Autor Thema: Mein erster Versuch  (Gelesen 2631 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« am: 10.03.07, 12:17 »
So leute ich poste mal hier den Beginn meines Militärbuches .
Falls er euch gefält poste ich auch den Rest hoffe es gefällt euch .



                                            John Clark



                   War of the Future of Life

           Der Kampf um die Zukunft hat begonnen  

Hauptpersonen: Western Koalition

Kevin Martindale            Präsident der Western Coalition

Steven Baldwin            Vizepräsident

Admiral Arnold Morgan         Nationaler Sicherheitsberater

Hank Landry               Verteidigungsminister

General Lesly Pounder         Vorsitzender der Vereinten Stabchefs

Jack Paddybone            Vize Vorsitzende der Stabchefs

General Bradly Elliot            Kommandeur der Bodenstreitkräfte und HAWK

Generalleutnant Patrick Mac Lanahan    Kommandeur Battelgroup Alpha One /Battelmountain

Generalmajor Hal Briggs         stellvertretender Kommandeurin

Generalleutnant Rebecca Fourness      Kommandeur der Luftstreitkräfte

Admiral Elliot MacIntyre         Kommandeur der Seestreitkräfte

Vice Admiral Amanda Lee Garett       NAVSPECFORCE /  CO Task Force One

Colonel Jason Richter         Kommandeur Task Force Talon

Major Ray Jefferson            stellvertretender Kommandeur




Hauptpersonen: Red Star Alliance

Wladmir Grigoroff            Präsident der Red Star Alliance

Jing Fa Li                Verteidigungsminister

General Miroslav Koselov         Generalsstabchefs

Generalleutnant Jung Zo          Kommandeur der Bodenstreitkräfte

Generalmajor Vitali Zerberov         Kommandeur Operation Roter Riese

Brigadirgeneral Obe Belewa         stellvertretender Kommandeur

Brigadirgeneral Waseli Oberov      Kommandeur der Luftstreitkräfte

Rear Admiral Zung Li          Kommandeur der Seestreitkräfte










Vorgeschichte:

Im Jahr 2025 begannen die Ölvorkommen der Erde zu schwinden und es entbrannten
Streitigkeiten um die verbliebenen Reserven, alternative Energien wurden schon genutzt. Waren
aber noch weit vom alltäglichen und industrialen Gebrauch  entfernt. Russland , China und teile des Nahen Ostens schlossen sich zu einem politischen Verbund zusammen den sie Red Star Alliance nennen. Dies beunruhigte die USA und die Europäische Union dermaßen das sie ebenfalls einen Zusammenschluss bilden die Western Coalition zu der  auch Japan und Südkorea gehören die aber in militärischer Sache von den USA geführt wird.  In den ersten Monaten des Jahres 2030 gab es eine reihe von Grenzreibereien . Was anfänglich ein Scharmützel zwischen Grenzposten war entwickelt sich rasant und endeten damit das  die RSA größere Truppenkontigente an den Grenzen mehrerer Kleinstaaten zusammenzog  und völlig überraschend praktisch über Nacht anektierte . Diese Länder  mobilisierten zwar ihrer Streitkräfte  doch waren sie was Truppenstärke und Technologie angeht haushoch unterlegen. Die Regierungen wurden überrannt und hochrangige Politiker und Militärs wurden iher Ämter enthoben und inhaftiert . Statt der eigentlichen Regierung  wurde eine Übergangsregierung gebildet die die eingliederung in die  RSA offiziell bekannt gaben und die Truppen der RSA Willkommen hießen. Dies geschah fast problemlos doch einem Funker gelang es einen Notruf zu senden in denen er die Bitte seiner Regierung um Hilfe übermittelte .  Doch die WCO konnte nichts weiter tun als vor dem Weltsicherheitsrat formel Anklage wegen dieses kriegerischen Aktes zu erheben doch der Botschafter der RSA  wies die Klage zurück in dem er einige Erklärungen der Marionettenregierungen verlas in denen die Eingliedrung der Staaten offiziell begrüßt wurde.  In den folgenden Monaten baute die RSA in den Ländern Militärstützpunkte auf .  Am 20 September 2030 schoss die RSA eine Interkontinentalrakete auf eines der größten Ölfelder der WCO ab und zerstörte sämtliche Ölförderanlagen. Zur gleichen Zeit wurden zwei Aufklärungsschiffe der WCO versenkt . Als Reaktionen auf diesen unprovozierten kriegerischen Akte erklärte man der RSA          den Krieg.
       

