich schon machen?" Argumentation.
Das könnte man, wenn man einiges ignoriert, aus meinem Posting herauslesen, dann allerdings nicht aus der zitierten Stelle, sondern aus der "Ich bin kein Netflix-Kunde"-Passage.
Der zitierte Teil zielt eher auf die Frage ab, wie man sich wirklich einbringen kann.

Ist die Frage was richtig oder falsch ist - wirklich an die Überlegung gebunden, welchen Unterschied mein Verhalten dann im Grossen und Ganzen macht? Tue ich also lieber nichts oder etwas falsches - nur weil, wenn ich das richtige täte, es vielleicht keinen Unterschied macht?
Nein, ist sie nicht. Dieses richtige Handeln hat aber auch nichts Heroisches, nichts Erhabenes, ist kein grandioses Märtyrertum.

Das ist die "Ich bin ja nur ein einzelner, was kann ich schon machen?" Argumentation.
Ist die Frage was richtig oder falsch ist - wirklich an die Überlegung gebunden, welchen Unterschied mein Verhalten dann im Grossen und Ganzen macht? Tue ich also lieber nichts oder etwas falsches - nur weil, wenn ich das richtige täte, es vielleicht keinen Unterschied macht?
Was leitest Du daraus ab? Wenn ich als Einzelner "richtig" handle, ist das gut, unabhängig davon, ob es einen Unterschied macht oder nicht. Gleichzeitig aber schwingt dieses altbekannte 'Wenn alle Einzelnen zusammen so handeln würde, würden sie etwas bewegen' da mit - und gleichzeitig bleiben die Fragen unbeantwortet: Was würde wirklich etwas ändern? Wie würden CBS & Co. die Lehren ziehen, um die es ging?
« Letzte Änderung: 05.10.18, 18:41 by Max »
Träumereien siegen immer über das Wirkliche, wenn sie dazu die Gelegenheit erhalten.

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.961
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #36 am: 05.10.18, 18:52 »
Nein, ist sie nicht. Dieses richtige Handeln hat aber auch nichts Heroisches, nichts Erhabenes, ist kein grandioses Märtyrertum.


Braucht es eines der drei Dinge? Am Ende tut man sich natürlich selber weh, wenn man die Finger von etwas lässt, was man mag/mochte - man schränkt sich ein und beschneidet sich so selber. Das war aber nicht der eigentliche Punkt. Der war, dass wir über die Qualität schimpfen (seien es neue Filme oder Serien), über den Umgang mit Fans und geistigem Eigentum, darüber was noch erlaubt wird und was nicht - und dann drehen wir uns um und sagen naja, mich hats ja noch nicht erwischt also alles wie gehabt. Ich fand das etwas seltsam.


Was leitest Du daraus ab? Wenn ich als Einzelner "richtig" handle, ist das gut, unabhängig davon, ob es einen Unterschied macht oder nicht. Gleichzeitig aber schwingt dieses altbekannte 'Wenn alle Einzelnen zusammen so handeln würde, würden sie etwas bewegen' da mit - und gleichzeitig bleiben die Fragen unbeantwortet: Was würde wirklich etwas ändern? Wie würden CBS & Co. die Lehren ziehen, um die es ging?

Ich versteh die Frage in dem Zusammenhang immer noch nicht. Wenn CBS so mit Leuten/Fans/Material umgeht, sage ich, dass ich sie nicht mehr unterstütze. Ich schau mir ihre Produkte nicht an und kauf nichts von ihnen. Wenn RWE zur Braunkohleförderung einen Forst rodet weil sie der Zeit 100 Jahre hinterher sind, mach ich das auch so - ich versuch mich von dieser Firma zu trennen. Das sind schritte die ICH tue, weil mir das Gebaren dieser Leute nicht gefällt. Ob mein Verhalten dazu geeignet ist CBS oder RWE zum Umdenken zu bewegen, hat mit dieser Überlegung doch erstmal gar nichts zu tun.
~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.824
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #37 am: 05.10.18, 22:14 »
Ich versteh die Frage in dem Zusammenhang immer noch nicht. Wenn CBS so mit Leuten/Fans/Material umgeht, sage ich, dass ich sie nicht mehr unterstütze. Ich schau mir ihre Produkte nicht an und kauf nichts von ihnen. Wenn RWE zur Braunkohleförderung einen Forst rodet weil sie der Zeit 100 Jahre hinterher sind, mach ich das auch so - ich versuch mich von dieser Firma zu trennen. Das sind schritte die ICH tue, weil mir das Gebaren dieser Leute nicht gefällt. Ob mein Verhalten dazu geeignet ist CBS oder RWE zum Umdenken zu bewegen, hat mit dieser Überlegung doch erstmal gar nichts zu tun.
Ich greife mal Deine Analogie auf: Es kann Leute geben, denen in erster Linie mal wichtig ist, dass ihre Heizung zuhause stressfrei warm bleibt, es kann Leute geben, die den Energieanbieter wechseln, und es kann die Leute geben, die überhaupt erst verhindern wollen, dass der Forst wirklich gerodet wird.
Es ist natürlich gut und schön, einen Standpunkt zu vertreten, wirklich! Aber ganz auf die Heizung verzichten? Und der Forst bleibt dabei auch noch gerodet?
Deswegen die Frage, ob es vielleicht Möglichkeiten gibt, etwas zu erreichen.
« Letzte Änderung: 05.10.18, 22:22 by Max »
Träumereien siegen immer über das Wirkliche, wenn sie dazu die Gelegenheit erhalten.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.091
    • DeviantArt Account
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #38 am: 06.10.18, 07:47 »
@ Leela

Ich glaube du hast mich da falsch verstanden.
Natürlich bin ich sauer deswegen und ich würde, sofern es sie gibt, auch meine Stimme bei gewissen Petitionen und Aktionen erheben und sicher nicht tatenlos zusehen, wie ein so tolles Projekt untergeht. Ich habe mich damals auch für Axanar eingesetzt, auch wenn der Fall da etwas anders liegt und ich habe mich auch damals für Enterprise eingesetzt. Ich habe noch nie bei Anovos gekauft, sondern immer privat.
Klar kann ich protestieren, indem ich jetzt Netflix boykottiere und ich denke tatsächlich drüber nach.
Aber ich lasse mir 12 Jahre Arbeit jetzt noch nicht kaputt machen, wenn dazu (noch) kein Anlass besteht.
Ich meinte mit meiner Aussage, dass ich an UO und meinen anderen Projekten weiterarbeiten werde, bis ich so einen Brief bekomme. Wenn ich eine Unterlassenserklärung bekomme, dann wird UO überarbeitet und nicht vorher. Wer mich bei meinem Projekt weiterhin unterstützen mag, der ist herzlich eingeladen das zu tun. Wer allerdings nicht mehr möchte, kann ich das auch verstehen. Aber ich stampfe jetzt weder UO ein, noch das Forum. Dazu besteht im Moment noch kein Grund für mich und das werde ich auch nicht tun. Ich setze mich damit auseinander, wenn es soweit ist und nicht vorher.

Und dein Vergleich mit der Gestapo hinkt imo ein wenig. Niemand wird von uns mitten in der Nacht abgeholt, in einen dunklen Keller gezerrt und gefoltert, bis er sein Projekt einstellt.
Und ich kann mich für Fanprojekte einsetzen, was ich immer gerne tue und dennoch mein eigenes fortführen.
Ich schaue sicher nicht weg, sondern verfolge diese ganzen Dinge mit großer Aufmerksamkeit. Ich werde nur nicht panisch. Das ist der Unterschied.
« Letzte Änderung: 06.10.18, 07:49 by Fleetadmiral J.J. Belar »
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Astrid

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.218
  • Leben und leben lassen.
    • http://sajuukkuujas.deviantart.com/
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #39 am: 06.10.18, 09:53 »
 Ich glaube nicht das wir dir hier weglaufen werden Belar. :p
- アストリッド クロイツァー
- Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, egal wie irre sie sind. -

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.091
    • DeviantArt Account
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #40 am: 06.10.18, 13:24 »
@ Astrid

Das freut mich zu hören.  :lieb
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

TrekMan

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.266
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #41 am: 13.10.18, 11:46 »
Ich würde auch erst reagieren, wenn wirklich etwas auf dem Tisch liegt. In der allgemeinen Reaktion von CBS sehe ich ziemlich viel Trotz hinsichtlich der gehäuften Kritik sowohl an der Kelvin Timeline als auch an DSC und allem was damit zusammenhängt.
Es erinnert mich eher an ein Machtspielchen und ich glaube nicht, dass CBS da wirklich monetär etwas davon hat. Langfrisitg schneidet sich CBS selbst in den eigenen Geldbeutel, wenn sie so mit den Fans und den Fan-Projekten umspringen. Ich denke, wenn die Fans ruhig bleiben und berechtigte Kritik weiter äußern, wird CBS irgendwann auch erkennen, dass der Weg ohne die Fans nicht funktionieren wird. 

Das schlimmste was passieren könnte, ist dass die Fangemeinde zu einer schweigenden Masse aus Konsumenten mutiert, so wie es Einige bereits in Arktikeln negativ angemerkt haben.  :(
« Letzte Änderung: 13.10.18, 23:29 by TrekMan »
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

Astrid

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.218
  • Leben und leben lassen.
    • http://sajuukkuujas.deviantart.com/
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #42 am: 13.10.18, 13:13 »
Tja, grosse Firmen sind halt genauso wie kleine Kinder.
- アストリッド クロイツァー
- Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, egal wie irre sie sind. -

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.961
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #43 am: 14.10.18, 01:36 »
Ich würde auch erst reagieren, wenn wirklich etwas auf dem Tisch liegt. In der allgemeinen Reaktion von CBS sehe ich ziemlich viel Trotz hinsichtlich der gehäuften Kritik sowohl an der Kelvin Timeline als auch an DSC und allem was damit zusammenhängt.
Es erinnert mich eher an ein Machtspielchen und ich glaube nicht, dass CBS da wirklich monetär etwas davon hat.

