Autor Thema: Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria  (Gelesen 15347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #60 am: 29.10.08, 17:07 »
@ archont
Zitat
^^ woran das liegt kann ich dir nicht sagen, für die ruppige Ausdrucksweise: Nyo ne Verwarnung mehr...


Ich würde das nicht so auf die leichte Schulter nehmen, nochmal sowas und es folgt die Sperrung, ich würde es lieber vorziehen, wenn wir das vermeiden könnten.

Zitat
Dass die Kritik flach begründet ist finde ich nicht zwingend, man muss aber schauen wie ich schreibe: Ich lese die PDF und schreibe nebenher in dem Post was mir auffällt - so simpel.


Nur so meine Meinung, wie wäre es denn, wenn du die Geschichte ganz liest und dann deine Kritik schreibst, denn vorher hast du ja kein Gesamtbild.

Zitat
Der kürzere, erste, Teil mi Realverse hat gefallen, die Charaktere wurden zwar mit keinem Wort beschrieben, die Dialoge gaben aber klar ihre Wesenszüge wieder, Belar kam arrogant rüber (siehe oben^^),


Ich sage es nochmal, Perfektion ist nicht mein Hauptziel. Klar will ich besser werden und eines Tages auch ein gewisses Niveau erreichen, aber das braucht eben seine Zeit. du darfst nicht vergessen, dass ich erst seit 2 Jahren ernsthaft schreibe und immer noch am lernen bin. Zu erwarten, dass alles stimmig ist und die Charaktere perfekt ausgearbeitet, ist dann doch etwas hochgegriffen. Ich lege in jede einzelne Geschichte, alles was ich im Moment an Fähigkeiten aufbieten kann. Wenn es für dich und deine hohen Ansprüche nicht reicht, dann ist das bedauerlich, aber ich werde mich deswegen jetzt nicht unter Druck setzen, nur um eine absolut Hieb- und Stichfeste Geschichte zu schreiben, es soll mir ja eigentlich nur Spaß machen und nicht in Frust ausarten. Es ist nur ein HOBBY. Ich bin sicher, in deinen Geschichten liegt auch der ein oder andere Hund begraben. Leben und leben lassen sag ich da immer. Meine Charaktere werden sich auf jeden Fall entwickeln. Darauf hast du mein Wort. Nur ob dir die Richtung gefällt, bleibt abzuwarten.

Zitat
und O\'Brian ist bei dir jemand anders - seltsam ich hab in ihm wirklich den echten O\'Brian erkannt.


Ich hab echt das Gefühl, ich rede gegen Wände. In dieser Geschichte treten zwei O\'Briens auf. Zum einen Miles Edward O\'Brien ein Canonchar aus DS9 und zum anderen Captain Charles O\'Brian (Man beachte die andere Schreibweise), den sich ein User dieses Forums ausgedacht hat. Das sind zwei völlig verschiedene Menschen, die sich nicht kennen, nicht miteinander verwand sind und sich noch nie über den Weg gelaufen sind. Sie haben lediglich verwandte Nachnamen. Es gibt in Deutschland einige Leute mit dem Namen Pick und trotzdem sind die nicht alle mit mir verwandt.

Zitat
Dieser erste Teil krankt stark an zu wenig Beschreibung, keine Liebe zum Detail, jemand hat oben geschrieben du wärst früher durch die Handlung gallopiert: Ein glück hab ich das nicht gelesen und kommentiert, sonst wär ich hier schon gesperrt wahrscheinlich xDDDDDDDDDDD


Wie gesagt, ich arbeite dran, lass mir einfach Zeit. Vielleicht überrasche ich dich ja eines Tages.

Zitat
Im Mirrorverse beschreibst du, subjektive retrospektive, definitiv mehr und ausführlicher, die charaktere und handlungsräume werden greifbarer, man kann sich mehr vorstellen unter dem was du beschreibst. Gleichzeitig schlitterst du dabei von den liebevoll bzw distingierten Charakteren des Realverse zum eintönigen wie schon gesagt.


Das mag wohl daran liegen, dass das MU in dieser Geschichte im Zentrum steht und ich es mit dieser Geschichte zum ersten Mal in seine Gänze einführe und da weiterschreibe, wo DS9 aufgehört hat. Deswegen konzentriere ich mich in dieser Story mehr auf dieses Universum.

Zitat
Das dass Stilmittel und Klassik für das Mirrorverse ist bestreite ich nicht, dass ich es trotzdem nicht im mindesten interessant finde von einer Welt zu lesen in der jeder nur Hinterlistig, Böse, Flach ist bleibt.


Nicht jeder darin ist böse, arrogant, sadistisch etc. Nenne mir eine Serie, wo die Charaktere von vornherein etabliert sind und sich schon völlig entwickelt haben. Ich verstehe das Serienkonzept so, dass sich die Charaktere im laufe der Serie entwickeln, unter anderem durch die Ereignisse die darin geschehen. Nimm zum beispiel TNG oder DS9, was wusste man denn am Anfang schon über Data oder Jadzia? Diese Charaktere verfügten am Anfang nur über eine Grundstruktur, wie Name, Rang, Rasse, Fähigkeiten und Besonderheiten. Erst im laufe der Serie wurden diese Charaktere erweitert. Man erfuhr von Datas Bruder, wie er gefunden wurde, warum er so ist wie er ist, erst später und immer Stückchenweise in der Serie. Dass Jadizias Vorliebe für die Klingonen von Curzon kommt, der Botschafter der Föderation auf Kronos war, erfuhr man auch erst in der zweiten Staffel von DS9. Charaktere brauchen Zeit, sich zu entwickeln.

Zitat
Um mich nochmal weiter zu rechtfertigen bzw: Ich habe ja in meiner Kritik sehr emotiona gefärbt gesprochen, vor allem weil ich selbst so Kritik bevorzuge - damit weiß ich genau woran ich beim Leser bin, und für Euphemismen habe ich keine Toleranz. (Das nur anbei^^)


Um das nochmal klarzustellen, ich habe nichts gegen harte Fakten. Lairis, Star und andere haben mir auch keinen Honig ums Maul geschmiert und mich geschont, sie waren aber dennoch freundlich und vorallem objektiv. Mit Kritik kann ich umgehen, womit ich allerdings nicht klarkomme sind so Worte wie du sie bei deiner Kritik verwendet hast. Wenn du das so für deine Kritiken, die du erhälst, bevorzugst, dann mag das so sein, jedem das seine. Aber ich finde, die Notwendigkeit solche Worte benutzen zu müssen, um seinen Standpunkt klarzumachen und keinen anderen Weg zu finden, ehrlich gesagt, ein wenig bedenklich und traurig. Ich weiß auch genau, woran ich bin, wenn mir ulimann, Star und Lairis eine Kritik schreiben, da brauche ich keine Worte wie \"Bullshit\" um sie besser zu verstehen. Das ist nicht das Niveau auf dem wir uns hier bewegen wollen.

Freundlichkeit zuerst.

Zitat
Ansonsten wollte ich nicht nur Meckern und Trollen und abhauen, das ist nicht Ziel


Freut mich zu hören.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #61 am: 29.10.08, 17:18 »
Dem Bösen sein gesamtes Spektrum abzuringen dürfte auch nicht einfach sein - zumal man in den Original-Serien kaum mehr als einige kurze ( überzeichnete ) Klischees erfährt. Da eine Story zu entwickeln, die das Böse und Hinterhältige dieses Universums so differenziert, dass für jeden Protagonisten trotzdem ein eigenständiger Charakter entsteht - ohne ein Abklatsch von schon dagewesenem zu werden - ist wohl DIE Herausforderung schlechthin. Über Kurz oder Lang ( aber eher über Kurz ) werde ich mich auch noch damit \"herumschlagen\" müssen - denn die Story vom Aufstieg der Imperatrice Hoshi Sato werde ich definitiv in Angriff nehmen... :bose1

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #62 am: 29.10.08, 17:26 »
Eben, das sehe ich genauso. Ich habe schon oft gelesen, dass Schauspieler und Autoren geschrieben und erzählt haben, dass es mit das schwierigste ist, das Böse plausibel und nachvollziehbar darzustellen. Und im Gegensatz zum Canon MU habe ich schon den Anspruch, meinen Charakteren nach und nach Tiefe zu verleihen. Es ist eben ein großes Experiment für mich. Vor einem Jahr hätte ich mich da noch nicht rangetraut.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #63 am: 29.10.08, 17:58 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Eben, das sehe ich genauso. Ich habe schon oft gelesen, dass Schauspieler und Autoren geschrieben und erzählt haben, dass es mit das schwierigste ist, das Böse plausibel und nachvollziehbar darzustellen. Und im Gegensatz zum Canon MU habe ich schon den Anspruch, meinen Charakteren nach und nach Tiefe zu verleihen. Es ist eben ein großes Experiment für mich. Vor einem Jahr hätte ich mich da noch nicht rangetraut.


Und Keiner hat gemerkt, dass ich es mir ziemlich einfach mache - Eine Frau und das Böse - da mache ich gar nichts, außer zu beschreiben, was mir an denen im RL bisher aufgefallen ist... :bose1 :Zwinker :devil :Rofl :Angel
Das wird dann der Knüller... :Zwinker

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #64 am: 29.10.08, 18:07 »
stimmt schon, man nimmt einfach das schlimmste, potenziert es ein wenig und fertig ist die Imperatrice.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.217
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #65 am: 30.10.08, 11:25 »
Ich muss meien Vorredner recht geben.

Tiefgründige MU-Chars zu erstellen, hat so seine Tücken.

Ich spreche da aus Erfahrung. Vor etwas über drei jahren plante ich eine MU Story für unser RPG. Und dden Spiegelchara meines PRG Chara Jerry Esteban zu basteln, war sehr schweirig. (Vor allen da ich den jungen mann in leitender Position bei den Rebellen sehen wollte.)
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #66 am: 30.10.08, 15:58 »
@ Alexander_Maclean
Zitat
Ich muss meien Vorredner recht geben.

Tiefgründige MU-Chars zu erstellen, hat so seine Tücken.


Ich werde mich dieser Herausforderung zu gegebener Zeit stellen. aber leicht wird es sicher nicht werden.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #67 am: 10.11.08, 14:05 »
Okay - da gibt es wieder etwas mehr zu bemängeln, obwohl - dies war zweifellos die beste Folge von UO. Man merkt dir hier den Spaß am MU an.

Gleich am Anfang die Würgeszene da stand mir Darth Vader ganz deutlich vor Augen - offen gesagt, da würde ich mir etwas mehr Eigenständigkeit und Phantasie wünschen, denn man möchte nicht in ST lesen was man schon längst aus SW kennt. Kleine Anspielungen sind voll okay aber Szenen anderer 1:1 übernehmen - hmmmm...... !!!

Überhaupt scheint Vader hier für den bösen Belar Pate gestanden zu haben - zumindest lässt du ihn manchmal genau so reden - auch Vader sagte zu Commander Jererod ( oder wie der imperiale Knilch in Episode VI hieß ) : \"Sparen Sie sich die Floskeln...\" als er auf dem zweiten Todesstern eintrifft.

Auch an anderer Stelle liest es sich mehr wie Wars, denn wie Trek: \"Gold 2 an Gold 1\" oder wie Space 2063 - \"Wildcards\" - dann aber bitte auch gleich die \"Angry Angels\" statt der \"Death Angels\" - auf die wäre es dann auch nicht mehr angekommen...

Wie fast immer wenn es \"eigenständig\" wurde dann wurde es auch gut: der Begriff: \"Iron Kathy\" war schon Klasse - sowas gefällt. Ebenso die Schlußszene - in der Smiley zurecht abserviert wird. ( Das ich für Katanas was übrig habe, lässt sich meiner momentanen Signatur entnehmen ) Ist eine gute eigenständige Idee IMO

Für zukünftige Episoden würde ich mir wünschen mal einen komplett eigenständigen T.Pick zu lesen und kein Sammelsurium der bekannten SF-Werke - denn ich glaube dass du sowas gar nicht nötig hast. Was ich da an eigenständigen Abschnitten gelesen habe überzeugt - bis auf die angesprochenen Punkte - über weite Strecken. ( und das kannst du ruhig als großes Lob auffassen !! )

Bin schon sehr gespannt wie die Geschichte weitergeht... :thumbup

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #68 am: 11.11.08, 19:48 »
@ ulimann644
Zitat
Okay - da gibt es wieder etwas mehr zu bemängeln, obwohl - dies war zweifellos die beste Folge von UO. Man merkt dir hier den Spaß am MU an.


das freut mich zu hören. Ich habe schon befürchtet, dass die Geschichte, trotz all der Mühen zu meinen schlechtesten gehört.

Zitat
Gleich am Anfang die Würgeszene da stand mir Darth Vader ganz deutlich vor Augen - offen gesagt, da würde ich mir etwas mehr Eigenständigkeit und Phantasie wünschen, denn man möchte nicht in ST lesen was man schon längst aus SW kennt. Kleine Anspielungen sind voll okay aber Szenen anderer 1:1 übernehmen - hmmmm...... !!!


Das ist eine meiner Angewohnheiten und stammt nicht von Vader. Ich bin in der Schule Käpfen meistens aus dem Weg gegangen und war recht friedlich veranlagt, aber wenn es mal einer drauf angelegt hat und mich verdreschen wollte (man mag es kaum glauben, aber ich war nie körperlich stark), hab ich versucht, an seinen Hals zu kommen und ihm die Luft genommen, sodass er nicht mehr schlagen konnte.

Zitat
Überhaupt scheint Vader hier für den bösen Belar Pate gestanden zu haben - zumindest lässt du ihn manchmal genau so reden - auch Vader sagte zu Commander Jererod ( oder wie der imperiale Knilch in Episode VI hieß ) : \"Sparen Sie sich die Floskeln...\" als er auf dem zweiten Todesstern eintrifft.


Vader bildet in der Tat einen Teil des Grundgerüsts von unserem MU Belar. Aber mit der Zeit, wird sich einiges weiterentwickeln. Ich brauchte nur einen Bösewicht als Grundlage, auf dem ich Belar aufbauen kann. Vader ist nunmal schon immer einer meiner Lieblinge gewesen und deswegen war er die beste Wahl, da ich ihn in und auswendig kenne und mit ihm vertraut bin. Das mit \"sparen sie sich die Floskeln\" hat Vader gesagt, das stimmt. Aber das ist ein ganz normaler Satz, den ich teilweise auch verwende und sicher viele andere auch. Gut, dass ich nicht gesschrieben habe: \"Sparen sie sich die Floskeln, ich bin hier, damit der Bau der neuen Escort wie geplant abgeschlossen wird.\"   ;)

Zitat
Auch an anderer Stelle liest es sich mehr wie Wars, denn wie Trek: \"Gold 2 an Gold 1\" oder wie Space 2063 - \"Wildcards\" - dann aber bitte auch gleich die \"Angry Angels\" statt der \"Death Angels\" - auf die wäre es dann auch nicht mehr angekommen...


Ich brauchte Kampfgeschwader Rufzeichen und mir ist nichts eingefallen, das besser geklungen hätte. Bei den Staffelnamen habe ich mich beeinflussen lassen, aber Wildcards war ein Wunsch von Kender, der Captain Guevara verkörpert. Die Death Angels sind auf meinem Mist gewachsen. An die Angry Angels habe ich gar nicht gedacht. Todesengel klingt doch imposant oder nicht?  ;)

Zitat
Wie fast immer wenn es \"eigenständig\" wurde dann wurde es auch gut: der Begriff: \"Iron Kathy\" war schon Klasse - sowas gefällt. Ebenso die Schlußszene - in der Smiley zurecht abserviert wird. ( Das ich für Katanas was übrig habe, lässt sich meiner momentanen Signatur entnehmen ) Ist eine gute eigenständige Idee IMO


Der Begriff Iron Katy stammt leider nicht von mir. Der wurde, glaube ich sogar in der Serie einmal verwendet, weil sie so unnachgiebig ist. Ich stehe auch auf Katans und weil die so schön zu den barbarischen Imps passen, habe ich sie zur Standardausrüstung von Belars engerem Kreis gemacht. Das und weil ich seit neustem ein Katana besitze. Demnächst gibts Bilder  ;)

Zitat
Für zukünftige Episoden würde ich mir wünschen mal einen komplett eigenständigen T.Pick zu lesen und kein Sammelsurium der bekannten SF-Werke - denn ich glaube dass du sowas gar nicht nötig hast. Was ich da an eigenständigen Abschnitten gelesen habe überzeugt - bis auf die angesprochenen Punkte - über weite Strecken. ( und das kannst du ruhig als großes Lob auffassen !! )


Alles klar. Ist versprochen. Ich fühle mich geehrt, vielen dank. Und da du auf die nächste Folge noch warten muss, schlage ich vor mit Salahadin und TDWC weiterzumachen. Danach empfiehlt die Küche Ent-B, Melbourne und demnächst wird die erste Folge von Freelancer fertig. Und ein paar kleine Standalones hab ich auch noch ein Petto.  ;)

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #69 am: 11.11.08, 23:25 »
Werde ich mir alle mal anschauen - aber zuerst is jetzt Defender dran, scheint ´ne super Story zu sein...

Die Angewohnheit Leute mit nur einer Hand anzuheben - dass ihre Füße ein Stück über dem Boden baumeln - zu erwürgen und in die Ecke zu werfen ist eine Angewohnheit von dir und stammt nicht von Vader... ??  ?(  Na...

Für Staffel-Namen eignen sich immer die Namen gefährlicher Tiere zusammen mit Farben ganz gut \"Red Panthers\" \"Blue Lions\" \"Black Scorpions\" \"Green Cobras\" \"Yellow Tigers\" um nur wenige Beispiele zu nennen. ( Über die kannst du übrigens frei verfügen, ich brauche sie nicht )

\"Iron Kathy\" ist mir nicht im Gedächnis geblieben, wenn es mal erwähnt wurde - das mit den Katanas ist eine schöne Steigerung des MU-Dolches. Und \"Iron Kathy\" wird ihrem Ruf ja bekanntlich noch alle Ehre machen im MU...

Vader als Paten zu nehmen ist legitim - das war in sofern keine Kritik - denn der versteht die kleinen Nuancen der Bosheit wie kaum ein Anderer. Bestes Beispiel ist Captain Needa - als er ihm, während er tot zu Boden fällt sagt: \"Ich nehme Ihre Entschuldigung zur Kenntnis, Captain Needa...\"

Das mit der schlechtesten Episode halte ich für Gerüchte von Leuten, die mit dem MU nichts am Hut haben - mir hat es sehr gut gefallen - und Hut ab, das MU zu beschreiben ist sicher um einiges Schwerer als das normale Trek-Universe, wo man vieles schon vorgegeben hat...

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #70 am: 13.11.08, 09:12 »
@ ulimann644
Zitat
Werde ich mir alle mal anschauen - aber zuerst is jetzt Defender dran, scheint ´ne super Story zu sein...


Das ist es auf jeden Fall. Defender gehört neben Stars Geschichten zum besten, was ich an deutscher FF bis jetzt gelesen habe.

Zitat
Die Angewohnheit Leute mit nur einer Hand anzuheben - dass ihre Füße ein Stück über dem Boden baumeln - zu erwürgen und in die Ecke zu werfen ist eine Angewohnheit von dir und stammt nicht von Vader... ??  Na...


Das habe ich natürlich nicht gemacht, dafür ist mein Arm zu schwach. Aber der MU Belar hat ja einen positronischen Arm. Damit kann man das durchaus bewerkstelligen. War schon in einem gewissen Maße von Vader abgeguckt.

Zitat
Für Staffel-Namen eignen sich immer die Namen gefährlicher Tiere zusammen mit Farben ganz gut \"Red Panthers\" \"Blue Lions\" \"Black Scorpions\" \"Green Cobras\" \"Yellow Tigers\" um nur wenige Beispiele zu nennen. ( Über die kannst du übrigens frei verfügen, ich brauche sie nicht )


Gute Idee. Danke für den Tipp. Werd ich künftig verwenden.

Zitat
\"Iron Kathy\" ist mir nicht im Gedächnis geblieben, wenn es mal erwähnt wurde - das mit den Katanas ist eine schöne Steigerung des MU-Dolches. Und \"Iron Kathy\" wird ihrem Ruf ja bekanntlich noch alle Ehre machen im MU...


Ich kann mich auch nur dunkel daran erinnern. Aber irgendwo hab ichs her. Kann auch aus einem Buch stammen. Naja der Dolch wird immer noch verwendet, aber einige Offiziere haben es sich angewöhnt, Schwerter zu tragen. Nicht alle tragen Katanas. Ich plane zum Beispiel einen Offizier, der einen Rapier verwendet (auch ein schönes Teil). Ob Katy im MU auftaucht, weiß ich noch nicht, aber die Möglichkeit besteht.

Zitat
Vader als Paten zu nehmen ist legitim - das war in sofern keine Kritik - denn der versteht die kleinen Nuancen der Bosheit wie kaum ein Anderer. Bestes Beispiel ist Captain Needa - als er ihm, während er tot zu Boden fällt sagt: \"Ich nehme Ihre Entschuldigung zur Kenntnis, Captain Needa...\"


Das stimmt, Vader ist auch nach fast 40 Jahren immer noch einer der besten Bösewichte des Films. Das war wirklich eine ziemlich kaltschnäuzige Bemerkung von Vader und hat mir immer schon sehr gut gefallen. So will ich meinen MU Belar haben. Kleine Ansätze erkennt man, als er so mir nichts dir nicht, O\'Briens Beine zerschiesst.  :D

Zitat
Das mit der schlechtesten Episode halte ich für Gerüchte von Leuten, die mit dem MU nichts am Hut haben - mir hat es sehr gut gefallen - und Hut ab, das MU zu beschreiben ist sicher um einiges Schwerer als das normale Trek-Universe, wo man vieles schon vorgegeben hat...


Naja, das MU hatte schon immer Liebhaber und Gegner. Ich kann das niemandem verübeln. Ist eben Geschmackssache. ich mag am MU die Düsternis und den Freiraum und dass man sich schön austoben kann. Ich persönlich hätte auch nichts gegen eine Serie, die nur im MU spielt. Sei es als FF oder TV Serie.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #71 am: 13.11.08, 14:06 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Naja, das MU hatte schon immer Liebhaber und Gegner. Ich kann das niemandem verübeln. Ist eben Geschmackssache. ich mag am MU die Düsternis und den Freiraum und dass man sich schön austoben kann. Ich persönlich hätte auch nichts gegen eine Serie, die nur im MU spielt. Sei es als FF oder TV Serie.


Ich auch nicht - und die Story über Hoshi Sato im MU wird ernsthaft von mir verfolgt...

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #72 am: 14.11.08, 08:30 »
Das freut mich zu hören. Ich glaube ich habs schonmal erwähnt, aber ich bin wirklich gespannt, wie du die Sache angehen wirst.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #73 am: 30.11.08, 22:12 »
Bravo,bravo,bravo super Story klasse geschrieben hat Spaß gemacht es zulesen.:thumbup

Ich glaube bald das dir der Belar aus dem Spiegeluniversium mehr gefällt als, sagen wir mal der richtige Belar.

Kritik:
Als die Flotte zur Erde aufbricht wurde direkter Kurs zur Erde befohlen, wie kann es sein das sie dann halt bei Vulcan machen und diesen Befreien?

Dafür das die Erde so wichtig ist, fand ich das sie viel zuschwach Verteidigt wurde.


Mal sehen wie es mit UO 2-05 weiter geht. :]

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #74 am: 30.11.08, 22:19 »
@ Selius
Zitat
Bravo,bravo,bravo super Story klasse geschrieben hat Spaß gemacht es zulesen.


Vielen lieben dank. das freut mich wirklich. Es scheint, dass diese Folge, ziemlich polarisiert.

Zitat
Ich glaube bald das dir der Belar aus dem Spiegeluniversium mehr gefällt als, sagen wir mal der richtige Belar.


Nuja, eine gewisse gegenseitige Sympathie ist auf jeden Fall vorhanden. ich hatte schon immer eine affinität zu bösen Charakteren. Ist wohl mit ein Grund, warum Darth Vader zu meinen Lieblingsschurken gehört.

Zitat
Kritik:
Als die Flotte zur Erde aufbricht wurde direkter Kurs zur Erde befohlen, wie kann es sein das sie dann halt bei Vulcan machen und diesen Befreien?


Vulkan lag auf dem Weg und da haben sie sich gedacht, machen wir eben einen Abstecher und befreien den gleich mit. hab ich wohl vergessen, einzubauen.

Zitat
Dafür das die Erde so wichtig ist, fand ich das sie viel zuschwach Verteidigt wurde.


Die Erde ist wichtig für die Terraner, nicht für die Allianz. sie ist nur einer von vielen Vasallen- und Sklavenplaneten.

Zitat
Mal sehen wie es mit UO 2-05 weiter geht.


Ich schreibe bereits dran. Aber zuerst hat \"Pieces of Zero\" Priorität. Ist aber auch eine UO Geschichte und wird zwischen \"I.K.C. Morak meldet sich nicht\" und \"Invasion\" spielen.

Wird eine Koop zwischen \"Starfury\", \"Defender\" und \"Unity One\". Drei Geschichten, drei Universen und drei Autoren.  :D
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal © 2005-2019