Prolog

Battelmountain Airforcebase Nevada/USA
Betaquartier der Streitkräfte der WCO
12  Mai 2040 0800 Uhr

General Elliot lief mit energischen Schritten durch die oberirdischen Gänge der Basis in Richtung des zentralen Hauptliftes  der die Gebäude an der Oberfläche mit den gewaltigen unterirdischen Anlagen verband.  Die Battelmountain Airforcebase war ober- und unterirdisch angelegt .Sie lag inmitten der Wüste Nevadas nach der Gründung der WCO wurde die unterirdischen Anlagen auf 12 km Länge und 8 Kilometer Tiefe ausgeweitet sowie gewaltigen bunkerartige Gebäudekomplexe  an der Oberfläche aus reinem Stahlbeton. Zu dem besaß sie eine 3000 Meter lange Start- und Landebahn die kaum zu sehen war.  Die Zugänge zu den unterirdischen Anlagen waren gut versteckt und mit schwer gepanzerten Toren und automatischen Geschützen gesichert. Das ganze Gelände war mit einem 6 Meter hohem Zaun aus Stahlbeton umgeben . An den Eingängen gab es bunkerartige Wachhäuser mit Schießscharten , Kameras im Normal- und Infrarotsicht und schwer bewaffnete  Wachsoldaten. Die Tore sind in den Boden versenkbar und mit ausfahrbaren Panzersperren gesichert  . Auf dem Gelände patrolierten schwer bewaffnete und gepanzerte Wachen des Typs Zinnsoldat dessen Ganzkörperpanzerungen eine Stealthtarnvorrichtung besaß bewaffnet waren sie mit Railguns und Sturmgewehren der neusten Bauart.  In getarnten Unterstäden standen für den Notfall unbemannte und bemannte  Kampffahrzeuge bereit . Im Luftraum über dem Gelände und 3 Kilometer in jede Richtung patrolierten UAVs in verschieden Höhen und verschiedenster Bauart sowie bewaffnete Drohnen .  In den Wachtürmen und auf versenkbaren Plattformen gibt es automatisierte  Waffenplattformen mit Railguns, Raketen aller Art, sowie Flaggeschütze.

Sowie überall getarnte automatische Geschütze  und ein Lasernetz sowie hoch empfindliche Bewegungssensoren und ein Kamerasystem  das mit Hilfe von Kleinstobjektiven den ganzen Stützpunkt abdeckte   .  

Diese Basis war eine der am besten gesicherten und verteidigten Anlagen der ganzen Welt.
Elliot betrat den Lift und sagte :“ OPSAT 24 Orange“ , „Ziel und Identyfikation bestätigt“ meldet der Offizier vom Dienst und der Lift setzt sich kaum merklich in Bewegung und rauschte in die Tiefe
kurze Zeit später hielt der Lift mit einem kaum merklichen Ruck an .  Der Offizier von Dienst war ein Quantencomputer mit einer Künstlichen Intelligenz der die gesamte Anlagen kontrollierte und alle Vorgänge überwachte und mit dem gesamten Computernetzwerk der WCO kommunizierte.
Jeder Soldat , Techniker , Zivilist der für die WCO arbeitet besaß in seiner Schulter ein subkutanes Implant der gleichzeitig als Identycard, Funkgerät , Peilsender und noch einiges mehr beinhaltete.
Mit diesem Inplantat  war es möglich weltweit mit jedem der für die die WCO arbeitet zu kommunizieren  und auch seine genauen Aufenthaltsort zu ermitteln. Sämtliche Funktionen sowie die Interaktion mit dem OVD funktionieren mit Spracherkennung.


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.122
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Mein erster Versuch
« Antwort #1 am: 10.03.07, 12:29 »
Sehr intressante Einleitung! Da könnte man richtig gute Geschichten rausmachen!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #2 am: 10.03.07, 12:35 »
Danke die Geschichte hat 500 Wordseiten insgesamt muss sie bloß nach und nach wieder digitalisieren .

Ihr seit die ersten die sie zu lesen bekommen


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Mein erster Versuch
« Antwort #3 am: 10.03.07, 13:07 »
Immer her damit. Klingt nach nem tollen Thriller, der gut durchdacht ist. Es wäre villeicht aber nicht schlecht, wenn du Open Office runterlädst und eine Pdf drauß machst.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #4 am: 10.03.07, 13:10 »
danke  hab ich schon längst hat soagar eine art von cover udn die komplet Version hat sogar Bilder und schhematische Dartselung


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Mein erster Versuch
« Antwort #5 am: 10.03.07, 13:26 »
Dann kannst du sie ja theoretisch in die Filebase hochladen oder?
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #6 am: 10.03.07, 13:28 »
Theoretisch ja Praktisch nein muss sie ja erst komplett vom papir auf den computer brigen das dauert noch ne weile


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Mein erster Versuch
« Antwort #7 am: 10.03.07, 13:31 »
Achso. Jetzt hab ichs verstanden.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #8 am: 10.03.07, 15:04 »
Zum Besseren verständniss ein paar Worte .

Ich lese liebend gerne realistische High Tech Militär Thriller und spiele auch Games in diesem Bereich . Bei meiner Story hab ich alles was ich in den Büchern , Filmen und Games toll fand  zusammengefügt zu einem Universum und es mit meinen Vorstellungen und Ideen erweiterte .

Kleine Danksagung

Ich danke den Autoren Tom Clancy , James Cobb , Dale Brown  und Matthew Reily für ihre tollen Romane die mich mich insperiert und animiert haben selbst einen solchen Roman zu verfassen . Meine Dank gilt ebenfalls den Macher der Filme Stealth Unter dem Radar  . Triple X 1&2 , Black Hawk Down , Tränen der Sonne. Und den Designer der Spiele der Tom Clancy Reihe, Act of War , Crysis und Frontlines  Fuel of War

Das wars morgen lest ihr die Kapitel 1 und 2


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Mein erster Versuch
« Antwort #9 am: 10.03.07, 15:21 »
Hab ichs mir doch gedacht, das mit dem OPSAT Orange war aus XxX und die Ölkrise und die Parteien aus Act of War. Ich finde, dir ist die Verschmelzung gut gelungen und ich freue mich bereits auf Kapitel 1 & 2.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #10 am: 10.03.07, 15:27 »
Danke stimmt du hast recht aber die Western Coalition und die Red Star Alliance kommen in Frontlines Fuel of War vor das sich grad in Entwickelung befindet .


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Mein erster Versuch
« Antwort #11 am: 10.03.07, 15:29 »
Verstehe. Dennoch bestehen die Parteien in Act of War doch auch aus östlichen und westlichen Koalitionen oder irre ich mich da?
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #12 am: 10.03.07, 15:34 »
In Act of war stehen sich die US Army , die Task Force Talon und das Konsortium gegenüber was du meinst könnte Command and Conquer Generals sein wo ich mich auch habe insperieren lassen .


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Mein erster Versuch
« Antwort #13 am: 10.03.07, 15:40 »
Das könnte auch sein. Aber ist das Konsortium nicht so eine östliche/arabische Vereinigung?
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Mein erster Versuch
« Antwort #14 am: 10.03.07, 15:46 »
Da es alles Ölmulties sind hast wohl recht


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

 

TinyPortal © 2005-2019