Wie kommst Du darauf, Du kannst das Verhalten doch gar nicht unterscheiden?

Ich mach es mal an Axanar (auch wenn das ein Sonderfall ist).

a) Man geht aus "Trotz" gegen Axanar vor, weil das einer alten Serie (ENT) thematisch zugehörig ist und nicht die neue Serie oder Kelvin Timeline unterstützt (anbei bemerkt, soweit ich weiß sind TV und Kinovermarktungsrechte noch immer getrennt, CBS hätte also keinen Nutzen davon für Paramount die Kelvin Timeline zu unterstützen und die Kritik an der Kelvin Timeline muss sich CBS auch nicht an den Schuh binden).

b) Man geht gegen Axanar vor weil es CBS Geld kostet, beziehungsweise CBS annimmt Axanar verringert den Absatz ihrer Produkte.

c) CBS stellt fest das Axanar das bessere Drehbuch, bekanntere Gesichter und generell mehr "Trek" Feeling hat als ihr Produkt. Nun kann CBS nachbessern - oder sich Axanar vom Hals schaffen. Nachbessern ist aber leider deutlich teuer, mehr Geld für Drehbücher, Autoren, Gaststars usw. CBS möchte aber nicht mehr Geld ausgeben - also - bleibt alles wie es ist, aber Axanar muss weg.


Ob a, b oder c als Grund hinter dem Verhalten von CBS stehen, ist völlig spekulativ und nach aussen hin nicht zu unterscheiden.

Tatsächlich ist es sogar so, dass CBS aus "Trotz" etwas täte, die mit Abstand unwahrscheinlichste Option. Vielleicht sind die Discovery Macher enttäuscht und trotzig - aber CBS ist gross. Wird der Produktionsmanager deswegen auch trotzig? Der Studiochef auch? Und am Ende die Rechtsabteilung? Ist es wirklich logisch anzunehmen in einem Studio wo Geld regiert, wird eine Horde teurer Anwälte aus "Trotz" in Bewegung gesetzt?


Ich denke, wenn die Fans ruhig bleiben und berechtigte Kritik weiter äußern, wird CBS irgendwann auch erkennen, dass der Weg ohne die Fans nicht funktionieren wird. 

Auch hier: Aufgrund welcher Beobachtung ziehst Du diese Schlussfolgerung?
Stell Dir mal  für eine Sekunde folgendes vor: Der CBS Chef liest hier im Forum mit.
Was würde er sehen? Diesen Thread hier: Empörung! Gegenargumente gegen CBS und Verunsicherung? Trotz und viel viel negative Kritik am Verhalten von CBS würde er lesen können.
Und was sieht er noch? Das diesselben Fans/Leute die noch gestern empört waren einen Tag später in den Discovery Thread wandern und dort den Comic-Con Trailer hypen und lieber der "Kontroverse" um einen bärtigen Spock beiwohnen. Die Empörung ist vergessen oder spielt keine Rolle mehr.
Insofern: Mission accomplished. CBS bringt sein Produkt an den Mann und was sonst noch passiert ist vergessen.
Warum also was ändern?


Das schlimmste was passieren könnte, ist dass die Fangemeinde zu einer schweigenden Masse aus Konsumenten mutiert


Warum schlimm? Das ist für ein Studio doch das beste was passieren kann: Konsumenten die alles Kritik- und gedankenlos ansehen und  kaufen. Das ist der Idealzustand für ein Studio. Wie kommst Du auf die Idee CBS (oder ein anderes Studio/Sender) tut irgendetwas was diesem Idealzustand für sie abträglich wäre?
~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

Astrid

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.218
  • Leben und leben lassen.
    • http://sajuukkuujas.deviantart.com/
Antw:Das CBS Damokles Schwert hat wieder zugeschlagen.
« Antwort #44 am: 14.10.18, 11:17 »
Ändert nichts an der Tatsache dass man ein Gefühl bekommt dass die sich wie ein Jähzörniges Baby verhalten.

Aber ja, and Ende ist all das nur reine Mathematik. Mathematik zu zweck der Gewinnmaximierung, nur sind es hier weniger Zahlen als Dinge wie Fans, Fanprodukte, eigene Produkt,
erwartete Gewinne, erwartete Kosten etc pp. Klar, was da ein dickes Minus verursacht muss weg.
- アストリッド クロイツァー
- Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, egal wie irre sie sind. -

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb