Autor Thema: Opferung von Hauptcharakteren?  (Gelesen 12682 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
Opferung von Hauptcharakteren?
« am: 06.07.09, 17:38 »
Das Canon-StarTrek hat es ja schon zweimal vorgemacht:

Zuerst durfte Data bei der heldenhaften Rettung seiner Freunde (und wie es aussieht auch noch mindestens der ganzen Erde) in \"Nemesis\" spektakulär das Zeitliche segnen.
Dann opferte sich \"Trip\" Tucker auf ähnlich heroische Weise in Finale von \"Enterprise\".

Was mich daher nun interssieren würde:
Könntet ihr euch vorstellen, einen Hauptcharakter in euren Fan-Fictions auf vergleichbare Weise zu opfern - sei es weil ihr seiner überdrüssig seid, sei es der reinen Dramaturgie wegen um die Leser bei Stange zu halten?

Und falls ihr euch für einen solch folgenschweren Schritt entscheiden würdet, wie sollte der Abgang dann ausfallen?
Heldenhaft bombastisch bei der Rettung des gesamten Unifersums oder doch eher beiläufig, im schlimmsten Fall scheinbar sogar vollkommen sinnlos?


Übrigens:
Nicht nur offizielle Serien- oder FanFiction-Charaktere verabschieden sich zuweilen auf solch drastische Weise, ich habe auch schon mal mindestens einen RPG-Charakter sterben \"sehen\" (wobei man RPGs stets als eine Sonderform der kollektiven Fan-Fiction sehen kann und sollte).

Will Pears

  • Master Chief of Starfleet
  • *
  • Beiträge: 929
  • Ich bin ein sehr begeisterter ST-Fan und Mitspieler in der SFG, von der ich ebenso begeistert bin. Bei Interesse an diesem RPG pbem einfach melden, oder: http://www.sf-germany.de/
    • http://www.sf-germany.de/
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #1 am: 06.07.09, 18:16 »
Jadzia Dax und Benjamin Sisko aus DS9 nicht zu vergessen.

Ich sag es mal so, wenn niemand stirbt, dann denkt man, o mein gott, ein schiff voller Held. Und das wirkt immer unlogisch. Es reicht auch nicht aus gelbhemdige Uniformierte sterben zu lassen. Ein oder zwei Senioroffiziere sollten sterben. Ich persönlich würde durchaus gerne mal jemanden in der Mitte der Story tot sehen, damit man sich an die neue Person gewöhnen kann.

Schön wäre auch mal, wenn in jeder zweiten Episode ein Offizier mit einer Position stirbt, am besten eine ungefährliche Postition.

Und ich erwarte von einem Heldentot, dass er einen zum weinen brachte. Sowohl bei Jadzia als auch bei Sisko habe ich über 3 Stunden lang geweint und konnte die DVD an dem Tag nicht zuende sehen, bei Data hingegen musste ich nur ne Stune weinen, das fand ich nicht so traurig.

Interessanterweise fand ich bei Jadzia den Tod trauriger als das Vermisssen danach. Bei Sisko und Data fand ich die hinterher-Szenen viel trauriger als der eigentliche Tod.
\"Auf jeden Topf passt auch ein Deckel - und komm mir nicht mit der faulen Ausrede du währst ein Wok...!!\" - Ulimann644 -




Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.203
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #2 am: 06.07.09, 18:18 »
Aus dramaturgischen gründen,

why not.

Keine wirklich wichtige Person, wie jetzt den Captain. Und auch keinen symphatieträgher wie es die JNungs von TN bei Voy8 mit Tom paris gemacht haben.

Aber ansonsten. gerade BSG hat gut gezeigt das niemand sicher ist.  :D  :D  :D
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Daret

  • Gast
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #3 am: 06.07.09, 18:29 »
Ich sag es mal so, die Tode der hier aufgelisteten Figuren hat mich schon sehr mitgerissen,
aber am schlimmsten fand ich das mit Captain Kirk, der ja gleich zweimal gestorben ist.

Und ja in meiner ff Serie wird die Hauptperson sterben.

Grüße daret

Kai "the spy"

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 107
  • Neben dem Internet sind einige meiner Arbeiten in den Fanzines XUN und PRANKE veröffentlicht. Das Schreiben von Online-Geschichten habe ich vorläufig eingestellt, um mich auf das Schreiben eines SF-Romans zu konzentrieren.
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #4 am: 06.07.09, 18:57 »
Der ideale Tod eines Hauptcharakters in ST war bislang mMn Spock im zweiten Kinofilm. Es passte zur Situation, es passte zum Thema des Films. Natürlich bin ich als Fan saufroh, dass man ihn im darauffolgenden Film zurückgeholt hat, aber so wie Spocks Tod in ZORN DES KHAN inszeniert wurde, ist es wohl nicht zu übertreffen.

Grundsätzlich sind dies für mich die Regeln: Es muss für die Geschichte von Bedeutung sein. Nicht unbedingt für das Universum, es muss auch keine großartige Rettungsaktion oder irgendein anderer Heldentod sein, aber es muss sich innerhalb der Geschichte richtig anfühlen, und das ist nicht gerade leicht.

@Will Pears: Ich nehme an, deine Gedankenspiele beziehen sich auf Serien und FFs mit Kriegshandlung, oder?!
If there\'s anything more important than my ego around, I want it caught and shot now.


Will Pears

  • Master Chief of Starfleet
  • *
  • Beiträge: 929
  • Ich bin ein sehr begeisterter ST-Fan und Mitspieler in der SFG, von der ich ebenso begeistert bin. Bei Interesse an diesem RPG pbem einfach melden, oder: http://www.sf-germany.de/
    • http://www.sf-germany.de/
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #5 am: 06.07.09, 19:01 »
Zitat
Original von Kai \"the spy\"
@Will Pears: Ich nehme an, deine Gedankenspiele beziehen sich auf Serien und FFs mit Kriegshandlung, oder?!


Richtig. Natürlich macht es nur Sinn das Berufsrisiko da hochzuhalten, wo es regelmäßig zu Kampfhandlungen kommt. Allerdings ginge das auch, wenn die Forschung oder Technik enorm hohe Todesraten verursacht, dann wäre das auch denkbar.

Aber gerade wenn Krieg ein Thema ist, darf man nicht vergessen, dass das auch Opfer mit sich bringt. imo
\"Auf jeden Topf passt auch ein Deckel - und komm mir nicht mit der faulen Ausrede du währst ein Wok...!!\" - Ulimann644 -




Polarus

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.437
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #6 am: 06.07.09, 19:01 »
Für mich eine ganz wichtige Option eines jeden Schriftstellers.

Für den Leser geht dadurch zwar oft eine beliebte Figur verloren, gleichzeitig erlebt er jedoch dadurch einen emotionalen Moment und evtl. eine geschichtliche Wendung der besonderen Art. Außerdem ist es meistens etwas vollkommen unerwartetes, da man normalerweise nicht damit rechnet.

Die Möglichkeit einen Hauptcharakter sterben zu lassen dürfte wohl das mächtigste dramaturgische Element sein, welches ein Schriftsteller zur Verfügung hat. Deswegen ein \"JA\" zu der Möglichkeit.
"Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende." John F. Kennedy

"Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren." Albert Einstein

Maik

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.599
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #7 am: 06.07.09, 19:05 »
Ich finde es realistischer wenn auch Hauptcharakter mal sterben. Den meist geht ein Fähnrich mal auf eine Außenmission und stirbt und der Hauptcharakter Captain geht auf hundert (gesamten Laufbahn auf tausende vielelicht) und stirbt erst bei der 1001 Mission.

@Will Pears: Ist Sisko überhaupt richtig gestorben oder in Schutz genommen von den Geistern?
\"Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können\"

Von Thomas Pain vor 214 Jahren begründet

Polarus

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.437
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #8 am: 06.07.09, 19:07 »
Sisko ist nicht gestorben, sonden bei den Wurmlochwesen zu Gast. Dies wird in einem abschließenden Gespräch zwischen ihm und seiner Ehefrau deutlich. Er ist dort um vieles zu erfahren. Er sagt ja auch, dass er noch nicht weiß, wann er zurückkehren wird. Sie will aber auf jeden Fall auf ihn warten.
"Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende." John F. Kennedy

"Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren." Albert Einstein

Will Pears

  • Master Chief of Starfleet
  • *
  • Beiträge: 929
  • Ich bin ein sehr begeisterter ST-Fan und Mitspieler in der SFG, von der ich ebenso begeistert bin. Bei Interesse an diesem RPG pbem einfach melden, oder: http://www.sf-germany.de/
    • http://www.sf-germany.de/
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #9 am: 06.07.09, 19:09 »
Zitat
Original von Maik
Ich finde es realistischer wenn auch Hauptcharakter mal sterben. Den meist geht ein Fähnrich mal auf eine Außenmission und stirbt und der Hauptcharakter Captain geht auf hundert (gesamten Laufbahn auf tausende vielelicht) und stirbt erst bei der 1001 Mission.

@Will Pears: Ist Sisko überhaupt richtig gestorben oder in Schutz genommen von den Geistern?


Kommt drauf an, welche Sekundärliteratur du zu hilfe ziehst. Ich meine mihc zu erinnern dass das unterschiedlich erklärt wird. Man sieht in der Serie den Körper des Captain in eine Flammengrube fallen. Am Ende sieht man ihn aber glaube ich bei den Propheten, aber für die meisten normalen Menschen dürfte er tot sein, höchstens dass er seinen Sohn und seine Frau mal als Vision besucht...
\"Auf jeden Topf passt auch ein Deckel - und komm mir nicht mit der faulen Ausrede du währst ein Wok...!!\" - Ulimann644 -




Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.203
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #10 am: 06.07.09, 19:12 »
Zitat
Original von Maik
Ich finde es realistischer wenn auch Hauptcharakter mal sterben. Den meist geht ein Fähnrich mal auf eine Außenmission und stirbt und der Hauptcharakter Captain geht auf hundert (gesamten Laufbahn auf tausende vielelicht) und stirbt erst bei der 1001 Mission.


Deshalb sollen ja captains auch auf dem Schiff bleiben, während der erste Offizier auf Außenmission geht.  :D  :D  :D
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.125
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #11 am: 06.07.09, 19:14 »
Also, mir macht es nichts aus, Protagonisten in Fanfictions sterben zu lassen. (Meistens, wie bei den Science Fiction Geschichten von Yoshiyuki Tomino sterben bei mir im Finale fast alle Charaktere.)

In meiner allerersten Star Trek Fanfiction kam es am Ende sogar zum Weltuntergang.

Maik

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.599
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #12 am: 06.07.09, 19:14 »
Ich weis nur das er gesagt hat ich komme wieder wenn meine Aufgaben hier erledigt sind bei den Propheten (stimmt so hießen die^^) und seine Frau war nach den Worten ja beruhig gewesen und meinte zu Jake das alles gut wird wieder.

Kann ja sein das er in einer Art aufgestiegenes Wesen zurück kehrt so wie Daniel in Star Gate auch wieder zurück kehrte oder was weis ich :D
\"Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können\"

Von Thomas Pain vor 214 Jahren begründet

Will Pears

  • Master Chief of Starfleet
  • *
  • Beiträge: 929
  • Ich bin ein sehr begeisterter ST-Fan und Mitspieler in der SFG, von der ich ebenso begeistert bin. Bei Interesse an diesem RPG pbem einfach melden, oder: http://www.sf-germany.de/
    • http://www.sf-germany.de/
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #13 am: 06.07.09, 19:40 »
Zitat
Original von Maik
Ich weis nur das er gesagt hat ich komme wieder wenn meine Aufgaben hier erledigt sind bei den Propheten (stimmt so hießen die^^) und seine Frau war nach den Worten ja beruhig gewesen und meinte zu Jake das alles gut wird wieder.

Kann ja sein das er in einer Art aufgestiegenes Wesen zurück kehrt so wie Daniel in Star Gate auch wieder zurück kehrte oder was weis ich :D



Ich hatte es eigentlich immer so aufgefasst, dass er erwartete, Dukat in den Feuerhöhlen auf Bajor zu besiegen UND dann zurückzukehren. Das hat dann nicht geklappt, er starb allerdings nicht, sondern stieg in den \"Celestial Tempel\", das Wurmloch auf. Dass er zurückkehrt glaube ich nicht, denn die Propheten hatten ihn bei der Hochzeit ja gewarnt, dass dies nicht der Weg des Gesandten sei und dass das sie keine Zukunft hätten. ich denke DAS war gemeint.
\"Auf jeden Topf passt auch ein Deckel - und komm mir nicht mit der faulen Ausrede du währst ein Wok...!!\" - Ulimann644 -




Maik

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.599
Opferung von Hauptcharakteren?
« Antwort #14 am: 06.07.09, 19:48 »
Ja das stimmt das haben sie auch gesagt, aber er ist ja auf gestiegen und somit ist doch seine Seele gesichert^^

Bei der Hochzeit meinte sie es da bestimmt so das sie vielleicht nie als Paar zusammen sein werden auf ewig. Und du könntest doch recht haben das er nie mehr zurück kehrt, aber vielleicht als Person wenn der Schuh mal wieder drücken sollte auf Bajor^^
\"Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können\"

Von Thomas Pain vor 214 Jahren begründet

 

TinyPortal © 2005-2019