Autor Thema: Star Trek Starship Collection  (Gelesen 130538 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

MFB

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 338
    • http://rumschreiber.wordpress.com
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #765 am: 23.12.19, 10:39 »
Ich kann mich da nur so ein wenig wiederholen:
1. Vielen Dank für Aufmerksammachen und fürs Einordnen, MFB :thumbup :)

Gern geschehen! :)

Zitat
Worauf ich ja noch hoffe: dass die Antriebssektion der Ent-D alleine als Modell herausgebracht wird.

Teilbare Versionen von der Enterprise-D und auch der USS Prometheus wurden mal in einer Kundenumfrage angeführt, wo man sie als mögliche Bonusausgaben wählen konnte. Nur, um das Interesse festzustellen. Es gab aber auch Aussagen von Ben Robinson von Eaglemoss, dass es technisch schwer umzusetzen wäre, denn wenn sie es machen, dann soll das Modell sowohl geteilt als auch komplett aufgestellt werden können und die beiden Sektionen sollen keine offensichtlichen Verbindungsstellen haben, was ausschließlich durch einen Magneten (wie beim Batteriefach des Planeten-Killers) möglich wäre. Robinson hat sich da eher skeptisch geklungen.

Allerdings war das schon öfter der Fall und dann wurde ein Modell doch erfolgreich umgesetzt. Insofern ist jede Hoffnung noch nicht verloren, dass diese Variante der Enterprise-D im Rahmen der fortgeführten Bonusreihe doch noch erscheint. Zumal sich "Enterprises" auch immer gut verkaufen.

Shodan

  • Petty Officer 1st Class
  • *
  • Beiträge: 481
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #766 am: 17.01.20, 18:29 »
Ich sage auch Danke für den Hinweis!
Hab mir die 1701D gleich mal bestellt.
Sieht sehr hübsch aus in meiner Vitrine :)


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.157
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #767 am: 17.01.20, 18:35 »
Wow. Mit dem Gold wirkt das ja fast wie eines der Schiffchen das Picard in FC zerstört.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Kontikinx1404

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.214
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #768 am: 17.01.20, 19:39 »
Wow. Mit dem Gold wirkt das ja fast wie eines der Schiffchen das Picard in FC zerstört.

Das war auch mein erster Gedanke als ich das Bild sah.

Kann man die Untertassensektion so abtrennen wie im Film/der Serie zu sehen. Falls ja, mach doch mal davon ein Bild.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

Shodan

  • Petty Officer 1st Class
  • *
  • Beiträge: 481
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #769 am: 17.01.20, 20:51 »
Ja genau daran mustte ich auch denken, passt ja auch perfekt. :)
Die Untertassensektion kann man leider nicht abnehmen.

Mhh.. noch ne goldene Defiant oder so...   :w00t

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.225
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #770 am: 17.01.20, 20:58 »
Die goldene Ent-D macht wirklich sehr viel her, finde ich.
Eigentlich möchte ich sie auch erwerben.
Aber wenn ich richtig informiert bin, ist sie schon deutlich teurer als die normalen Eaglemoss-Modelle.
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

MFB

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 338
    • http://rumschreiber.wordpress.com
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #771 am: 18.01.20, 07:35 »
Bei mir ist auch wieder eine Lieferung unterwegs: Der Orion Interceptor, das Suliban-Frachtschiff, das Tsunkatse-Schiff und - das Highlight dieser Lieferung für mich - der klingonische D4-Kreuzer basierend auf John Eaves' Entwurf. Indirekt also tatsächlich ein Modell des Schlachtkreuzers Orntaru, der in meinem Roman "A Decade of Storm" eine wichtige Rolle gespielt hat. :D

Kann man die Untertassensektion so abtrennen wie im Film/der Serie zu sehen. Falls ja, mach doch mal davon ein Bild.

Wenn man möchte, kann man die Untertassensektion schon abtrennen, wie ein Sammler auf Facebook herausgefunden hat (siehe Anhang). Normalerweise ist es kein Problem, das Schiff zu teilen und wieder zusammenzusetzen, aber doch ein etwas rustikales Vorgehen an einem 55 Euro teurem Sammlerstück.


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.225
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #772 am: 18.01.20, 10:08 »
Das Problem ist halt leider, dass keine Trennung vorgesehen ist. Bei der Untertasse fällt es nicht richtig ins Gewicht, aber der "Kopf" ist an der Oberseite ja nicht ausgeformt.
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

Shodan

  • Petty Officer 1st Class
  • *
  • Beiträge: 481
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #773 am: 18.01.20, 10:46 »
Uh.. wow... das hätte ich mich aber nicht getraut!
Aber bei genauen hinsehen kann man an dem Modell tatsächlich eine Trennlinie sehen...
Das wird ja spannend was die Fraktion der Bastelexperten da vielleicht draus macht :)



Kontikinx1404

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.214
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #774 am: 18.01.20, 18:25 »
Danke für das Bild mit der getrennten Enterprise. Wie max schrieb hatte ich gehofft der "Kopf" wäre ausgeformt und eine Trennung ausdrücklich vorgesehen.

Wenn ich mir das Bild so ansehe würde wirklich nicht viel fehlen um das Modell so zu gestalten das eine Trennung möglich wäre.  Eine Möglichkeit beide Teile stabil zusammen zu halten
und doch eine Trennung zu ermöglichen, wären kleine Magnete, die im Model integriert wären.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.225
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #775 am: 23.01.21, 14:57 »
Eaglemoss bleibt sozusagen am Ball.
Auch PIC bekommt ja ein paar Modelle. Auf TrekCore gibt es das Protagonistenschiff, aber auch Rikers "Zheng He" zu sehen. Zusätzlich im Angebot: ein romulansiches Schiff aus STO.
Hier der Link.

Die "Zheng He" ist nicht der größte Wurf, ja. Aber reizvoll finde ich sie schon. Nur der Preis ist mMn überzogen.
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

Thorndyke

  • Petty Officer 1st Class
  • *
  • Beiträge: 491
  • Sie werden wohl nie erwachsen
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #776 am: 06.04.21, 16:19 »
Nach dem der Raumhafen für die Schiffchen erneut gewechselt hat, die nächsten Ausgaben auch keinen Star hinterm Ofen hevorlocken können, habe ich mich dazu entschieden, das Abo zu kündigen.

Denn auch die Qualität ist nach der Verteuerung nicht besser geworden. Im Gegenteil, die Begleithefte weisen mehr und mehr Eselsohren über das gesamte Heft auf. Die Klarsichtfeststell-Ständer bieten den Raumschiffchen nicht mehr den nötigen Halt, so dass man mit Tesa nachhelfen muß.

Für mich leider ein großer Rückschritt und leider auch nur mit dem einzigen Schritt zur Kündigung des Abo`s vertetbar.

Da spare ich lieber wieder für ein schönes Großmodell.
=/\=  Klingt komisch, ist aber so  =/\=

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.225
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #777 am: 06.04.21, 20:36 »
Aber es war immerhin so, dass das Abo bis jetzt ohne Probleme lief?

Was ich so an Modellen überblicke, waren da zuletzt immer mehr Designs dabei, die mich persönlich nicht so angesprochen haben.
Aber umgekehrt ist das in meinen Augen der große Vorteil dieser Sammlung: Da gibt's nicht nur die ewig gleichen Raumschiffe wie Enterprise, BoP oder so, sondern auch die "Nebenrollen" und Exoten, die für manche die heimlichen Stars sein können.

Die Qualität fand ich persönlich von Anfang an durchwachsen. Meine "Excelsior" hatte wohl schon im Karton eine Schlacht geschlagen und mehr oder weniger verloren; andere Modelle waren tadellos. Und Raumschiffe die "Daedalus" kommen merkwürdig blass, will sagen ohne viele Details daher. Ich glaube auch, der Fehler mit den nicht auf den Vertiefungen sitzenden Fenstern wurde nie so richtig ausgemerzt.

Dennoch bin ich nach wie vor relativ begeistert von der Reihe, eben weil sie so viel bietet; und die doch eher geringe Größe weiß ich inzwischen auch sehr zu schätzen, denn wenn ich auch kein Abo hatte, fanden mit der Zeit dann doch einige Ausgaben den Weg zu mir nach Haus.
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

Thorndyke

  • Petty Officer 1st Class
  • *
  • Beiträge: 491
  • Sie werden wohl nie erwachsen
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #778 am: 07.04.21, 13:32 »
Bis gestern lief es relativ gut.

Ausgabe 158 die Excelsior-Studie, also der Klarständer paßt überhaupt nicht in die Untertasse, fällt permanent raus, ich habs dann ins Heck gesteckt. Und ein riesen Eselsohr über das ganze Heft.

Da war dann für mich endgültig das Fass übergelaufen.

Denn wenn ich schlechte Arbeit abliefere, also entweder muß ich Strafe zahlen oder es gibt ne fette Abmahnung.

Bei denen kannste erstmal reklamieren und hoffen, das was ersetzt wird. Kann aber auch passieren, das sich garnichts tut und du vollen Preis für minderwertige Ware zahlst.

Ich bin dem Verein ein paar mal hinterher gelaufen, weil hier ist das falsche Heft geliefert worden, dort fehlt der Display-Ständer und ja, die Excelsior bekam bei mir auch beschädigt an. In der ersten Zeit lief das alle reibungslos, aber nach und nach konnte man seiner Ware, also die beschädigt war, schön brav hinterher laufen.

Und irgendwann reiht es dann.

Und wenn ich jetzt was nachhaben will, dann bestelle ich online, so wie ich es will
=/\=  Klingt komisch, ist aber so  =/\=

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.225
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #779 am: 21.04.21, 13:41 »
Das mMn einzig coole Schiff aus PIC wird es auch als Modell geben.

Romulan Vessel

Allerdings scheint das der größere Modelltyp zu sein; da kommen wieder beide Nachteile - höhere Preis und größerer Platzbedarf - zusammen.
« Letzte Änderung: 21.04.21, 13:43 by Max »
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

 

TinyPortal © 2005-2019