Autor Thema: Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One  (Gelesen 6262 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #30 am: 10.11.08, 12:33 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Zitat
Was mir unverständlich blieb, war dass Belar - nach einem Terrorakt, und weiteren zu erwartenden, nach einer Kriegserklärung und der Tatsache, dass er Renee wieder mal in den Kampf schicken muß - \"lächelt und ein gutes Gefühl hat\" Offen gesagt: Da hätte ich alles - nur kein gutes Gefühl. Sorgen zu haben wäre da wohl angebrachter.

Nuja die FDC ist eine kleine versprengte Gruppe von Cardassianern, die dem Dominion noch immer treu ergeben sind und in den letzten Jahren und Monaten die Allianz um die Föderation, die Klingonen und die Romulaner immer mal wieder terroristisch angegriffen hat. Aber noch nie mit solch einem Erfolg wie auf Unity One. Belar unterschätzt die FDC und ist zuversichtlich, dass das Problem schnell gelöst sein wird. Deshalb macht er sich um Renee keine allzu großen Sorgen, da sie eine fähige und brilliante Kommandantin und Strategin ist und er nicht glaubt, dass sie große Schwierigkeiten haben würde, die Basis des FDC auszuschalten. Deshalb hat er ein gutes Gefühl. Sicher bereitet es ihm keine Freunde, Leute in den Kampf oder in den Tot zu schicken. Doch er hat gelernt, dass dies manchmal unvermeidbar ist und er seine persönlichen Gefühle hintenanstellen muss, wenn er eines Tages den Sieg davon tragen will. Wäre sicher mal interessant, wenn er mal Tailany in solch eine Situation bringen muss.


Da lag die Betonung mehr auf dem Wort: Terrorakt ( denn dabei hat es ja Tote gegeben - und zu diesem Zeitpunkt sind noch mehr zu erwarten )

Zitat
Und meiner Meinung nach ist ein guter Soldat - ein vorbereiteter Soldat, der den Krieg an sich aber verabscheut. Ein Fleetadmiral der bei einer Kriegserklärung ein gutes Gefühl hat, verursacht da bei mir geringfügig Magenschmerzen...  

Belar verabscheut den Krieg ansich. Er ist nur so sehr daran gewöhnt, dass er nichts mehr anderes kennt und fühlt sich dann teilweise auch in einer Kampfsituation wohl. Er fühlt sich im Gegenteil ziemlich unwohl, wenn es mal keine Krise gibt. Aber auch vorbereitete Soldaten können überrascht werden. Zu einem gewissen grad ist Belar und seine Truppe vorbereitet, aber das kann auch ganz schnell anders werden. Ich halte es nach diesem weisen Satz: \"Der Schlachtplan ist das erste Opfer einer Schlacht.\"


Da meinte ich mit \"vorbereitet\" - gut ausgebildet und weniger dass man einen Masterplan hat - Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt unbeschadet - alte Militärweisheit...

Zitat
Und warum stellt sie ihren Phaser ( anscheinend standardmäßig ?? ) auf Töten ein - einen Attentäter will man, wie du dann richtig erwähnt hast, verhören... Überprüft diese Frau nicht die Einstellung des Phasers VOR einem zu erwartenden Gefecht ?? Als Sicherheitsoffizier ?? Und dann bedauert sie noch seinen Tod, weil man ihn nicht mehr verhören kann, also...

Nein, sie stellt ihn nicht standardmäßig auf töten. Im nachhinein, wäre es vielleicht besser gewsen, den Phaser auf Betäubung zu stellen. Doch ich wollte nicht, dass der Terrorist überlebt, da meine Jungs nicht so viele Informationen bekommen sollten. Heute würde ich es in etwas so schreiben: \"Als der Betäuungsstrahl den Cardassianer traf, wurde er von der Wucht nach hinten geschleudert und stürzte über die Brüstung nach unten. Als sein bewusstloser Körper aufschlug, war er sofort tot. Tailany bedauerte diesen Unfall, hätte doch der Attentäter über einige Informationen verfügt, die nützlich für den kampf gegen die FDC gewesen wären.\"


Den Typ gefangen zu nehmen und der hält einfach die Klappe, oder weiß zu wenig - wäre auch gegangen... ;)

Zitat
Nun zu einem Satz, den ich geliebt habe und für den ich dir die Hand schütteln muß: ...\"Beide haben das Ziel Unity One von der Sternenkarte zu streichen...\"
Dieser Satz war in sofern Klasse, weil er eine Menge über die Art von Belars Charakter durchschimmern lässt, ganz ohne Beschreibungen und ohne ihn als Überheld darzustellen. Die Wortwahl des Admiral lässt hier tiefer blicken als man glaubt - sie erzeugt den Eindruck grimmiger Entschlossenheit, und den festen Willen dies zu verhindern... famos gemacht...

Wow.  8o  Dankeschön. Manchmal fallen mir so heldenhafte Sätze ein, ich hoffe, sowas häufen zu können. Belar beißt sich durch und das wollte ich mit diesem Satz aussagen. Er akzeptiert keine Niederlage und versucht immer weiterzumachen, bis er nicht mehr weitermachen kann.


Gemeint war hier weniger der Satz als solcher sondern die Wortwahl - \"Beide haben das Ziel UO zu vernichten\" - hätte dasselbe ausgesagt, aber nicht denselben Effekt erzeugt...

Zitat
Was mir dann wieder weniger gefiel war die Aussage von G´Kor - alle Cardassianer haben keine Ehre - und Belar gibt ihm bei dieser rassistischen Aussage auch noch Recht. Da werden alle Cardassianer über einen Kamm geschoren... ( Schlechte Aussage !! )

Zu ihrer Ehrenrettung sei gesagt, dass beide im Dominionkrieg gekämpft haben und erlebt haben, was die Cardassianer so treiben, wenn sie im Kampf sind. Sie mögen beide wissen, dass es sicher auch ehrenhafte Cardassianer wie Garak und Damar gibt, aber dennoch überwiegen in solch einem Falle ihre Erlebnisse und die haben sie davon überzeugt, dass die Cardassianer in einer Schlacht wenig von ehre halten. Und deshalb tun beide etwas sehr menschliches. Sie verallgemeinern. Belar schätzt Garak, aber dennoch traut er ihm nicht über den Weg. Werde ich noch näher behandeln. Denn Garaks Methoden sind zuweilen auch recht zweifelhaft und zeugen nicht von Ehre. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Klingonen eine stark übertriebene Denkweise haben, was Ehre angeht. Ihren Ansprüchen kann kaum jemand gerecht werden.


Dem Klingon lasse ich den Spruch voll durchgehen - aber nicht dem Admiral angesichts seines hohen ( und damit verantwortungsvollen ) Ranges - Die Vorbildfunktion !! Untergebene kopieren das Verhalten ihrer Vorgesetzten !!

Und falls du dich wunderst, dass ich öffter mal Klingon statt Klingone schreibe - dass wäre eigentlich, nach der englischen Schreibweise der Mehrzahl - \"We are Klingon\" nicht \"We are Klingons\" - der korrekte Ausdruck. Leider wurde das anders ins Deutsche übersetzt :( denn für mich klingt \"Ein Klingon\" viel gefährlicher als \"Ein Klingone\". Vergleiche auch Klingonkreuzer und Klingonenkreuzer !!

In der Tat wurde es im Buch zum ersten Film ein einziges Mal dan richtig übersetzt - da spricht die deutsche Übersetzung nämlich von \"...drei neuen Klingonkreuzern der K´Tinga-Klasse...\"

Schade da hat man einen Hammerausdruck voll in die Tonne gehauen... IMO ist aber nicht zu ändern... :( Würde mich interessieren, wie Andere das sehen !!

Zitat
Zum Schluss noch eine Frage: Warum hat O´Conner die Station nach ihrer Eroberung nicht gründlich nach Informationen untersuchen lassen ( ich würde es machen... ) um vielleicht noch weitere Hinweise zu erlangen... ??

Hat sie doch oder? Ich meine mich zu erinnern, dass sie den Befehl erteilt hat, die Station zu durchsuchen und ist dann auf ihr Schiff zurückgekehrt.


Kann mich nicht an einen solchen Befehl erinnern - da schaue ich aber nachher nochmal nach... Zumindest hätte ich mir aber gewünscht, dass jemand auf das Ergebnis einer solchen Durchsuchung kurz mal eingegangen wäre...

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #31 am: 11.11.08, 19:58 »
@ ulimann644
Zitat
Da lag die Betonung mehr auf dem Wort: Terrorakt ( denn dabei hat es ja Tote gegeben - und zu diesem Zeitpunkt sind noch mehr zu erwarten )


Schon richtig, da hätte ein bißchen Betroffenheit seitens Belar nicht geschadet. Ich werde künftig auf sowas achten.

Zitat
Da meinte ich mit \"vorbereitet\" - gut ausgebildet und weniger dass man einen Masterplan hat - Kein Plan übersteht den ersten Feindkontakt unbeschadet - alte Militärweisheit...


Auch das ist wahr.

Zitat
Den Typ gefangen zu nehmen und der hält einfach die Klappe, oder weiß zu wenig - wäre auch gegangen...


Dumm nur, dass ich ihn tot sehen wollte.  ;)
Aber irgendwann werde ich mich auch mal eine Verhörszene rantrauen. Das hab ich mir da noch nicht zugetraut.

Zitat
Gemeint war hier weniger der Satz als solcher sondern die Wortwahl - \"Beide haben das Ziel UO zu vernichten\" - hätte dasselbe ausgesagt, aber nicht denselben Effekt erzeugt...


Stimmt, das wäre ziemlich unspektakulär gewesen.  :D

Zitat
Dem Klingon lasse ich den Spruch voll durchgehen - aber nicht dem Admiral angesichts seines hohen ( und damit verantwortungsvollen ) Ranges - Die Vorbildfunktion !! Untergebene kopieren das Verhalten ihrer Vorgesetzten !!


Auch dieser Punkt geht an dich. Muss ich vorbehaltlos zugeben. Belar muss da einfach sternenflottiger werden.

Zitat
Und falls du dich wunderst, dass ich öffter mal Klingon statt Klingone schreibe - dass wäre eigentlich, nach der englischen Schreibweise der Mehrzahl - \"We are Klingon\" nicht \"We are Klingons\" - der korrekte Ausdruck. Leider wurde das anders ins Deutsche übersetzt unglücklich denn für mich klingt \"Ein Klingon\" viel gefährlicher als \"Ein Klingone\". Vergleiche auch Klingonkreuzer und Klingonenkreuzer !!

In der Tat wurde es im Buch zum ersten Film ein einziges Mal dan richtig übersetzt - da spricht die deutsche Übersetzung nämlich von \"...drei neuen Klingonkreuzern der K´Tinga-Klasse...\"

Schade da hat man einen Hammerausdruck voll in die Tonne gehauen... IMO ist aber nicht zu ändern... unglücklich Würde mich interessieren, wie Andere das sehen !!


Ich sehe das genauso. Klingons klingt einfach stärker. Aber ich habe mir schon Kritik anhören müssen, weil ich Tholians, statt Tholianer schreibe und bei den Klingonen dürfte der allgemeine Aufschrei noch stärker werden. Ich bin halt nicht nur Autor, sondern auch Diplomat, mit einer Winchester hinterm Rücken.  ;)

Zitat
Kann mich nicht an einen solchen Befehl erinnern - da schaue ich aber nachher nochmal nach... Zumindest hätte ich mir aber gewünscht, dass jemand auf das Ergebnis einer solchen Durchsuchung kurz mal eingegangen wäre...


Also wenn du ihn nicht findest, dann sei dir gesagt, dass ich dran gedacht habe und ihn einfach nur vergessen habe reinzuschreiben. Sowas offensichtliches entgeht mir selten. Das lag dann wohl an einer gewissen Huddeligkeit meinerseits. Sorry.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #32 am: 11.11.08, 22:50 »
Das mit den Tholians ist mir vollkommen entgangen - ich nenne die auch nur so - vielleicht, weil ich mir ein paar Folgen der TOS-Remastered-Version reingezogen habe. Unter anderem \"The Tholian Web\"...

Und wer weiß: Vielleicht wird ja der eine oder andere Protagonist in Breakable \"Klingons\" sagen... ;)

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #33 am: 13.11.08, 09:14 »
@ ulimann644
Zitat
Das mit den Tholians ist mir vollkommen entgangen - ich nenne die auch nur so - vielleicht, weil ich mir ein paar Folgen der TOS-Remastered-Version reingezogen habe. Unter anderem \"The Tholian Web\"...


Klingt imho einfach besser.  :O

Zitat
Und wer weiß: Vielleicht wird ja der eine oder andere Protagonist in Breakable \"Klingons\" sagen...


Warum nicht? Es wäre zumindest konsequent.  :D
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Maik

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.599
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #34 am: 28.07.09, 15:33 »
So habe mir das gleich mal gerade mal downloadet, werde mir das jetzt etwas mal durch lesen, ersten kurzen Abschnitte lassen auf eine schöne Geschichte mit ein 5 Sterne Admiral hindeuten. Was ich echt mal geil finde das es auch um Admirale mit geht und einer Raumstation.

Danke schon Belar für den Link und die Geschichte:thumb: :duck:

Zusammengeführt wegen Doppelpost innerhalb kurzer Zeit von Fleetadmiral Belar am 29.07.2009

Sorry erstmal für den doppelt Post.

habe die geschichte jetzt fertig gelesen und Teil 2 ist schon gezogen. Werde ich heute Abend vielleicht noch lesen.

Vorne Weg....... Die Geschichte ist der Hammer und trifft genau mein Geschmack, Raumstation (große), schöne Geschichte, Raumschiffschlachten, viele Raumschiffe, gute Beschreibung der Umgebung ect. und es geht um ein 5 Sterne Admiral (Fleet Admrial) /und Fleet Captain. einfach spitze.

Einzigste was ich nicht so durch sehe ist

Zitat:
\"“Franklin. Feuer einstellen. Geben sie mir von unten Deckung.” Rief Lieutenant
Commander Ro\'Shell nach unten, ohne diesen seltsamen Vulkanier aus den Augen zu
lassen, der seinen Phaser nun auf sie richtete. Franklin kam hinter dem Reaktor hervor
und legte auf den Ingenieur an.
“Hab ihn!” Rief er nach oben und zielte sorgfältig auf den Kopf des Vulkaniers.\"

Warum hat er den nicht geschossen ?(  Wo der Caderssianer/Vulkanier auf Leutienant Commander Tailany los ging. Warum musste sie schießen?

und das eine würde ja schon angesprochen mit der Verstärkung eigentlich müssten doch auf allen Ebenen Sicherheitsleute sein Tailany musste ich ja auch erst hin beamen lassen.

Aber trotzdem ist das eine eins A Geschichte. Man konnte nicht aufhören mit lesen.
\"Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können\"

Von Thomas Pain vor 214 Jahren begründet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #35 am: 29.07.09, 11:20 »
@ Maik
Zitat
So habe mir das gleich mal gerade mal downloadet, werde mir das jetzt etwas mal durch lesen, ersten kurzen Abschnitte lassen auf eine schöne Geschichte mit ein 5 Sterne Admiral hindeuten. Was ich echt mal geil finde das es auch um Admirale mit geht und einer Raumstation.


Ich weiß ja nicht, was du von Unity One schon gelesen hast, aber wenn du gerade erst begonnen hast, hast du die falsche Geschichte gewählt. Die hier vorliegende Geschichte ist die 2. Geschichte aus der 2. Staffel. Es würde sich empfehlen am Anfang zu beginnen und zwar mit S01 Ep.01.

Kann aber auch sein, dass ich mich irre. Ich kann dir ja mal eine Liste per PN zukommen lassen, wie die Geschichten in der richtigen Reihenfolge zu lesen sind. Ist aber an der Staffelnummer und der Episodenzahl eigentlich klar ersichtlich.

Zitat
Sorry erstmal für den doppelt Post.


Bitte vermeide das künftig. Ich habs schon ein paar mal gesagt, wenn du innerhalb von dre Stunden noch etwas hinzufügen möchtest, dann solltest du deinen letzten Beitrag einfach mit der \"Ändern\" Funktion editieren. Sowas kann zu einer Verwarnung führen.

Zitat
habe die geschichte jetzt fertig gelesen und Teil 2 ist schon gezogen. Werde ich heute Abend vielleicht noch lesen.


Bin mal gespannt, was du als Teil II ansiehst. Diese hier ist auf jeden Fall nicht Teil 1, sondern Teil 11

Zitat
Vorne Weg....... Die Geschichte ist der Hammer und trifft genau mein Geschmack, Raumstation (große), schöne Geschichte, Raumschiffschlachten, viele Raumschiffe, gute Beschreibung der Umgebung ect. und es geht um ein 5 Sterne Admiral (Fleet Admrial) /und Fleet Captain. einfach spitze.


Freut mich zu hören, dass ich mit meiner Serie deinen Geschmack getroffen habe. Eben diese Aspekte haben mir an ST auch immer ein Stück weit gefehlt.

Zitat
Zitat:
\"“Franklin. Feuer einstellen. Geben sie mir von unten Deckung.” Rief Lieutenant
Commander Ro\'Shell nach unten, ohne diesen seltsamen Vulkanier aus den Augen zu
lassen, der seinen Phaser nun auf sie richtete. Franklin kam hinter dem Reaktor hervor
und legte auf den Ingenieur an.
“Hab ihn!” Rief er nach oben und zielte sorgfältig auf den Kopf des Vulkaniers.\"

Warum hat er den nicht geschossen verwirrt Wo der Caderssianer/Vulkanier auf Leutienant Commander Tailany los ging. Warum musste sie schießen?


Gutes Argument. Sicher hätte auch Franklin schiessen können, aber Tailany war in dieser Folge die Heldin, also war es ihr Schuss. Das war eine der ersten Folgen, wo ihr Charakter eingeführt wurde und deshalb musste ich sie dem Leser vorstellen.

Zitat
und das eine würde ja schon angesprochen mit der Verstärkung eigentlich müssten doch auf allen Ebenen Sicherheitsleute sein Tailany musste ich ja auch erst hin beamen lassen.


Da hinkt die Geschichte ein wenig. Das stimmt. Aber wie gesagt, ich wollte Tailany eben ein bißchen pushen und habe sie so die Situation im Alleingang bereinigen lassen.

Zitat
Aber trotzdem ist das eine eins A Geschichte. Man konnte nicht aufhören mit lesen.


Ziel erreicht. Vielen dank. :bounce:

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Maik

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.599
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #36 am: 29.07.09, 11:44 »
Ja eine Reihenfolge wäre nicht schlecht^^^Habe ja auch gesehen das die Geschichten schon älter sind als ich Internetanschluss habe^^

Den Doppelpost habe ich gemacht weil ich dachte du hast es schon gesehen was ich vorne weg geschrieben habe und das dann keine Symbol kommt das in den Thread was hinzugefügt worden ist und so meine Kommentare untergehen.
\"Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können\"

Von Thomas Pain vor 214 Jahren begründet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #37 am: 29.07.09, 12:03 »
@ Maik
Ich werde dir eine Liste zukommen lassen. In der richtigen Reihenfolge.

Bitte mache keine Doppelposts mehr. Es wäre schon nicht untergegangen. Ich lese sehr gewissenhaft.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Antw:Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #38 am: 11.03.11, 13:25 »
Anfangspost von J.J. Belar am 11.03.2011 editiert: PDF angehängt

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.175
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #39 am: 08.09.17, 00:23 »
Auch hier erstmal eine Entschuldigung, zwar lese ich schnell und Aufmerksam aber den Inhalt gescheit wiedergeben und dann auch noch meine Meinung darüber wiederzugeben hat mir schon in der Schule Schwierigkeiten bereitet.
Aber eins kann ich sagen die Geschichte war sehr interessant, und hatte viele Interessante Bestandteile die mir gefallen haben. Raumschlachten, Geheimaktionen (die Terroristen), Politische Dinge und ein schöner Cliffhanger. Alles dabei was man braucht, auch wenn ich sagen muss das mir das "Dunkle Spiegeluniversum" in TOS gefallen, in DS9 genervt und in ENT den Bogen an Langeweile überspant hat. Ich hoffe aber dennoch das mir die Fortsetzung gefällt, und werde auch da sobald ich durch bin meine Meinung schreiben.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Antw:Star Trek - Unity One_S2_02 - Terror auf Unity One
« Antwort #40 am: 10.09.17, 08:52 »
@ Kirk

Vielen Dank für dein Feedback.
Es freut mich sehr, dass die diese Folge gefallen hat.
Ich hoffe wirklich, dass ich dir das Empire etwas näher bringen kann, denn es wird auch in den kommenden Folgen immer mal wieder erwähnt und man bekommt etwas mehr mit.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb