Autor Thema: Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria  (Gelesen 13609 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.698
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #90 am: 06.08.09, 12:03 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Denn das Spiegeluniversum ist eine der treibenden Kräfte in UO.

Das gab es so ja noch nie im offiziellen Star Trek, denn die Interaktionen blieben stark beschränkt.
Ich habe ein wenig Angst, dass es zu viele maßgebliche Faktoren gibt. Bei großer Komplexitäten könnten zusammenfassende Einleitungen schon nötig sein und auch die canon-Serien nutzen diese Methode, schon allein aus Eigennutz, denn sie können (und wollen) es sich nicht leisten, Zuseher zu verlieren, die den letzten Teil beziehungsweise die letzten Teile nicht mitbekommen haben (oder gar wollten).
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #91 am: 06.08.09, 12:08 »
Gerade weil es das noch nie gab, möchte ich das behandeln. Die Grenzen zwischen den beiden Universen werden verschwimmen, aber nicht auf dauer. Das bringt nämlich beide Universen in Gefahr. Wenn das Empire auf den Plan tritt sind die Gorn und ihre Allianz kein Problem mehr. Das macht das ganze wieder etwas einfacher. Inzwischen bin ich sogar, seit den letzten beiden Geschichten, dazu übergegangen eine solche einleitende Zusammenfassung zu schreiben. Eben nach Sereienvorbild.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.698
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #92 am: 06.08.09, 12:11 »
Das ist super.
Dann kann man auch wirklich leichter den Einstieg finden :)
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #93 am: 06.08.09, 12:42 »
Polarus hat mich auf diese Idee gebracht, da er die zeit zwischen den Folgen zu lange fand, um sich noch genau dran zu erinnern und deshalb mache ich das jetzt immer so. Ich fand die Idee auch sehr gut. Bin nur nicht von selbst drauf gekommen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #94 am: 06.08.09, 17:34 »
Zitat
Original von Maik
Zitat
Original von ulimann644
Da verpasst du was - diese Episoden sind mit die Besten der gesamten Reihe IMO...


Geb mir ein guten Punkt das ich dieses Universum lesen sollte? Kannst ja verraten um was es geht ;)


Wenn du´s nicht liest, wirst du es auch NIE erfahren fürchte ich... ( und ich werde den Teufel tun - alles im Voraus hinaus zu posaunen - weder zu UO noch zu BREAKABLE... )

Worum es dort geht, kommt letztlich darauf an, was der jeweilige Autor sich darunter vorstellt ( FF )

Ich z.B. interpretiere das MU in BREAKABLE schon etwas anders als JJ Belar in UO - was aber unter anderem daran liegt, dass der Zustand des Empire im Jahr 2167 ein anderer ist, als zu ENT-Zeiten, oder später - zu UO-Zeiten

Ich hoffe mit dem Konzept in BREAKABLE wenigstens ein paar neue Fans für das MU anzuwerben...

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #95 am: 06.08.09, 22:16 »
100%ige Zustimmung. Wie gesagt, es wird definitiv die größte Rolle im UO Universum einnehmen und da was zu verpassen, kann den Faden zerreisen. Aber das ist deine Entscheidung. Desweiteren habe ich nicht vor, aus den Charakteren nur sadistische Verbrecher zu machen, sondern ihnen auch Schwächen und Gefühle zu verleihen, nur das braucht seine Zeit. Ansonsten halte ich mich was die dargestellte Gewalt angeht, an die Vorgaben der ST Macher und eine Schlacht ist auch im normalen Universum keine schöne Sache. Die Cardis, die Romis und die Klingonen im normalen Universum foltern auch und zwar in jeder Serie. In Star Trek war nicht immer alles alles eitel Sonnenschein auch ohne das Empire. Und was die Frauen angeht, ich habe gestern Terra Victoria nochmal durchgelesen, kann ich nur sagen, Tailany war ebenso wie Belar begeistert von dieser Art des Sex.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Maik

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.599
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #96 am: 07.08.09, 05:08 »
Nur noch mal Kurz die Förderation ist die große Friedenspartei die Versuche alle Völker friedlich zu vereinen oder auf deren Wunsch auf in Ruhe zulassen, nur im Spiegeluniversum ist gerade die eine friedliche Macht auch noch die böse und somit eine sehr düsteres Universum das (Spiegeluniversum).
\"Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können\"

Von Thomas Pain vor 214 Jahren begründet

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.143
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #97 am: 27.11.09, 22:44 »
Endlich bin ich auch dazu gekommen diese Episode zu lesen - schlecht war sie nicht, aber insgesamt doch zu sehr wie STAR WARS (auch wenn es zum Spiegeluniversum passt).

Der Kritik von Lairis, dass die Figuren seltsam distanziert beschrieben werden muss ich mich leider auch zumindest teilweise anschließen. Oft gab es nur ein \"Name-Dropping\" der bereits bekannten Captains, die hier - eigentlich fast schon langweilig - fast alle dieselben Schiffe befehligen wie ihre Gegenstücke in der Föderation.

Dass das terranische Imperium selbst mit Hilfe der Romulaner in nur zwei bis vier Jahren eine den Task Forces vergleichbare Flotte aufbauen kann halte ich trotz der eingebauten Schwachpunkte immer noch für ziemlich übertrieben (immerhin waren die Romulaner ja selbst am Boden, woher hätten sie also die Ressourcen und Arbeitskräfte nehmen sollen?)

Zu guter Letzt ist mir noch eine Kleinigkeit aufgefallen:
Das Blut des toten Shran wird als weiß beschrieben, dabei ist es bei Andorianern blau.
Handelt es sich hierbei um einen Flüchtigkeits-Fehler oder ist es Kunstblut und die Farbe somit Absicht?

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #98 am: 28.11.09, 02:44 »
@ Tolayon
Zitat
Endlich bin ich auch dazu gekommen diese Episode zu lesen - schlecht war sie nicht, aber insgesamt doch zu sehr wie STAR WARS (auch wenn es zum Spiegeluniversum passt).


Freut mich zu hören, dass diese Geschichte noch gelesen wird.
Nuja, man läuft schnell Gefahr, in die Star Warsschiene zu geraten, wenn man eine Raumschlacht inszeniert und man obendrein noch einen Erzbösewicht einführt. Ich kann diesen Vergleich gut nachvollziehen und ich muss zugeben, ein Stück weit, war das auch gewollt. Nur hab ichs wohl etwas zu arg übertrieben.

Zitat
Der Kritik von Lairis, dass die Figuren seltsam distanziert beschrieben werden muss ich mich leider auch zumindest teilweise anschließen. Oft gab es nur ein \"Name-Dropping\" der bereits bekannten Captains, die hier - eigentlich fast schon langweilig - fast alle dieselben Schiffe befehligen wie ihre Gegenstücke in der Föderation.


Auch hier hast du Recht.
Das hat zweierlei Gründe: zum einen, weil in dieser Folge quasi die wichtigsten MU Chars endlich mal einen ganzen Auftritt hatten und ich nicht bei allen gleichmäßig den Charakter entwickeln konnte und zweitens sind die meisten Namen gefallen, weil ich welche brauchte, um an der Einsatzbesprechung teilzunehmen und so habe ich die DAs zu rate gezogen. Es wird auch Unterschiede geben, das verspreche ich dir. Das war nicht mein letzter Komplettausflug ins MU (im Prinzip war das ein eigener kleiner Pilot, der nur die Charaktere und die Situation vorstellt. Charakterentwicklung betreibe ich Schrittweise von Folge zu Folge). Die Executor, die ja in unserem Universum von Captain Charles O\'Brian kommandiert wird, wird im MU von Captain Dax kommandiert. Auch werden Tarell und G\'Kor noch die ein oder andere Rolle bekommen. Und es wird sicher auch welche geben, die hier für uns arbeiten und drüben für die andere Seite. Problem ist, die Allianz ist so gut wie geschlagen und die Captains meines MUs, sind meistens Menschen, Vulkanier und Andorianer, die alle unter der Allianz gelitten haben, wo sonst sollten sie sein, wenn nicht auf einem Sternenflottenschiff?

Zitat
Dass das terranische Imperium selbst mit Hilfe der Romulaner in nur zwei bis vier Jahren eine den Task Forces vergleichbare Flotte aufbauen kann halte ich trotz der eingebauten Schwachpunkte immer noch für ziemlich übertrieben (immerhin waren die Romulaner ja selbst am Boden, woher hätten sie also die Ressourcen und Arbeitskräfte nehmen sollen?)


Auch hier wieder ein Punkt für dich.
Die Zeit ist beim besten willen zu kurz bemessen und ich habe es nicht bemerkt. Aber es ist mir vor längerem aufgefallen und ich relativiere das ganze in meiner Contestgeschichte. Ich habe dazu geschrieben, dass nur ein kleiner Teil der Schiffe aus Starfleetadaptionen besteht und der Großteil der Flotte zusammengeschraubtes bzw. zusammengekapertes Schiffsgut ist. Ein bunt gemischter Haufen. Erstmal.

Zitat
Zu guter Letzt ist mir noch eine Kleinigkeit aufgefallen:
Das Blut des toten Shran wird als weiß beschrieben, dabei ist es bei Andorianern blau.
Handelt es sich hierbei um einen Flüchtigkeits-Fehler oder ist es Kunstblut und die Farbe somit Absicht?


Ist ein Flüchtigkeitsfehler.
Als ich die Geschichte geschrieben habe, wusste ich nicht mehr, dass das andorianische Blut, blau ist und habe mir gedacht, es wäre cool, wenn es weiß wäre. Tja, inzwischen weiss ich es besser.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Antw:Star Trek - Unity One_S2_04 - Terra Victoria
« Antwort #99 am: 11.03.11, 13:14 »
Anfangspost von J.J. Belar am 11.03.2011 editiert: PDF angehängt

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb