Autor Thema: Paramount: Star Trek - Urheberrechte (im Bezug auf FanFiction)  (Gelesen 20991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.387
Erinner Ihr euch noch an das Virtuelle Rundgang Projekt mit der Enterprise D?

Ich höre ja sehr gerne Podcasts. Sei es beim Laufen oder auf dem Weg zur Arbeit. In dem Sinne kann ich den Trekcast empfehlen für die Trekkies des Forums.
http://www.startrek-index.de/trekcast/

Heute habe ich mir Folge 45 angehört. Eigentlich mit dem Hauptthema Star Trek 6. Aber es wurden am Ende auch Zuschriften von Lesern behandelt.

Ab 02:12:50 geht man auf dieses Projekt ein. Diese Episode ist zwar etwas älter, veröffentlicht November 2015, aber vielleicht auch gerade deswegen ganz interessant. Zeigt es doch das CBS nicht erst seit Gestern und nur mit Axanar Probleme hatte. Der Fan der hinter dem Projekt steht, hatte Kontakt mit CBS und das wohl nicht unbedingt auf die nette Art. Hört mal rein, die Stelle ist auch nicht so lang.
http://www.startrek-index.de/trekcast/trekcast-045-der-sechste-star-trek-kinofilm/#t=2:12:51.257

Jetzt wollte ich mir mal wieder die Tour durch die Enterprise anschauen und habe etwas gegoogelt. Auf der offiziellen Seite des 3D Projektes gibt es nur Bilder und wenn man sich ein paar Webseiten anguckt wo das Original Video verlinkt war, bekommt man diese Meldung wenn man es anklickt:


Es gibt zwar noch ein, zwei andere Kanäle die das Video hochgeladen haben wie dieser hier, aber ansonsten scheint es gekillt worden zu sein.
http://www.youtube.com/watch?v=l28KDuRrPYU

Es ist schon recht krass was da anscheinend passiert ist. Selbst auf deren Homepage scheint seit Anfang des Jahres nichts mehr gepostet worden zu sein. Es sieht aus als währe CBS inzwischen mit der Keule drüber gegangen und das schon vor gut einem dreiviertel Jahr. Ich finde deren Einstellung zu Fan Projekten ja langsam etwas bedenklich um es mal nett zu sagen. Wie seht Ihr das? Oder hattet Ihr irgendwas mitbekommen?

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.005
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Ja; Fan-Filme sind das eine, aber auch solche Projekte zur Aufgabe zu zwingen, bedeutet meiner Meinung nach eine große Gefährdung der allgemeinen Begeisterung der Fans für das Franchise  >:(
Die Luft wurde immer feuchter. Wind kam auf, er brachte Brandgeruch mit.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.387
Es hinterlässt einen ziemlich bitteren Beigeschmack. Davon ab, haben gerade die Hardcore Fans denen man jetzt auf die Füsse tritt das Franchise am Leben erhalten und Kostenlose Werbung gemacht von denen andere nur Träumen können. Sie jetzt so zu behandeln ist echt Assozial.

Leela

  • Gast
Ich finde deren Einstellung zu Fan Projekten ja langsam etwas bedenklich um es mal nett zu sagen. Wie seht Ihr das? Oder hattet Ihr irgendwas mitbekommen?

Ich glaube ich habe dazu momentan keine Meinung... einfach weil ich mir auf die meisten Aussagen (wenn sie zuttreffen) und das Verhalten von CBS keinen Reim machen kann, was damit bezweckt werden sollte. Mitbekommen das sie nun auch 3D Animationen unter "Beschuss" nehmen, habe ich nicht. Von da ist es aber nurn noch ein sehr kleiner Weg auch den Rest (Bilder und Fanfics) anzugreifen.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.387
Der einzige Grund der mit spontan einfällt warum sie das Projekt unter beschuss genommen haben, ist weil Sie Ihr eigenes VR Spiel dieses Jahr vorgestellt haben auf der E3. (hatte ich vorhin aber auch nicht mehr auf dem Radar wenn ich ehrlich sein soll)
http://www.youtube.com/watch?v=romB8e5nMp8
Die Enterprise D Virtual Tour war ja auch angekündigt für VR, sprich Oculus und Co. Meine Vermutung ist die haben sich im Vorfeld einen kostenlosen Konkurrenten weckgetreten. Wenn ich mich richtig erinnere sind sie ja sogar auf der E3 bei einem Interview gefragt worden ob sie evtl. auch andere Modelle wie die Enterprise D als DLC anbieten werden. Was sie sich offen hielten und nur Andeutungen machten das noch anderer Content geplant sei. So wirklich geflashed hat das Game aber niemanden und ich hatte damals das Gefühl das sie sich über die Frage nicht gefreut haben.
« Letzte Änderung: 12.08.16, 23:49 by sven1310 »

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.181
Ich sehe dass die Sven.

CBS versucht Konkurrenz loszuwerden.

Erst Axanar - auch wenn die es übertrieben haben - und andere Fanfilme und jh jetzt das.

Wobei ich mich wundere. Bei einen Spiel wird imo eine Lizenzgebühr gezahlt und gut ist. Oder hat sich CBS eine Gewinnbeteiligung ausgehandelt.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


CptJones

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.198
Ich sehe dass die Sven.

CBS versucht Konkurrenz loszuwerden.

Erst Axanar - auch wenn die es übertrieben haben - und andere Fanfilme und jh jetzt das.

Wobei ich mich wundere. Bei einen Spiel wird imo eine Lizenzgebühr gezahlt und gut ist. Oder hat sich CBS eine Gewinnbeteiligung ausgehandelt.

Fassen wir mal zusammen: Zuerst Fanfilme, jetzt Spiele..................ich warte immer noch mit Spannung darauf wann die Verlage ihre Felle wegen Fan Fictions und Fan Arts davon schwimmen sehen.......................Top! Die Wette gilt!
Reporter: Mr Abrams, warum kam in ST 11 nicht Jar Jar Bings vor?

Abrams: Weil wir von George Lucas nicht die Genehmigung erhalten haben!

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
In diesem Fall sieht es tatsächlich so aus als hätten sie platz machen wollen, um ihr eigenes Spiel an den Mann bringen zu können. Hier frage ich mich auch erstmals, warum man den entsprechenden Fan nicht engagiert hat, denn der hat ja wirklich tolle Fähigkeiten (er macht übrigens weiter – aber halt nur noch privat und für sich :/). Das ist nämlich durchaus schon vorgekommen. Vor ein paar Monaten erst hat es auf der TrekBBS einen 3Dler gegeben, der ganz tolle Nachbauten der Enterprise-Sets (Wrath of Kahn) gemacht hat. CBS/Paramount ist auf den aufmerksam geworden und hat ihm einen Job bei Star Trek-Online besorgt. Das geht also auch. So Geschichten verbreiten sich vielleicht nicht so sehr, weil das nicht in die "CBS/Paramount ist gemein zu den Fans"-Narrative passt. ;)

Aber es ist schon wahr; hier finde ich das Vorgehen des Rechteinhabers auch sehr bedauerlich. Andererseits... ist es natürlich immer leicht zu sagen, andere sollten ihr geistiges Eigentum freigeben wenn man selbst auf der Seite des Empfängers steht der dadurch nur gewinnen kann. Ich darf daran erinnern, dass wir hier vor ein paar Wochen doch selbst erst einen Fall hatten, wo ein Bild von Animaniac woanders ohne Credits genutzt wurde. Und... da waren auch nicht wenige sofort bereit dem „schuldigen“ aufs Dach zu steigen. Der Vorschlag, mit denen zusammenzuarbeiten ist auch nicht gefallen. Aber der Vorschlag das gleiche im eigenen Hause zu produzieren, der kam. Es ist natürlich nicht ganz das gleiche, aber... ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Ich versuche halt auch immer die Gegenseite zu betrachten und wir dürfen nie vergessen, dass wir mit Spielzeug spielen das uns nicht gehört. Es wurde uns nie erlaubt damit zu spielen. Es wurde einfach nur geduldet/ignoriert. Das kann sich auch jederzeit ändern :/ Und egal wie sehr wir uns das einreden mögen, wir sind keine großen Fische und für das Franchise eigentlich nicht besonders wichtig. Fanfilme, Fanfiction... das sind Nischenprodukte von und für ein Nischenpublikum INNERHALB eines Nischenpublikums. Ich gehe fest davon aus, dass der Großteil der noch verbliebenen Star Trek-Fans keinen Schimmer hat, dass es überhaupt FanFilm-Guides gibt und dass es ihnen auch vollkommen egal ist. :/
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.387
In diesem Fall sieht es tatsächlich so aus als hätten sie platz machen wollen, um ihr eigenes Spiel an den Mann bringen zu können. Hier frage ich mich auch erstmals, warum man den entsprechenden Fan nicht engagiert hat, denn der hat ja wirklich tolle Fähigkeiten (er macht übrigens weiter – aber halt nur noch privat und für sich :/). Das ist nämlich durchaus schon vorgekommen. Vor ein paar Monaten erst hat es auf der TrekBBS einen 3Dler gegeben, der ganz tolle Nachbauten der Enterprise-Sets (Wrath of Kahn) gemacht hat. CBS/Paramount ist auf den aufmerksam geworden und hat ihm einen Job bei Star Trek-Online besorgt. Das geht also auch. So Geschichten verbreiten sich vielleicht nicht so sehr, weil das nicht in die "CBS/Paramount ist gemein zu den Fans"-Narrative passt. ;)

Wer weiß schon was besprochen wurde. Man kann davon ausgehen dass das Bridge Crew Spiel bereits in der Produktion war. Das heißt es existierten schon Verträge mit einem Publisher. Warum sich einen Amateur ans Bein binden?

Aber es ist schon wahr; hier finde ich das Vorgehen des Rechteinhabers auch sehr bedauerlich. Andererseits... ist es natürlich immer leicht zu sagen, andere sollten ihr geistiges Eigentum freigeben wenn man selbst auf der Seite des Empfängers steht der dadurch nur gewinnen kann. Ich darf daran erinnern, dass wir hier vor ein paar Wochen doch selbst erst einen Fall hatten, wo ein Bild von Animaniac woanders ohne Credits genutzt wurde. Und... da waren auch nicht wenige sofort bereit dem „schuldigen“ aufs Dach zu steigen. Der Vorschlag, mit denen zusammenzuarbeiten ist auch nicht gefallen. Aber der Vorschlag das gleiche im eigenen Hause zu produzieren, der kam. Es ist natürlich nicht ganz das gleiche, aber... ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Bei dem Fall sah die Sache aber anders aus. Die haben sich nicht inspirieren lassen und was eigenes erstellt. Sie haben die Credits vom Bild erntfernt und es für ihre eigene Produktion 1 zu 1 verwendet. Hätten sie die Credits draufgelassen, es im Abspann aufgeführt oder unten im Youtube Video selbst erwähnt und verlinkt, hätte keiner was gesagt. Stattdessen haben sie so getan als wenn sie das Bild so gefunden und den Ersteller vergeblich gesucht hätten. Aber man konnte den Namen der Raumstation in dem Video nennen? Ne, ist klar. DESWEGEN wollten wir Ihnen auf's Dach steigen. Währe von deren Seite aus nicht nur Bullshit gekommen, hätte man vielleicht reden können.

Der Vorschlag es zu klau..äh übernehmen, kam im Übrigen von mir und war nicht ganz ernst, sondern mehr als Seitenhieb gemeint. Ich hätte es wohl mit einem Smile unterlegen sollen damit es jeder versteht. Mein Fehler. :face

Ich versuche halt auch immer die Gegenseite zu betrachten und wir dürfen nie vergessen, dass wir mit Spielzeug spielen das uns nicht gehört. Es wurde uns nie erlaubt damit zu spielen. Es wurde einfach nur geduldet/ignoriert. Das kann sich auch jederzeit ändern :/ Und egal wie sehr wir uns das einreden mögen, wir sind keine großen Fische und für das Franchise eigentlich nicht besonders wichtig. Fanfilme, Fanfiction... das sind Nischenprodukte von und für ein Nischenpublikum INNERHALB eines Nischenpublikums. Ich gehe fest davon aus, dass der Großteil der noch verbliebenen Star Trek-Fans keinen Schimmer hat, dass es überhaupt FanFilm-Guides gibt und dass es ihnen auch vollkommen egal ist. :/

Wenn das alles so eine nischige Nische ist, warum dann dagegen vorgehen? Dann stört es doch keinen weil es eh nur echte Hardcore Fans betrifft. Hardcorefans die eh das Geld für die Kinofilme, CBS All Acess oder BluRays und das andere Gedöns ausgeben. Sprich, die FanFilme sind keine finanzielle Konkurrenz. Dann sollte man sich fragen warum pisst man seinen Hardcore Fans ans Bein die kostenlose Werbung innerhalb des Fan Nischenpublikums gemacht haben und Jahrelang das Franchise mit am Leben erhielten? Nach einen cleveren Vorgehensweise klingt das nicht.

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
Bei dem Fall sah die Sache aber anders aus. Die haben sich nicht inspirieren lassen und was eigenes erstellt.

Machen wir das denn? Sehen unsere Andorianer irgendwie anders aus als jene der Show? Nutzen wir nicht die gleichen Phaser, Uniformen, Spezies, Planeten, teilweise auch Personen? Sehen unsere Schiffe nicht recht unverkennbar nach Sternenflotte aus? (Was ja auch Sinn der Sache ist).

Und ich sagte ja, dass der Fall ein bisschen anders ist. Dennoch... wenn es um die eigenen Projekte geht, sind wir auch sehr darauf bedacht zu gewährleisten, dass damit keine ungewollte Fremdbenutzung stattfindet. Das... wird vielleicht etwas schnell übersehen.

Zitat
Der Vorschlag es zu klau..äh übernehmen, kam im Übrigen von mir und war nicht ganz ernst, sondern mehr als Seitenhieb gemeint. Ich hätte es wohl mit einem Smile unterlegen sollen damit es jeder versteht. Mein Fehler. :face

Der Sarkasmus ist nicht nötig. :/ Ich möchte mich nicht streiten. Es war nur ein Gedankenanstoß. Aber ich lasse es lieber bleiben :(
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.121
Bei dem Fall sah die Sache aber anders aus. Die haben sich nicht inspirieren lassen und was eigenes erstellt.

Machen wir das denn? Sehen unsere Andorianer irgendwie anders aus als jene der Show? Nutzen wir nicht die gleichen Phaser, Uniformen, Spezies, Planeten, teilweise auch Personen? Sehen unsere Schiffe nicht recht unverkennbar nach Sternenflotte aus? (Was ja auch Sinn der Sache ist).

Und ich sagte ja, dass der Fall ein bisschen anders ist. Dennoch... wenn es um die eigenen Projekte geht, sind wir auch sehr darauf bedacht zu gewährleisten, dass damit keine ungewollte Fremdbenutzung stattfindet. Das... wird vielleicht etwas schnell übersehen.

Mir hat man in seltenen Fällen auch was übernommen. Ich habe aber nie jemanden dafür angegriffen. Nur einmal hab ich mich ein wenig geärgert, als der auch die Rechtschreibfehler exakt übernahm, die ich verbockt hatte. Ich finde auch, viele Trekkies haben einen Knall und übertreiben es Maßlos mit der verteidigung ihres "Geistigen Eigentums". Es ist auch so lächerlich, wenn sich Fans die Fanfictions schreiben, aufregen, dass jemand Fanfictions zu ihrer Fanfiction schreiben. Damit widerlegen die sich nur selbst.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.005
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Ich verstehe auch beide Seiten irgendwie. Paramount / CBS müssen ja wirklich auch ihre Interessen wahren.

Aber von vielen Fan-Werken profitiert man ja indirekt, denn auch wenn die Fans eigene Inhalte ohne Erlaubnis (und damit auch ohne Kontrolle) schaffen, haben sie ja fast die Funktion der "Multiplikatoren" und halten andere mit ihren Inhalten bei Laune und dem Franchise so nahe, dass man ja weiter die offiziellen Produkte konsumiert.
Klar ist das eine naive Sichtweise, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie anders kommuniziert oder erklärt auch aus marktwirtschaftlicher Sicht nicht unbedingt ganz falsch sein muss.



Sollten FF und Umsetzungen grafischer Form irgendwann auch verboten werden, stelle ich mir gerade vor, wie viele von ins Private abwandern oder sich regelrecht ein non-profit Schwarzmarkt bilden wird ;) 8)
Die Luft wurde immer feuchter. Wind kam auf, er brachte Brandgeruch mit.

CptJones

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.198
Zitat
Sollten FF und Umsetzungen grafischer Form irgendwann auch verboten werden, stelle ich mir gerade vor, wie viele von ins Private abwandern oder sich regelrecht ein non-profit Schwarzmarkt bilden wird ;) 8)

Denke mal, dass es so ähnlich ablaufen wird wie seinerzeit bei der Abmahnwelle, wo sogar ganze Kanzleien sich nur noch ausschließlich auf solche Verfahren spezialisiert und sogar noch angebaut haben.
Reporter: Mr Abrams, warum kam in ST 11 nicht Jar Jar Bings vor?

Abrams: Weil wir von George Lucas nicht die Genehmigung erhalten haben!

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.634
    • Euderion.DeviantArt.com
So wie es aussieht, haben sich jetzt Alec Peters von Axanar und CBS/Paramount geeinigt und beenden das Verfahren. Noch sind nicht viele Details bekannt, aber Axanar darf jetzt nach den neuen Fanfilm Guidelines als zweiteiler a 15 Minuten erscheinen.
Unter welchen Bedingungen genau wird mit CBS in den nächsten zwei Monaten geklärt.

http://fanfilmfactor.com/2017/01/20/breaking-news-axanar-settles-lawsuit/
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.387
Wow. Tolle Einigung.....

Alleine Prelude to Axanar ging schon eben über 20 Minuten. Mit anderen Worten es wird kein Fan"Film", sondern ein Fan Kurzfilm dessen Einzelteile kürzer sind als der Ursprüngliche Teaser für den Film. Ich bin bekleistert....

 

TinyPortal © 2005-2019