Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Liebe Formusmitglieder,
nach langer Zeit gibt es mal wieder ein posting zu meiner FF Star Trek HOPE. Dieses Mal will ich euch in das Jahr führen, in welchem wohl die Zukünftige Serie um Jean Luc Picard spielen soll. Es handelt sich um das Jahr 2399, 20 Jahre nach den Ereignissen aus dem Film Star Trek NEMESIS. Gerne würde ich euch meine Zeitleiste bis hin ins Jahr 2399 zukommen lassen, doch dies kommt vielleicht später noch zum Tragen. Das Jahr 2399 ist auch in Star Trek HOPE ein entscheidendes. Denn zum Jahreswechsel ins neue Jahrhundert entscheidet sich der Föderationspräsident und der Föderationsrat für ein Politisches Manifest das die nächsten Jahrzehnte im Star Trek Universum prägen soll. Es handelt sich dabei um die Erforschung von Wurmlöchern, Trägerschiffen, den Bau der U.S.S. PERSEUS und einer neuen Politischen Haltung hin, die gesamte Galaxies friedlich zu vereinen und noch tiefer ins Unbekannte vorzustoßen.

Bitte lasst mich doch wissen was ihr von dem allem haltet, lasst mich wissen ob ihr mehr zu lesen bekommen wollt - und mich würde ganz besonders interessieren, was in EUREN FF zeitlich in diesem Jahr passiert. Ich würde gerne eine Timeline EURER FF lesen, und vielleicht gibt es ja sogar passende Überschneidungen oder lohnenswerte Ereignisse die man zusammen führen könnte.

2399
2399.01.01
Die Sternenflotte antwortet auf die neue politische Doktrin der Doppelten Staatsbürgerschaft damit, dass sie die Aufnahmerichtlinie zum beitritt in die Sternenflottenakademie erneuern. Von nun an ist es nicht Mitgliedswelten ohne Empfehlung eines Sternenflottenoffiziers möglich die Akademie zu besuchen. Erlangt demand die Doppelte Staatsbürgerschaft der Föderation so ist es mit dieser auch möglichh die Akademie zu besuchen.

2399.01.03
Sternenflotten Sprecherin Marie Durant nimmt Stellung zur neuen Aufnahmerichtlinien der Sternenflottenakademie: „Nicht jeder qualifizierter Anwärter der Akademie hat Zugang zu einem Sternenflottenoffizier um an eine Empfehlung zu gelangen. Wir wollen die Türen hierfür aufstoßen!“
Die neuen Richtlinien zur Aufnahme in die Akademie hat zufolge das vor allem Ferengi sich für die Aufnahme in die Akademie bewerben. Dies liegt auch in Reformen auf Ferenginar begründet. Über 100 Ferengi haben sich in der Akademie eingeschrieben.

2399.01.06
Würdenträger von allen Mitgliedswelten der Föderation und befreundeten Alliierten treffen sich auf der Erde um der offiziellen Einweihung des neuen Transwarpnetzwerkes beizuwohnen. Die Portale zur Etablierung eines Transwarp Tunnel basieren auf entwürfen der U.S.S. VOYAGER und den von ihnen entdeckten Borg-Transwarptunnel.
Das PROJECT FULL CIRCLE arbeitete die letzten 20 Jahre intensiv daran, aus den von der Crew gesammelten Daten ein funktionierendes Netzwerk für die Föderation zu entwicklen.
Die Föderation nimmt ihr erstes Transwarp Netzwerk in betrieb. Der Föderationspräsident Aennik Okeg sagt darüber: „Planeten die Früher Wochen entfernt lagen können nun auf eine Art und Weise erreicht werden wie noch niemals zuvor. Als die Crew der U.S.S. VOYAGER diese Technologie aus dem Delta-Quadranten zu uns brachte, erschaffen sie damit eine Welt in welcher man auf Deep Space Nine Frühstücken kann und auf Cestus III am Abend ein Baseballspiel besuchen.“
Es besteht aus den Transwarp Portalen der Erde, Bajors, Cestus III und Sternenbasis G-001.
Die Föderarions-Verkehrsunion stellt neue Frachtschiffe in Dienst, die speziell für den Frachttransport durch die neuen Transwarp Portale konzipiert worden sind.

2399.02.01
Fähnrich Eleena T’Prale Krown wird zum Lt. Jgr. befördert. Nach dem das Projekt zur Kartografierung des Cardassianischen Raumes abgeschlossen ist.
Sie wird als Astrozoologin auf die U.S.S. WILLIAM ANDERS NCC-77432, ein Forschungsschiff der Nebula-Klasse, versetzt. Das Schifff bricht zusammenn mit der Crew zu einer Langzeit-Forschungsmission in den Eridan-Gürtel auf.

2399.04.22
Der Kommandant des Romulanischen Kreuzers I.R.W. ALTH’INDOR kontaktiert Neu Romulus (Nova Roma) dass ein multiples Systemversagen auf seinem Schiff aufgetreten ist, es aber den Fortschritt des Schiffes nicht weiter beeinflussen wird.
Die I.R.W. KAIDOR wird von General Velal zur Position der ALTH’INDOR entsannt um bei den Reparaturen zu helfen.
General Tebok, Kommandant der ALTH’INDOR berichtet General Velal dass die Fehlfunktionen durch einen Computervirus hervorgerufen wurden und in zwei Stunden die System wieder einsatzbereit währen.

2399.04.23
Die I.R.W. KAIDOR trifft bei den Koordinaten der I.R.W. ALTH’INDOR ein und kann nur noch Trümmerteile ausmachen. Das Schiff und ihre Crew wurden vollständig zerstört.
Auch General Tebok starb bei der Explosion.

2399.05.01
Da der Befehlshaber der Romulanischen Flotte bei einer Schiffsexplosion umgekommen ist, unterstehen alle Schiffe Praetor Taris persönlich. Bis ein neuer Kommandant der Romulanischen Flotte ernannt wurde.
General Velal und General Tebok haben einige Verbündete im Romulanischen Senat und in einer Opposition zu Praetor Taris. Schnell setzt die Opposition ein Dekret ein welche es zulässt das einen Senat durch Hohe Militärs zu Bilden.

2399.05.12
Die Verwirrungen innerhalb der Romulanischen Flotte dauern weiter an und steigern sich. Die Kommandeure innerhalb der flotte weigern sich mehr und mehr Praetor Taris Bericht zu erstatten. Sie agieren immer wieder auf eigene Verantwortung. Dem Praetor entgleiten steht mehr Teile der Flotte.
Der Sternenflotten Geheimdienst unterrichtet das Sternenflottenkommando über die derzeitige Lage auf Nova Roma. Dieser beschließt verstärkte Grenzpatrouillen und will jedes Romanische Schiff stoppen bevor es Ziele der Sternenflotte oder der Föderation angreifen könnte.

2399.05.17 EROS-23990517
Nach fast einem Jahr Forschung gelingt es Dr. Sh ann Agrave, von der EROS FORSCHUNGSSTATION, einen Raumanzug zu erzeugen welcher die Funktion eines Exoskelett mit der Funktion eines Raumanzuges kombiniert. Nach ihren Experimenten mit der Insektoide 3469 Spezies und deren Züchtung konnte Dr. Agrave erfolgreich die Genetische Struktur deren Haut künstlich reproduzieren und nach ihren Spezifikationen anwenden. Das Exoskelett besitzt nahezu die gleichen Widerstandseigenschaften und Flexibilität wie die Haut der Insektoiden.
Noch sind einige Test bei der Anpassung an Körpergrößen und Besonderheiten der Träger notwendig - welche jedoch nur einer Feinjustierung der Reproduktions- und Fertigungsanlagen bedarf. Sind diese Test erfolgreich abgeschlossen kann Dr. Agrave und ihre Forschungsgruppe die Spezifikationen zur Serienfertigung an TechCore übergeben.

2399.06.04
Fähnrich Raines wird dem Special Warfare Program auf dem Mond Titan zugeteilt.

2399.06.12
Der Föderationspräsident Aennik Okeg trifft Vorbereitungen für seinen ersten Besuch auf der Klingonischen Heimatwelt Qo’noS um mit Kanzler J’mpok Gespräche zu einem Frieden mit den Gorn zu führen.
Auf Qo’noS trifft die I.K.S. KANG ein.

2399.06.14 FED-O-23990614
Föderationspräsident Aennik Okeg ist mit der U.S.S. FEDERATION ONE NFC-81000 auf dem Weg nach Qo’noS um Kanzler J’mpok zu treffen.

2399.06.20
Captain Ja’rod befindet sich in einem seit sieben Stunden laufenden Geheimen Sitzung mit Kanzler J’mpok und dem Klingonischen Hohen Rat. Ja’rod berichtet über die Ergebnisse seiner Mission innerhalb der Gorn Hegemonie. Er berichtet davon, dass er Beweise für eine Infiltration der Gorn durch die Undine gefunden hätte und noch mehr. Die Infiltrationen sind weitreichender als befürchtet.

2399.06.21
Mit der vollen Unterstützung des Klingonischen Hohen Rates gelingt es Capt. Ja’rod die gesamte Klingonische Flotte zu mobilisieren und eine Invasion der Gorn Hegemonie starten. „Kein Warten mehr, keine Verhandlungen mehr! Wir sind Klingonen und wir werden den Alpha-Quadranten vor diesen qa'meH quv schützen. Wir werden endlichh angreifen….“ lässt Kanzler J’mopk vermelden.

2399.06.29
Eine vereinigte Flotte von Schiffen der Klingonen und des Orion Syndikates überschreiten die Grenze zur Gorn Hegemonie. Dort liefern sie sich in verschiedenen Systemen Kämpfe mit Schiffen der Gorn und der Nausikaaner.

2399.06.30
Die U.S.S. PERSEPOLIS NCC-52107, ein Schiff der Galaxy-Klasse, trifft am Rand des Föderationsgebietes nach Jahren wieder einmal auf die Farpoint Entität. Die Crew der U.S.S. ENTERPRISE-D traf auf ihrer ersten Mission zur Farpointstation das erste mal auf diese Lebensform.

2399.07.09
Nach der Invasion der Gorn Hegemonie entsendet der Klingonische Kanzler J’mpok ein offizielles Gesuch an den Föderationspräsidenten Aennik Okeg um Unterstützung gemäß den Khitomer Verträgen. Dieses Gesuch wird vom Föderationsrat allerdings abgelehnt da diese die Invasion der Gorn verurteilen und fordern Kanzler J’mpok gleichzeitig wieder auf zurück an den Verhandlungstisch zu kommen.

2399.07.09 EROS-23990709
Wissenschaftler von TechCore finden im Gamma-Quadrant eine Humanoide Spezies die sich durch eine extreme Geburtenrate auszeichnet. Normal vermehren sich Humanoide Lebensformen in einer groben Ähnlichkeit mit der des Menschen innerhalb von 1,5 Jahren maximal ein mal. Diese Spezies verfügt jedoch über einen 10x schnelleren Fortpflanzungszyklus als alle bisher bekannten Humanoiden Lebensformen. Die Wissenschaftler von TechCore sind der Meinung, dass die dafür Verantwortlichen Enzyme für die Forschungen auf der EROS-Forschungsstation von ungeheurem wert sein würden. Sie entführen eine der Lebensformen und versuchen durch Experimente diese Enzyme vor Ort dem Lebewesen zu extrahieren.
Abb.: TechCore Wissenschaftler versuchen im Gamma-Quadrant Fortpflanzungsenzyme einer unbekannten Lebensform zu extrahieren.
Diese Forschungen werden als Grundlage für die Besiedelung der Andromeda Galaxie dienen. Da die Kolonisten welche nach ihrer langen Reise nach Andromeda schnellst möglich eine funktionierende Gesellschaft gründen müssen. Hierzu ist eine Beschleunigung des Fortpflanzungszyklus ein immens wichtiger Bestandteil.

2399.07.15
„Dies ist nicht das erste Mal dass die Klingonen überstürzt gehandelt haben…“ lautet das Statement von Ratsmitglied Astoni-Yhard von Grazer „Nach allem was wir wissen, jagen die Klingonen Schatten, den welchen Grund hätten die Undine nun den Alpha-Quadranten zu unterwandern?“

2399.07.21
Kanzler J’mpok ist über die Entscheidung des Föderationsrates nicht erfreut, die aussage von Ratsmitglied Astoni-Yhard von Grazer tut ihr übriges um die Stimmung zwischen Föderation und Klingonen weiter zu beeinträchtigen.

2399.08.05
Die Haltung der Föderation zu den Beweisen einer Invasion der Undine des Alpha-Quadranten und der Verurteilung der Klingonischen Invasion der Gorn veranlasst Kanzler J’mpok dazu alle Klingonischen Botschafter innerhalb der Föderation abzuziehen und zurück nach Qo’noS zu befehlen. Auch das Khitomer Abkommen wird vom Klingonischen Kanzler aufgelöst.

2399.09.01
„Die Handlungen der Klingonen in den letzten Wochen und Monaten sind sehr bedauerlich.“ erklärt Föderationspräsident Aennik Okeg, „Wir werden mit dem Fortfahren was uns ausmacht und alles dafür tun um unsere Beziehungen zu unseren langjährigen Freunden im Klingonschen Reich wiederherzustellen.“

2399.10.12
Nachdem die Klingonen aus dem Khitomer Abkommen ausgetreten ist müssen nach und nach alle Föderationsbürger die Klingonische Heimatwelt verlassen. Nur Botschafter Worf ist es gestattet wegen seiner Jahrzehnte langer Bande zu Qo’noS in der Hauptstadt zu bleiben.

2399.10.29
Die Tellar Nachrichtenagentur bringt ein special über die derzeitig angespannten Beziehungen zwischen der Föderation und den Klingonen. Darin äussert sich ein Insider aus dem inneren Kreis des Föderationsrates: „Kanzler J’mpok braucht Schiffe Und Crew die dem Haus des Martok nahestehn um die Invasion der Born fortzusetzen. Hätte er Worf zurück zur Föderation geschickt währe sein Nachfolger ein Freund von Drex sein können oder jemand der dem Haus des Duras nahesteht und J’mpok die Unterstützung der Martok treuen verloren.“

2399.11 bis 2400.02
Sitzung des Rats der Vereinten Föderation der Planeten.

2399.12
Die Machtkämpfe innerhalb des Klingonischen Hohen Rates gehen weiter, J’mpok hat noch immer Drex auf seinen Fersen welcher sich selbst an stelle von J’mpok als Kanzler der Klingonen sieht.
2
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by Alexander_Maclean am 21.04.19, 22:08 »
Danke für den Link.

Es werden ja in dem beitrag noch drei weitere genannt.

Von denen kenne ich welche.

Santiago Carbrera kenne ich aus "Die Musketiere" (BBC Serie von 2014- 16) wo er Aramis spielt.
Michelle Hurd aus hawaii Five -O wos sie die Ehefrau des SWAT Captains Lou Groover miemt.

Die Beschreibung der Figuren lassen mich ja hoffen, dass das Ganze mehr Richtugn Archäologie doder sowas geht, denn dass klingt nach einer bunt zusammnegwürfelten Zweckgemeinschaft. Was nichts schlechtes sein muss.
3
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by drrobbi am 21.04.19, 21:29 »
das hab ich gefunden, ist aber alles noch nicht 100% bestätigt

https://www.moviepilot.de/news/star-trek-picard-serie-holt-weitere-crewmitglieder-an-bord-1118098

wenn das stimmt und
- ein Experte für positronische Gehirne
- ein Dieb
- eine Söldner-Pilotin
- ein Hologramm
- eine Analystin und ehemalige Geheimdienstoffizierin
- ein romulanischer Kampfkünstler

in dem Team um Picard sind, dann kriegen wir vieleicht keine Enterprise zu sehen, aber ein Schiff wirds wohl doch sein und ST Feeling kommt ja alleine schon auf wenn ein Hologram mit von der Partie ist, da kommen sofort erinnerungen an das MHN der Voyager hoch ...

Selbst wenn Picard kein Captain oder Admiral mehr ist und der Sternflotte entsagt hat, können die ja kaum ne Serie machen die Picards Leben als eben dieser Captain leugnet. die haben zwar gesagt das es keine TNG Nachfolger Serie sein wird, aber da es im Canon spielt denke ich das wir doch den einen oder anderen Bekannten wieder sehen werden. Und wenns nur die Cardassianer oder die Ferengi sind, die ja beide nicht gut auf Picard zu sprechen sind :lol
4
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by Alexander_Maclean am 21.04.19, 19:28 »
Es gibt eine Kurzbeschreibung der Charaktere?

Aber das sich nichts zum thema Starfleet findet, war doch eigentlich bekannt. Die Grundprämisse war, dass Picard mt der Sternenflotte abgeschlossen hat und was anderes machen soll. Deswegen sind ja auch keine gastauftritte der alten TNG recken geplant. Obwohl das sehr schade ist.
5
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by deciever am 21.04.19, 17:54 »
Wenn ich mir dir aktuelle Cast Liste anschaue und der damit verbundenen Kurzbeschreibung der Charaktere, findet sich nichts zum Thema, Sternenflotten Raumschiff und seine Crew.
6
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by Max am 21.04.19, 17:00 »
Bisher macht Picard auf mich ein gemischten eindruck, da es keine typische Star Trek Serie wird.
Sagt wer? Bisher weiß man doch viel zu wenig über die Serie, um zu sagen zu können, ob es eine typische ST-Serie wird oder nicht. Inhaltlich ist doch eigentlich nur bekannt, dass es sich (auch) um Romulaner drehen wird. Und darüber hinaus hat Stewart halt gesagt, dass sich Picard in den vielen Jahren verändert hat, dass es aber auch um den Geist von TNG gehen wird.
7
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by deciever am 21.04.19, 14:44 »
Ich hab auch gelesen das einer oder sogar mehrere Leute die auch an Discovery beteidigt waren/sind, auch in Picards Serie mit von der Patrie sein sollen.
Ich hoffe nur in unwichtigen Bereichen, denn Discovery ist ja was die Story angeht nicht der Bringer gewesen.

Den einzigen Lichtblick den ich hinsichtlich dieses Problem habe, falls doch ein wenig "Discovery" auf die Serie abfärbt ist, das die Picard Serie nach Nemesis spielt, sodas dort kaum Rücksicht auf den Canon genommen werden muss, zumindest was zukünftige Ereignisse angeht. Man könnte sich was Technik oder auch soziale Entwicklungen angeht voll austoben. Wir haben zwar dank der Relativity erfahren das es sowas im 29. Jahrhundert geben wird und dank Archer wissen wir das es im 26. Jahrhundert eine Enterprise-J gibt. Diese Eckpunkte sind jedoch leicht einzuhalten da sie sich wohl kaum verändern werden selbst wenn man in der Picard Serie mit Sporenantriebe, Supanova Ladegeräte, Zeitsteine oder noch schlimmeren umsich werfen würde. :lol


Ich denke, wenn die Picard Serie erscheint, ist der Aufschrei sowieso groß. Das ist kein Star Trek! Kein Raumschiff, kein CAPTAIN Picard und und und.

Ich bin bei Discovery neutral an die Sache gegangen und letztendlich gefällt mir die Serie. Könnte besser sein, ja sicher, aber hat dennoch Spaß gemacht. Wenn ich mich, wie es leider die meisten mache, mit Papier und Bleistift dran setzten werde um zu notieren was Star Trek ist und was nicht, dann brauch ich garnicht erst schauen. So geh ich auch an Picard dran.

Bisher macht Picard auf mich ein gemischten eindruck, da es keine typische Star Trek Serie wird.
8
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by drrobbi am 21.04.19, 14:13 »
Ich hab auch gelesen das einer oder sogar mehrere Leute die auch an Discovery beteidigt waren/sind, auch in Picards Serie mit von der Patrie sein sollen.
Ich hoffe nur in unwichtigen Bereichen, denn Discovery ist ja was die Story angeht nicht der Bringer gewesen.

Den einzigen Lichtblick den ich hinsichtlich dieses Problem habe, falls doch ein wenig "Discovery" auf die Serie abfärbt ist, das die Picard Serie nach Nemesis spielt, sodas dort kaum Rücksicht auf den Canon genommen werden muss, zumindest was zukünftige Ereignisse angeht. Man könnte sich was Technik oder auch soziale Entwicklungen angeht voll austoben. Wir haben zwar dank der Relativity erfahren das es sowas im 29. Jahrhundert geben wird und dank Archer wissen wir das es im 26. Jahrhundert eine Enterprise-J gibt. Diese Eckpunkte sind jedoch leicht einzuhalten da sie sich wohl kaum verändern werden selbst wenn man in der Picard Serie mit Sporenantriebe, Supanova Ladegeräte, Zeitsteine oder noch schlimmeren umsich werfen würde. :lol
9
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by sven1310 am 21.04.19, 11:49 »
Ich habe zwei der Darsteller wiedererkannt. Wenn ich auch bei dem Herren durch den Bart einen Moment gebraucht habe. Er hat bei Penny Dreadful mitgespielt, als Dr. Frankenstein. Lustigerweise mit einem Gast Schauspieler den man aus einer anderen Serie kennt:
https://www.youtube.com/watch?v=J2eLlVQiNSo

 Die erste Dame spielte bei Newsroom mit, daher kannte ich sie auch. Beides Schauspieler mit denen man arbeiten kann und die ich gerne vor der Kamera gesehen habe. Schonmal keine schlechte Besetzung.

Allerdings bin ich immer noch, milde ausgedrückt, mehr als skeptisch was die Captain Picard Serie betrifft. Wenn dieselben Leute dahinter stecken die auch Discovery verbrochen haben, habe ich offen gesagt kein Interesse.
10
Serien & Filme / Antw:Neue Serie mit Jean-Luc Picard
« Letzter Beitrag by Max am 21.04.19, 10:46 »
Alles in allem muss das ja auch nicht schlecht sein; bei Star Trek hat ja eigentlich Tradition, dass der Cast aus vorab nicht unbedingt bekannten Schauspielern besteht.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

TinyPortal © 2005-2019