Forum > Serien quer durch den Gemüsegarten

The Orville

<< < (3/21) > >>

Max:
Ich habe mir auch schon die ersten beiden Folgen angeschaut (allerdings nur auf Deutsch).
Ich fands ganz nett :)
Was den Humor anbelangt, finde ich die Art und Weise, wie Thunderchild es ausdrückt, recht geglückt: Der Humor gereicht der Serie nämlich nicht immer zum Vorteil; aber eben auch nur 'nicht immer', ein paar Gags finde ich im Rahmen des Möglichen auch gelungen. Hinzu kommt aber auch, dass die Witze oft auch mit den Figuren selbst zusammen hängen und dann ist das ein echt schmaler Grat.
Gleichzeitig zeigt sich aber auch ab und an kein schlechtes Gespür für bestimmte Situationen; aus dramaturgischer Sicht fand zum Beispiel in der zweiten Folge die Entführung von Mercer und Grayson gut umgesetzt.
In Bezug auf die Optik und die Erzählweise wird hier zwar weder das Rad neu erfunden, noch echte Maßstäbe gesetzt, denke ich. Aber das zeigt, dass sowas gar nicht nötig ist, solange die Ausstrahlung und die Geschichten und die Einstellung zu überzeugen und zu unterhalten wissen.
EDIT: Rechtschreibfehlerkorrekutr

TrekMan:
Ich konnte bisher nur einen Teil von The Orville sehen, aber was man sah machte zumindest Spaß. Es erinnerte mich etwas an Galaxy Quest, aber die Ähnlichkeiten sind sicher beabsichtigt. Die Frage, ob The Orville nun die bessere "Star Trek Serie" als DSC ist, stell sich mir im Grunde nicht. Keine der Star Trek Serien war je als Sitcom Komödie ausgelegt. Also ist es m.E. etwas Schwer inhaltlich zu vergleichen. Allerdings fand ich die die optischen Effekte in weiten Strecken angenehmer als, bei DSC.   

Fleetadmiral J.J. Belar:
Ich hab die komplette erste Staffel in englisch gesehen.
Am Dienstag jedoch die deutsche Premiere verpasst.
Was ich aber sagen kann, dass ich die Serie richtig toll finde. Ich mag den Humor, der aber immer unterschwelliger wird, soweit wie die erste Staffel voranschreitet und stattdessen ernstere Themen aufkommen, die dennoch mit einem Augenzwinkern behandelt werden.
Anders als bei Discovery hatte ich direkt einen Bezug zu der Crew und es gab viele schöne Gänsehautmomente.
Ich für meinen Teil fühle mich positiv an TNG und dessen Stil erinnert und finde McFarlane hat das sehr gut gemacht.
Ich werde mir die ersten Folgen wohl heute Abend auch in der Mediathek anschauen, um mir mal die deutsche Version zu Gemüte zu führen.

BTW: Ich hab mir mal erlaubt, den Eingangspost ein wenig zu schmücken.

Gruß
J.J.

Alexander_Maclean:

--- Zitat von: Fleetadmiral J.J. Belar am 02.03.18, 10:41 ---BTW: Ich hab mir mal erlaubt, den Eingangspost ein wenig zu schmücken.

--- Ende Zitat ---

Finde ich super.  :thumb :thumb

TrekMan:
Nachdem ich inzwischen beide Folgen sehen konnte, muss meine Einschätzung etwas revidieren. Wenn man mich fragen würde, welche der Serien ich eher als Star Trek empfinde, so würde ich The Orville nennen, auch wenn ich den Humor nicht immer als Ausgewogen empfinde. Manchmal scheint es in Richtung Qalaxy Quest abzudriften. Aber es gibt eideutig Phasen, die mich stark an TNG, DS9 oder ENT erinnern.

Einfach Cool.

 :thumbup

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln