Autor Thema: Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One  (Gelesen 6309 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Hallo Freunde von Unity One!

Ich freue mich euch heute den Nächsten Teil der Saga um Belar und seine Mannen präsentieren zu können. Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim schmökern und spart nicht mit Feedback

Cover


Alternative Cover by. Lairis77 & J.J. Belar


Gruß

J.J.[enid] 72 [/enid]
« Letzte Änderung: 01.04.11, 15:00 by Fleetadmiral J.J. Belar »
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Draco

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #1 am: 11.09.07, 22:37 »
Echt super, wie du die Story weiterentwickelst! Das ist ganz großes Kino! Vor allem von deiner Schilderung des Kampfes zwischen Belar und dem Cardassianer kann ich mir noch eine Scheibe abschneiden.

Bin gespannt wie\'s weitergeht, vor allem in Bezug auf das Ende... (mehr will ich hier nicht verraten, andere sollten das selbst lesen ;))

Definitve Empfehlung von meiner Seite!

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #2 am: 12.09.07, 00:05 »
Hey vielen dank. Ich freu mich wie ein Schnitzel, daß du voll des Lobes bist und dir die Geschichte wirklich zu gefallen scheint. Nochmals vielen dank.

Bin gespannt wie\'s weitergeht, vor allem in Bezug auf das Ende... (mehr will ich hier nicht verraten, andere sollten das selbst lesen)

Ich werde mich sobald wie möglich ransetzen. Im Moment hab ich keine weiteren Projekte mal abgesehen von unserem. Da warte ich allerdings noch auf eine Antwort von dir. Ich denke, ich werde am Mittwoch oder so damit anfangen. Kommt ganz darauf an, ob die mich morgen bei meinem Vorstellungsgespräch nehmen oder nicht. Kann ja sein, daß ich sofort anfangen muss.

Jap, jetzt geht es so langsam mit meinem großen Plan los. Ich hoffe es entwickelt sich alles so, wie ich mir das vorstelle.

Zitat
Vor allem von deiner Schilderung des Kampfes zwischen Belar und dem Cardassianer kann ich mir noch eine Scheibe abschneiden.


Mein erster Zweikampf war wenig überzeugend. Ich habe aber in der letzten Zeit viel Buffy und Angel gesehen und habe mir an den Kämpfen einiges abgeschaut. Das war eine meiner Sorgen bezüglich der Geschichte, daß ich den Kampf nicht glaubwürdig rüberbringe.

Zitat
Definitve Empfehlung von meiner Seite!


Vielen dank nochmal für das Lob.

Gruß

J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #3 am: 12.09.07, 17:45 »
Cool kann mich mein geschätzten Vorredner nur anschließen du wirst immer besser weiter so nicht nachlassen :respect:


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #4 am: 12.09.07, 22:35 »
Danke dir. ich werd mein bestes geben.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.015
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #5 am: 12.09.07, 22:43 »
Ich bin leider noch nicht dazu gekommen sie zu lesen, werd es aber morgen nachholen! :D
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #6 am: 12.09.07, 22:46 »
Kein Problem. sie rennt ja nicht weg. Ich freue mich schon auf deine Kritik. Vielleicht schafft es dieser Thread mal eine lange Diskussion zu entfachen.  ;)
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

PercyKeys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.648
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #7 am: 14.09.07, 15:35 »
Hab mir die Geschichte gestern Abend auch durchgelesen.

Sehr gut geschrieben, aber ein paar Dinge stören mich...

Warum wird der Reaktorraum der Station von gerade mal 3 Wachmännern beschützt? Wo ist der Rest?
Die Sternenflotte ist im Krieg, da sollte man schon mehr als 3 Wachen an eine derart sensible Stelle schicken... und man wusste ja, das Anschlagsgefahr herrscht.

Warum besteht die \"Verstärkung\" einzig und allein aus Tailany!? Ich denke auf der Station befindet sich genug Personal, dass ebenfalls als Unterstützung geeignet gewesen wäre und v.A. schneller da gewesen wäre... die \"One-Woman-Show\" hättest du trotzdem einbauen können und es hätte glaubwürdiger gewirkt.

Ich finde es außerdem unglaubwürdig, dass O\'Connor ihre ohnehin schon langen Haare offen trägt - für einen Sternenflottenoffizier, der an Kampfhandlungen teilnimmt, ist das zu unpraktisch denke ich. ^^

Jovats \"Es geschah für das Wohl Cardassias.\" hätte ich so stehen gelassen ohne O\'Connors \"Coolness-Spruch\"-Antwort... dies hat den Satz \"Sagte Jovat mit Stolz und ohne Reue\" sofort verpuffen lassen und das fand ich nicht gut.

Trotzdem ist es gut geworden - besonders schön fand ich, dass die Protector nach dem ersten Kampf immernoch einsatzbereit war. :bose1

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #8 am: 14.09.07, 16:16 »
@ Percy

Erstmal vielen dank, für deine Kritik und daß sie dir trotzdem gefällt.

Zitat
Warum wird der Reaktorraum der Station von gerade mal 3 Wachmännern beschützt? Wo ist der Rest? Die Sternenflotte ist im Krieg, da sollte man schon mehr als 3 Wachen an eine derart sensible Stelle schicken... und man wusste ja, das Anschlagsgefahr herrscht.


Gutes Argument. Aber es waren 4 Sicherheitsleute und der Raum ist ziemlich klein gewesen. Du hast Recht, die Sternenflotte befindet sich tatsächlich im Krieg und müsste an allen sensiblen Stellen auf Schiffen und Raumstationen Sicherheitsleute aufstellen. Ich hab schlicht und einfach nicht dran gedacht. Bin ja kein Profi.

Zitat
Warum besteht die \"Verstärkung\" einzig und allein aus Tailany!? Ich denke auf der Station befindet sich genug Personal, dass ebenfalls als Unterstützung geeignet gewesen wäre und v.A. schneller da gewesen wäre... die \"One-Woman-Show\" hättest du trotzdem einbauen können und es hätte glaubwürdiger gewirkt.


1. Tailany reicht völlig  ;)
2. Personal ist genug da.
3. Tailany war am nächsten
4. Die One Womanshow war genauso gedacht, um auch Tailany mal näher zu beschreiben und endgültig in die Crew zu integrieren.

Zitat
Ich finde es außerdem unglaubwürdig, dass O\'Connor ihre ohnehin schon langen Haare offen trägt - für einen Sternenflottenoffizier, der an Kampfhandlungen teilnimmt, ist das zu unpraktisch denke ich. ^^


Also dieses Argument finde ich ziemlich spitzfindig und. Die Klingonen tragen auch im Kampf offene Haare und Janeway hatte auch eine Zeit lang, lange Haare.

Zitat
Jovats \"Es geschah für das Wohl Cardassias.\" hätte ich so stehen gelassen ohne O\'Connors \"Coolness-Spruch\"-Antwort... dies hat den Satz \"Sagte Jovat mit Stolz und ohne Reue\" sofort verpuffen lassen und das fand ich nicht gut.


Hätte ich in der Tat so stehen lassen können. Aber es handelte sich bei O\'Connor sicher nicht um einen \"Coolness Spruch\" sondern um die einzig mögliche Antwort, die man meiner Meinung nach auf so eine Feststellung antworten konnte. Ich fands so gut.

Zitat
Trotzdem ist es gut geworden - besonders schön fand ich, dass die Protector nach dem ersten Kampf immernoch einsatzbereit war.


Demnächst werde ich das Schiff mal etwas näher beleuchten.

Gruß

J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

PercyKeys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.648
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #9 am: 14.09.07, 17:04 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Gutes Argument. Aber es waren 4 Sicherheitsleute und der Raum ist ziemlich klein gewesen. Du hast Recht, die Sternenflotte befindet sich tatsächlich im Krieg und müsste an allen sensiblen Stellen auf Schiffen und Raumstationen Sicherheitsleute aufstellen. Ich hab schlicht und einfach nicht dran gedacht. Bin ja kein Profi.


Hab nur 3 gezählt, aber auch 4 wären zu wenig.
Aber na gut - sowas kann natürlich passieren. ;)

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
1. Tailany reicht völlig  ;)
2. Personal ist genug da.
3. Tailany war am nächsten
4. Die One Womanshow war genauso gedacht, um auch Tailany mal näher zu beschreiben und endgültig in die Crew zu integrieren.


Ich habe ja Nichts dagegen gesagt, dass Tailany mitmischt - ich hätte einfach geschrieben, dass Tailany UND Verstärkunsteams auf dem Weg sind. Dann hätte Tailany trotzdem ihre Show abziehen können, da beißt sich ja Nichts.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. BelarAlso dieses Argument finde ich ziemlich spitzfindig und. Die Klingonen tragen auch im Kampf offene Haare und Janeway hatte auch eine Zeit lang, lange Haare.


Ja, aber all diese Personen haben keine Haare bis zum Hintern, sondern bis zur Schulter - evtl. hab ich mich auch verlesen, aber ich meine O\'Conner hat laut einer der vorherigen UO-Episoden Haare bis zu Allerwertesten. :D

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Demnächst werde ich das Schiff mal etwas näher beleuchten.


Darauf freue ich mich! :thumb:

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #10 am: 14.09.07, 18:10 »
Zitat
Hab nur 3 gezählt, aber auch 4 wären zu wenig.


Ups hab mich anscheinend verzählt. Es waren doch 3 :duck:
Ich werd versuchen, dran zu denken. Aber wenn ich das dann richtig mache, gibt es sicher etwas, das ich dann wieder verpeile.

Zitat
Ich habe ja Nichts dagegen gesagt, dass Tailany mitmischt - ich hätte einfach geschrieben, dass Tailany UND Verstärkunsteams auf dem Weg sind. Dann hätte Tailany trotzdem ihre Show abziehen können, da beißt sich ja Nichts.


Das hätte ich machen können. Das Problem ist, mir ist so etwas einfach nicht eingefallen. Manchmal kommt man auf die einfachsten Dinge nicht.

Zitat
Ja, aber all diese Personen haben keine Haare bis zum Hintern, sondern bis zur Schulter - evtl. hab ich mich auch verlesen, aber ich meine O\'Conner hat laut einer der vorherigen UO-Episoden Haare bis zu Allerwertesten.


Du hast Recht. Ich habe irgendwann am Anfang erwähnt, daß Renee Haare bis zum Hintern hatte. Sie könnte ja zwischenzeitlich beim Friseur gewesen sein. Also um ehrlich zu sein, darauf konzentriere ich mich überhaupt nicht, ob die Haare nun zu lang sind oder nicht. Ich achte eher darauf, was zum Charakter passt.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #11 am: 14.09.07, 21:04 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Zitat
Hab nur 3 gezählt, aber auch 4 wären zu wenig.


Ups hab mich anscheinend verzählt. Es waren doch 3 :duck:
Ich werd versuchen, dran zu denken. Aber wenn ich das dann richtig mache, gibt es sicher etwas, das ich dann wieder verpeile.


naja... wenn jemand die Geschichten auf Logik und Fehler korrektur lesen würde, könnte sowas vermieden werden...

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Zitat
Ich habe ja Nichts dagegen gesagt, dass Tailany mitmischt - ich hätte einfach geschrieben, dass Tailany UND Verstärkunsteams auf dem Weg sind. Dann hätte Tailany trotzdem ihre Show abziehen können, da beißt sich ja Nichts.


Das hätte ich machen können. Das Problem ist, mir ist so etwas einfach nicht eingefallen. Manchmal kommt man auf die einfachsten Dinge nicht.


... aber ich glaub da red ich bei dir ja an eine Wand ;)

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Zitat
Ja, aber all diese Personen haben keine Haare bis zum Hintern, sondern bis zur Schulter - evtl. hab ich mich auch verlesen, aber ich meine O\'Conner hat laut einer der vorherigen UO-Episoden Haare bis zu Allerwertesten.


Du hast Recht. Ich habe irgendwann am Anfang erwähnt, daß Renee Haare bis zum Hintern hatte. Sie könnte ja zwischenzeitlich beim Friseur gewesen sein. Also um ehrlich zu sein, darauf konzentriere ich mich überhaupt nicht, ob die Haare nun zu lang sind oder nicht. Ich achte eher darauf, was zum Charakter passt.


auch das... ach ich sag jetzt besser nix ;)

p.s.: Nimms mir nicht übel Belar, aber ich fühl mich grad sowas von bestätigt ;)
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.046
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #12 am: 15.09.07, 02:39 »
Zitat
naja... wenn jemand die Geschichten auf Logik und Fehler korrektur lesen würde, könnte sowas vermieden werden...


Hast du die zeit für sowas? Wie lange würde es dauern? Ich möchte nur nebenbei erwähnen, daß ich meine Gründe habe, daß ich etwas so schreibe, wie ich es schreibe und mir schon etwas dabei denke, daß mir Fehler unterlaufen, ist klar, weil ich eben kein Profi bin. Ich versuche aber in jeder neuen Geschichte, die Kritikpunkte aus der vorangegangenen auszubessern. Daß das nicht immer klappt, dürfte ja wohl klar sein. Und um ehrlich zu sein, bei UO brauche ich nicht unbedingt 50 Korrekturleser, sondern einfach nur Leute, die sich daran erfreuen können, auch wenn es Schwächen hat.

BTW: Soweit ich weiß, steckst du noch bei \"Prequel I\" Wie soll das mit dem Korrekturlesen dann bitte überhaupt funktionieren, wenn ich ein Jahr auf eine Geschichte warten muss? Ich weiß, das klingt jetzt hart, aber ich versuche meine Geschichten so gut zu schreiben, wie ich es Momentan kann und bin durchaus auch offen für Kritik aber ich hätte nachdem 50 Korrekturleser ihren Senf dazu gegeben haben nicht mehr das gefühl, daß es mein Werk ist. Jeder einzelne in diesem Forum hätte die Geschichte völlig anders geschrieben.

Zitat
... aber ich glaub da red ich bei dir ja an eine Wand


Also das find ich jetzt ziemlich mies. Wann hab ich dir denn mal nicht zugehört? Nur weil ich in den Geschichten nicht immer alle Vorschläge umsetze, heißt das noch lange nicht, daß ich sie nicht beherzige und du weißt genau, daß ich Argumenten immer zugänglich bin. Ich sehe mich nur nicht gezwungen auch drauf zu hören, wenn ich damit nicht konform gehe.
Ich mach das zum Spaß und primär für mich. Ich sehe es als Bonus, wenn Leute meine Geschichten lesen und sie auch gut finden. Ich erhebe keinesfalls den Anspruch, ein zweiter Tolkien, King, Crichton oder sonstwer zu sein und werde dieses Niveau wohl auch nie erreichen. Man kann auch etwas totkorrigieren.

Ist dir schonmal in den Sinn gekommen, daß ich es genauso haben wollte, wie ich es geschrieben habe und nich anders? In meinem Kopf spielt sich beim Produktionsprozess ein Film ab, den ich 1:1 nachschreibe. Ist schwer zu erklären, aber wenn ich dann etwas ändern würde, weil jemandem der Leberfleck meines Offiziers auf der rechten Wange nicht gefällt und ihn lieber auf der linken haben will, wärs nicht meine Arbeit.

Wir können gern ein gemeinsames Projekt starten, da hab ich nix dagegen und ich höre mir gerne Meinungen an, ums beim nächsten mal besser zu machen, aber ich kann niemanden gebrauchen, der mir meine Geschichte umschreibt. ICH WILL KEIN GELD DAMIT MACHEN, sondern nur Spaß damit haben und daß die Leute Freude daran haben. Perfektion war nie mein Ziel.

Gruß

J.J.

PS: Du fühlst dich bestätigt? Ich denke, du siehst die Sache zu eng. Für mich ist und bleibt es ein Hobby, das ich nicht mit einem Stab von Korrekturlesern perfektionieren will, sondern ich will, daß ich und die Leser Spaß dran haben und dieses Ziel habe ich bis jetzt erreicht.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Fynn

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 288
  • -folgt-
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #13 am: 15.09.07, 02:51 »
Belar? Warum 50 Korrekturleser und... was hat Korrekturlesen mit
Zitat
aber ich hätte nachdem 50 Korrekturleser ihren Senf dazu gegeben haben nicht mehr das gefühl, daß es mein Werk ist. Jeder einzelne in diesem Forum hätte die Geschichte völlig anders geschrieben.
zu tun. Fuehl\' dich doch nicht so angegriffen und... lieb gemeint: bleib auf dem Teppich. Niemand will dir dein Werk streitig machen (das ich morgen auch noch lesen werde). Es steht außer Frage das man als Hobby-Schriftsteller keinen Perfektionismus an den Tag legen muss. Wer das verlangt, hat keine Ahnung. Hat ja aber auch, soweit ich das sehen kann, niemand.

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #14 am: 15.09.07, 05:52 »
Zeit für sowas findet sich. So umfangreich ist es ja nun nicht. Pi mal Daumen würde ich 2 Tage bis eine Woche sagen. Je nachdem, wie stressig halt das RL ist.

Du verstehst auch etwas komplett falsch. Es geht nicht darum etwas umzuschreiben, sondern darum dich auf Logikfehler, Rechtschreibfehler oder seltsame Satzstellungen hinzuweisen. Was du dann damit anfängst ist dein Bier. Du gibst ja selbst zu, dass du manche Sachen übersiehst. Mir ging es von Anfang an um nichts anderes dir da zu helfen. Aber wenn du das nicht willst, angeboten hab ichs dir oft genug.

BTW: ich bin bei der aktuellen Story, verwechsel mich bitte nicht mit Chrissi ;)

Und nochmal. Es geht nicht darum dir vorzuschreiben, wie du deine Storys schreiben sollst. Es geht darum dir grobe Logik (man nennts auch Continuity-Fehler glaub ich) zu sehen und dir das zu sagen.
Kleines Beispiel?

In \"Terror auf Unity One\" geht eine Bombe hoch, die eine ganze Ebene \"einäschert\". Ich finds dann unlogisch, dass die Tür der Kabine, wo die Bombe hochgeht noch so intakt ist, dass man feststellen kann, dass sie nach außen gebeult war.

Das ist was, was imho unlogisch ist. Wo man sich vielleicht ne Erklärung ausdenken kann oder wo du vielleicht sogar schon eine hast, sie aber nicht geschrieben hast, weil es für dich, der in seinem Werk \"drin\" ist, logisch ist.

Aber wie gesagt, ich kann es dir nur anbieten. Keiner erwartet, dass die Geschichten perfekt sind. Und es kann dich keiner zwingen angebotene Hilfe anzunehmen. Und das, was ich dir jetzt geschrieben hab hab ich dir schon oft genug vorgeschlagen. ;)
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb