Autor Thema: Die Taskforce  (Gelesen 45316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.330
    • DeviantArt Account
Die Taskforce
« am: 21.10.08, 18:08 »
DIE TASKFORCES
[/SIZE] [/COLOR]

Symbol by Fynn


Hi,

ich dachte, es wäre mal an der Zeit, die Taskforce ein bißchen näher zu definieren, deshalb wollte ich Selius\' Thread nicht weiter zuspammen und habe hierfür einen eröffnet, wo wir schön über die TFs diskutieren können. Vielleicht entwickelt sich ja eine ergiebige Diskussion, deren Ergebnisse ich dann in die Geschichten von \"Unity One\" einfließen lassen werde. Ich weiß es ist kein Volk im eigentlichen Sinne, doch dachte ich mir, sie ist Teil eines Volkes und zwar der Föderation und passt somit gut hier rein.

Hier mal die ersten Daten, die in folgendem Thread schon vor längerem erarbeitet wurden.
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/thread.php?threadid=709&sid=

Zitat
Die Taskforces sind ein Nebenarm der regulären Sternenflotte. Alle taktischen Verbände, die die Sternenflotte vor der Gründung der Taskforces unterhalten hatte, wurden in die Taskforces eingegliedert. Die reguläre Sternenflotte widmet sich weiterhin ihren Primäraufgaben (Forschung, Diplomatie etc.), können aber jederzeit für taktische Aufgaben herangezogen werden. Hier mal meine Kommandostruktur

Regierungsebene

1. Präsident der UFP
2. Föderationsrat
3. Mitgliedsweltenregierung

Sternenflottenkommando

1. Chief Admiral (Fleetadmiral)
2. Vice Chief Admiral (Fleetadmiral)
3. Stabschefs (zu denen auch der Chief of Taskforce Operations und der Chief of Starfleet Operations gehören.) (beides Fleetadmirals)
4. Die Fleetadmirals aller bis jetzt existierenden Taskforces (7 insgesamt für sieben Schlüsselsektoren)
5. Regulärer Sternenflottenverwaltungsaparat (Commodores, Rearadmirals, Viceadmirals & Admirals)
4. Sektorenkommandanten (Raumstationen, Planeten, Forschungseinrichtungen etc.) vom Commander aufwärts. (Beispiel DS9 oder Admiral Ross. Der war Sektorenkommandant)

Taskforcekommandostruktur

1. Fleetadmirals (Verbandsleiter, Gouverneure, Sektorenkommandanten)
2. Fleetcaptains (Stellvertreter)
3. Captains der Schiffe der Taskforces

Die Taskforces sind der selben Kommandostruktur unterworfen, wie die Sternenflotte. Die Taskforces sind nach wie vor die Sternenflotte, nur mit anderen Aufgaben. Quasi eine eigene Abteilung, die nicht völlig autonom ist. Die Taskforces werden wie die Sternenflotte vom Rat der Föderation und dem Sternenflottenkommando überwacht und geleitet. Ein ganz normaler Sternenflottenadmiral kann Captains der Taskforces Befehle erteilen und umgekehrt. Wenn ein Schiff der Taskforces zum Beispiel in einen Sektor einfliegt, der von einem \"Sternenflottenadmiral\" kommandiert wird, unterliegt es automatisch seiner Befehlsgewalt. Natürlich in Abstimmung mit dem Taskforcecommand,

Ein Captain der Taskforce hat nicht mehr Privilegien, wie ein Captain der Sternenflotte. Selbe Uniform, selbe Regeln. Nur der Communicator ist anders. Augenzwinkern

Es gibt jetzt auch Fleetcaptains, Commodores und Fleetadmirals in der Sternenflotte. Das ist keine Randerscheinung der Taskforces. Ein Fleetadmiral bei der Sternenflotte kommandiert eine reguläre Flotte.


Ausgangsthema:

Belar sagte:
Zitat
Nuja, die Taskforces in meiner Unity One Geschichte sind auch eine Extraflotte, mit dem Ziel, die Föderation zu verteidigen und eben Kampfaufgaben unternehmen und eher als die normale Sternenflotte dazu geeignet ist, Kriege zu führen (wegen der spezialisierten Schiffe). Allerdings, wird die Taskforce von ein und dem selben Kommando geleitet und untersteht diesem völlig. Ihre Schiffe stammen zum Teil aus Sternenflottenbeständen, ihre Captains und Offiziere sind Kriegsveteranen. Eigentlich sind die Taskforces nur eine Unterabteilung der normalen Sternenflotte mit den selben Pflichten. Der Schwerpunkt bei den einen liegt auf Forschung und Diplomatie und der Schwerpunkt der Taskforce, auf Verteidigung und Schutz. Auch die Taskforce würde nie zuerst feuern und einen Krieg anzetteln. Was die Finanzierung der TF angeht, können sie sich nahezu selbst durch die Unity Stationen (vorallem durch deren Lage), die Bündnispartner und Zuschüssen des Föderationsrats finanzieren. Inzwischen bauen und entwickeln sie ihre Schiffe selbst. Sie bauen Schiffklassen, die sich im Kampf bewährt haben und entwickeln neue. Siehe U.S.S. Escort-A. Der einzige Unterschied zwischen der Taskforce und der Sternenflotte besteht im Kommunikator, ansonsten ist alles, mal abgesehen vom Auftrag gleich. Die Taskforce IST die Sternenflotte. Picard kann von Belar Befehle erhalten und ein TF Captain von einem Admiral wie Admiral Ross oder Paris


ulimann644 antwortete:
Zitat
Klingt am Ende logisch - und als ob die TF´s auch gebraucht würden b.z.w. kontinuierlich im Einsatz wären, was man von einer eigenen Flotte für die Sicherheit vielleicht nicht sagen könnte.

Was die Finanzierung der TF angeht, können sie sich nahezu selbst durch die Unity Stationen (vorallem durch deren Lage), die Bündnispartner und Zuschüssen des Föderationsrats finanzieren. Inzwischen bauen und entwickeln sie ihre Schiffe selbst. Sie bauen Schiffklassen, die sich im Kampf bewährt haben und entwickeln neue.

Das klingt in meinen Ohren aber nach einer ganz gefährlichen Entwicklung - da entsteht unter Umständen ein eigenständiges Gebilde mit Geld und militärischer Macht - innerhalb eines Regierungssystems. ( oder könnte es zumindest ) Man kann natürlich sagen: \"Die Angehörigen der TF sind alle moralisch gefestigt.\" aber ein möglicher Mißbrauch wäre zumindest theoretisch möglich.

Ist andererseits aber auch eine Möglichkeit sehr interessante Plots daraus zu entwickeln in denen einige hochrangige Militärs der TF´s ( entweder zum Positiven, oder aber zum Negativen ) plötzlich einen eigenen Verein aufmachen. ( um die Föderation z.B. vor dunklen Elementen innerhalb der Föderation zu schützen; oder aber ihr zu schaden )

Oder gibt es da Sicherheitsmechanismen, die eine solche Entwicklung vollkommen ausschließen...??


So und nun werde ich mal drauf antworten.  :D
Zitat
Klingt am Ende logisch - und als ob die TF´s auch gebraucht würden b.z.w. kontinuierlich im Einsatz wären, was man von einer eigenen Flotte für die Sicherheit vielleicht nicht sagen könnte.


Das sind sie. Sie sind permanent im Einsatz. Sie wurden nach dem Dominionkrieg und den Borgangrifffen von den Admirälen Belar und Sovrane gegründent, weil sie erkannt haben, dass die Sternenflotte viel zu lange in einem zunehmen feindlichen Universum einfach nicht ausgerüstet war, um sich zu verteidigen. Das haben die verheerenden Verluste des zwei Jahre andauernden Dominionkriegs klar gezeigt. Die Sternenflotte hatte die kontinuierliche Weiterentwicklung von neuen Verteidigungssystemen viel zu lange vernachlässig und nur die Forschung im Auge gehabt, wo sie doch beide Aspekte hätte berücksichtigen sollen. Das Defiantprojekt, war schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings wurde es ja eingestellt und erst als das Dominion zur Gefahr wurde, wieder von Sisko reaktiviert. Aber viel zu spät. Selbst dann verließ man sich eher auf den bau von altbekannten Schiffen und dachte, dies würde zum Schutz ausreichen. Eben nicht, wie der krieg gezeigt hat. Viel zu spät entwickelte man Schiffe wie die Akiraklasse, die Prometheusklasse etc. So war die Sternenflotte dem Dominion haushoch unterlegen und konnte nur Mirandas und Excelsiors und einige wenige Defiants, Nebulas und Galaxys an die Front führen. Dies wollten die beiden Admiräle nun ändern. Das Ziel war, für alle sieben Schlüsselsektoren eine Taskforce a 150 Schiffe und einer Heimatbasis, die sich über einige Jahre selbst versorgen kann, zu errichten. Die \"Unity\" Stationen dienen als vielfältige Operationsbasen und befinden sich meistens in erzreichen Gebieten. Dort können Schiffe entwickelt, gebaut und gewartet werden, sie dienen als Handelsposten und diplomatische Niederlassungen, der verschiedensten Völker. Die Taskforces haben neben den Aufgaben der Verteidigung der Föderation noch folgende andere Aufgaben.

- Wahrung des Friedens
- Geleitschutz für Konvois und zivile Schiffe
- Präsenz zeigen
- Polizeioperationen (Antiterror, Schmuggel und Piraterie)
- Schlichtung und Diplomatie

Zitat
Das klingt in meinen Ohren aber nach einer ganz gefährlichen Entwicklung - da entsteht unter Umständen ein eigenständiges Gebilde mit Geld und militärischer Macht - innerhalb eines Regierungssystems. ( oder könnte es zumindest ) Man kann natürlich sagen: \"Die Angehörigen der TF sind alle moralisch gefestigt.\" aber ein möglicher Mißbrauch wäre zumindest theoretisch möglich.


Das ist es auch.
es gab einige Vetostimmen, der Senatoren, aber nicht genug, um das Projekt aufzuhalten. Einige Senatoren waren besorgt, dass Belar und seine Kollegen, durch die hohe Autonomie zu Warlords werden und einen eigenen Staat ausrufen. Den Taskforces wird von Seiten des SFC und des SFI (Stafleetcommand & Starfleet Intelligence) stark auf die Finger geschaut und sie sind scharfen Reglements, was Flottenstärke etc angeht, unterworfen. Alle Verbandsleiter haben sich im Krieg durch ihre Integrität, ihre Loyalität aber vorallem durch ehrbares Verhalten auf dem Schlachtfeld gegenüber Verbündeten und Feind als ehrbar erwiesen. Außerdem besitzen alle einen stabilen Charakter und ein sehr gutes psychologisches Profil, ebenso eine beispielhafte Karriere in der Sternenflotte. Die in Frage kommenden Admirals wurden nach diesen Kriterien, sorgfältig ausgewählt. Und Fleetadmiral wird man auch nicht einfach so. Das schaffen nur wenige.

Zitat
Ist andererseits aber auch eine Möglichkeit sehr interessante Plots daraus zu entwickeln in denen einige hochrangige Militärs der TF´s ( entweder zum Positiven, oder aber zum Negativen ) plötzlich einen eigenen Verein aufmachen. ( um die Föderation z.B. vor dunklen Elementen innerhalb der Föderation zu schützen; oder aber ihr zu schaden )


Du hast mich durchschaut  ;)
Mindestens eine Folge wird es geben, wo genau das thematisiert wird und die Existenz der TFs auf dem Spiel steht.

Zitat
Oder gibt es da Sicherheitsmechanismen, die eine solche Entwicklung vollkommen ausschließen...??


Es gibt mehrere.

- Ein permanenter Untersuchungsauschuss des Föderationsrats.
- die Flottenleitung und der Geheimdienst der Sternenflotte
- Die Adjutanten der Verbandsleiter als direktes kontrollorgan für den Verbandsleiter
- der Verbandsleiter selbst
- Beauftragte für Innenrevision

So Kinners, jetzt kanns losgehen :baby:
Meinungen, Fragen, Anregungen, Ergänzungen.

Die Sitzung des Taskforcegremiums ist eröffnet. :ebay

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Die Taskforce
« Antwort #1 am: 21.10.08, 18:54 »
Dann mache ich mal den Anfang

1: Frage : Wird es weitere Schiffe der Executorklasse geben ?
2: Wird O Conner mal Admiral?

Das wars fürs erste.


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.330
    • DeviantArt Account
Die Taskforce
« Antwort #2 am: 21.10.08, 19:00 »
@ Captain Charles O\'Brian
Zitat
1: Frage : Wird es weitere Schiffe der Executorklasse geben ?


Sicherlich. Aber zuerst muss die neue Klasse ausgiebig getestet werden, bevor sie in Serie geht.

Zitat
2: Wird O Conner mal Admiral?


Gut möglich. Am Ende von UO könnte sie theoretisch Belars Platz einnehmen. Sollte er sterben, versetzt, befördert oder zum Chief Admiral gemacht werden oder wenn er in den Ruhestand geht.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Die Taskforce
« Antwort #3 am: 21.10.08, 19:05 »
Und Theoretisch wird O´Brian dann ihr Stellvertreter *träum*  wen er net vorher mit sch Scghiff untergeht .

3. Frage : Wird der Chiefadmiral uns mal die Ehre erweisen uns zu besuchen?

Befördert ? unwahrscheinlich mehr als 5 Sterne geht net glaub ich zumindestenz


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.124
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Die Taskforce
« Antwort #4 am: 21.10.08, 19:06 »
vom Fleet Captain zum Fleet Admiral? Ist das nicht ein zu großer Kariere Sprung?
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Die Taskforce
« Antwort #5 am: 21.10.08, 19:09 »
In ein paar jahre durch aus möglich Krieg ist gut für Beförderungen ^^


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.124
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Die Taskforce
« Antwort #6 am: 21.10.08, 19:14 »
Zitat
Original von Captain Charles O\'Brian
In ein paar jahre durch aus möglich Krieg ist gut für Beförderungen ^^


Aber spätestens mit 2 oder 3 Sternen würde sie dann doch versetzt werden und ein Kommando über einen Sektor oder eine Flotte übernehmen!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.330
    • DeviantArt Account
Die Taskforce
« Antwort #7 am: 21.10.08, 19:30 »
@ Charles
Zitat
Und Theoretisch wird O´Brian dann ihr Stellvertreter *träum* wen er net vorher mit sch Scghiff untergeht .


Hmmm. Mal sehen. Vielleicht wirds dann auch jemand von außerhalb. Wer weiß, wer weiß. Ich weiß es jedenfalls nicht.

Zitat
3. Frage : Wird der Chiefadmiral uns mal die Ehre erweisen uns zu besuchen?


Auf jeden Fall, das wird eine ganz wichtige Sache. wir werden sogar beiden begegnen und zwar dem ehemaligen, Chief Admiral Stone und dem neuen Chiefadmiral William Sheridan. Dem ist man übrigens schon in ST Salahadin begegnet. Einem UO Spinoff.

Zitat
Befördert ? unwahrscheinlich mehr als 5 Sterne geht net glaub ich zumindestenz


Nuja, vielleicht wird Fleetadmiral Belar von der Admiralität eines Tages zum Chiefadmiral gewählt. Stimmt, mehr als 5 gibts nicht. Ein Chief Admiral hat auch nur den Rang eines Fleetadmirals und wird nur so genannt, weil er der stabschef und oberkommandierende ist.

@ Ronny
Zitat
vom Fleet Captain zum Fleet Admiral? Ist das nicht ein zu großer Kariere Sprung?


Ich denke, ab ihrer Beförderung zum Commodore, wird sie uns verlassen und eines Tages vielleicht zurückkehren. Aber bis zu ihrer Beförderung wirds noch eine Weile dauern. Hab noch viel vor mit Renee. Vielleicht übernimmt sie ja ab dann eine der Entwicklungsbasen des UO Komplexes und Harris wird der neue erste Offizier. Da hab ich erhlich gesagt noch keinen Plan.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Die Taskforce
« Antwort #8 am: 21.10.08, 19:46 »
Zuerst einmal: Super-Idee, dass diese Thematik einen eigenen Thread bekommen hat, denn da brannten mir doch einige Fragen auf den Nägeln - Ich bin bei solchen Sachen immer so eine Art: Des Teufels Advokat, der solche Dinge immer zuerst nach möglichen wunden Punkten abklopft. Ich kann´s nicht ändern - mache ich bei meinen Stories übrigens auch...

Dass die Admirale quasi handverlesen sind und über mögliche Verdachtsmomente bezüglich ihrer Integrität erhaben sein sollten, versteht sich - diese Kommandoebene ist auch leicht zu überblicken, und auch zu kontrollieren, da es nur ein paar Leute betrifft. Trotzdem sollten Verbände für Spezialoperationen nicht von zwei Militärs sondern vom Föderationsrat ins Leben gerufen werden, und die Oberkommandierenden dann vom Rat, durch den Präsidenten, eingesetzt werden ( sonst hört es sich ein wenig so an, als könne jeder Fleetadmiral seine eigene Task-Force gründen ;) oder als wäre das Militär der Zivilregierung aus den Händen geglitten. )

Schwieriger wird das mit der Kontrolle schon bei den einzelnen Flottenverbänden ( ich setze dabei voraus, dass es für die Verbände a 150 Einheiten Befehlshaber im Rang eines Konteradmirals gibt ?? )

Von denen einen oder zwei zu \"verlieren\" vielleicht noch dazu, wenn diese von charismatischer Natur sind, könnte brenzlig werden. ( Stoff für gute Episoden ;) )

Die müssen nicht einmal böse Absichten haben - mir fällt da immer wieder Babylon 5 ein, wo Sheridan zwar die Moral und die Ehre auf seiner Seite hatte, nicht aber das Gesetz der Erd-Allianz.

Abgesehen von solchen Gesichtspunkten finde ich die Idee der Task-Forces schlichtweg genial - auch wenn sich das vielleicht nicht sofort so angehört hat - so etwas muss einem erstmal einfallen ( Hat eine schwache Ähnlichkeit mit den Sondereinsatz-Verbänden, welche ich in meiner Geschichte für besondere Aufgaben heranziehe - die bilden aber keine separate Einheit als offizieller Teil der Flotte !! )

Das Symbol der Task-Force 5 gefällt mir - hat vielleicht wegen des Schwertes eine gewisse Verwandschaft mit dem B5-Logo ( das fand ich auch gelungen - und anscheinend nicht nur ich... ) Super Farbwahl übrigens... :thumbup

Was mich auch brennend interessieren würde wäre ein Schema der kompletten ( oberen ) Kommandostruktur - sagen wir mal, bis zur Ebene der Verbandskommandeure - aller sieben Flotten. ( Natürlich mit Rang, Volk, Alter, Mann/Frau/Neutral, Heimatplanet und vollem Namen :D ) An der Stelle muss ich gleich mal fragen: Gibt es nur zwei Task-Forces ( 5. und 7. ) oder sind diese Task-Forces zwei von sieben Task-Forces a 150 Schiffen ?? - Für mich wäre Letzteres logisch, weil: wenn es nur zwei gäbe wäre das mit 5. und 7. von 2 schon etwas seltsam durchnummeriert. ;)

Du merkst schon, dass mich dieses Thema sehr rege interessiert - sonst würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen. Bin fast selbst etwas verblüfft, da ich bisher nie der ganz große Trekkie war. Aber die Idee der Task-Forces überzeugt.

Sappalot - hätte doch erst einen Blick in Deine Story werfen sollen - da stand ja was von Petition an den Rat - klang auf dieser Seite im ersten Moment anders.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.330
    • DeviantArt Account
Die Taskforce
« Antwort #9 am: 21.10.08, 21:28 »
@ ulimann644
Zitat
Zuerst einmal: Super-Idee, dass diese Thematik einen eigenen Thread bekommen hat, denn da brannten mir doch einige Fragen auf den Nägeln - Ich bin bei solchen Sachen immer so eine Art: Des Teufels Advokat, der solche Dinge immer zuerst nach möglichen wunden Punkten abklopft. Ich kann´s nicht ändern - mache ich bei meinen Stories übrigens auch...


Und das ist auch gut so, denn umso kritischer die Leser und interessierten, umso plausibler wird es. Ich beziehe immer die User dieses Forums in den Produktionsprozess von Unity One ein, um es gleich am \"Kunden\" zu testen und die Sache plausibel zu gestalten. Das ist mir sehr wichtig. UO ist längst nicht mehr nur mein Projekt und auch das ist gut so. Ich stelle mich gerne jedweder Kritik und Anregung.

Dieser Thread war schon lange fällig, da wir nie bis ins Detail erörtert haben, was genau die Taskforces sind, was ihre Aufgaben sind und wie sie operieren oder gestaltet werden sollen. Lediglich die Grundzüge stehen und befinden sich bereits in der Anwendung. Siehe hier: http://www.tpick.pytalhost.com/forum/filebase.php?filebaseid=8&sid=

Zitat
Dass die Admirale quasi handverlesen sind und über mögliche Verdachtsmomente bezüglich ihrer Integrität erhaben sein sollten, versteht sich - diese Kommandoebene ist auch leicht zu überblicken, und auch zu kontrollieren, da es nur ein paar Leute betrifft. Trotzdem sollten Verbände für Spezialoperationen nicht von zwei Militärs sondern vom Föderationsrat ins Leben gerufen werden, und die Oberkommandierenden dann vom Rat, durch den Präsidenten, eingesetzt werden ( sonst hört es sich ein wenig so an, als könne jeder Fleetadmiral seine eigene Task-Force gründen Augenzwinkern oder als wäre das Militär der Zivilregierung aus den Händen geglitten. )


Die Fleetadmirals Sovrane und Belar kamen auf die Idee die TFs zu gründen und sind mit einer Petition vor den Föderationsrat und den Föderationspräsidenten getreten und haben ihr Anliegen dargelegt. Es waren also nicht nur die beiden involviert. Sie haben sich im Vorfeld Unterstützer gesucht und Mitarbeiter. Die Oberkommandierenden wurden vom Rat, den beiden Admirälen und dem SFC ausgewählt. Belar und Sovrane gehörten natürlich dazu. Admiräle haben in der Tat schon mehr oder weniger eine gewisse Handlungsfreiheit, doch müssen sie sich an die Gesetze und Werte der Föderation halten. Einfach so eine TF zu gründen geht nicht. Ein Admiral kann aber im Falle eines Zwischenfalls in seinem Sektor (ich denke da speziell an die Kommandanten der Außenposten wie z.B. Admiral Ross auf SB 375) eine Flotte zusammenstellen und in den Einsatz schicken.

Zitat
Schwieriger wird das mit der Kontrolle schon bei den einzelnen Flottenverbänden ( ich setze dabei voraus, dass es für die Verbände a 150 Einheiten Befehlshaber im Rang eines Konteradmirals gibt ?? )


Jede einzelne Taskforceflotte hat einen Verbandsleiter im Rang eines Fleetadmirals. Ein anderer bekommt gar nicht erst die Option ein solch großes Kommando zu führen. Das heißt, 7 TFs a 150 = Ein Kommandant und ein Adjutant. Der Konteradmiral (2 Sterne oder Rear Admiral) ist zu niedrig. ein FADM. hat 5 Sterne.

Zitat
Von denen einen oder zwei zu \"verlieren\" vielleicht noch dazu, wenn diese von charismatischer Natur sind, könnte brenzlig werden. ( Stoff für gute Episoden Augenzwinkern )


Das wird auf jeden Fall noch passieren. Ist fest eingeplant. Der Weg zum Frieden ist steinig und da bleiben sicher einige auf der Strecke.

Zitat
Die müssen nicht einmal böse Absichten haben - mir fällt da immer wieder Babylon 5 ein, wo Sheridan zwar die Moral und die Ehre auf seiner Seite hatte, nicht aber das Gesetz der Erd-Allianz.


Du wirst lachen, aber wenn ich an UO schreibe, dann hab ich B5 im Hinterkopf. Von Babylon 5 besitzt es viele Elemente. Ich würde Belar ja gerne in so eine Situation bringen, doch wird das wohl schwierig werden, wenn man die nette föderation bedenkt. Ist eben kein Vergleich zu Präsident Clarks Regierung. Vielleicht wird es sowas ähnliches mal geben. Im zusammenhang mit S31 und Belars altem Rivalen und zukünftigen Chiefadmiral, William Sheridan. Der Name ist im übrigen Zufall. Mir gefällt er einfach.

Zitat
Abgesehen von solchen Gesichtspunkten finde ich die Idee der Task-Forces schlichtweg genial - auch wenn sich das vielleicht nicht sofort so angehört hat - so etwas muss einem erstmal einfallen ( Hat eine schwache Ähnlichkeit mit den Sondereinsatz-Verbänden, welche ich in meiner Geschichte für besondere Aufgaben heranziehe - die bilden aber keine separate Einheit als offizieller Teil der Flotte !! )


Vielen dank. Das freut mich. Ich bewege mich zumindest was Trek angeht, damit auf einem ziemlich schmalen Grat. Für die einen ist es zu militärisch und kriegerisch und für die anderen mehr oder weniger Blödsinn. Aber hier habe ich einige Leser und Mitstreiter gefunden, die meine Vorstellung von der Zukunft der Föderation teilen und auch nicht glauben, dass nach dem Dominionkrieg alles in Butter ist. So wie deine Sondereinsatzkommandos sind auch die TFs angelegt. Sie sind ein fester Kader der Sternenflotte. Ebenso wie der Sternenflottengeheimdienst oder das J.A.G. Korp der Sternenflotte.

Zitat
Das Symbol der Task-Force 5 gefällt mir - hat vielleicht wegen des Schwertes eine gewisse Verwandschaft mit dem B5-Logo ( das fand ich auch gelungen - und anscheinend nicht nur ich... ) Super Farbwahl übrigens... Daumenhoch


Du hast schon Recht. Auch hier stand Babylon 5 Pate. Das Wappen symbolisiert zum einen die Föderation und deren Werte, drückt aber auch Bereitschaft aus, für diese Werte zu kämpfen.

Zitat
Was mich auch brennend interessieren würde wäre ein Schema der kompletten ( oberen ) Kommandostruktur - sagen wir mal, bis zur Ebene der Verbandskommandeure - aller sieben Flotten. ( Natürlich mit Rang, Volk, Alter, Mann/Frau/Neutral, Heimatplanet und vollem Namen großes Grinsen ) An der Stelle muss ich gleich mal fragen: Gibt es nur zwei Task-Forces ( 5. und 7. ) oder sind diese Task-Forces zwei von sieben Task-Forces a 150 Schiffen ?? - Für mich wäre Letzteres logisch, weil: wenn es nur zwei gäbe wäre das mit 5. und 7. von 2 schon etwas seltsam durchnummeriert.


Nein, es gibt 7 TFs. Nur die 5. (Belars) und 7. (Sovranes) gehören zum Hauptplot und wurden somit einfach nur störker erwähnt. Ich plane aber für alle 7 TFs Bilder der Verbandsleiter und deren Adjutanten zu machen und auch deren Lebensläufe auszuarbeiten. Aber das werd ich wohl erst in ferner Zukunft machen, wenn es notwendig und relevant für meine Geschichten wird. Ich will mich jetzt noch nicht im Vorfeld durch eigene Regeln anketten und dann gesagt bekommen, das hast du damals aber anders angelegt. UO ist ständig im Fluss und kann ganz andere Richtungen einschlagen, als ursprünglich geplant annehmen. Als ich mit UO begonnen habe, hätte ich nicht gedacht, zwei direkte und einen indirekten Spinoff zu schreiben und ich hätte nie gedacht, dass sich sowas tolles wie hier daraus entwickelt und ein Mirror Arc war auch nicht geplant. Sheridan ist ein gutes Beispiel. Ich wusste, dass Belar einen Gegenspieler innerhalb der Sternenflotte braucht, erst jetzt, da ich weiß, dass er in UO demnächst auftritt, arbeite ich ihn aus.

Zu Sovrane und Belar gibt es aber schon Dienstakten. Die habe ich eingeführt, um den Usern die Gelegenheit zu geben, ihre Charaktere für UO selbst zu erfinden und somit ebenfalls an der Entstehung und Richtung von UO teilzuhaben. Alle Einträge in den Dienstakten stehen für die Alter Egos der User und können in meinen Geschichten auftauchen. Das ist meine Art danke zu sagen.

Dienstakte Belar:
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/thread.php?threadid=570&sid=

Dienstakte Sovrane:
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/thread.php?threadid=570&sid=

Du könntest dir auch eine DA anlegen, dann bekommst du in deiner Sig auch einen tollen kleinen Banner mit deinem Rang und dem Namen deines Schiffes.

Hier gehts im übrigen zur Kommandocrew des Flagschiffes der 5. und Unity One.
http://tpick.pytalhost.com/forum/thread.php?threadid=330&sid=&page=9

Zitat
Du merkst schon, dass mich dieses Thema sehr rege interessiert - sonst würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen. Bin fast selbst etwas verblüfft, da ich bisher nie der ganz große Trekkie war. Aber die Idee der Task-Forces überzeugt.


Umso besser. Frag mir ruhig Löcher in den Bauch. Ich antworte gerne und es freut mich wirklich, dass das Konzept überzeugen kann. hat mich einige Nerven und Nächte gekostet, bis es gepasst hat.

Zitat
Sappalot - hätte doch erst einen Blick in Deine Story werfen sollen - da stand ja was von Petition an den Rat - klang auf dieser Seite im ersten Moment anders.


Stimmt, hättest du. Ist aber kein Problem, wenn du den UO Canon mal verfolgen willst, kannst du gerne mal meine UO Geschichten und die Spinoffs lesen und auch gerne kritisieren. Die ersten Geschichten sind zwar noch holprig und haben einige Logikfehler und hasten auch teilweise durch die Story, aber es wird besser. Hier mal alles relevante in chronologischer Reihenfolge. Salahadin und TDWC wird allerdings noch erweitert.

ST: Salahadin
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/filebase.php?filebaseid=21&sid=

ST: TDWC (The Dominion War Chronicles)
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/filebase.php?filebaseid=20&sid=

ST: Unity One (Forenzugpferd ;)  Darauf basiert alles)
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/filebase.php?filebaseid=8&sid=

Liebe Grüße und danke für dein interesse
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Die Taskforce
« Antwort #10 am: 21.10.08, 22:23 »
Die UO Geschichten sind bereits auf meiner Festplatte - aber aus Versehen habe ich mit S1-E4 angefangen ( Hab nur Prequel-Part1 beim Titel gelesen und ab ging die Post ) Das passiert wenn man sich nicht die Ruhe antut... :D

Übrigens der Spruch am Ende bezüglich 12 mal Leben retten b.z.w. 11 mal, weil die Sache auf Cato Naimodia Prime nicht zählt - den kenne ich als Star Wars Fan von Meister Kenobi... ;) ( Da fällt ein ganz ähnlicher Satz )

Werde am Wochenende mal damit anfangen UO zu lesen.

Mit den Flotten habe ich es bei mir im ersten Zeitabschnitt noch leicht - in der Tat agiert hier nur der 7. Sondereinsatz-Verband ( Für diese Bezeichnung stand - kein Scherz - ursprünglich Custers Siebente Kavallerie Pate. Einschließlich des Ranges. ( Ein weiblicher Konteradmiral - das entspricht einem Generalmajor - namens Auranea Dar-Vorean ) Der Name ist übrigens meine eigene Erfindung - jeder Name ihres Volkes hat diese Drei-Buchstaben-Vorsilbe und irgendwo die Buchstabenfolge \"ea\" im Namen ( meist so wie hier sogar in Vor- und Zuname )

Später werde ich aber für ein Geschwader von zehn Flotten und zehn SEV Kommandanten brauchen...

Habe kürzlich wenigstens schonmal die ungefähre Rahmenhandlung zum Thread der Geschichte addiert - hoffe nur, dass wird nicht zu gewaltig...

Zwei Sterne sind zu wenig für einen Verband ?? Hmmm... da habe ich etwas andere Maßstäbe bei mir angelegt - da besteht ein SEV aus immerhin 100 Schiffen ( die Flotten umfassen 500 Einheiten - geführt von einem Vizeadmiral oder Admiral unterteilt in 5 Verbände a 100 )

Die SEV sind übrigens nichts weiter als besonders gut aufeinander eingespielte Einheiten die man für brenzlige Situationen heranzieht - eine Art Feuerwehr; immer da wo es gerade am meisten \"rappelt im Karton\" - die Elite die das Blatt wenden kann so zu sagen.

Der Geschwaderchef wird ein Marschall-Dienstgrad werden. Von denen wird es nur eine Handvoll geben.

Überhaupt dachte ich, ein Rang wie Belar/Sovrane würde die Hälfte der gesamten Task-Forces führen... ( oder beide zusammen die gesamten sieben ) Welchen Rang müsste ein Oberkommandierender aller TF´s haben ?? Eine militärische Steigerung gibt es ja nicht mehr. ( deswegen meine Annahme Konteradmiral oder Vizeadmiral )

Für die Dienstakte hatte ich leider noch keine Zeit - wird aber noch kommen !!

Was den mehr militärischen Anstrich angeht - das ist das Salz in der Suppe - ist ja nicht so, dass ständig Stunk in der Galaxis herrscht, man beschreibt ja nur zufällig, die wenigen Vorkommnisse wo es dann wirklich zur Sache geht. Von daher ist das, meiner Meinung nach, voll in Ordnung. ( und was kann die Föderation dafür, wenn ihr alle ans Leder wollen..?? )

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.330
    • DeviantArt Account
Die Taskforce
« Antwort #11 am: 23.10.08, 12:18 »
@ ulimann644
Zitat
Die UO Geschichten sind bereits auf meiner Festplatte - aber aus Versehen habe ich mit S1-E4 angefangen ( Hab nur Prequel-Part1 beim Titel gelesen und ab ging die Post ) Das passiert wenn man sich nicht die Ruhe antut...


 :D Theoretisch könntest du auch mit \"Prequel\" beginnen, wenn da nicht die Szenen auf Unity One wären. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, \"Prequel\" wäre ein besserer Pilot gewesen.

Zitat
Übrigens der Spruch am Ende bezüglich 12 mal Leben retten b.z.w. 11 mal, weil die Sache auf Cato Naimodia Prime nicht zählt - den kenne ich als Star Wars Fan von Meister Kenobi... Augenzwinkern ( Da fällt ein ganz ähnlicher Satz )


Das war ganz dreist geklaut, weil ich den Spruch immer schon toll fand und ich damit meinen Respekt ausdrücken wollte. Im Prinzip war der Satz identisch mit dem Star Wars Satz.  ;)

Zitat
Mit den Flotten habe ich es bei mir im ersten Zeitabschnitt noch leicht - in der Tat agiert hier nur der 7. Sondereinsatz-Verband ( Für diese Bezeichnung stand - kein Scherz - ursprünglich Custers Siebente Kavallerie Pate. Einschließlich des Ranges. ( Ein weiblicher Konteradmiral - das entspricht einem Generalmajor - namens Auranea Dar-Vorean ) Der Name ist übrigens meine eigene Erfindung - jeder Name ihres Volkes hat diese Drei-Buchstaben-Vorsilbe und irgendwo die Buchstabenfolge \"ea\" im Namen ( meist so wie hier sogar in Vor- und Zuname )

Später werde ich aber für ein Geschwader von zehn Flotten und zehn SEV Kommandanten brauchen...

Habe kürzlich wenigstens schonmal die ungefähre Rahmenhandlung zum Thread der Geschichte addiert - hoffe nur, dass wird nicht zu gewaltig...


Also die kleine Hommage an Custers 7. gefällt mir sehr. sowas baue ich auch gerne in meine Geschichten ein. Der Name deiner Offizierin gefällt mir sehr gut. Er wirkt so schön aristokratisch und respekteinflößend. Auf solch einen Namen komm ich nie. Aber Urisa\'N oder Tailany ist auch nicht übel.

Zitat
Zwei Sterne sind zu wenig für einen Verband ?? Hmmm... da habe ich etwas andere Maßstäbe bei mir angelegt - da besteht ein SEV aus immerhin 100 Schiffen ( die Flotten umfassen 500 Einheiten - geführt von einem Vizeadmiral oder Admiral unterteilt in 5 Verbände a 100 )

Die SEV sind übrigens nichts weiter als besonders gut aufeinander eingespielte Einheiten die man für brenzlige Situationen heranzieht - eine Art Feuerwehr; immer da wo es gerade am meisten \"rappelt im Karton\" - die Elite die das Blatt wenden kann so zu sagen.

Der Geschwaderchef wird ein M*****all-Dienstgrad werden. Von denen wird es nur eine Handvoll geben.


Was das mit den Rängen angeht halte ich es folgendermaßen, je höher der Rang, desto größer die Verantwortung. Natürlich kann auch ein Read Admiral oder ein Vice Admiral einen Verband führen, aber nicht solch einen großen. die TFs werden auch nur in Krisenregionen oder Krisensituationen eingesetzt. Fleetadmirals gibt es auch nicht allzuviele. Das sind nur die Stabschefs und die Verbandsleiter. Lass es mal 20 sein, dann sind es schon viele.

Zitat
Überhaupt dachte ich, ein Rang wie Belar/Sovrane würde die Hälfte der gesamten Task-Forces führen... ( oder beide zusammen die gesamten sieben ) Welchen Rang müsste ein Oberkommandierender aller TF´s haben ?? Eine militärische Steigerung gibt es ja nicht mehr. ( deswegen meine Annahme Konteradmiral oder Vizeadmiral )


Das wäre in meinen Augen zu viel Macht. Der Oberkommandiere der TFs ist der Stabschef der Taskforces, der direkt in San Fransisco im Hauptquartier sitzt und ebenfalls ein Fleetadmiral ist. Er ist zwar nicht ranghöher als die Verbandsleiter, aber durch seine Position hat er die Befehlsgewalt und dieser untersteht, wie jeder andere Admiral und Stabschef dem Chief Admiral, dem Oberkommandierenden der Sternenflotte und direktem Bindeglid zum Präsidenten der Föderation und des Föderationsrats.

Zitat
Für die Dienstakte hatte ich leider noch keine Zeit - wird aber noch kommen !!


Ich freu mich drauf. Kannst mir ja dann einen Schauspieler nennen, der dich vertreten soll und ich mach dir dann ein Aktenfoto und eventuell einen Avatar.

Zitat
Was den mehr militärischen Anstrich angeht - das ist das Salz in der Suppe - ist ja nicht so, dass ständig Stunk in der Galaxis herrscht, man beschreibt ja nur zufällig, die wenigen Vorkommnisse wo es dann wirklich zur Sache geht. Von daher ist das, meiner Meinung nach, voll in Ordnung. ( und was kann die Föderation dafür, wenn ihr alle ans Leder wollen..?? )


Sehe ich auch so. Im Moment herrscht bei mir großer Stunk, damit die 5. TF unter Belar schön viel zu tun bekommen. Wir haben es mit den Gorn, den Tholians und ein paar anderen zu tun, seit neustem mit dem neuen Empire aus dem Spiegeluniversum und zu allem Überfluss gibt es da noch die FDC und Piraten und Schmuggler.  :D

Die Föderation ist natürlich völlig unschuldig.  :D

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Die Taskforce
« Antwort #12 am: 24.10.08, 15:49 »
Zitat
Ich freu mich drauf. Kannst mir ja dann einen Schauspieler nennen, der dich vertreten soll und ich mach dir dann ein Aktenfoto und eventuell einen Avatar.


Zuerst dachte ich - meines Temperament wegens - an einen Klingon, ziehe aber letzten Endes einen Andorianer namens SHREN vor - der ist auch schnell auf Hundert und der trockene Humor passt einfach besser... :D

Zitat
Im Moment herrscht bei mir großer Stunk, damit die 5. TF unter Belar schön viel zu tun bekommen. Wir haben es mit den Gorn, den Tholians und ein paar anderen zu tun, seit neustem mit dem neuen Empire aus dem Spiegeluniversum und zu allem Überfluss gibt es da noch die FDC und Piraten und Schmuggler.


Klasse - das klingt nach Action satt...

Zitat
Die Föderation ist natürlich völlig unschuldig.


Jaaaaaa, klaaaaar - Die Friedensengel der Galaxis... ( Wenn wir erst mal richtig loslegen, bleibt auch kein Auge trocken... - Zitat: Chief Scott :D )

Noch eine Frage zu dem Logo - Hat jede Task-Force ein eigenes Logo, oder zumindest eigene Farben im Logo, oder sehen alle so aus wie dieses nur mit anderer Zahl ??

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.330
    • DeviantArt Account
Die Taskforce
« Antwort #13 am: 27.10.08, 09:45 »
@ ulimann644
Zitat
Zuerst dachte ich - meines Temperament wegens - an einen Klingon, ziehe aber letzten Endes einen Andorianer namens SHREN vor - der ist auch schnell auf Hundert und der trockene Humor passt einfach besser... großes Grinsen


Die Klingonen sind zwar zu UO Zeiten mit der Föderation verbündet, aber keiner dient in der Sternenflotte. Ich denke, da ist ein Andorianer die beste Wahl, jetzt musst du dir nur noch einen Schauspieler aussuchen, der diese Rolle verkörpern soll und ich mach mich an die Arbeit.

Zitat
Klasse - das klingt nach Action satt...


Auf jeden. Einigen ist das sogar schon zuviel.  ;(
Ich muss da wohl einen Gang runterschalten.

Zitat
Jaaaaaa, klaaaaar - Die Friedensengel der Galaxis... ( Wenn wir erst mal richtig loslegen, bleibt auch kein Auge trocken... - Zitat: Chief Scott großes Grinsen )


doch ganz im Ernst, Frieden, Freiheit, Einigkeit und Brüderlichkeit sind das höchste Gut. Aber wehe, jemand hindert uns dran, diese Werte zu verbreiten  :bose1

Zitat
Noch eine Frage zu dem Logo - Hat jede Task-Force ein eigenes Logo, oder zumindest eigene Farben im Logo, oder sehen alle so aus wie dieses nur mit anderer Zahl ??


Der Aufbau ist der gleiche und ja, jede der sieben TFs hat ein solches Wappen. Es unterscheidet sich nur in der Farbe

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Die Taskforce
« Antwort #14 am: 27.10.08, 16:41 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Die Klingonen sind zwar zu UO Zeiten mit der Föderation verbündet, aber keiner dient in der Sternenflotte. Ich denke, da ist ein Andorianer die beste Wahl, jetzt musst du dir nur noch einen Schauspieler aussuchen, der diese Rolle verkörpern soll und ich mach mich an die Arbeit.


Da  kommt für mich nur der erwähnte Shren - Jeff Combs - in Frage. Der war in dieser Rolle absolute Klasse. Gemocht habe ich den schon als Vorta #5 und besonders als Ferengi-Exekutor Brunt ( \"Brunt - F.C.A. ...!\" ) Bei diesem Auftritt hätte ich mich jedesmal in die nächste Ecke werfen können... Das mit dem ausserirdischen Gehabe hat er ganz fett drauf :thumbup :Andorian

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Auf jeden. Einigen ist das sogar schon zuviel.  ;(
Ich muss da wohl einen Gang runterschalten.


Versuch es doch bitte erst mal ohne großes Runterschalten - So lange die Action nicht Mittel zum Zweck wird und alles Andere zu kurz kommt sollte das okay sein.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
doch ganz im Ernst, Frieden, Freiheit, Einigkeit und Brüderlichkeit sind das höchste Gut. Aber wehe, jemand hindert uns dran, diese Werte zu verbreiten  :bose1


...  dann kommen wir wieder, und dann raucht´s... :D ;)

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Der Aufbau ist der gleiche und ja, jede der sieben TFs hat ein solches Wappen. Es unterscheidet sich nur in der Farbe

Gruß
J.J.


Dann ist meine Frage damit beantwortet - fast gewinne ich den Eindruck, langsam mit dieser \"Welt\" um die Task-Forces herum, vertraut zu werden - nicht zuletzt wegen dieser Feinheiten um die man sich Gedanken gemacht hat. :thumbup Manchmal sind es solche kleinen, fast bedeutungslos erscheinenden Dinge, die einer Geschichte erst \"Leben\" einhauchen.

Da fällt mir doch gleich noch was ein - ich weiß ich bin fubar in solchen Dingen: Haben die Uniformen der TF-Angehörigen so etwas wie Ärmelabzeichen ( das Wappen der jeweiligen TF ) o.ä. um sie als TF-Angehörige zu identifizieren ??

 

TinyPortal © 2005-2019