Autor Thema: [SFM]Explorer - Episode 2  (Gelesen 5136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
Antw:[SFM]Explorer - Episode 2
« Antwort #15 am: 08.11.14, 14:53 »
Dem positiven Tenor kann ich mich nur anschließen. Man merkt, dass in diesem Film eine Menge Arbeit drinsteckt, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Im Vergleich zur ersten Episode, die ja schon recht gut war, konnte man sich noch mal sehr steigern. Die Sprecher machen ihren Job wirklich toll. Nur in Bezug auf den Sprecher von Captain Connelly muss ich mich Max anschließen, da... fehlt so ein bisschen das wuchtige. Seine leise, ruhige Art passt nicht immer zur Situation. Vielleicht kann man da nachhelfen, in dem man zusätzliche "Regieanweisungen" ins Drehbuch schreibt, wie "hier panisch sein", oder so. Dafür ist der Rest ziemlich perfekt. Besonders hervorheben würde ich gerne einmal mehr Van Valve, die ja supersympathsich klingt. Von dem Charakter würde ich daher gerne mehr sehen und hören ;) :). Und der Doktor... dem seine Stimme kenne ich irgendwoher. Gothic?

Auch optisch war das äußerst beeindruckend. Die Station ist schön designed, die animationen sind einigermaßen flüssig. Was man aber nur als herausragend bezeichnen kann, sind die Schiffsbewegungen. Da wären zunächst die wirklich tollen Aufnahmen der Explorer von der Station gesehen aus - da kommt ein tolles Gefühl für Größe auf. Das ist einfach nur spektakulär anzuschauen. Und die Weltraumszenen sind sowieso über jeden Zweifel erhaben. Besondes eine Aufnahme während der Schlacht mit den Warbirds fällt auf; nämlich die, wo man von hinten auf die Explorer schaut, ein Warbird zischt vorbei, und die Kamera folgt ihm. Deine Cinematogrpahie ist hier nahezu perfekt, und man muss schon klar sagen, dass du Abrams in solchen Momenten nicht mehr nur nacheiferst, sondern ihn auch erreichst. Man stelle sich diese Szene mit besseren Modellen vor, und man könnte sie ohne Probleme ins Kino übernehmen.

Auch sonst machst du als Regisseur einen tollen Eindruck. Die Kamera ist immer in Bewegung, die fahrten erzeugen ein schönes Gefühl von Dynamik und Rasanz. Aber selbst ruhige Moment, wie die schöne Umarm-Szene bekommst du gut hin. Lediglich dieser Phaserkampf wirkte noch etwas holprig, aber ich schätze, das liegt auch an den Animationen. Außerdem muss man das erst mal üben.

Ein weiteres (sehr großes) Lob muss auch Trekman für das gute Drehbuch ausgesprochen werden. Die Geschichte ist stimmig, die Wissenschaft klingt plausibel, und die Gags sitzen. Die Crew wirkt sehr sympathisch, und das ist ja die Hauptsache. Das Geschäkere macht jedenfalls viel Spaß, und diesen Leuten würde man gerne auch noch weiter zusehen. Umso bedauerlicher, dass ich Trekman nirgends in den Credits erwähnt fand. Der gehört da definitv rein! :(

Noch ein paar Kritikpunkte/Lose Anmerkungen:

- Schade, dass uns das Andockmanöver vom Shuttel vorenthalten wurde. Ich hatte den Eindruck, dass jetzt eine spektakuläre Sequenz folgt, und dann... waren sie plötzlich einfach an Bord. Vielleicht ging das aufgrund der Modelle nur schwer, aber... na, ein bisschen was hätte da schon noch kommen können.

- Die Explorer-Crew verliert jetzt schon zum zweiten Mal in Folge. Also bei der nächsten Geschichte sollte ihr mal ein Sieg vergönnt sein, sonst nutzt sich das ab. Dafür, dass die Reihe "Explorer" heißt, dreht es sich auch ein bisschen zu sehr um die Romulaner.

- Zu viele Charaktere. Deine Crew ist sehr groß, und - oberflächlich betrachtet - ähneln die sich auch alle. Sind halt alle nett, witzig, irgendwie sympathisch. Keiner sticht wirklich hervor, keiner fällt aus der Reihe. Im Prinzip ist das ja nicht verkehrt, aber bei solchen kleinen Filmen, bleibt nicht viel Zeit, die Charaktere tiefergehend zu beleuchten, und wenn man dann so viele Leute hat... geht was verloren. Als Connelly seine Offiziere vorstellt, sagt er eine gefühlte Minute lang Namen und Ränge auf. Ich würde das vielleicht etwas entschlacken und die Rollen klarer verteilen. Weniger Figuren, die dafür mehr zu tun bekommen.

- Freemans Brille. Mich... wirft das ein bisschen raus, muss ich ganz ehrlich sagen. Ich warte da immer drauf, dass er mit der Brechstamme auf ein paar Headcraps losgeht 8[

- Eine Piloteschichte, also ein Einzelabenteuer, das dem Zuschauer die Crew noch mal richtig vorstellt, wäre nicht schlecht und sollte vielleicht für die Zukunft ins Auge gefasst werden. Ansonsten wird man ein bisschen vor Vollendete Tatsachen gestellt, und hat das Gefühl, mitten in eine Geschichte zu springen, deren Anfang man nicht kennt (ich weiß nicht, ob sich jeder die Mühe macht, die Comics zu lesen)

Auf jeden Fall dickes  :respect :respect :respect :respect an alle Beteiligten für diese Arbeit! Und da Gehirnwäsche ja bekanntlich funktioniert, erwähne ich noch mal gerne, dass Van Valve definitiv mehr zu tun bekommen sollte :Ugly
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.034
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:[SFM]Explorer - Episode 2
« Antwort #16 am: 08.11.14, 19:59 »
Das war ein so interessanter Review von Star, dass ich so frech bin und auch noch mal was schreibe...

Nur in Bezug auf den Sprecher von Captain Connelly muss ich mich Max anschließen, da... fehlt so ein bisschen das wuchtige. Seine leise, ruhige Art passt nicht immer zur Situation. Vielleicht kann man da nachhelfen, in dem man zusätzliche "Regieanweisungen" ins Drehbuch schreibt, wie "hier panisch sein", oder so.
Man könnte natürlich argumentieren, dass der Captain halt immer recht ruhig und gelassen bleibt, aaaaaaber... Na ja, ich finde das echt schwierig. Könnte sein, dass Connelly einfach ein durch und durch phlegmatischer Typ ist?
Ich denke gerade nach: Vielleicht wäre es auch sinnvoll, die Sprechgeschwindigkeit zu variieren, abzuwechseln. Spräche er mal schneller, mal langsamer, könnte das (zusammen mit anderen Regieanweisungen) vielleicht was am Eindruck ändern?

Besonders hervorheben würde ich gerne einmal mehr Van Valve, die ja supersympathsich klingt.
Ich glaube, ich habe - rein stimmlich - ein bisschen einen Narren an der Steuerfrau gefressen. Aber gerade hier finde ich wiederum, dass die Stimme irgendwie gar nicht zum Gesicht passen will, denn das Gesicht zur Stimme stelle ich mir weiblicher, "runder" vor.

Die Kamera ist immer in Bewegung, die fahrten erzeugen ein schönes Gefühl von Dynamik und Rasanz. Aber selbst ruhige Moment, wie die schöne Umarm-Szene bekommst du gut hin.
Das ist mir auch aufgefallen :) Aber wenn ich mich richtig erinnere, endet sogar diese Szene mit einer ganz leichten Bewegung, mit einem dezenten Kippen der Kamera.

Ein weiteres (sehr großes) Lob muss auch Trekman für das gute Drehbuch ausgesprochen werden. Die Geschichte ist stimmig, die Wissenschaft klingt plausibel, und die Gags sitzen. Die Crew wirkt sehr sympathisch, und das ist ja die Hauptsache. Das Geschäkere macht jedenfalls viel Spaß, und diesen Leuten würde man gerne auch noch weiter zusehen. Umso bedauerlicher, dass ich Trekman nirgends in den Credits erwähnt fand. Der gehört da definitv rein! :(
Bei 3:52 steht bei "Screenplay" Ralf M. Moryson - das ist doch TrekMan, oder?

- Die Explorer-Crew verliert jetzt schon zum zweiten Mal in Folge. Also bei der nächsten Geschichte sollte ihr mal ein Sieg vergönnt sein, sonst nutzt sich das ab. Dafür, dass die Reihe "Explorer" heißt, dreht es sich auch ein bisschen zu sehr um die Romulaner.
FORSCHUNGSREISE  :haben

- Zu viele Charaktere. Deine Crew ist sehr groß, und - oberflächlich betrachtet - ähneln die sich auch alle. Sind halt alle nett, witzig, irgendwie sympathisch. Keiner sticht wirklich hervor, keiner fällt aus der Reihe. Im Prinzip ist das ja nicht verkehrt, aber bei solchen kleinen Filmen, bleibt nicht viel Zeit, die Charaktere tiefergehend zu beleuchten, und wenn man dann so viele Leute hat... geht was verloren. Als Connelly seine Offiziere vorstellt, sagt er eine gefühlte Minute lang Namen und Ränge auf. Ich würde das vielleicht etwas entschlacken und die Rollen klarer verteilen. Weniger Figuren, die dafür mehr zu tun bekommen.
Jetzt wo Star das sagt! Da ist wirklich was dran. Ich muss auch gestehen, dass ich nur zwei oder drei wirklich beim Namen nennen könnte :duck

TrekMan

  • Ensign
  • *
  • Beiträge: 1.295
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:[SFM]Explorer - Episode 2
« Antwort #17 am: 08.11.14, 21:07 »
Hallo Leute.

Erst mal vielen, vielen Dank für das Lob. Es macht mich auch ein bisschen Stolz bei dem Projekt mitarbeiten zu können

Was die Konzentration auf einzelne Figuren betrifft, so wünsche ich mir das auch. Für die nächste Episode ist so was auch angedacht, aber ob es kommen wird, muss der Entwicklungsprozess zeigen und wirklich beantworten wird das nur deci können.
Ich liefere das Drehbuch mit Ideen und was letztendlich gezeigt wird,ist seine Sache. Er hat da sehr strikte Vorgaben was die Zeit betrifft. Da fällt dann mal das eine oder andere unter den Tisch.
Was man auch verstehen muss, denn die ganzen Sequenzen zu zaubern dauert seine Zeit und ihm geht es wie uns allen, wir haben nur eine begrenzte Zeit für unsere Hobbys. ;)

Übrigens ganz vergessen hat er mich wirklich nicht, wie Max es erkannt hat. Nur im Abspann ist mein Fehlen wohl übersehen worden :(
« Letzte Änderung: 08.11.14, 21:11 by TrekMan »
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.227
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:[SFM]Explorer - Episode 2
« Antwort #18 am: 08.11.14, 21:14 »
Ahoi,

erstmal Danke euch beiden fürs fürs gucken :)


Ja, das Problem mit der Crew... das Problem mit der Crew. Ich habe es schon zu Comiczeiten versäumt und auch zu Filmzeiten versäumt diese Vorzustellen. Auch ich finde die Crew ein wenig zu groß. Wobei ja alle Posten besetzt sind, nur zwei sind Doppelt (Wissenschaft und Taktik) dennoch kann ich euch verstehen.

Zur Mission, ja mal wieder einen Dämpfer, aber dafür ist Episode 3 dann da. Die Schließt die Romulanersache nämlich ab und räumt Platz für neues ein. Zum einen gibt es ein paar Storyideen von Stars Enterprise-F die in Frage kommen, als auch eigene Ideen. Ansonsten bin ich offen, es kann jeder eine oder mehrere Ideen einwerfen.

Aber, wie schon bei Episode 1 zu Episode 2. Wir verbessern und stetig :)

@Trekmans erwähnung. Ja Mist, jetzt wo ihr es sagt, es fehlt im Abstann. Ich hab wohl diesen Punkt übersehen und daher nicht eingefügt. Sorry :(

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.034
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:[SFM]Explorer - Episode 2
« Antwort #19 am: 09.11.14, 11:27 »
Jetzt, wo es sozusagen schon soweit ist, dass alle Figuren in mehreren Folgen und Comics aufgetaucht sind, wäre vielleicht wirklich eine Lösung, sich für zukünftige Folge immer mals stärker auf ein, zwei Personen zu konzentrieren (während andere dann gar nicht vorkommen oder nur "fuktionsbedingt" - weil ein Ingenieur mit von der Partie sein muss - mitlaufen).

Was das "Es kann jeder eine oder mehrere Ideen einwerfen": Ich denke, Ihr habt schon genügend Kreativität, sodass wir uns da keine Sorgen machen müssten :) Aber als Anstupser, in welche grobe Richtung es gehen könnte:
FORSCHUNGSREISE  :haben
;) :D :D

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.227
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:[SFM]Explorer - Episode 2
« Antwort #20 am: 10.11.14, 11:32 »
Jo,

ich bin derzeit auch am Drehbuch dran und versuche schon da ein wenig die Konzentration auf weniger Personen zu richten. In EP2 ist es wirklich so das versuche worden ist, jeden gleichviel zu geben. Aber sowas Funktioniert nicht immer oder wirklich.
Mal sehen wie wir das hinbekommen.


Zum Ideen einwerfen, dennoch, nur zu ;)

Wie gesagt, die Dritte Episode schließt das Romulanerzeug ab. Danach sollen erstmal nur Einzelepisoden kommen. Mal sehen wohin die Reise führt.

 

TinyPortal © 2005-2019